Filter
  • Wochenpläne SII 16/17

    Wochenpläne für die Sek. II sind online

    Für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II stehen die Wochenpläne nun auch online zur Verfügung. Sie sind hier abrufbar:

    {phocadownload view=file|id=296|text=Wochenpläne 2016/17|target=b}

  • Herzlichen Glückwunsch, Referendare!

    Herzlichen Glückwunsch, Referendare!

    Nadja Belova und Matthias Kramer bestehen 2. Staatsexamen

    Referendare2015

    Vor ca. eineinhalb Jahren meldeten wir an dieser Stelle, dass Nadja Belova und Matthias Kramer ihr Referendariat am Jade-Gymnasium begonnen hatten. Nun haben sie ihr Ziel, den zweiten Ausbildungsabschnitt in der Lehrerausbildung erfolgreich zu bestehen, erreicht. Beide verlassen das Jade-Gymnasium als fertig examinierte Gymnasiallehrer.

    Das Jade-Gymnasium wünscht den beiden für ihre berufliche und private Zukunft alles Gute.

  • Wilhelm Ebeling geht in Ruhestand

    Wilhelm Ebeling geht in Ruhestand

    35 Jahre Tätigkeit am Jade-Gymnasium gehen zuende

    Wilhelm Ebeling in Ruhestand verabschiedet

    Nach 35 Jahren am Jade-Gymnasium endet das Berufsleben für Wilhelm Ebeling, Lehrer für die Fächer Mathematik und Chemie, aber auch großer Förderer des Faches Musik.

    Mit einer großen Feier am Dienstag Abend ist Herr Ebeling vom Schulvereinsvorstand, von der Schulleitung, vom Kollegiium und seinen Fachschaften im Beisein vieler ehemaliger Kolleginnen und Kollegen, Familienangehörigen und Freunden und Bekannten in den Ruhestand verabschiedet worden.

    In diversen Ansprachen wurde noch einmal sein Werdegang am Jade-Gymnasium nachgezeichnet und sein besonderes Engagement für die Musik am Jade-Gymnasium hervorgehoben.

    Insbesondere durch seine Tätigkeit als Koordinator, die u.a. mit der Erstellung des Vertretungsplanes gekoppelt war, hat Herr Ebeling das Jade-Gymnasium in seiner positiven Entwicklung in den letzten Jahrzehnten mit geprägt.

    Das Jade-Gymnasium wünscht Herrn Ebeling für seinen verdienten Ruhestand alles Gute und hofft, dass er der Schule - und vor allem den musikalischen Gruppen - persönlich sehr verbunden bleibt.

  • Ebeling sagt tschüss!

    Wilhelm Ebeling verabschiedet sich in den Ruhestand

  • Schulgartenjahr 2015/16

    Schulgartenjahr 2015/2016

    Der Schulgarten und die Schulgarten-AG verabschieden sich in die Sommerferien

     41schulgarten

  • DAK-Wettbewerb: Vivien ausgezeichnet

    Vivien ausgezeichnet

    {besps}Meldungen/2016/dak{/besps}

    Vivien Grotlüschen aus dem 12. Jahrgang hat sich beim DAK-Wettbewerb „bunt statt blau“ beteiligt und hat unter 7.000 Einsendungen mit ihrem Plakat den 5. Platz belegt. Herzlichen Glückwunsch!

    Junge Künstler wurden von der DAK aufgefordert, ein Plakat gegen Alkoholmissbrauch zu gestalten. Vivien, die sich im Kunstprüfungskurs auf das Abitur vorbereitet hat, fand daneben noch die Zeit, sich dem Wettbewerb zu stellen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, nicht nur ihr Kunstlehrer, Herr Schreiber, sondern auch die Jury war beeindruckt.

    Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, die Band „Luxuslärm“ und der Chef der DAK-Gesundheit, Herbert Rebscher, wählten die besten Plakate gegen das „Komasaufen“ aus. „Die Siegerplakate der jungen Künstler zeigen sehr plakativ Auswege und Alternativen zum Thema Alkoholmissbrauch auf“, sagt Herbert Rebscher von der DAK-Gesundheit. „Auch im siebten Wettbewerbsjahr entstehen neue Ideen, mit denen Schüler Risiken beim Rauschtrinken aufzeigen.“ Für die Jury sei es beeindruckend, wie die Teilnehmer unter dem Motto „bunt statt blau“ im wahrsten Sinne des Wortes Farbe gegen das „Komasaufen“ bekennen würden.

    Schulleiter Christian Müller freut sich über die teilnehmenden Schüler des Jade-Gymnasiums: „Das Thema ist nach wie vor brisant. Jeder Jugendliche mit Alkoholvergiftung ist einer zu viel. Wenn sich Jugendliche intensiv und kreativ mit dem Thema beschäftigen, hat dies meist positive Folgen. Viele Teilnehmer gehen vernünftiger mit Bier, Schnaps oder Wein um und haben so auch eine wichtige Vorbildfunktion für andere Jungen und Mädchen“.

    Die Fotos zeigen neben Vivien Grotlüschen den Schulleiter des Jade-Gymnasiums, Christian Müller, sowie den Leiter des Servicezentrums Wilhelmshaven der DAK, Rolf Budelmann.
  • 67 Abiturienten entlassen

    67 Abiturienten entlassen

    Feierliche Verabschiedung und große Party im Beach-Club Nethen

    Abiturentlassung 2016

    Feierliche Verabschiedung der Abiturienten am Jade-Gymnasium: Die Moderation übernahmen Julia Egenhoff und Johannes Wetzel, die gekonnt und locker durchs Programm führten. Mit lustigen Filmen ging es auf Zeitreise – genauer gesagt acht Jahre durchs Gymnasium. Man komme dabei auf 1500 Schultage und 11  000 Schulstunden. „Man sei geführt worden. Jetzt müsse man selbst aktiv werden“, bilanzierten die Moderatoren.

    Schulleiter Christian Müller schnitt in seiner Rede den neuen Lebensabschnitt an. Er ging auf die Verantwortung ein, die jetzt auf jeden Einzelnen zukommt. „Das Abitur ist ein ein Einschnitt. Für manche bedeutet es die große Freiheit. Für andere noch stärkere Gebundenheit als bisher. Für manche ist es der Schritt in die Eigenständigkeit, aber auch die räumliche Trennung von der Familie.“

    67 Absolventen, 39 junge Frauen und 28 junge Männer bilden den Abi-Jahrgang 2016. Wladik Gerken und Fynn Christopher-Petzold haben die Bestnote mit dem Schnitt 1,3 erreicht. Julia Eigenhoff und Alexandra Rehbock erreichten die Note 1,4. 15 Schülerinnen und Schüler haben eine Eins (22 Prozent) vor dem Komma. 33 Absolventen (46 Prozent) haben eine Zwei vor dem Komma.

    Die Tutoren und Schulleiter Christian Müller sowie Stellvertreter Heiko Osterthun überreichten die Zeugnisse. Dazu gab es noch eine Rose.

    In Bezug auf das Motto „Habiwood“ hieß es dann: „Ihr habt uns ,oscarreif’ gemacht. Die Feier wurde von der Big-Band vom Gymnasium musikalisch umrahmt. Die Abi-Party wurde am Abend im Beach-Club Nethen gefeiert.

    Die Absolventen:

    • Berg, Amy Anne, Varel
    • Bock, Amelie, Bockhorn
    • Bredehorn, Fynn, Jaderberg
    • Bröckmann, Rica, Jaderberg
    • Brunken, Fynn Julius, Varel
    • Buchweitz, Saskia Mariella, Rastede
    • Büsing, Lüder, Ovelgönne
    • Dörgeloh Lisa, Ovelgönne-Moorseite
    • Drewes, Jule Victoria, Altjührden
    • Duken, Maren, Hahn-Lehmden
    • Eckbauer, Nele Friederike, Friedrichsfehn
    • Egenhoff, Julia, Varel
    • Eilers, Rebecca, Bockhorn-Steinhausen
    • Etzbach, Justin, Varel-Moorhausen
    • Gerken, Wladik, Bad Zwischenahn-Ekern
    • Gomille, Tobias, Obenstrohe
    • Grotlüschen, Vivien, Jaderberg
    • Hanke, Kaja, Jade
    • Hausmann, Rieka, Varel
    • Henkel, Carina, Varel-Seghorn
    • Heuermann, Tjark, Jaderberg
    • Hilbers, Jan-Hendrik, Zetel
    • Holstein, Nadja, Varel
    • Hoppe, Jana-Malou, Bad Zwischenahn
    • Husmann, Michelle, Jaderberg
    • Hybrant, Niclas, Wahnbek
    • Khalil, Zara, Neustadtgödens
    • Kloss, Noémi Katharina, Varel
    • Knutzen-Lohmann, Marieke, Elsfleth
    • Kraudelt Brian Alexander, Jaderberg
    • Kruse, Jacqueline, Winkelsheide
    • Langerenken, Florien, Norderschwei
    • Langner, Melina, Rallenbüschen
    • Lejeune, Robin, Bad Zwischenahn
    • Luks, Sebastian, Hammelwarden
    • Masuhr, Yannick, Jaderberg
    • May, Lea, Jade
    • Meemken, Veronika, Zetel-Bohlenberge
    • Mehrens, Kerry, Obenstrohe
    • Meyer, Alexandra, Jaderaußendeich
    • Mittelstädt, Susan, Jaderberg
    • Müller, Christoph, Loy
    • Nesper, Simone, Jaderberg
    • Oltmanns, Ann Carlotta, Jaderberg
    • Ostendorf, Thade, Schweiburg
    • Peters, Tjorven Lotte, Obenstrohe
    • Petzold, Fynn Christopher, Rastede
    • Reese, Sebastian, Oldenburg
    • Rehbock, Alexandra, Westerstede
    • Reil, Jahle, Kirchhammelwarden
    • Rußler, Robyn Sue, Elsfleth-Lienen
    • Schaaf, Lukas, Büppel
    • Schmidt, Thore, Bockhorn
    • Schröder Sveon, Büppel
    • Schröder, Finn, Dringenburg
    • Sommer, Marvin, Jaderberg
    • Thiel, Theresa, Wiefelstede
    • Thormählen, Jan, Großenmeer
    • Timann, Sascha, Jaderberg
    • Völkl, Jonas, Jaderberg
    • von Harling, Johann, Leuchtenburg
    • von Lemm, Benita, Südbollenhagen
    • Wendt, Marten, Varel
    • Wessels, Gebke Henrike, Achtermeer
    • Wetzel, Johannes, Bad Zwischenahn
    • Wollgam, Isabell, Diekmannshausen
    • Zondag Ariena, Nordbollenhagen.
  • 5. Klassen in Kalkriese

    Ausflug der 5. Klassen zum Varusschlacht - Museum in Kalkriese

    von: Mette Höpfner, 5a

    {besps}Meldungen/2016/kalkriese{/besps}

    Am 15.06.16 fuhren die Klassen 5a, 5b und 5c mit ihren Geschichtslehrern zum Varusschlacht - Museum nach Kalkriese.
    Die Fahrt mit dem Bus dauerte ca. 1 ½ Stunden. Um 9:40 marschierten alle drei Klassen vom Busparkplatz zum Museum. Dort kamen wir zu einem Spielplatz, wo wir uns erstmal austoben durften.

    Weiter geht’s: Alle legten ihre Rucksäcke in kleine Boxen. Jetzt trennten wir die Klassen und jede bekam eine Führerin. Diese erzählte zuerst etwas über die Schlacht, die hier (9 n. Chr.) stattfand. Auch noch über die Römer, die Germanen und viel mehr. Jede Klasse lief auf‘s Gelände hinaus, wo die Germanen die Römer bekämpften. Wir stellten den Krieg nach, doch bei uns war jeder Schrei ein Lanzenstoß.

    Nach dem Geländebesuch gingen wir ins Museum hinein. Da gab es viele Vitrinen mit alten Knochen und anderen Funden. Außerdem war dort auch noch ein 3D Gang, wo man auf der einen Seite die Römer und auf der anderen die lauernden Germanen sah.

    Nun war eine Dreiviertelstunde Pause. In der konnten wir noch mal ins Museum oder in den Souvenirladen. Als Nächstes kamen wir in einen Raum, in dem wir uns darüber unterhielten, wo die Germanen und Römer früher wohnten und was sie angezogen haben. Ein paar von uns durften das auch mal anprobieren.

    Leider war der Ausflug dann vorbei und es ging mit dem Bus zurück in die Schule.
    Schade dass der Besuch schon vorbei ist.

  • Sommerfest der Mediothekshelfer

    Sommerfest der Mediothekshelfer

    Sommerfest der Mediothek

    Mit einem kleinen Sommerfest bedankt sich die Mediothek des Jade-Gymnasiums für die ehrenamtliche Tätigkeit der zahlreichen Mediothekshelferinnen und -helfer, die tagein, tagaus mit dazu beitragen, dass eine sehr große Zahl von Schülerinnen und Schülern die Mediothek nutzen kann.

    Die Mediothekshelfer beraten bei der Mediensuche, helfen bei der Ausleihe und Rückgabe von Medien, sortieren zurückgegebene Medien wieder ein und tragen zur Ordnung in der Mediothek entscheidend bei.

    Dafür bedanken sich die Mediothek und das Jade-Gymnasium bei den freiwilligen Helfern und wünscht ihnen schöne und erholsame Sommerferien.

  • Elternbrief Nr. 6 ist online

    Elternbrief Nr. 6 ist online

    Die 6. Ausgabe des Elternbriefes wird über die Schülerinnen und Schüler an die Elternhäuser verteilt und ist parallel dazu auch online verfügbar unter "Elternbriefe".

    Über Anregungen zum Elternbrief freut sich der Elternrat des Jade-Gymnasiums unter elternrat@jade-gymnasium.de.

  • Lesung Maja von Vogel

    Autorenlesung mit Maja von Vogel

    Kinder- und Jugendbuchautorin fesselt mit ihrer Lesung ihre jugendlichen Zuhörer

    {besps}Meldungen/2016/lesung{/besps}

    Auf Einladung der Mediothek des Jade-Gymnasiums hielt am Freitag, 10. Juni die bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin Maja von Vogel eine packende Lesung. Neben dem Vortrag aus ihren eigenen Werken berichtete sie sehr authentisch von ihrer Tätigkeit als Autorin und fesselte mit Beidem ihre Zuhörer aus den Klassenstufen 5 und 6.

    Maja von Vogel ist seit 2006 eine der Hauptautorinnen der bekannten Jugendbuchreiche "Die drei !!!", der "weiblichen" Variante von "Die drei ???". Sie schreibt zudem Kinderbücher, Jugendromane und übersetzt aus dem Englischen und aus dem Französischen.

    Bereitwillig gab die Autorin zum Abschluss den Zuhörerinnen und Zuhörern Autogramme.

  • 10b skypt mit Burjatien

    Langer Weg – kurzer Draht! Die 10b skypt mit Burjatien

    Kartenausschnitt Jaderberg - Ulan Ude

    7.874km, 94 Stunden mit dem Auto – so lange würde die Reise nach Ulan-Ude in der Nähe des Baikalsees in Russland dauern. Auch wenn Ulan-Ude und Jaderberg sehr viele Kilometer trennen, gibt es Wege, diese räumliche Distanz auch im Rahmen des Erdkunde-Unterrichts zumindest für eine halbe Stunde etwas zu reduzieren. Die Schülerinnen und Schüler der 10b hatten sich im Vorfeld Fragen überlegt, die sie einer Gruppe von Studierenden, die an der Staatlichen Universität von Burjatien Deutsch als Fremdsprache studieren, am Montag per Skype stellten.

    Lukas machte den Anfang und begrüßte die Gruppe, die zunächst auch per Video sichtbar war. Leider war die Verbindung relativ schlecht, sodass später ohne Video weiter gesprochen wurde. Lukas, Malina, Mattis und Christoph stellten Fragen zur Freizeit, zur Schulausbildung, zu Bräuchen in Russland/Burjatien und auch zu etwas „unbequemeren“ Themen wie Umweltschutz. Auch die russischen Studierenden stellten Fragen an die 10b. Die Kommunikation litt zwar leider unter der schlechten Verbindung, doch es war schon spannend, plötzlich mitten in einer russischen Seminarstunde zu sein. Auch für die russischen Studierenden, die nun per Mail noch weitere Fragen beantworten, sei es eine tolle Erfahrung gewesen, so die Dozentin, Frau Dr. Jaroslava Taraskina von der Staatlichen Universität in Ulan-Ude, die den Kontakt ermöglicht hat. Vielen Dank dafür!

  • Sommerkonzert 2016

    Impressionen zum Sommerkonzert 2016

    {gallery}stories/Meldungen/2016/sommerkonzert{/gallery}

  • Besuch in Esterwegen

    10b und 10c besuchen Gedenkstätte Esterwegen

    {besps}Meldungen/2016/esterwegen{/besps}

    Am Mittwoch, d. 24. Mai , besuchten die Klassen 10b und 10c im Rahmen des Geschichtsunterrichts das Lager Esterwegen.

    Am Ort der heutigen Gedenkstätte wurde ab Frühjahr 1933 ein Lager für politische Häftlinge errichtet, ab 1937 diente es als Strafgefangenenlager.

    Nach einem einstündigen Informationsvortrag erkundeten die Schüler in Kleingruppen die Ausstellung und verschafften sich anschließend einen Eindruck vom Außengelände, das die Lagertopographie mittels „Baumpaketen“ und Stahlelementen formal kenntlich macht.

  • Abitreffen Jahrgang 76

    Abiturjahrgang 1976 trifft sich am Jade-Gymnasium

    Wiedersehen nach 40 Jahren

    {besps}Meldungen/2016/abi76{/besps}

    Der Abiturjahrgang des Jade-Gymnasiums aus dem Jahr 1976 hat sich am Samstag, 28. Mai nach 40 Jahren an seiner alten Schule getroffen, um Erinnerungen aufleben zu lassen und auszutauschen.

    Begonnen wurde das Treffen mit der Begrüßung durch den Schulleiter Crhistian Müller und einer Führung durch das ganze - heute völlig anders aussehende - Gebäude. Explizit wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer das ihnen in bester Erinnerung gebliebene alte Skelett aus der Biosammlung.

    Von den damals 15 Abiturientinnen und Abiturienten waren zu dem Treffen 13 erschienen. Ein Ehemaliger ist leider schon verstorben, ein anderer was als Pfarrer im Einsatz.

    Bei dem Treffen dabei war auch der ehemalige Lehrer am Jade-Gymnasium Helmut Bellmann, der seinerzeit die Fächer Kunst und Französisch unterrichtete.

    Nach der Schulbesichtigung ging es zum gemütlichen Teil in ein Café, um weiter in alten Erinnerungen zu schwelgen. Organisiert wurde das Treffen von Ulf Rosenfeld.

  • Mützen für Helfer

    Mützen für die Mediothekshelfer

    MediothekshelfermützeMit auffallenden roten Mützen mit der Aufschrift "Mediothekshelfer" sind ab sofort die als Mediothekshelfer eingesetzten Schülerinnen und Schüler ausgestattet. Mit den Mützen sind sie als Ansprechpartner in der Mediothek leicht erkennbar.

     

    Muetzen02

  • Sommerkonzert 2016

    Sommerkonzert 2016

    Am MittSomerkonzert 2016woch, 08. Juni 2016 findet das diesjährige Sommerkonzert am Jade-Gymnasium statt.

    Ab 18.30 Uhr spielen und singen die verschiedenen Musikgruppen der Schule.

    Eingeladen sind - wie immer - alle Interessierten. Der Eintritt ist frei.

  • Schulbuchlisten 16/17 online

    Schulbuchlisten online

    Aktuelle Listen für 2016/2017

    Ab sofort sind die Schulbuchlisten für das nächste Schuljahr (2016/17) online. Im PDF-Format stehen die Listen zum Download und zum Ausdrucken bereit.

    Die Listen finden Sie hier.

  • Känguru Wettbewerb 2016

    Känguru Mathematikwettbewerb 2016Känguru Mathematikwettbewerb

    Siegerehrung am Jade-Gymnasium

    Der Känguru-Wettbewerb fand am 17. März 2016 statt. Etwa 845.000 Schülerinnen und Schüler aus knapp 10.400 Schulen haben bundesweit teilgenommen. 147 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellte allein das Jade-Gymnasium, das kürzlich die Schulbesten ehren konnte:

    Name Vorname Klasse Punkte Preis
    Müller Céline Leandra 7a 102,5 3. Preis
    Agostini David 9b 94,75 3. Preis
    Gliemann Benjamin 9b 95,5 3. Preis
    Meyerjürgens Tabea Jg. 11 89,5 3. Preis
    Neelsen Joris 9b 98,5 2. Preis
    Küpperbusch Jan 9d 104,75 2. Preis

      {besps}Meldungen/2016/kanguru{/besps}

    Die Schulsieger erhielten Sachpreise, die vom Schulleiter Christian Müller und dem Fachobmann Mathematik, Carsten Poppen, überreicht wurden. "Herzlichen Glückwunsch!" allen Gewinnern.

  • Siegerehrung Känguru

    Siegerehrung Känguru der Mathematik 2016

     

     

     

  • DRK bedankt sich für Unterstützung

    DRK bedankt sich für Unterstützung

    Blutspendeaktion erstmals am Jade-Gymnassium - Ca. 80 Blutspenden geleistet

    Zum ersten Mal fand in Räumen des Jade-Gymnasiums eine Blutspendeaktion des DRK Jade statt. Unter den etwa 80 Spenderinnen und Spendern, die den Termin nutzten, um die für Notfälle so wichtigen Spenderblutreserven aufzufüllen, waren auch 15 Erstspender.

    Das DRK Jade bedankt sich beim Jade-Gymnasium für die Unterstützung bei der Aktion.

  • Mathematik-Olympiade '16

    Mathematik-Olympiade am Jade-Gymnasium

    MatheolympiadeWie jedes Jahr hat das Jade-Gymnasium auch 2015/16 an der Mathematik-Olympiade teilgenommen. Die erste Runde haben zehn Schülerinnen und Schüler vom Jahrgang 5 bis 12 erfolgreich absolviert und sich so zur zweiten Runde qualifiziert.

    Diese zweite Runde bestand aus einer mehrstündigen Klausur, die im November 2015 geschrieben wurde. Hier wurden einige tolle Leistungen erbracht, die Prädikate „Gut“ und „Sehr gut“ wurden fünf Mal verliehen. Zwei Kandidaten, Theresa Thiel (Jg. 12) und Jan Küpperbusch (Jg. 9), wurden sogar zur Runde der 200 besten Mathe-Olympioniken aus Niedersachsen nach Göttingen eingeladen.

    Trotz wirklich guter Leistungen in dem zweitägigen Mathe-Wettstreit konnte sich das Jade-Gymnasium hier nicht in die Siegerlisten eintragen. Die Konkurrenz war etwas zu stark.

    Für die Zukunft hoffen wir auf einen starken Nachwuchs, denn für Theresa, die in diesem Jahr Abitur machen wird, war es die letzte Teilnahme, nachdem sie alle acht Jahre hintereinander zur Landesrunde eingeladen wurde und dabei sechs Mal Preisträgerin war. Für diese kontinuierliche und großartige Leistung gebührt ihr unser Respekt und Dank.

    Wer Spaß an Mathematik, logischem Denken und kniffligen Spielen hat und sich auch auf die Wettbewerbe der Mathematik-Olympiade oder Känguru vorbereiten möchte, ist natürlich immer eingeladen, in die Mathematiktalentförderungs-AG von Herrn Bock zu kommen.

  • Blutspendetermin am JaGy

    DRK Jade führt Blutspendetermin am Jade-Gymnasium durch

    Foto: Gero Breloer / DRK

    Am Freitag, 22. April 2016 findet von 16 bis 20 Uhr ein Blutspendetermin am Jade-Gymnasium statt.

    Alle gesunden Menschen zwischen 18 und 68 Jahren sind eingeladen, die so wichtigen Blutpräparate zu spenden.

    Im Anschluss an die Blutspende steht ein Imbiss zur Stärkung bereit.

  • Ostereiersuche in Mediothek

    Ostereiersuche in Mediothek

    Angeblich sind noch nicht alle gefunden!

     {besps}Meldungen/2016/ostern{/besps}

    In jedem Jahr zu Ostern lädt die Mediothek die fleißigen Mediothekshelfer zur Ostereiersuche ein. Mit großem Spaß und ebenso großem Eifer werden die sorgfältig versteckten "Schätze" gesucht, meistens gefunden und oft sofort vernascht.

    Für die tolle Aktion gilt der Dank den Mediotheksbetreuerinnen Carina Haferkamp und Talke Büsing.

  • Geographie- Wettbewerb 2016

    Geographie- Wettbewerb der 6. Klassen 2016

    v.l.: Frau Oeltjen, Jana König, Herr Müller, Henrik Fortmann Frau Reinke

    „Wenn die deutschen Nationalspieler zur EM nach Paris fliegen und in Frankfurt starten, dann fliegen sie in welche Richtung?“ - Ein Klacks für Henrik und Jana, die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs Diercke Wissen Junior, der kurz vor den Osterferien am Jade-Gymnasium durchgeführt wurde. Die Klassen 6 a, b, und c schwitzten über vielen Fragen zu Deutschland und Europa und konnten hier zeigen, was sie über die Topographie und Besonderheiten einiger Staaten wissen. Bei vielen Fragen hat sich so manch einer sicher einen Blick in den Atlas gewünscht!

    Ohne diesen schafften es aber dennoch zwei Geographie-Experten auf das Siegertreppchen. In diesem Jahr erreicht Henrik Fortmann aus der Klasse 6a die Höchstpunktzahl und belegt den 1. Platz! Mit nur einem Punkt weniger folgt ihm Jana König aus der Klasse 6b, sie belegt den 2. Platz.

    Herzlichen Glückwunsch an die beiden Gewinner!

  • Elternbefragung 2016

    Elternbefragung 2016

    Fragebögen verteilt. Elternrat bittet um Mitwirkung

    Der Schulelternrat des Jade-Gymnasiums bittet alle Eltern um Mitwirkung bei der aktuellen Befragung der Elternschaft zu Themen rund um das Jade-Gymnasium. 

    Die Fragebögen der diesjährigen Elternbefragung werden in dieser Woche über die Schülerinnen und Schüler an alle Elternhäuser verteilt.

    Die Rückgabe wird erbeten bis zum 14. April 2016. Die Ergebnisse der Elternbefragung werden vom Schulelternrat veröffentlicht.

  • Elternsprechtag: Neuer Termin

    Neuer Termin für Elternsprechtag

    Ausgefallener Elternsprechtag am 4. April nachgeholt

    Der wegen des gestrigen Chemieunfalls am Jade-Gymnasium ausgefallene Elternsprechtag wird am

    Montag, 04. April 2016

    nachgeholt.

    Die ausgegebenen Terminpläne behalten ihre Gültigkeit.

    Der Oberstufenunterricht findet am 4. April auch am Nachmittag statt.

  • Chemieunfall mit Großeinsatz

    Chemieunfall sorgt für Großeinsatz

    Schulleitung reagiert rasch und umsichtig

     {besps}Meldungen/2016/chemie{/besps}

    Rasch und umsichtig hat die Schulleitung des Jade-Gymnasiums auf einen Unfall im Chemievorbereitungsraum reagiert. Wegen einer ausgetretenen Chemikalie wurde der Chemietrakt der Schule sofort hermetisch abgeriegelt und alle Schüler und Lehrer des Jade-Gymnasiums evakuiert.

    Die sofort alarmierten Kräfte von Feuerwehr, THW, Rettungsdiensten und der Polizei waren mit ca. 16 Fahrzeugen vor Ort, um die Chemikalie fachgerecht zu binden und zu entsorgen. Dies übernahm der aus Brake angerückte Umweltzug der Feuerwehr. Sicherheitshalber war die gesamte Schulstraße abgesperrt.

    Ein am Unfall beteiligter Chemielehrer begab sich vorsichtshalber in ärztliche Untersuchung. Schülerinnen und Schüler wurden durch den Unfall nicht gefährdet. Sie verbrachten bei herrlichstem Sonnenschein einmal eine extrem verlängerte Pause auf dem Schulhof. Dort wurden sie ständig durch die Schulleitung über die laufenden Maßnahmen auf dem Laufenden gehalten.

    Da bei Schulschluss noch nicht absehbar war, wie lange sich der Einsatz der Rettungskräfte in den Nachmittag hinziehen würde, entschied die Schulleitung, die Termine des heutigen Elternsprechtages auf einen anderen Tag zu verlegen. Darüber wird an dieser Stelle noch gesondert informiert werden.

  • Elternsprechtag fällt aus

    Elternsprechtag fällt heute aus 

    Morgen findet der Sprechtag statt

    Wegen eines Chemieunfalls müssen alle heutigen Termine am Elternsprechtag entfallen. Am morgigen Dienstag finden alle geplanten Gesprächstermin statt. 

    Ein Ersatztermin für den entfallenen Tag wird kurzfristig bekannt gegeben.

  • Raumplan Elternsprechtag

    Elternsprechtag Frühjahr 2016

    Raumplan ist fertig

    Der Elternsprechtag am Jade-Gymnasium steht vor der Tür: am Montag, 14. März und am Dienstag, 15. März sind die Termine vergeben. Alle Eltern, die sich für den Elternsprechtag fristgerecht angemeldet haben, haben mittlerweile ihren Terminplan erhalten.

    Der Raumplan ist nun auch fertig und kann hier eingesehen werden (gedruckte Exemplare liegen zum Elternsprechtag in der Schule aus).

  • Feuerwehrübung am Jade-Gymnasium

    Feuerwehrübung am Jade-Gymnasium

    Leiterübung der Freiwilligen Feuerwehr Jaderberg erfolgreich durchgeführt

     {besps}Meldungen/2016/feuerwehr{/besps}

    Die aktive Feuerwehr Jaderberg wurde am Montag gegen 21 Uhr zu einem Einsatz am Jade-Gymnasium alarmiert. Dabei handelte es sich um eine Übung, bei der der Einsatz der Drehleiter geübt wurde (Leiterübung).

    Im Vordergrund der Übung stand die Bergung von Personen aus größeren Höhen.

    Insgesamt waren etwa 15 Feuerwehrleute bei der Übung im Einsatz.

    Matthias Göhmann, Hausmeister am Jade-Gymnasium und aktives Mitglied der Feuerwehr Jade, hatte die Übung am Jade-Gymnasium vermittelt.

  • Großes Interesse am Infotag

    Großes Interesse am Tag der offenen Tür

     {besps}Meldungen/2016/tdot{/besps}

    Wenn die Schule am Abend noch voller Leben ist, dann muss wohl etwas Besonderes anliegen. So war es auch am diesjährigen Tag der offenen Tür, zu dem das Jade-Gymnasium Eltern und Kinder eingeladen hatte, sich über die Schule in freier Trägerschaft zu informieren.

    Schulleiter Christian Müller stellte in seinem Vortrag die Besonderheiten des Jade-Gymnasiums heraus. Anschließend bestand Gelegenheit, sich die Räumlichkeiten der Schule anzusehen, aber vor allem die Arbeit in den verschiedenen Fachschaften kennenzulernen.

    Mit großer Begeisterung führten hier die Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums gemeinsam mit ihren Fachlehrern vor, was das jeweilige Fach ausmacht. Interessante Experimente, spannende Spiele, Kunst zum Anfassen und Chemie zum Mitnehmen faszinierten genauso wie die Roboter aus der Physik oder die Eiermalmaschine, die entsprechend programmiert tolle Muster auf die Schale zauberten.

    Diese und viele weitere vielfältige Eindrücke nahmen Eltern und Kinder am Ende der Veranstaltung mit nach Haus. Etliche Familien nutzten auch gleich die Gelegenheit zur Anmeldung am Jade-Gymnasium.

    Selbstverständlich sind Anmeldungen auch weiterhin möglich, z.B. online über "Anmeldung" oder aber über das Schulsekretariat.

  • Elternsprechtag Frühjahr 2016

    Elternsprechtag Frühjahr 2016

    Die Halbjahreszeugnisse sind ausgegeben, das ein oder andere ernsthafte Gespräch zwischen Eltern und Kindern dürfte geführt sein - da liegt es nahe, sich anlässlich eines Elternsprechtages nach den Früchten der Bemühungen zu erkundigen.

    Am 14. und 15. März besteht dafür die Gelegenheit am Jade-Gymnasium. In gewohnter Weise werden ab sofort die Gesprächswünsche der Erziehungsberechtigten gesammelt (entsprechende Schreiben sind über die Schülerinnen und Schüler verteilt) damit dann kurz vor dem Elternsprechtag die Terminzettel an die Eltern verteilt werden können.

    Sollten Sie das Anschreiben bzw. das Anmeldeformular verlegt haben, können Sie beide hier herunterladen: Elternsprechtagsformulare

    Die Abgabefrist endet am 22.02.2016

  • Zentraler Nachschreibtermin

    Zentraler Nachschreibtermin

    Termin für die Sekundarstufe I erstmalig eingerichtet

    Für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, die eine Klassenarbeit versäumt haben, besteht die Möglichkeit, die versäumte Arbeit nachzuschreiben. Bislang wurden für derartige Nachschreibarbeiten individuelle Termine mit dem jeweiligen Fachlehrer verabredet. Dies ist auch weiterhin möglich.

    Um die Organisation solcher Nachschreibarbeiten zu vereinfachen, können die Fachlehrer ab sofort auf den zentralen Termin zurückgreifen. Der erste zentrale Nachschreibtermin am Jade-Gymnasium ist der 8. März in der 7. und 8. Stunde.

    Weitere Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

    Für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II gibt es zentrale Nachschreibtermine für Klausuren bereits seit vielen Jahren. Diese Termine werden den Sek II-Schülern vom Oberstufenkoordinator mitgeteilt.

  • Patenschaft für Jüdischen Friedhof

    Patenschaft für Jüdischen Friedhof Varel /Hohenberge

    Patenschaft Jüdischer Friedhof

    Aus der alljährlichen Aufgabe, mit einer 10. Klasse im Herbst das Laub von den Gräbern und dem jüdischen Friedhof in Varel/Hohenberge zu harken, ist seit Februar 2016 eine Patenschaft geworden.

    Der Landesverband der jüdischen Gemeinden von Niedersachsen dankt dem JAGY für diese Form des Erinnerns und übersendet ein Buchgeschenk, das für die Mediothek bestimmt ist.

    Stellvertretend für die Schule nahmen die Schüler der 10c, die in diesem Schuljahr am 1. Dez. zum Arbeitseinsatz in Hohenberge waren, das Buchgeschenk in Empfang.

  • Neues LOGO für die SCHULGARTEN-AG

    Neues LOGO für die SCHULGARTEN-AG

     Logo für Schulgarten

    In der Zeichen-AG von Frau Janssen haben Schülerinnen der SCHULGARTEN-AG das neue LOGO gestaltet.

    Ein herzliches Dankeschön!

    v.l.n.r. Tjale Haferkamp, Damita Otholt, Greta Lange, Frau Janssen, Alisha Barten

  • Vorlesewettbewerb 2016

    Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

    Justin Ehre qewinnt Kreisentscheid

    vorleser 1b

    {besps}/Meldungen/2016/vorleser{/besps}

    Der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen ist in eine neue Runde gegangen. Der Kreisentscheid für die Wesermarsch, wurde am 09.02.16 in unserer Mediothek ausgetragen. Hier haben insgesamt 11 Schülerinnen und Schüler teilgenommen, die gezeigt haben, wie spannungsvoll man Geschichten vorlesen kann.

    Unsere Schule wurde von Nisha aus der 6c vertreten, die neben Dilara Tülek vom Gymnasium Brake auch in die engere Auswahl kam.

    Am besten hat Jury allerdings der Vortrag von Justin Ehre vom Gymnasium Nordenham gefallen, der die Region Wesermarsch beim kommenden Regionalentscheid vertreten wird. Wir gratulieren allen Teilnehmern!

    Die NWZ berichtetet über den Vorlesewettbewerb:

    http://www.nwzonline.de/wesermarsch/bildung/justin-ehre-liest-am-besten_a_6,0,4107534216.html

    http://www.nwzonline.de/wesermarsch/bildung/gute_a_6,0,4107534056.html

  • Seriensieger und junge Talente

    Seriensieger und junge Talente

    18. Schachmeisterschaft am Jade-Gymnasium

    {besps}Meldungen/2016/schach{/besps}

    An zwei Vormittagen grübelten insgesamt 217 Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums über den richtigen Zug nach. Lieber mit der Rochade den König in Sicherheit bringen oder den Gegner durch ein gut geplantes Damenopfer aufs Glatteis führen? Viele Entscheidungen waren zu fällen, um am Ende einen Sieg zu erringen, ob über den Gegner, über die eigenen Nerven oder nur die tickende Schachuhr. Aber auch im fairen Ertragen einer Niederlage wurde so mancher Gewinn erzielt.

    Am Ende tauchten viele bekannte Namen auf der Siegerliste auf: Jan Heine, Ole Völkl und Arvid Hahl waren auch im letzten Jahr genau in dieser Reihenfolge eingelaufen. Bent Burgdorf errang schon seine dritte Goldmedaille, wieder einmal vor einem tapfer kämpfenden Malte Niemeier, mit Steffen Gutsche als Drittem. Arne Riebel aus Klasse 7 konnte dagegen zum ersten Mal den Sieg erkämpfen, vor Jannes Bellmann und dem Ersten von 2014, Yorick Krüger. In den Klassen 5 und 6 finden sich mit dem Gewinner der Goldmedaille Jonas Beck, Mattis Meißner und Tjade Scheliga ganz neue Talente auf der Bestenliste.

    Was für eine Herausforderung es sein kann, 160 wuselige Mittelstufenschüler einen Vormittag lang in die richtigen Bahnen zu lenken, erfuhren die Betreuer aus der Sek II beim Turnier der Jüngeren. Sie bewältigten die Aufgabe mit Bravur. Selten hat es so wenige Streitfälle, Krisenfälle oder Ausfälle gegeben wie in diesem Jahr. Dafür sei allen Helfern herzlich gedankt.

  • Protokoll 2015

    Protokoll der Mitgliederversammlung 2015 ist online

    Mitglieder erhalten Passwort per Post

    Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung des Schulvereins Jade-Gymnasium e.V. vom 26. Novembver 2015 ist nun online verfügbar. Unter "Schulträger" - "Mitgliederversammlung" ist es über das Menü aufrufbar.

    Das Dokument im PDF-Format ist per Passwort geschützt. Das Passwort geht den Mitgliedern per Post zu.

  • Info-Nachmittag Sek. II

    Info-Nachmittag: Schulfächer in der Oberstufe – Was erwartet mich?

    Mittwoch 10. Februar 2016, ab 16 Uhr

    Am Mittwoch, den 10.02.2016 findet der „Info-Nachmittag: Schulfächer in der Oberstufe – Was erwartet mich?“ von 16 bis 18 Uhr statt.

    Fächer, die als Prüfungsfach in der Oberstufe wählbar sind, werden von Kollegen aus der Fachschaft in einem jeweils eigenen Raum (A-Trakt, C-Trakt) vorgestellt.

    Die Informationsveranstaltung soll Informationen über die Anforderungen in der Oberstufe am Jade-Gymnasium geben und Wahlunsicherheiten nehmen.

    Schüler der Jahrgangsstufe 11 und 12 werden anwesend sein, um Fragen aus Schülersicht zu beantworten.

    Der Oberstufenkoordinator wird ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen.

    Hinweis für die Schüler: Um diesen Info-Nachmittag möglichst effektiv nutzen zu können, solltet ihr euch im Vorfeld Gedanken machen, über welche Fächer ihr euch informieren wollt und ob es offene Fragen gibt, die ihr mit den anwesenden Lehrern bzw. Kursschülern klären wollt.

  • Unterrichtsausfall 8.1.16

    Unterrichtsausfall am 8. Januar 2016

    Witterungsbedingt fällt der Unterricht nun auch am Freitag, 8.16 aus.  Dies teilte der Landkreis Wesermarsch mit.

    Einen Überblick über die Unterrichtsausfälle in Niedersachsen finden Sie auf dieser Website unter dem Menüpunkt "Service" - "Unterrichtsausfall".

  • Unterrichtsausfall 7.1.16

    Unterrichtsausfall am 7. Januar 2016

    Witterungsbedingt fällt der Unterricht am - eigentlich - 1. Schultag nach den Weihnachtsferien aus. Dies teilte der Landkreis Wesermarsch mit.

    Einen Überblick über die Unterrichtsausfälle in Niedersachsen finden Sie auf dieser Website unter dem Menüpunkt "Service" - "Unterrichtsausfall".

  • Frohe Weihnachten!

    Frohe Weihnachten und ein glückliches Jahr 2016

    Jade-Gymnasium verabschiedet sich mit festlichem Weihnachtskonzert in die Weihnachtsferien

     {besps}Meldungen/2015/weihnachtskonzert{/besps}

  • Elternbrief 5 erschienen

    elternbrief5 2015Elternbrief 5 - Dezember 2015 ist da

    Schulleiter Müller stellt sich vor

    Noch rechtzeitig vor den Weihnachtsferien ist der neue Elternbrief fertiggestellt worden. In neuem Layout erschienen, ist er an alle Elternhäuser verteilt worden und nun auch hier im Internet zu erhalten.

    Im Menübereich "Personen"-"Eltern"-Elternbriefe" finden Sie die neue Ausgabe zum Download.

  • Neue Sitzmöbel in Mediothek

    Neue Sitzmöbel in der Mediothek

    Familie Burmeister spendet pfiffige Papp-Hocker

     {besps}Meldungen/2015/papphocker{/besps}

    Eine tolle Idee sind die Papp-Hocker, die Familie Burmeister nun der Mediothek gespendet hat. Leicht, schnell zusammengesteckt und äußerst stabil bieten sie weitere Sitzmöglichkeiten für die schmökernden Schülerinnen und Schüler, die die neuen Sitzmöbel sofort in Beschlag genommen haben.

    Vielen Dank für die Spende!

  • Ehemaligentreffen am 23.12.15

    4. Ehemaligentreffen am 23.12.2015

    Am Mittwoc,, den 23.12.2015 beginnt um 17 Uhr das Ehemaligentreffen am Jade-Gymnasium.

    Nähere Informationen gibt es hier.

  • Sportabzeichen 2015

    Sportabzeichen 2015- nur Gewinner!

     

    Sportabzeichen

    39 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9,  10 und 12 haben erfolgreich das Sportabzeichen bestanden. Herr Bramstedt,  Sportabzeichenfachobmann des TUS Jaderberg,  und Herr Osterthun überreichten die Sportabzeichen.

    Die Schülerinnen und Schüler absolvierten verschiedene sportliche Leistungen: Ausdauer (800m),  Schnelligkeit (100m),  Kraft (Wurfball oder Standweitsprung) und Koordination (Weitsprung,  Schleuderball oder Hochsprung).

    7 Schüler zeigten besondere Leistungen und erhielten das Sportabzeichen in Gold,  Silber erreichten weitere 8 Schüler.

    Herzlichen Glückwunsch zu den guten Leistungen - und vielleicht eine Wiederholung im nächsten Jahr!

  • Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

    Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

    Vorlesewettbewerb Klasse 6

    Am Dienstag, 08.12.2015, fand in der Mediothek unserer Schule der Vorlesewettbewerb für die sechsten Klassen statt.

    Schon im Vorlauf wurden die Klassensieger ermittelt (6a: Tom Spiekermann / 6b: Jan Theilen / 6c: Nisha Kusche), die hier zum schulinternen Wettbewerb antraten. Es wurden zunächst vorbereitete Texte gelesen: Tom und Jan hatten zwei Bücher des Autors Andreas Steinhöfel mitgebracht, Nisha hatte sich für einen Text von Lemony Snicket entschieden.

    Die Jury bestand aus dem Schulleiter Herrn Müller, den Lehrern Frau Bode, Frau Wolff und Herr Stahl, sowie der Bibliothekarin Frau Haferkamp. Nach einer ersten Runde konnte die Jury den Sieger noch nicht eindeutig festlegen, sodass in einer zweiten Runde aus einem den Schülern unbekannten Text von Erich Kästner gelesen wurde.

    Es wurden zwei zweite Plätze an Tom und Jan verteilt; die Siegerin des Vorlesewettbewerbs war jedoch Nisha, die das Jade-Gymnasium auch beim Kreisentscheid vertreten wird, der im kommenden Jahr am Jade-Gymnasium ausgerichtet wird. Wir gratulieren allen Vorlesern!

  • Dunkles Kapitel der Geschichte

    Dunkles Kapitel deutscher Geschichte

    10c pflegt jüdischen Friedhof in Varel Hohenberge

    „ Das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte gerät nicht in Vergessenheit“, so kommentierte Jaron Krüger am Dienstagnachmittag, dem 1. Dezember, den Arbeitseinsatz der Klasse 10c auf dem jüdischen Friedhof in Varel-Hohenberge.

    Klasse 10c arbeitet auf dem jüdischen Friedhof in Varel Hohenberge

    Die etwa 120 Gräber aus der Zeit zwischen dem letzten Viertel des 18. Jh. und 1942 befinden sich – wie für jüdische Friedhöfe üblich – auf einem Hügel. Der Friedhof ist ein Ort der Erinnerung an die jüdische Gemeinde in Varel, die in der 2. Hälfte des 19. Jh. ca. 90 Personen zählte; er ist aber auch ein Ort der Erinnerung an das Ende dieser Gemeinde während des Nationalsozialismus: Die letzten 23 Juden wurden am 23. Juli 1942 nach Theresienstadt und Auschwitz verschleppt.

    Die Fachschaft Geschichte übernimmt seit dem Ausscheiden des ehemaligen Kollegen Bernd Leder, der sich viele Jahre lang mit seinen Oberstufenkursen um die Pflege des jüdischen Friedhofs in Hohenberge gekümmert hat, alljährlich die Aufgabe, mit einer 10. Klasse das Laub von den Gräbern und dem Friedhof zu harken.

    Klasse 10c auf dem jüdischen Friedhof in Varel Hohenberge

    Mit tatkräftiger Unterstützung von Olaf Stahl (FS Deutsch), der die schuleigenen Gartengeräte nach Hohenberge brachte und für die Fotos zuständig war, und Bernd Leder, der die Schüler in ihre Aufgaben einwies, begann der Arbeitseinsatz um 12.00. Bei Sonnenschein, vor allem aber ohne den vorhergesagten Regen waren die 19 Schüler gut dabei, sodass sie sich die Pause mit Kaffee , Tee, Kakao und Keksen wohlverdient hatten. Pünktlich um 13.15 kam unsere ehemalige Schülerin Svea Möller, um alle zu versorgen.

    Da die Schüler gut zupackten, sah der Friedhof schon um 14.30 wieder sehr gepflegt aus, und so blieb Zeit, sich die Gräber anzusehen und den auf den Inschriften erzählten Geschichten nachzugehen sowie etwas über jüdische Traditionen zu erfahren.

    Es ist sehr wichtig, dass der jüdische Friedhof gepflegt und auf diese Weise wertgeschätzt wird, ist er doch ein letztes sichtbares Zeichen einer Jahrhunderte langen Kultur und gemahnt an das Schicksal der Juden während des Nationalsozialismus.

    C. Kalläne-Wolter

  • Brigitte Gerdes verabschiedet

    Brigitte Gerdes aus Vorstand verabschiedet

    Mitgliederversammlung am 26.11.2015

     Mitgliederversammlung 2015

    Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Schulvereins Jade-Gymnasium e.V. am 26. November 2015 fanden - neben den üblichen Ragularien - auch die alle 4 Jahre erfolgenden Vorstandswahlen statt.

    Im Zuge dieser Vorstandswahlen gab Frau Brigitte Gerdes ihren Rücktritt aus dem Vorstand bekannt. Peer Niemeier, der 1. Vorsitzende des Schulvereins Jade-Gymnasium e.V., dankte Frau Gerdes für ihre engagierte Vorstandsarbeit.

    Brigitte Gerdes und Peer Niemeier

    Als neue Beisitzende im Vorstand wurde Frau Cornelia Kowal von der Mitgliederversammlung gewählt.

    Nähere Informationen zum Schulvereinsvorstand gibt es hier.

  • Weihnachtskonzert 2015

    Weihnachtskonzert 2015

    Jade-Gymnasium lädt zu besinnlichem Konzert ein am 21. Dezember 2015

    Ankuendigung Wkonzert 2015b

  • Vorlesen - Grund- schüler am JaGy

    Spaß am Lesen

    Gymnasiasten laden Grundschüler ein

    Tag des Vorlesens am Jade-Gymnasium

    Am bundesweiten Vorlesetag, der seit zwölf Jahren jeweils am dritten Freitag im November stattfindet, kann jeder, der Spaß am Vorlesen hat, anderen vorlesen. Auch in diesem Jahr hat das Jade-Gymnasium wieder die Grundschüler der 1.-3. Klasse aus Jaderberg eingeladen. Die Mediothekshelfer standen als Vorleser bereit, insgesamt acht Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7 -10 waren im Einsatz. Cäcilie, Melissa, Charlotte, Adrian, Lena, Amelie, Elisabeth und Torge lasen aus ihren Lieblingskinderbüchern vor. „Schüler brauchen Anregungen, Vorbilder und Ermutigung – auch beim Lesen“, sagt Christian Müller, Schulleiter des Jade-Gymnasiums. Eine gute Möglichkeit, Schülern das Lesen nahe zu bringen, ist das Vorlesen. Vorlesen macht allen Beteiligten Spaß und regt die Phantasie an. Das fanden auch die Grundschüler, denen es sichtlich Spaß gemacht hat. Ein besonderer Dank gebührt den beiden Mediothekarinnen, Frau Haferkamp und Frau Büsing, die diesen Vormittag mit viel Engagement vorbereitet und begleitet haben.

  • Golfabzeichen verliehen

     Golfabzeichen verliehen

    Golf-AG erhält Urkunden des DGV

     Golf-AG 2015

    Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Golf-AG unter Leitung von Lehrer Werner Oeltjen und Golftrainer Christian Kunze sind zum Abschluss die Golfabzeichen in Gold beziehungsweise Silber verliehen worden.

    Auf dem Golfplatz des Oldenburgischen Golfclubs in Hahn-Lehmden trainierten die Schüllerinnen und Schüler regelmäßig, sodass alle die durchaus anspruchsvolle Prüfung des Deutschen Golfverbandes bestanden.

    Neben Trainer Christian Kunze gebührt auch dem Deutschen Golfverband Dank, da er sämtliche Kosten sponsorte.

  • Robin Schu erhält Stipendium

    Robin Schu erhält Stipendiium

    Verband Deutscher Schulgeographen überzeugt

    südafrika

     Erfreuliche Nachrichten erreichen das Jade-Gymnasium aus Südafrika: In diesem Jahr geht die vom Verband der Deutschen Schulgeographen jährlich ausgeschriebene Anschubfinanzierung für soziale Projekte im globalen Süden an den Abiturienten Robin Schu, der mit seiner Bewerbung, die ein Motivationsschreiben sowie eine Empfehlung einer Kontaktlehrperson enthielt, den Verband überzeugen konnte.

    Robin wird im Gegenzug seiner ehemaligen Schule über die Kontaktlehrkraft Berichte oder Bildmaterial von seinen Erlebnissen zukommen lassen, was z.B. im Erdkunde-Unterricht eingesetzt wird. Robin engagiert sich in Projekten in Südafrika und Indonesien.

    Schön, dass es einem Jagy-Abiturienten gelungen ist, dieses „Reisestipendium“ zu ergattern. Wir wünschen ihm eine aufregende Zeit und freuen uns auf Berichte!

    Nähere Informationen gibt es bei Frau Reinke.

  • 22. Austausch mit England

    22. Austausch mit England 

    38 Gäste von der Dixie Grammar School in Jaderberg

    Englandaustausch 2015

    Vom 30. September bis zum 7. Oktober hielten sich 38 Schülerinnen und Schüler der Dixie Grammar School in Market Bosworth am Jade-Gymnasium in Jaderberg auf. Begleitet wurde die Austauschgruppe von Jenny Field, Sandra Anstruther und Paul Macmillan von der Dixie Grammar School.

    Neben den obligatorischen Schulbesuchen standen diverse Highlights auf dem Programm: Grenzerfahrungen im Kletterpark Conneforde,  sportliche Betätigung in der neuen Eislaufhalle in Sande und spannende Experimente im Universum Science Centre in Bremen mit anschließendem Stadtbummel wurden in der Gruppe mit den deutschen Austauschpartnern erlebt.

    In Kleingruppen besuchten die englischen Gäste örtliche Einzelhändler,  um in Verkaufsgesprächen ihre Deutschkenntnisse anzuwenden.

    Fußballländerspiel GB - D

    Selbstverständlich durften auch eine offizielle Begrüßung durch den Schulleiter des Jade-Gymnasiums sowie das obligatorische Fußballländerspiel England - Deutschland (Ergebnis 2 : 3) nicht auf dem Programm fehlen.

    Das Wichtigste jedoch - wie in jedem Jahr - war auch dieses Mal das Erleben des Alltags in den Familien der Gastgeberinnen und Gastgeber und so berichteten die Gäste von Besuchen auf dem Oldenburger Kramermarkt,  von besuchten Bundesligaspielen, und vielen anderen Dingen,  die sie an der Seite ihrer Gastgeberfamilien erleben durften.

    Die zahlreichen Abschiedstränen zeugten am letzten Tag des Austausches wieder einmal vom Erfolg der langjährigen Partnerschaft zwischen dem Jade-Gymnasium und der Dixie Grammar School. Alle Beteiligten freuen sich bereits jetzt auf den Gegenbesuch in Market Bosworth im Herbst 2016.

    Abschied fällt schwer

  • Elternsprechtag Herbst 2015

    Elternsprechtag Herbst 2015

    Vom 12. - 14. November 2015

    Über vier Halbtage findet der Elternsprechtag vom 12.11. bis 14.11.2015 statt. In bewährter Form melden die Eltern ihre Gesprächswünsche mit dem Anmeldeformular, das über die Kinder verteilt wurde, bei der Schule an. Sodann werden die Gesprächstermine zentral vergeben.

    Sollte ein weiteres Einladungsschreiben oder ein Anmeldeformular benötigt werden, so können diese auch hier heruntergeladen werden.

  • Begrüßungsnachmittag für Fünftklässler

    Begrüßungsnachmittag für Fünftklässler

    Schüler, Eltern und Lehrer in entspannter Kennenlernatmosphäre

    begruessung2
    Bereits zum dritten Mal fand auch in diesem Schuljahr ein Begrüßungsnachmittag für die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen und deren Eltern statt. Eingeladen hatte der Schulelternrat des Jade-Gymnasiums.

    Der Begrüßungsnachmittag dient dem Kennenlernen der Eltern untereinander in entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen, aber auch dem Kennenlernen der ebenfalls eingeladenen Lehrerinnen und Lehrer der Fünftklässler.

    begruessung1
    Tatkräftige Unterstützung erhielt der Schulelternrat von den Eltern der jetzigen Sechsklässler, die für die leckere Verpflegung und die nötige Logistik sorgten.

    Allen am hervorragenden Gelingen der Veranstaltung Beteiligten sei für ihre Mitwirkung herzlich gedankt.

  • Gabi Nienburg im Ruhestand

    Gabi Nienburg im Ruhestand

    Schulsekretärin nach 15 Jahren am Jade-Gymnasium feierlich verabschiedet

     {besps}Meldungen/2015/gabi{/besps}

    Eine Institution am Jade-Gymnasium ist Gabi Nienburg gewesen, der frühere Schulleiter Günter Mertins sprach sogar in seiner Festrede von der zweiten Schulleiterin.

    Worte allein vermögen aber kaum wiederzugeben, welche Rolle Frau Nienburg über einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren an unserer Schule gespielt hat und so reichten denn auch die emotionalen Ansprachen des Schulleiters, Herrn Müller, des ehemaligen Schulleiters, Herrn Mertins, des Schulvereinsvorsitzenden, Herrn Niemeier, und des Betriebsratsvorsitzenden, Herrn Sacha, kaum zu beschreiben, was Frau Nienburg für das Jade-Gymnasium geleistet hat und was sie für das Jade-Gymnasium gewesen ist.

    In ihrer Tätigkeit als Schulsekretärin war Frau Nienburg nur allzu häufig die erste Ansprechpartnerin für Eltern, Lehrer und auch Schüler. Mit ihrer sehr freundlichen und verbindlichen Art, mit offenem Ohr und helfender Hand hat sie so manches Problem lösen können, so manche Ängste nehmen und fast ebenso viele Wehwechen bessern können.

    Die Nachfolge von Frau Nienburg tritt Frau Westje an, die nun im Sekretariat unterstützt wird von Frau Ritzau.

  • Herzlich willkommen!

    Herzlich willkommen!

    Die neuen Fünftklässler am Jade-Gymnasium

    Auf das herzlichste willkommen geheißen wurden am vergangenen Freitag die neuen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen am Jade-Gymnasium.

    Mit einer Begrüßungsansprache durch den neuen Schulleiter, Herrn Christian Müller, und mit musikalischer Einstimmung durch den Unterstufenchor unter Leitung von Herrn Stahl wurden die Neuen am Jade-Gymnasium empfangen, bevor sie mit ihren Klassenlehrerinnen, Frau Hogelücht, Frau Lahner-Janssen und Frau Raffalski, ihre Klassenräume bezogen.

    Das Willkommens-Banner für Herrn Müller
    Ebenso herzlich empfangen fühlte sich der neue Schulleiter an seinem ersten Schultag am Jade-Gymnasium: die Schülerschaft hängte ein riesiges Willkommens-Banner in der Eingangshalle auf. Der Clou dabei: auf dem Banner hatte die gesamte Schülerschaft unterschrieben. 

  • Jahrbuch 2014/15 ist erhältlich

    Jahrbuch 2014/15 ist erhältlich

    Jahrbuch 2014/15Ab sofort ist das neue Jahrbuch für das abgelaufene Schuljahr 2014/15 erhältlich. Das Jahrbuch bietet auf 80 Seiten interessante Einblicke in das Schulleben am Jade-Gymnasium mit zahlreichen Berichten über Klassenfahrten, Aktionen, Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, aber auch über Personalia und viele andere Dinge mehr.

    Weiterhin finden sich alle Klassen- und die Schülerfotos im Jahrbuch.

    Das Jahrbuch ist durchgängig farbig gedruckt.

    Die Beiträge stammen von vielen fleißigen Schreiber, das Layout hat - wie bereits in den vergangenen Jahren - Frieda Mertins erstellt.

    Erhältlich ist das Jahrbuch zum Preis von 10 € in der Mediothek oder in unserem Online-Shop.

  • AG-Liste 15/16 ist online

    AG-Liste 15/16 online

    Für das 1. Halbjahr des neuen Schuljahres (2015716) ist die Liste der angebotenen Arbeitsgemeinschaften nun online verfügbar.

    Unter dem Menüpunkt "Schule allgemein" finden Sie das "AG-Angebot".

    Alternativ klicken Sie hier.

  • Schuljahresbeginn 2015/2016

    Schuljahresbeginn 2015/2016

    Heute beginnt für die Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen das neue Schuljahr. Das Jade-Gymnasium freut sich auf diese Zeit mit neuen Herausforderungen und neuen Erfahrungen für alle Beteiligten.

    Ganz besonders freut sich das Jade-Gymnasium auf die erst am morgigen Freitag zu begrüßenden neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler.

    Das Jade-Gymnasium , und allen voran der neue Schulleiter Herr Christian Müller, wünscht allen Schulzugehörigen ein erfolgreiches und erlebnisreiches Jahr 2015/16.

  • Christian Müller neuer Schulleiter

    Christian Müller ist neuer Schulleiter

    Schulleiter StD i.P. Christian Müller

    Studiendirektor i.P. Christian Müller ist ab heute der neue Schulleiter des Jade-Gymnasiums.

    Herr Müller, der am Gymnasium Brake als Koordinator bereits in der erweiterten Schulleitung Erfahrungen gesammelt hat, übernimmt am Jade-Gymnasium seine neue und verantwortungsvolle Tätigkeit.

    Mit großer Freude stellt sich Herr Müller seinem neuen Aufgabenbereich und will mit Umsicht den Blick auf das Bewährte richten, aber auch mit Gestaltungswillen neue Wege beschreiten.

    Das Lehrerkollegium, die Elternschaft, die Schülerschaft und sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf die Zukunft mit ihrem neuen Schulleiter, heißen ihn am Jade-Gymnasium herzlich willkommen und wünschen ihm für seinen neuen Wirkungsbereich alles Gute.

  • Schulleiter feierlich verabschiedet

    Schulleiter feierlich verabschiedet

    Günter Mertins übergibt den "Taktstock" an seinen Nachfolger Christian Müller

    {besps}Meldungen/2015/entlassungme{/besps}

    Mit einem großen Festakt wurde zum Schuljahresende 2014/15 gestern der langjährige Schulleiter, Oberstudiendirektor i.P. Günter Mertins, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet, nachdem er bereits zum Schulbeginn von der gesamten Schülerschaft des Jade-Gymnasiums herzlich empfangen worden war.

    Günter Mertins war 38 Jahre am Jade-Gymnasium tätig, davon allein 20 Jahre in der Position des Schulleiters, und so verwundert es nicht, dass  der stellvertretende Landrat des Landkreises Wesermarsch (Herr Kohlmann), der Bürgermeister der Gemeinde Jade (Herr Kaars), der Sprecher der Ostfriesischen Direktorenvereinigung (Herr Müttel), die Vorsitzende der AG freier Schulen Niedersachsen (Frau Thies), der stellvertretende Schulleiter des Jade-Gymnasiums (Herr Osterthun), der Sprecher der Schülervertretung des Jade-Gymnasiums (Johannes Müller), der Vorsitzende des Betriebsrates des Jade-Gymnasiums (Herr Sacha) und der 1. Vorsitzende des Schulvereins Jade-Gymasium e.V. (Herr Niemeier) das Wirken und Schaffen von Günter Mertins mit lobenden Worten und kurzweiligen Redebeiträgen würdigten.

    Der leitende Regierungsschuldirektor Heinrich übernahm dann für das Land Niedersachsen die offizielle Entlassung von Günter Mertins aus dem niedersächsichen Schuldienst.

    Auch das Lehrerkollegium verabschiedete sich mit einem sehr herzlichen "Danke, Günter!", das einen Chorbeitrag der Lehrerschaft abrundete und den Respekt widerspiegelte, den Günter Mertins bei seinen Mitarbeitern genoss.

    Musikalisch untermalt und eingerahmt wurde der Festakt von der Big-Band unter der Leitung von Herrn Erdmann, der Jazz-Combo unter Leitung von Herrn Helms sowie der aus Lehrern bestehenden Band "Bridges".

    Mit einer ausgelassenen Party feierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Abend den Abschied nicht nur des bisherigen Schulleiters, sondern auch der Lehrerin Susanne Risse-Stumbries.

    Das Jade-Gymnasium wünscht sowohl Günter Mertins als auch Susanne Risse-Stumbries für ihren Ruhestand alles Gute.


    Die Nordwest-Zeitung berichtete ebenfalls über die Verabschiedung von Günter Mertins: http://www.nwzonline.de/wesermarsch/bildung/mertins-ueberreicht-taktstock_a_30,0,1152426569.html

     

  • Frau Risse-Stumbries im Ruhestand

    Susanne Risse-Stumbries im Ruhestand

    Susanne Risse-StumbriesMit Ende des Schuljahres ist Frau Susanne Risse-Stumbries in den Ruhestand getreten.

    Frau Risse-Stumbries unterrichtete seit 1991 die Fächer Deutsch und Geschichte am Jade-Gymnasium. Frau Risse-Stumbries war regelmäßig Klassenlehrerin, betreute zeitweise die Fachschaften Deutsch und Geschichte als Fachobfrau und baute seinerzeit die Schulbibliothek mit auf.

    Das Jade-Gymnasium dankt Frau Risse-Stumbries für ihre hervorragende Arbeit und wünscht ihr für ihren neuen Lebensabschnitt alles Gute.

  • Theater-Premiere voller Erfolg

    Theater-Premiere 17.7 – ein voller Erfolg (trotz missglückter Generalprobe)

    Theater-AG
    „Das war richtig gut. Vielen Dank an Euch alle, das habt ihr großartig gemacht!“, so der scheidende Schulleiter Herr Mertins (OStD i. P.) nach der Aufführung des Stückes „Handys und Indianer!?“ am Freitag, den 17.7. vor ca. 70 geladenen Gästen, Freunde und Bekannte der Spieler. Darunter hatte sich auch eine Oma „verirrt“, die früher selbst einmal Lehrerin gewesen war und nun ihre Enkelin Katharina L. bewundern konnte.

    Dabei war die Generalprobe zur Aufführung aufgrund des Abistreichs am Donnerstag „regelrecht ins Wasser gefallen“! Aber wie man weiß: Die Generalprobe muss misslingen, damit die Aufführung erfolgreich ist. Die Spieler sind regelrecht über sich hinausgewachsen, mag sein, dass das an dem hohen Besuch des Chefs selbst lag! Dabei wurde auch das Bühnenbild der Kunst-AG von Frau Janssen durch lang andauernden Applaus gelobt; ist schon klasse, wenn man als Zuschauer sein Kunstwerk auf der Bühne dann selbst bewundern kann. Unser Dank gilt auch Kjell Silbernagel und Tom Chocholowicz (Klasse 8c) als umsichtige Technikchefs und „Männer für alle Fälle“! Was wären wir ohne euch gewesen, Jungs!

    Mal sehen, was sich die Theater-AG noch alles einfallen lässt, wir freuen uns darauf!

  • Abistreich 2015 aktiviert alle

    Abistreich 2015 aktiviert die ganze Schule

     {besps}Meldungen/2015/abistreich{/besps}

    Ein gelungener Abistreich beendet nun auch inoffiziell die Schulzeit des Abiturjahrgangs am Jade-Gymnasium: mit einer gelungenen Spieleaktion, bei der alle Klassen aktiviert wurden, verabschiedete sich der Jahrgang 12 bei idealem Wetter mit tollen "Draußenspielen" - bei entsprechend hohem Wassereinsatz. Mit viel Freude und noch mehr Eifer nahmen die jüngeren Schülerinnen und Schüler nur zu gerne an den Wettkämpfen und Knobeleien teil.

    Für den gelungenen Abschied bedankt sich das Jade-Gymnasium bei den Abiturientinnen und Abiturienten.

  • Neue Referendare am JaGy

    Neue Referendare am Jade-Gymnasium

     Lena Bruns und Karsten Schütz

    Zwei neue Referendare beginnen mit dem Schuljahr 2015/16 ihren letzten Ausbildungsabschnitt zum Beruf des Gymnasiallehrers an ihrer neuen Ausbildungsschule, dem Jade-Gymnasium.

    Lena Bruns, die die Fächer Englisch und Kunst studiert hat und unterrichten wird, sowie Karsten Schütz, der die Fächer Mathematik und Sport gewählt hat, werden nun eineinhalb Jahre lang auf ihr zweites Staatsexamen vorbereitet. Sie unterrichten einige Stunden eigenverantwortlich, werden jedoch zunächst hauptsächlich hospitieren und betreut unterrichten. 

    Begleitet werden die beiden Studienreferendare vom Studienseminar Wilhelmshaven, das für die Gymnasialausbildung in unserer Region verantwortlich ist. 

    Das Jade-Gymnasium heißt die beiden Referendare herzlich willkommen und wünscht ihnen eine erfahrungsreiche, positive und erfolgreiche Zeit an dieser Schule. 

  • Herausragende Abiturleistung

    Herausragende Abiturleistung Erdkunde

    Erstmalig Preis für hervorragende Abiturleistung in Erdkunde durch den Schulgeographenverband Niedersachsen vergeben

    Robin Schu

    Im Rahmen der diesjährigen Abiturentlassung gab es auch für die Geographen
    eine Besonderheit! Erstmalig wurde in diesem Jahr eine Würdigung der
    Abiturklausur im Fach Erdkunde an Robin Schu ausgesprochen, der in seiner
    Prüfungsleistung zu einem Thema der Raumordnung die Höchstpunktzahl
    erreichte.

    Der Verband Deutscher Schulgeographen (Landesverband
    Niedersachsen) führte die Aktion als Pilotprojekt mit der Fachschaft
    Erdkunde des Jade-Gymnasiums durch. Der Landesverband würdigte die
    hervorragende Leistung mit einem Buchpreis. Die Fachschaft Erdkunde freut
    sich sehr, dass im Rahmen dieser "Prämiere" ein Schüler des Jade-Gymnasiums
    gewürdigt wird.

    Herzlichen Dank an den Verband und einen herzlichen
    Glückwunsch an Robin!

  • Eine Woche Vorstand

    Eine Woche Vorstand

    Marketing Information Game (MIG) 2015

     {besps}Meldungen/2015/mig{/besps}

    Vom 6. bis 10. Juli schlüpften 24 Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrganges des Jade-Gymnasiums im Rahmen eines Unternehmensplanspiels bei Premium Aerotec Varel in die Rolle von Vorständen von Aktiengesellschaften. In dem unter dem Namen Management Information Game (MIG) bekannten Planspiel simulieren die Schülerinnen und Schüler die Arbeit von Vorständen von im Wettbewerb stehenden Unternehmen.

    Das selbst gesteckte Unternehmensziel stets im Blick, mussten die Teilnehmer u.a. Personalentscheidungen treffen, Preise kalkulieren, Marktanteile erweitern, ohne dabei die Eigenkapitalrendite und die Liquidität zu vernachlässigen. Besondere Flexibilität war allzeit bei den täglich eingehenden Fakten und Trends zur Marktentwicklung gefordert.

    Höhepunkt der Woche bildete ein Präsentationsabend, an dem es galt, einen innovativen Küchen-PC für die Einkaufsabteilung eines europaweit agierenden Elektroanbieters attraktiv zu bewerben. Neben einer sehr professionellen Produktdarbietung konnten die Vorstände Fragen, die vom zielgruppenspezifischen Design bis zum ressourcenschonenden Energieverbrauch und Recyclebarkeit gingen, stets souverän beantworten.

    Die immense innere Anspannung löste sich erst bei einem gemeinsamen Imbiss am Abend mit den geladenen Gästen, Betreuern und Eltern.

    Werner Oeltjen

  • Abiturentlassung 2015

    Abiturentlassungsfeier am Jade-Gymnasium

    74 Abiturientinnen und Abiturienten erhielten in festlichem Rahmen ihr Abiturzeugnis

    {besps}Meldungen/2015/abi{/besps}

    Am Ziel ihrer schulischen Laufbahn angekommen, freuten sich 74 Abiturientinnen und Abiturienten gemeinsam mit Eltern, Großeltern, Verwandten, Freunden, aber auch mit ihren - nunmehr ehemaligen - Lehrerinnen und Lehrern über die erfolgreich absolvierten Abiturprüfungen.

    Im festlichen Rahmen überreichten die Tutorinnen und Tutoren gemeinsam mit dem Schulleiter und dem stellvertretenden Schulleiter ihren Tutanden die "Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife".

    Weitere Höhepunkte der Veranstaltung, die unter dem Motto "ABI-Potter: Der Schein der Weisen" stand - waren die Rede des Schulleiters Günter Mertins, die Jahrgangsrede - gehalten von Meret Erichsen und Martin Uerlich und natürlich die musikalischen Einlagen der Big-Band des Jade-Gymnasiums unter Leitung von Bernhard Erdmann.

    Herr Niemeier, Vorsitzender des Schulvereins Jade-Gymnasium e.V., würdigte die Jahrgangsbesten mit einer Ansprache und mit Preisen.

    Durch das Programm führten Tabea Gerdes und Lennart Tiller.

    Das beste Abitur absolvierten Carolin Elisa Lange, Wiefelstede und Lennart Tiller, Zetel jeweils mit der Note 1,0, gefolgt von Johannes Müller, Brake mit der Note 1,1.

    Ihr Abiturzeugnis erhielten:

  • Theater-AG in heißer Phase

    Theater-AG am Jagy in heißer Phase

    Aufführung steht kurz bevor – Bühnenbildgestaltung durch Kunst-AG

    {besps}Meldungen/2015/theater{/besps}

    „Spaß“ und „Freude“, so das Resumee von Svenja Selonke und Louisa Riesner (beide 5a) über die Teilnahme an der Theater-AG unter Leitung von Frau Puzik. Am Ende dieses Halbjahres vor den Sommerferien, am Freitag, den 17.7., steht nun die Aufführung des Stückes „Handys und Indianer?!“ kurz bevor. Die Gruppe mit Schülern/innen aus den 5. – 8. Klassen probt seit Anfang Februar jeden Dienstag fleißig für die Aufführung. Leider können wir nur für eine begrenzte Zuschauerzahl Plätze anbieten, diese waren sofort an Freunde und Bekannte der Schauspieler vergeben.

    Alle Akteure sind schon ganz aufgeregt, ob auch alles so klappen wird, wie sie sich das vorstellen. Das Stück wurde auch von ihnen selbst mitinszeniert. Das ist schon eine Riesenaufgabe! Und dass man Texte auch lernen muss: Schicksal eines jeden Schauspielers, auch für die mit Hollywood-Ambitionen!

    Den Teil der Bühnengestaltung, also das Bühnenbild, hat die Kunst-AG unter Leitung von Frau Janssen übernommen; das freut uns sehr, dafür sind die Künstler natürlich in die Vorstellung eingeladen. Gemeinsam sind wir stark!

    Die Spieler mit Namen:

    • 5a Lana Eilers, Louisa Riesner, Svenja Selonke
    • 5b Kim Hamm, Amelie Olanteji, Kattharina Lengenfeldt
    • 6b Amelie Standke
    • 6c Melissa Kowal, Leonie Krüger
    • 7a Nora Burandt, Majbritt Fandrey, Liam Peters
    • 7c Lisa Nest
    • 8c Cäcilie Müller

    Daumen drücken! Toi, toi, toi!

  • Sportfest 2015 in Nethen

    Sportfest 2015 in Nethen

    {besps}Meldungen/2015/sportfest{/besps}

    Bei bestem Sommerwetter fand auch in diesem Jahr das Sportfest des Jade-Gymnasiums auf dem Gelände des Badesees in Nethen statt.

    In verschiedenen Turnieren maßen sich die Klassen 5 bis 10 in den Disziplinen Völkerball, Fußball und Volleyball, der Jahrgang 11 in Volleyball und "Kubb".

    Neben dem sportlichen Wettkampf stand bei der Veranstaltung aber auch der Spaß im Mittelpunkt und es gab ausreichend Gelegenheit zum Spiel am Strand und zum erfrischenden Bad im See.

    Besonderer Dank gilt der Fachschaft Sport für die Organisation des Sportfestes, der DLRG für die Badeaufsicht und den Betreibern des Beach-Clubs für die großartige Unterstützung der Veranstaltung.

  • Klassenfahrt Wangerooge

    Klassenfahrt der 7-ten Klassen nach Wangerooge 8.-12. Juni 2015

    {besps}Meldungen/2015/wangerooge{/besps}

    Am Montag, den 8. Juni, fuhren die siebten Klassen des Jade–Gymnasiums – 106 Schüler - mit ihren Lehrern, Herrn Bachmann, Frau Hogelücht, Frau Lahner-Janßen und Frau Kalläne-Wolter, Herrn Bartsch und Herrn Tschapke, auf Klassenfahrt nach Wangerooge. Um zwölf Uhr fuhren die Busse von der Jaderberger Turnhalle nach Harlesiel ab. Vom Fähranleger in Harlesiel, an dem wir unsere Koffer in einen Container luden, brachte uns eine Fähre nach Wangerooge. Wir liefen zum Westturm, während unsere Koffer mit der Insellok transportiert wurden. Die 7c und die 7d waren im Turm untergebracht, der früher als Leuchtturm genutzt wurde, und die 7a und die 7b waren im Neubau der Jugendherberge. Wir hatten auch einen Hühnerstall, ein Volleyballfeld und einen Fahrradverleih.

    Den Fahrradverleih nutzten wir Dienstag, denn nach dem Frühstück fuhren wir mit den ausgeliehenen Fahrrädern zum Wattenmeer, an dem wir eine Führung von einer Wattführerin bekamen. Da das Wattenmeer dort eher sandig und nicht schlickartig war, sank man kaum bis gar nicht ein. Nachdem wir über Muscheln, Krabben und andere Dinge im Watt informiert wurden, fuhren wir mit den Fahrrädern weiter und machten unsere Inselfahrt. Anschließend durften wir ins Dorf oder durften zurück zum Westturm laufen. Auch wenn die Insel „nur“ 8km lang und 3km breit ist, war es doch ein ganzes Stück zu laufen. Im Gegensatz zu Norderney oder Spiekeroog ist Wangerooge sehr klein.

    Am Mittwochmorgen nach dem Frühstück war unser erster Programmpunkt die Baustellenbesichtigung. Dort erzählte uns zuerst ein Mann von der KMB (KampfMittelBergung ) alles über den 2. Weltkrieg und seine Folgen auf Wangerooge. Über 1,8 Millionen Waffen wurden am Ende des 2. Weltkrieges vor der Insel verklappt und haben sich über Jahre hinweg auf dem Meeresboden verteilt. Durch den Wind werden viele Kampfmittel an den Strand von Wangerooge gespült und von der KMB entschärft und entsorgt. Die Bauarbeiter dürfen nicht ohne die KMB arbeiten. Danach erzählte uns ein Bauarbeiter, weshalb sie dort arbeiten. Vor ungefähr acht Wochen war dort eine Sturmflut (Sturmtief „Xaver“) und deshalb mussten die Bauarbeiter den Deich mit Sandsäcken, Beton und Sand befestigen. Wenn die Buhnen auch betroffen sind, müssen diese natürlich auch wieder befestigt werden. Alljährlich müssen die Bauarbeiter die Ostfriesischen Inseldeiche neu machen. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Nach den Präsentationen begann unsere Insel–Rallye, bei der wir 21 Fragen beantworten sollten. Die Inselbewohner wussten die meisten Fragen zum größten Teil selber nicht. Wir hatten reichlich Zeit zum Herausfinden.

    Am Donnerstag begann schon morgens unser Sandburgenwettbewerb am Strand, wo wir Algen, Steine, Muscheln und Weiteres für unsere Burgen fanden. Unsere Lehrer schauten sich die Burgen an und verkündeten am Donnerstagabend die Gewinner. Nach dem Wettbewerb fuhren wir mit einem Schiff zu den Seehundbänken und schauten uns die Seehunde an.

    Freitagmorgen mussten wir früh unsere Koffer in einen Wagen tun und um neun Uhr fuhr unsere Fähre zurück nach Harlesiel.

    Jackie Weiss, 7d

  • Haiku-Wettbewerb entschieden

    Haiku-Wettbewerb entschieden

    Aus zahlreichen Einsendungen zum diesjährigen Haiku-Wettbewerb (in diesem Jahr zum Thema "Mediothek") wählte eine Jury die 4 besten Haikus aus.

    Hier die Gewinner:

    Platz 1

    Tom Jürgens 7c

    Die Welt neu ordnen
    beim Sortieren der Bücher
    in meinem Regal

    Platz 2

    Jule-Marie Okon 7b

    Bücher sind normal
    Bücher sind so spezial
    Bücher sind genial

    Platz 3

    Celine Müller 6a

    Bücher sind spannend
    sie sind meistens farbenfroh
    aufregend und so

    Platz 4 (nur knapp dahinter)

    Melissa Kowall 6c

    Ich lese Bücher
    Geh in die Mediothek
    Und fühl mich glücklich

    Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vielen Dank fürs Mitmachen und den Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch!

  • Sommerkonzert 2015

    Sommerkonzert 2015

     {besps}Meldungen/2015/sommerkonzert{/besps}

    Das traditionelle Sommerkonzert des Jade-Gymnasiums fand am 17. Juni statt. Mit 23 Gesangs- und Musikdarbietungen wurde in diesem Jahr ein musikalischer Bogen von George Gershwin bis zu Reinhard Mey und vom zum Revuelied bis zum Musicalsong gespannt.

    Die musizierenden Schülerinnen und Schüler boten zusammen mit ihren Gästen vom Bert-Brecht-Gymnasium ein vielfältiges Programm  in unterschiedlich besetzten Ensembles und Chorformationen sowie in Solobeiträgen.

    Mit großer Freude nahm Bernhard Erdmann stellvertretend für die Musiklehrer den Dank der Schulleitung und des Publikums für die Organisation des erfolgreichen Sommerkonzerts entgegen. Für die Schülerinnen und Schüler gab es zum Schluss einen lang anhaltendem Applaus.

  • Unterrichtsversorgung sichergestellt

    Unterrichtsversorgung sichergestellt

    Für das bevorstehende Schuljahr 2015/16 ist die Unterrichtsversorgung sichergestellt.

    Anders als an den staatlichen Schulen, die zurzeit über eine bevorstehende mangelhafte Unterrichtsversorgung klagen, kann das Jade-Gymnasium auch im kommenden Schuljahr die Versorgung seiner Schülerinnen und Schüler mit dem durch die offizielle Stundentafel vorgesehenen Unterricht sicherstellen.

    Dem Jade-Gymnasium kommt - trotz der nun wieder reduzierten Wochenarbeitszeit für Gymnasiallehrer - zugute, dass das Lehrerkollegium der Schule bereit ist, in einem gewissen Maße Überstunden zu leisten. An staatlichen Schulen besteht diese Möglichkeit grundsätzlich nicht. Stattdessen muss dort geleistete Mehrarbeit an anderer Stelle wieder "abgebummelt" werden.

  • Schulbuchlisten 15/16 online

    Schulbuchlisten online

    Aktuelle Listen für 2015/2016

    Ab sofort sind die Schulbuchlisten für das nächste Schuljahr (2015/16) online. Im PDF-Format stehen die Listen zum Download und zum Ausdrucken bereit.

    Die Listen finden Sie hier.

  • Känguru-Sieger geehrt

    Känguru-Sieger geehrt

     Jade-Gymnasium  mit 155 Teilnehmern dabei

    Kaenguru Sieger 1 Platz 2015

    v.l.: Elin Wefer, Jonas Beck, Theresa Thiel, Céline Müller, Schulleiter Mertins, Jan Küpperbusch, Mathis Boberg

    Auch in diesem Schuljahr nahmen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil. Der seit 1995 stattfindende Mathematikwettbewerb, an dem in diesem Jahr bundesweit mehr als 10000 Schulen und über 800000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen haben, hat stark zur Popularisierung der Mathematik beigetragenn.

    Am Jade-Gymnasium ehrte Schulleiter Günter Mertins die Schulsieger der jeweiligen Klassenstufen:

    • Klasse 5: Jonas Beck (5c)
    • Klasse 6: Céline Müller (6a)
    • Klasse 7: Lasse Meyerjürgens (7a)
    • Klasse 8: Jan Küpperbusch (8d)
    • Klasse 9: Mathis Boberg (9b)
    • Klasse 10: Elin Wefer (10c)
    • Klasse 11: Theresa Thiel

    Die übrigen Platzierten sind hier aufgeführt.

     

    1 Beck Jonas 5c
  • Sommerkonzert 2015

    Sommerkonzert 2015

    ZumSommerkonzert 2015 traditionellen Sommerkonzert des Jade-Gymnasiums, das mit der Partnerschule, dem Bert-Brecht-Gymnasium in Dortmund, gemeinsam gestaltet wird, sind alle Eltern, Schüler, Freunde und Lehrer des Jade-Gymnasiums herzlich eingeladen.

    Es treten Orchester, Chöre und Bands der beiden Schulen auf.

    Das Konzert findet statt am

    17. Juni 2015
    um 18.30 Uhr
    in der Aula

    Der Eintritt ist - wie immer - frei.

  • Englandaustausch 2015

    Englandaustausch 2015

    Der Schüleraustausch mit der Dixie Grammar School wirft seine Schatten voraus: vom 30. September bis zum 7. Oktober werden unsere Gäste aus Market Bosworth ihren Aufenthalt bei uns verbringen.

    Mit insgesamt etwa 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den Jahrgängen 9 und 10 wird dann ein interessantes und abwechslungsreiches Programm absolviert. Das Wichtigste dabei bleiben natürlich der Schulbesuch sowie das Alltagsleben in den Gastfamilien.

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind bereits ausgelost und benachrichtigt.

    Informationen über den diesjähren Austausch finden sich unter "Aktuelles" - "Austausch 2015" im Menü oben.

  • Hilfe für Nepal - 5a verkauft Kuchen

    Hilfe für Nepal

    Spendenaktion der 5a für Nepal

    Die Klasse 5a des Jade-Gymnasiums hat am Mittwoch mit einem kleinen Basar und einem Kuchenverkauf Geld für Nepal gesammelt. Die Schülerinnen und Schüler haben Freundschaftsbänder gebastelt, die sie dann verkauft haben. Tatkräftig unterstützt wurde die Klasse von Bernhard und Cäcilie Müller sowie Filomena Löffel von der SV, die eifrig Waffeln gebacken haben. Insgesamt konnten so 213,- € eingenommen werden.

    nepal3Das Geld wird an den Verein Ketaaketi weitergeleitet, der sich um Bildungsprojekte in Nepal kümmert.

    Die Klassenlehrerin Frau Bode-Brendes dankt den Eltern der Klasse 5a für die vielfältige Unterstützung sowie Henrike, Paula und Madleen aus der 9c für die Kuchenspende.Spendenaktion der 5a für Nepal

  • Zeitschriften in die Schulen 2015

    Logo Stiftung LesenZeitschriften in die Schulen Projektjahr 2015

    Ein Projekt der Stiftung Lesen

    Im April/Mai nehmen die Klassen 7c und 8c im Fach Deutsch bei Frau Puzik an der Aktion von Stiftung Lesen teil. Im Zeitraum von vier Wochen erhalten die Klassen jeweils einmal pro Woche kostenlose Zeitschriftensätze, die im Deutschunterricht eingesetzt werden und in mehreren Fächern genutzt werden können.

    Stiftung Lesen Andrea Steinbrecher 1Die Schüler erstellen auf der Grundlage der Zeitschriften wie z. B. GEOlino, GEO, Welt der Wunder, Dein Spiegel, Der Spiegel, Focus, Stern, View, Bravo, Kicker, Ein Herz

    für Tiere u. a. Referate z. B. zum Thema: Alles rund um das Pferd; Lifestyle 2015; Innenpolitische Krisen usw. Die Referate werden der Klasse präsentiert. Leseförderung und Medienerziehung sind zwei wesentliche Kompetenzen, die durch das Projekt gefördert werden.

    Hinweise bei www.stiftunglesen.de/zeitschriften-schule

  • Mit Kochkiste neue Ergebnisse erzielt

    Mit altbewährter Kochkiste neue Ergebnisse erzielt

    Jader Gymnasiast Patrick Alexander Hahn erreicht 2. Platz auf Landesebene

    Patrick Hahn mit Schulleiter Günter Mertins

    Junge Forscher aus ganz Niedersachsen sind angetreten, um im Jubiläumsjahr des Wettbewerbs „Jugend forscht“ die Zukunft zu gestalten. Patrick Alexander Hahn vom Jade-Gymnasium in Jaderberg belegte mit seiner Kochkiste den 2. Platz und erhielt zudem den Sonderpreis Klimaschutz. Schulleiter Günter Mertins zeigte sich beeindruckt: „659 Schüler aus ganz Niedersachsen stellten sich der Herausforderung, unsere Zukunft mitzugestalten – und Patrick bot eine hervorragende Leistung.“

  • Haiku-Wettbewerb der Mediothek

    Haiku-Wettbewerb der Mediothek

    Was ist ein Haiku?

    Haiku (jap. , dt. lustiger Vers) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Sie gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt.

    Im Deutschen werden Haiku in der Regel dreizeilig geschrieben. mit der Vorgabe von 5-7-5 Silben.

    Beispiele:

    Sonnenuntergang (5 Silben)
    Lässt den Himmel erröten. (7 Silben)
    Ein himmlisches Spiel. (5 Silben)

    Stockrosen blühen
    Verzaubern meinen Garten
    Schönstes Sommerbild

    Selbst ein Blatt erscheint
    leuchtender im Sommer durch
    Freude und Strahlen...

    Der aufsteigende
    Duft des Grases, ermahnt mich,
    erinnere dich..

    Dichtet mit!

    Thema: „Mediothek / Bücher“

    Wettbewerb: Die besten drei werden prämiert!

    Abgabe mit Ausweisnummer (keine Namen!)

    bis zum 15.06.2015 in der Mediothek.

  • Klasse 9a bei Werder Bremen

    Klasse 9a bei Werder Bremen

    {besps}Meldungen/2015/werder{/besps}

    Im Rahmen des Schülerwettbewerbs 2014 der Wirtschaftsjunioren Oldenburg hatte die Klasse 9a von Frau Dr.Niermann-Kerkenberg einen tollen Preis gewonnen: Die Klasse durfte am 01.03.2015 das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg im Weserstadion verfolgen.

    Zwar verlor Werder das Heimspiel mit 3:5 Toren, doch das Spiel war ein absolutes Spektakel und ein wunderbares Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler. Unser Dank gilt den Wirtschaftsjunioren Oldenburg.

  • Erfolg bei der Mathe-Olympiade

    Erfolg bei der Landesrunde der Mathematik-Olympiade

    Jan Küpperbusch erringt Bronze

    Jan KbAm 20. und 21. Februar 2015 fand in Göttingen die Landesrunde der Mathematik-Olympiade statt. Das Jade-Gymnasium konnte in dieser Runde der 200 besten Schülerinnen und Schüler von Niedersachsen zwei Teilnehmer senden, Theresa Thiel (Jg.11) und Jan Küpperbusch (8d).

    Allein die Einladung zu dieser Landesrunde kann als großer Erfolg gesehen werden. Jan setzte jedoch noch ein Ausrufezeichen, indem er sich in den acht weiteren Klausurstunden eine Bronzemedaille erarbeitet hat.
    Dass Jans Erfolg kein Zufall ist, zeigt seine Bilanz aus den vergangenen vier Jahren: Zweimal Bronze, einmal Silber, einmal sogar Gold. Weiter so!

    Als Randnotiz sei noch bemerkt, dass das Jade-Gymnasium mit den Ehemaligen Julia Brunken und Hannes Mohrschladt auch in der Koordinatoren-Ebene der Mathematik-Olympiade vertreten ist.

  • Kameras gegen Vandalismus

    Kameras gegen Vandalismus

    Überwachung außerhalb des Schulbetriebs

    Zunehmend bereiten Beschädigungen und Schmierereien auf dem Schulgelände dem Jade-Gymnasium Kopfzerbrechen - und verursachen selbstverständlich auch Kosten für Reparaturen und Übermalungen. 

    Dem Vandalismus soll nun mithilfe einiger Überwachungskameras Einhalt geboten werden, die ausgewählte Bereiche des Schulgeländes ins Visier nehmen.

    Überwacht wird das Gelände ausschließlich zu Zeiten außerhalb des Schulbetriebs.

  • Jade-Gymnasium erfolgreich in Niedersachsen

    Jade-Gymnasium erfolgreich in Niedersachsen

    Mit einem Dankschreiben hat jetzt die Mathematikolympiade Niedersachsen e.V. dem Jade-Gymnasium für die Teilnahme an der Mathematik-Olympiade gedankt. Der Vorsitzende des Vereins, Daniel Homann, weist ausdrücklich darauf hin, dass das Jade-Gymnasium mit "mehreren Erfolgen auf Bundes- und Landesebene [zu] den erfolgreichsten [Schulen] im Bundesland" gehört.

    Zudem lobt Herr Homann explizit den weit über die normale Unterrichtsverpflichtung hinaus gehenden Einsatz von Herrn Bock, der die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Mathematikolympiade durchführt, und wünscht den Schülerinnen und Schülern des Jade-Gymnasiums auch für künftige Wettbewerbsteilnahmen viel Erfolg. Herr Bock hat mit diesem Schuljahr die Betreuung der Matheolympioniken am Jade-Gymnasium von Herrn Rettberg übernommen.

    Bereits am Freitag, 20. Februar findet die zweitägige Niedersächsische Landesrunde der Mathematikolympiade statt, der 3. Stufe des Wettbewerbs, für die Jahrgangsstufen 5 - 12. Am Mathematischen Institut der Universität Göttingen, dem Austragungsort der Landesrunde, werden sich ca. 200 der besten Schülerinnen und Schüler an kniffligen Matheaufgaben messen. Teilnehmen werden auch die Schulsieger des Jade-Gymnasiums.

  • Jahrgang 6 bei "Diercke Wissen"

    Jahrgang 6 bei "Diercke Wissen"

    Erdkundeb

    Im Januar 2015 fand der alljährliche Geographie-Wettbewerb "Diercke Wissen" statt, an dem der gesamte Jahrgang 6 des Jade-Gymasiums teilnahm.

    Als Jahrgangssieger beglückwünschen wir Hannes Hilligweg und zu den Plätzen eins bis drei aus den Klassen 6a, 6b und 6c folgende Schülerinnen und Schüler:

    6a

    1. Platz: Patrick Hahn
    2. Platz: Gesa van der Velde
    3. Platz: Luisa Benger, Erik Gericke, Yannick Kröger, Arne Riebel

    6b

    1. Platz: Hannes Hilligweg
    2. Platz: Merle Messner, David Osterloh
    3. Platz: Bente Küpker

    6c

    1. Platz: Tinka Loof
    2. Platz: Paul Kreimer, Jakob von Pietrowski
    3. Platz: Leonie Krüger

    Dem Wettbewerbskomittee gehörten an: Frau Oeltjen, Frau Sinnig, Frau Lahner-Janssen

  • Schüler publizieren bei F.A.Z.

    Schüler publizieren bei F.A.Z.

    Laura Sophie Tjarks mit Artikel über Binsenstühle

    Schulleiter Mertins, Tabea Gerdes, Laura Tjarks und Friederike Hilbers
    Tabea Gerdes, Laura Tjarks und Friederike Hilbers (von links nach rechts) haben zusammen mit dem Deutschkurs von Herrn Stahl am Projekt „Jugend schreibt“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung teilgenommen und jeweils einen Artikel für die FAZ geschrieben. Lauras Beitrag, eine Reportage über die Herstellung von Binsenstühlen im Ammerland, wurde am vergangenen Montag, 02.02.15 in der Zeitung abgedruckt. Die Artikel von Tabea und Friederike sind eingeschickt, wir drücken noch die Daumen, dass auch sie gedruckt werden. Lauras Beitrag findet sich online unter fazschule.net:

    http://www.fazschule.net/project/jugendschreibt/1872

  • Neue Referendare am JaGy

    Neue Referendare beginnen Ausbildung

    Nadja Belova und Matthias Kramer starten am Jade-Gymnasium

    Matthias Kramer und Nadja Belova

    Soeben haben zwei Referendarinnen ihre Ausbildung abgeschlossen, und schon beginnen zwei neue Lehramtsanwärter ihr Referendariat am Jade-Gymnasium:

    • Nadja Belova (Deutsch u. Chemie) und
    • Matthias Kramer (Sport u. Physik)

    Vor Ort werden die beiden von den erfahrenen Fachkolleginnen und -kollegen des Jade-Gymnasiums betreut. Die Referendare unterrichten während ihrer gesamten Ausbildungszeit aber nicht nur "unter Aufsicht", sondern erteilen auch eigenverantwortlich Unterricht in 4 bis 8 Wochenstunden.

    Die Referendare sind vom Studienseminar in Wilhelmshaven, das für die Ausbildung von Gymnasiallehrern in unserer Region zuständig ist, an das Jade-Gymnasium abgeordnet. Das Studienseminar begleitet die Ausbildung intensiv und bereitet Frau Belova und Herrn Kramer auf ihre Prüfungen für das zweite Staatsexamen vor.

    Das Jade-Gymnasium wünscht den beiden neuen Kolleginnen ein erfolgreiches Referendariat und viele positive Erfahrungen und viel Freude bei ihrer Tätigkeit.

  • AG-Liste 2. Halbjahr online

    AG-Liste 2. Halbjahr online

    Neues Angebot: AG Schulgarten

    Ab sofort steht die Liste der im 2. Halbjahr des laufenden Schuljahres angebotenen Arbeitsgemeinschaften online. Unter "Schule allgemein" - "AG-Angebot" sind die AGs abrufbar.

    Neu ist die AG "Schulgarten", die von Frau Kalläne-Wolter angeboten wird.

  • 2. Staatsexamen bestanden

    2. Staatsexamen bestanden

    Corinna Haack und Verena Maushake beenden Referendariat am Jade-Gymnasium erfolgreich

    mh hk2

    Am 14. August 2013 meldete das Jade-Gymnasium an dieser Stelle, dass zwei junge Referendarinnen, nämlich Corinna Haack und Verena Maushake, ihren Dienst am Jade-Gymnasium aufgenommen haben.

    Jetzt, eineinhalb Jahre später, haben beide erfolgreich ihre Prüfungen für das zweite Staatsexamen absolviert. 

    Froh, den letzten Ausbildungsabschnitt erfolgreich hinter sich gebracht zu haben, aber auch mit einer guten Portion Wehmut verlassen Frau Haack und Frau Maushake das Jade-Gymnasium, an dem sie sich äußerst freundlich aufgenommen und hervorragend unterstützt gefühlt haben, als "fertige" Lehrerinnen.

    Das Jade-Gymnasium wünscht beiden Absolventinnen alles Gute für ihre berufliche und ihre private Zukunft.

  • Orgelklang aus dem Nichts

    Orgelklang aus dem Nichts

    Moderiertes Konzert mit Musik aus verschiedenen Epochen
    Mi. 04.02.2015, 19.30 Uhr , Schlosskirche Varel, Eintritt frei

    FamilienKonzert

    Das oh ton-Projekt "Familienkonzert" bringt Kinder und Jugendliche in Kontakt mit der "Kunstmusik der Gegenwart" und möchte dabei auch Eltern, Geschwister sowie das gesamte schulische Umfeld erreichen. Ein wesentlicher Teil der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern liegt darin, eigene musikalische Strecken, kleine Kompositionen zu entwickeln. Die von oh ton eingeladenen Künstler arbeiten hierfür mit dem jeweiligen Musiklehrer einer Schulklasse zusammen.

    Zur Vorbereitung gab es u.a. einen Besuch der Christian-Vater-Orgel in der St Johannes Kirche, Wiefelstede. Dort wurde vor allem untersucht, wie eine Orgel funktioniert. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a des Jade-Gymnasiums haben dann eigene Kompositionen gemeinsam mit dem Organisten Matthias Geuting und in weiteren Schulstunden mit ihrem Musiklehrer Olaf Stahl erarbeitet, die nun in diesem Familienkonzert aufgeführt werden. Diese Kompositionen tragen so suggestive Titel wie "Klang aus dem Nichts", "Gehörschaden",  "Annabelles Geistergesang" oder "Der Biss". Dem werden bekannte Stücke für Orgel, darunter "Volumina" von György Ligeti, ein Schlüsselwerk der Orgelliteratur des 20. Jahrhunderts, und als historischer Vergleichspunkt Johann Sebastian Bachs berühmte Toccata in d-Moll gegenübergestellt.

    Das oh ton-Prolekt "Familienkonzerte" wird freundlicherweise von der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg, der JaWir-Stiftung und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützt.

    Veranstalter: oh ton e.V. in Kooperation mit dem Jade-Gymnasium, Jaderberg, und der Ev-luth. Kirchengemeinde Varel

  • Protokoll der JHV ist online

    Protokoll der Mitgliederversammlung online

    Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung des Schulvereins Jade-Gymnasium e.V. vom 25.11.2014 ist nun online verfügbar. Den Mitgliedern des  Schulvereins wird das Kennwort zum Öffnen der Datei brieflich mitgeteilt.

  • 6a schreibt Musik für Kirchenorgel

    6a schreibt Musik für Kirchenorgel

    Konzert in Varel am 04.02.15

    Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a haben an einem Musikprojekt teilgenommen, bei dem sie kurze Stücke für eine Kirchenorgel entwickelt haben. Initiiert wurde dieses Projekt von oh ton – Förderung aktueller Musik e.V. aus Oldenburg, begleitet von Frau Oeltjen als Klassenlehrerin und Herrn Stahl als Musiklehrer.

    GehoerschadenDie Klasse hat sich zunächst mit grafischer Notation beschäftigt und dann an einem Vormittag in der St-Johannes Kirche in Wiefelstede gemeinsam mit dem Organisten Matthias Geuting erarbeitet, welche klanglichen Möglichkeiten eine Orgel bietet.

    Daraus haben sich dann fünf Stücke ergeben, die Geuting auch am 04.02.15 um 19:30 im Rahmen eines moderierten Konzerts mit Stücken von Bach bis Ligeti in der Vareler Schlosskirche spielen wird.

  • Tag der offenen Tür 2015

     Informationsabend für die künftigen Klassen 5

    Das Jade-Gymnasium lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern zu einem Informationsabend für die künftigen Klassen 5 ein am Donnerstag, 26.02.2015 um 18.30 Uhr ein.

    Schulleitung, Lehrerkollegium, Schulelternrat und Schüler geben an diesem Abend einen Einblick in das Schulleben und beantworten alle Fragen zum Schulbesuch.

    Die Besonderheiten einer Schule in freier Trägerschaft werden vom Vorstand des Schulvereins Jade-Gymnasium e.V. vorgestellt.

    Voranmeldungen auf der Grundlage des Halbjahreszeugnisses können bereits an diesem Abend entgegengenommen werden.

    Auch eine Online-Voranmeldung ist möglich: Voranmeldung

  • Tag der offenen Tür 2015

     

    N4283512 1c

  • Matthias Göhmann neuer Hausmeister

    Matthias Göhmann neuer Hausmeister

    GoehmannMatthias Göhmann aus Jaderberg ist seit dem 1. Januar der neue Hausmeister am Jade-Gymnasium. Er löst in dieser Funktion Michael Terhaag ab.

    Herr Göhmann ist nun zuständig für die Instandhaltungsarbeiten und Reinigungsaufgaben an der Schule. 

    Tatkräftig unterstützt wird Herr Göhmann von Rolf Lüttringhaus.

    Das Jade-Gymnasium wünscht Herrn Göhmann viel Freude und Erfolg in seinem neuen Tätigkeitsbereich.

  • So sehen Sieger aus!

    So sehen Sieger aus!

    Volleyballturnier traditionell vor Weihnachten

    Volleyball-Teams 2014

    Das traditionelle Volleyballturnier der Schüler gegen die Lehrer wurde in diesem Jahr mit einem klaren 3 : 0 - Sieg durch die Lehrermannschaft entschieden.

    Schulleiter Günter Mertins hatte die Ehre, den Wanderpokal den Siegern zu überreichen.

    Die Schüler kündigten für das nächste Jahr ihre Revanche an.

    Damit verabschiedet sich das Jade-Gymnasium in die wohlverdienten Weihnachtsferien und wünscht allen Schülern, Eltern und Lehrern ein frohes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start in das Jahr 2015.

  • Weihnachtskonzert 2014

    Impressionen vom Weihnachtskonzert

     {besps}Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/{/besps}
    {besps_c}0||Weihnachtskonzert 2014 - für größeres Bild bitte anklicken{/besps_c}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_01.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_01.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_02.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_02.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_03.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_03.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_04.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_04.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_05.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_05.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_06.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_06.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_07.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_07.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_08.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_08.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_09.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_09.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_10.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_10.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_11.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_11.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_12.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_12.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_13.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_13.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_14.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_14.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_15.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_15.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_16.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_16.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_17.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_17.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_18.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_18.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_19.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_19.jpg| |_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|JaGy_WKZ_14_20.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Weihnachtskonzert/JaGy_WKZ_14_20.jpg| |_blank{/besps_l}

  • Schüler glänzen mit Wirtschaftswissen

    Schüler glänzen mit Wirtschaftswissen

    Die Klasse 9a des Jade-Gymnasiums gewinnt gleich dreimal beim 30. Schülerwettbewerb der Wirtschaftsjunioren

    Wirtschaftswissen: 9a gewinnt bei Wirtschaftsjunioren

    Die Wirtschaftsjunioren bei der Industrie- und Handelskammer Oldenburg sind eine Vereinigung von rund 50 jungen Unternehmern und Führungskräften aus allen Bereichen der regionalen Wirtschaft. Um den Nachwuchs für das Thema Wirtschaft zu sensibilisieren, haben die Wirtschaftsjunioren einen Schülerwettbewerb ins Leben gerufen. „Viele der jungen Leute werden bald in das Berufsleben einsteigen,“ sagte Frank Glaubitz, Direktor und Mitglied der Geschäftsleitung der Oldenburgischen Landesbank und Wirtschaftsjunior. Der Wettbewerb solle sie motivieren, über wirtschaftliche Zusammenhänge nachzudenken, so Glaubitz.

    Wirtschaftswissen: 9a gewinnt bei Wirtschaftsjunioren

    Das machten auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a des Jade-Gymnasiums. Unter Anleitung ihres Politiklehrers Werner Oeltjen wurde für den Wettbewerb recherchiert und dokumentiert. Das Quiz mit 30 Wirtschaftsfragen aus den Bereichen Allgemeinbildung, Politik, Wirtschaft, Ausbildung, Internationales, Regionales, Umwelt und Nachhaltigkeit geht in diesem Jahr in die 30. Runde. Bei der Preisverleihung freute sich Glaubitz über den wachsenden Zuspruch, in diesem Jubiläumsjahr hätten mit 65 noch mehr Klassen als im letzten Jahr teilgenommen.

    Der 2. Platz ging an die Klasse 9a, die insgesamt drei Preise bekommt: Zum einen werden die Schülerinnen und Schüler die Vierol AG, einen international tätigen Automobilzulieferer aus Oldenburg, besuchen. Außerdem erhält die Schule zudem eine einjährige Mitgliedschaft im WiGy, der Initiative, die sich für den Ökonomieunterricht an allgemeinbildenden Schulen engagiert. WiGy bietet viele spannende Inhalte und Aktivitäten für den Wirtschaftsunterricht, u. a. eine Onlinedatenbank mit mehr als 1.300 anschaulichen Materialien rund ums Thema Ökonomie. Die meiste Freude kam aber beim dritten Preis auf: Im Frühjahr reisen die Neuntklässler an die Weser und schauen sich ein Heimspiel der Fußballprofis von Werder Bremen an.

  • Elternbrief Nr. 4 erhältlich

    Elternbrief Nr. 4 erhältlich

    Die vierte Ausgabe des von der Elternschaft des Jade-Gymnasiums herausgegebenen Elternbriefes ist verfügbar. In gedruckter Form ist er über die Schülerinnen und Schüler an die Elternhäuser verteilt worden und über die Internetpräsenz des Jade-Gymnasiums ist er online erhältlich.

    Unter "Personen" -> "Eltern" -> "Elternbriefe" finden Sie das Dokument zum Download.

  • Vorstand neu besetzt

    Schulvereinsvorstand neu besetzt

    Auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung hat der Schulverein Jade-Gymnasium e.V. einige Ämter im Vereinsvorstand neu besetzt.

    Das Amt des ersten Vorsitzenden hat Peer Niemeier übernommen. Herr Niemeier war bereits seit ca. einem Jahr kommissarisch mit dieser Aufgabe betraut und wurde einstimmig gewählt.

    Ebenfalls einstimmig fiel das Votum für die Besetzung des Amtes der zweiten Vorsitzenden auf Claudia Thiel aus, wie auch für die Besetzung eines Beisitzerpostens, für den Henning zur Horst das entsprechende Votum der Mitgliederversammlung erhielt.

    Anja Richter wurde kürzlich zur Elternratsvorsitzenden gewählt und gehört dadurch als außerordentliches Mitglied dem Vorstand an.

    Die von der Mitgliederversammlung durchgeführten Wahlen gelten als sogenannte Nachwahl bis zur regulären Neuwahl des gesamten Vorstandes im nächsten Jahr.

    Das Jade-Gymnasium wünscht dem Schulvereinsvorstand viel Erfolg in seiner Arbeit.

    Der Schulleiter, Herr Günter Mertins, nutzte die Mitgliederversammlung, um sich von dem Schulverein offiziell zu verabschieden. Herr Mertins wird zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand gehen. In Anerkennung seiner langjährigen erfolgreichen Arbeit erhielt Herr Mertins lang anhaltenden Applaus.

  • Weihnachtskonzert 2014

    Weihnachtskonzert 2014

    weihnachtskonzertZum diesjährigen Weihnachtskonzert lädt das Jade-Gymnasium alle Interessierten herzlich ein.

    Das Konzert findet statt am 17. Dezember 2014 um 18.30 Uhr in der Aula der Schule. 

    Der Eintritt ist - wie immer - frei. 

  • Raumplan für Elternsprechtag

    Raumplan für Elternsprechtag online

    Für den Elternsprechtag vom 20.-22.11.2014 gilt folgender Raumplan:

    Raumplan

  • Fünfte Klassen auf Kennenlernfahrt

    Fünfte Klassen im Theater und auf Kennenlernfahrt

    Vom Mittwoch, 12.11 bis Freitag, 14.11 sind die fünften Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Bode (5a) und Frau Wolff (5b) und mit ihrem Klassenlehrer Herrn Stahl (5c) auf Kennenlernfahrt in die Jugendherberge nach Jever gefahren. Am Mittwochvormittag gab es noch einen Stopp in Oldenburg. Hier haben die Klassen eine Vorstellung im Staatstheater besucht; dieser Besuch war der Startschuss zur Teilnahme am Projekt „enter“. Zwei Schüler aus der 5c haben einen Bericht verfasst:

    Klassenfahrt nach Jever
    vom 12.11 bis zum 14.11.14
    von Jonas Beck und Mattis Meißner
    Klasse 5c

    Fünfte Klassen auf Kennenlernfahrt

    Es war einmal vor Kurzen ...

  • Elternsprechtag Herbst 2014

    Elternsprechtag Herbst 2014

    20. bis 22. November 2014

    Zum ersten Elternsprechtag im Schuljahr 14/15 lädt das Jade-Gymnasium die Erziehungsberechtigten ein. Am Donnerstagnachmittag, am Freitag und am Samstagvormittag stehen die Lehrkräfte zur Information und Beratung zur Verfügung. 

    Die Anmeldung muss bis zum 22. Oktober erfolgen, die Terminvergabe erfolgt rechtzeitig vor dem Elternsprechtag.

    Sollten die Anmeldeunterlagen, die allen Erziehungsberechtigten über die Schülerinnen und Schüler zugegangen sein sollten, verloren gegangen sein, können sie hier heruntergeladen werden:

    Anmeldeunterlagen zum Elternsprechtag

  • Au revoir, Franzosen!

    Au revoir!

    Frankreichaustausch wieder ein tolles Erlebnis

    Teilnehmer des Frankreichaustausches 2014

    Und wieder ist bereits eine Austauschwoche vorbei: von Mittwoch, 08. Oktober bis heute (15. Oktober) hielten sich die französischen Gäste aus St-Jean-de Monts und Challans an der Westküste Frankreichs bei uns in Jaderberg auf. Ein buntes Programm, der Aufenthalt in den Familien sowie der obligatorische Schulbesuch stellten für Gäste wie auch Gastgeber ein unvergessliches Erlebnis dar.

    Heute werden die Gäste mit einem gemeinsamen Fest verabschiedet: Au revoir! im nächsten Jahr....

     

  • Schüler helfen Schülern

    Schüler helfen Schülern

    Neue Bewerbungen im Schuljahr 2014/2015

    Die sehr erfolgreiche Einrichtung "Schüler helfen Schülern" (ShS) geht in diesem Schuljahr in die zweite Runde. Wieder einmal können sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 11 als Trainer bewerben sowie Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 8 als Nachhilfesuchende. Die entsprechenden Formulare dafür finden Sie auf der ShS-Seite hier in unserem Internetauftritt.

  • Jahrbuch 2013/2014 erhältlich

    Jahrbuch 2013/2014 erhältlich

    jahrbuch 13 14 450Noch umfangreicher, noch interessanter und mittlerweile als 8. Ausgabe ist das Jahrbuch für das abgelaufene Schuljahr 2013/2014 erschienen.

    Auf 124 durchgehend farbig gedruckten Seiten vermittelt das Jahrbuch einen hervorragenden Eindruck vom vielfältigen Schulleben am Jade-Gymnasium in Berichten von Klassenfahrten, Austauschfahrten, Exkursionen, musikalischen Veranstaltungen, Wettbewerben und vielen mehr. Zudem präsentiert das Buch die neuen Referendare, Jubilare an der Schule oder Eindrücke aus der Projektwoche.

    Nicht zuletzt finden sich alle Schülerinnen und Schüler mit jeweils einem eigenen Foto auf den Klassenseiten abgebildet.

    Zum ersten Mal seit 2007 musste leider der Verkaufspreis leicht angehoben werden auf nunmehr 12 €.

    Das Jahrbuch ist erhältlich im Sekretariat der Schule sowie online in unserem Online-Shop.

  • Market Bosworth, here we come!

    Market Bosworth, here we come!

    Englandaustausch mit Dixie Grammar School im 20. Jahr

    Englandaustausch 2014
    Die seit 1994 bestehende Austauschpartnerschaft mit der Dixie Grammar School in Market Bosworth, Leicestershire, England wird in diesem Jahr von 35 Schülerinnen und Schülern wahrgenommen, die seit dem 17. September den Alltag und insbesondere auch das Schulleben gemeinsam mit ihren britischen Austauschpartnern erleben dürfen. Begleitet werden die Neunt- und Zehntklässler von Corinna Haack und Gerrit Schoone-Cassens.

  • Mediothekshelfer 2014

    Mediothekshelfer 2014

    Die Gruppe der Schülerinnen und Schüler, die in der Mediothek mithelfen, ist für das Schuljahr 2014/15 festgelegt worden. 

    Nach einem festen Einsatzplan helfen 20 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7 und 8, den Mediotheksbetrieb in den großen Pausen auch bei großem Andrang in geordneten Bahnen zu halten.

    Die Mediothekshelfer sorgen für Ordnung, helfen bei der Ausleihe und Rückgabe von Medien, unterstützen bei der Suche nach Medien und ordnen zurückgegebene Medien in die Regale ein.

    Der aktuelle Arbeitsplan ist hier abrufbar:

    {phocadownload view=file|id=273}

  • Neue Fünftklässler begrüßt

    Neue Fünftklässler begrüßt

    Gruppenbild der neuen Fünftklässler

    Mit fröhlichem Gesang des Mittelstufenchores und mit herzlichen Begrüßungsworten des Schulleiters begann heute der erste Schultag der neuen Fünftklässler am Jade-Gymnasium.

    Begleitet von ihren neuen Klassenlehrern - Frau Wolff, Herrn Stahl und Herrn Osterthun, der die Aufgabe vorübergehend für Frau Bode übernimmt - begaben sich die Schülerinnen und Schüler in ihre Klassenräume. 

    In der 4. Stunde nahmen die Kinder an einer Schulrallye teil, wobei sie von ihren Paten aus den 6. Klassen begleitet wurden.

    Das Jade-Gymnasium wünscht allen neuen Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Schulzeit.

  • Klar zur Wende? - Ist klar! - Ree!

    Klar zur Wende? - Ist klar! - Ree!

    {besps}Meldungen/2014/Segeln{/besps}

    "Wenn Sie mit Ihren Schülern einmal etwas am Meer veranstalten wollen, sagen Sie mir Bescheid, da kann ich Ihnen behilflich sein." Das waren die Worte von Herrn Hippenstiel, einem Schülervater aus der Klasse 5a, während eines Elternsprechtagtermins. Dieses Angebot war die Grundlage für den Kurs "Segeln auf Optimisten in Hooksiel" in der Aktionswoche am Ende des Schuljahres 2013/14 kurz vor den Sommerferien unter der Führung von den Lehrern Christa und Werner Oeltjen und Udo Helms.

  • 5 Lehrer verabschiedet

    5 Lehrer verabschiedet

    Beslac, Hartmann, Leder, Rettberg und Thunhorst im Ruhestand

    {besps}Meldungen/2014/Abschiedsfeier{/besps}

    Mit einer großen Abschiedsfeier, an der nicht nur die gesamte Belegschaft des Jade-Gymnasiums und auch der Schulvereinsvorstand teilnahmen, sondern auch zahlreiche ehemalige Lehrerinnen und Lehrer der Schule, die z.T. von weit her angereist waren, um den Ruheständlern die Ehre zu erweisen, wurden Mira Beslac (Englisch), Robert Hartmann (Biologie u. Sport), Bernd Leder (Biologie u. Erdkunde), Michael Rettberg (Mathematik, Informatik u. Physik) sowie Herrmann Thunhorst (Sport, Politik/Wirtschaft u. Werte und Normen) in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

     Das Jade-Gymnasium wünscht den fünf (nun ehemaligen) Lehrern einen glücklichen und gesunden Ruhestand.

     

  • Studienfahrt Dublin 2014

    Studienfahrt Dublin 2014

    23 Schüler versinken in der Schönheit Irlands

    {besps}Meldungen/2014/KursfahrtIRL{/besps}

    Endlich war es soweit, unsere Studienfahrt des elften Jahrgangs nach Dublin begann. Am Montagmorgen, den 21.07., erschienen alle 23 Schüler sowie die Begleitpersonen Herr Kerkenberg und Herr Sacha pünktlich um 5:00 Uhr an der Bushaltestelle, mit einer Ausnahme. Seit knapp einem Jahr wuchs die Vorfreude auf die Fahrt.
    Nach einer zweistündigen Busfahrt zum Hamburger Flughafen ging es mit dem Flieger in Richtung Dublin. Dort wurden wir bereits von unserem Busfahrer Greg erwartet, welcher uns dann ins rund 200 km entfernte Galway brachte. Auf der rasanten Fahrt durch den engen irischen Linksverkehr begegnete uns das ein oder andere Schaf, welches die Straße überqueren wollte. Nach kurzen Zwischenstopps bei Kylemore Abbey und Sea-Cruise Connemara kamen wir endlich in Galway an. Einer unserer Mitschüler führte uns durch die schöne Altstadt.

  • Aktionswoche am Jade-Gymnasium

    Aktionswoche am Jade-Gymnasium

    Zum Schuljahresabschluss findet vom 23. bis 29. Juli 2014 eine Aktionswoche am Jade-Gymnasium statt. Während der Aktionswoche arbeiten Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie externe Helfer an den unterschiedlichsten Themen.

    Erste Impressionen der ersten drei Tage geben die foldenden Bilder:

    {besps}Meldungen/2014/Aktionswoche/{/besps}
    {besps_c}0||Aktionswoche 2014|{/besps_c}

  • Jugendwaldeinsatz der Klasse 8d

    Jugendwaldeinsatz der Klasse 8d

    {besps}Meldungen/2014/Jugendwaldeinsatz{/besps}
    {besps_c}0||Jugendwaldeinsatz 2014|{/besps_c}
    {besps_l}0|jugendwaldeinsatz05.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Jugendwaldeinsatz06.jpg||_blank{/besps_l}

    Die Aussicht, zwölf Tage im Jugendwaldheim des Waldpädagogikzentrums Ostheide zu verbringen, wurde anfangs nicht von allen Schülerinnen und Schülern der Klasse 8d mit Begeisterung aufgenommen. Insbesondere, dass man an jedem Werktag um 6:00 Uhr geweckt wird, um dann ab 7:00 Uhr in kleinen Gruppen und unter Anleitung von Forstwirten im Wald oder in der Werkstatt fast sechs Stunden zu arbeiten, stieß auf große Skepsis. „Da ich mit einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm locken konnte und nur der normale Schullalltag als Alternative zu diesem ökologischen und sozialen Projekt gewissermaßen drohte, kamen schließlich alle mit.", freute sich der Klassenlehrer Michael Rettberg.

  • Management Information Game MIG 2014

    Management Information Game MIG 2014

    Schülerinnen und Schüler präsentieren bei Premium Aerotec

    {besps}Meldungen/2014/MIG{/besps}

    Zum 17. Mal fand das bei Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 11 beliebte Management Information Game (MIG) statt. Das Planspiel, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Rolle von Unternehmensvorständen einnahmen, fand im Hause von Premium Areotec am Standort Varel statt. In einer arbeits- und zeitintensiven Woche machten sich die Teilnehmer mit den vielfältigen und zum Teil komplexen Wechselwirkungen zwischen Einzelunternehmen und Gesamtwirtschaft vertraut. Höhepunkt war der Präsentationsabend, an dem ein von ihnen entwickeltes Produkt, ein Ventilator mit Duftfunktion, einer Gruppe von Großeinkäufern vorgestellt wurde.

  • Sportfest in Nethen

    Sport, Spiel und (Ent)spannung

    Sportfest im Beachclub Nethen ein sonniges Erlebnis

     {besps}Meldungen/2014/Sportfest{/besps}

    {besps_c}0||Sportfest 2014 im Beachclub Nethen - zum Vergrößern anklicken{/besps_c}

    {besps_l}0|SportfestNethen1.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen1.jpg|Die Klasse 5c mit ihrem Klassenlehrer|_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen2.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen2.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen3.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen3.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen4.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen4.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen5.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen5.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen6.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen6.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen7.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen7.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen8.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen8.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen9.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen9.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen10.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen10.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen11.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen11.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen12.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen12.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen13.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen13.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen14.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen14.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen15.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen15.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen16.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen16.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen17.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen17.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen18.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen18.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen19.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen19.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen20.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen20.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen21.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen21.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen22.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen22.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen23.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen23.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen24.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen24.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen25.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen25.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen26.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen26.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen27.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen27.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen28.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen28.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen29.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen29.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen30.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen30.jpg||_blank{/besps_l}
    {besps_l}0|SportfestNethen31.jpg|http://www.jade-gymnasium.de/images/stories/Meldungen/2014/Sportfest/SportfestNethen31.jpg||_blank{/besps_l}

    Bei allerschönstem Sommerwetter bot der Beachclub in Nethen den idealen Rahmen für das diesjährige Sportfest des Jade-Gymnasiums. Perfekt organisiert war das Sportfest durch die Sportlehrerinnen und Sportlehrer der Schule, allen voran Jörg Waegner, Heiko Osterthun und Udo Helms.

    Alle Jahrgänge der Schule trugen heute im sommerlich-entspanntem Ambiente des Beachclubs Turniere in verschiedenen Sportarten aus. So spielten die 5. und 6. Klassen ein Völkerballturnier, die 7. und 8. Klassen maßen sich im Fußballspiel und die 9. und 10. Klassen spielten Volleyball.

    Doch nicht nur die "planmäßigen" Disziplinen boten die Möglichkeit zur körperlichen Betätigung, vor allem das Wasser des Badesees lockte die Schülerinnen und Schüler zum Schwimmen, was auch begeistert und mit viel Freude genutzt wurde (an dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an die Badeaufsicht der DRLG Rastede!).

    Doch auch der Strand war Liegeplatz und Spielfeld für diverse Ball- oder Tobespiele.

    Hoch zufrieden und bester Laune kehrten alle Beteiligten am Ende des Vormittags nach Jaderberg zurück - in der Hoffnung, dass dies nicht das letzte Sportfest in Nethen gewesen sein möge.

  • Abitur 2014 gebührend gefeiert

    Abitur 2014 gebührend gefeiert

    79 Absolventen verabschiedet

    Abiturjahrgang 2014 am Jade-GymnasiumUnter der Motto "RockABIlly 2014" feierten die Abiturientinnen und Abiturienten am Jade-Gymnasium ihre bestandene Reifeprüfung.

    79 junge Menschen nahmen in Gegenwart ihrer Eltern, Großeltern, Verwandten, ihrer Lehrer und der Schulleitung die begehrten Abiturzeugnisse entgegen.

    Überreicht wurden die Zeugnisse von den Tutoren der Abiturienten, der Schulleiter Günter Mertins und der stellvertretende Schulleiter Heiko Osterthun gratulierten jedem persönlich.

    Moderatoren Sören Wefer und Ann-Kathrin SatthoffMusikalische Darbietungen durch die Jazz-Combo sowie Solodarbietungen lockerten das Programm, durch das Ann-Kathrin Satthoff und Sören Wefer das Publikum souverän führten, auf.

    Jahrgangssprecher Jari BureckDie Abiturrede des Schulleiters Günter Mertins, aber auch die Abirede des Jahrgangssprechers Jari Bureck, gaben den jungen Schulabgängern neben einem Rückblick auf die Schulzeit vor allem ermutigende Worte für die Zukunft mit auf den vor ihnen liegenden Lebensweg.

     

  • Elternbrief Nr. 3 ist online

    Elternbrief Nr. 3 ist online

    Eltern informieren Eltern

    Der dritte von einer Eltern-AG erstellte Elternbrief ist fertig gestellt und wird über die Schülerinnen und Schüler an die Elternschaft verteilt.

    Auch online kann der Elternbrief ab sofort gelesen werden unter http://www.jade-gymnasium.de/index.php/personen/eltern/elternbriefe.html (oder im Menü unter "Personen" -> "Eltern" -> "Elternbriefe").

    Viel Spaß beim Lesen wünscht die AG Öffentlichkeitsarbeit.

  • Fotos Abiturienten

    Fotos der Abiturienten

    Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

    der Link, unter dem die Fotos erhältlich sind, hat sich leider geändert. Nach dem Gleichheitszeichen (=) in dem mitgeteilten Link sollte nun FKIDO3VV stehen. Damit lässt sich die Fotosammlung aufrufen.

  • Ausflug der Mathe-AG nach Wolfsburg

    Ausflug der Mathe-AG nach Wolfsburg

    Samstagmorgen 7:05 Uhr begann die Tour am Oldenburger Bahnhof und endete dort abends um 21:34 Uhr. Ein langer, aber erlebnisreicher Tag für die sechs mitreisenden Schülerinnen und Schüler und ihrem AG-Lehrer Michael Rettberg.

    ausflugmatheag 05Attraktion Nr.1 war die Phaeno, eines der besten Science-Center Europas. Schräge und rotierende Zimmer, die die Wahrnehmung und den Gleichgewichtssinn erheblich durcheinander brachten, ein mehrere Meter hoher Feuertornado, knifflige Mathe-Puzzles, riesige Zerrspiegel sind nur einige von vielen spektakulären und interaktiven Ausstellungsobjekten, die mit großer Begeisterung angenommen wurden.

    Eine Wissenschaftsshow, Attraktion Nr.2, zeigte auf witzige und unterhaltsame Weise Experimente mit Gasen und mit dem Vakuum, wobei der gelegentlich vorweg gemachte Hinweis: „Bitte nicht zu Hause nachmachen!" die Aufmerksamkeit und den Adrenalinspiegel besonders anhob.

    ausflugmatheagIm Anschluss Attraktion Nr.3: die Autostadt. Der Lehrer war höchst beeindruckt von den eleganten Luxuslimousinen aus Vergangenheit und Gegenwart, die Schülerinnen und Schüler sahen davon nichts, denn sie waren gefesselt von den Möglichkeiten zu klettern, zu toben und merkwürdige Fahrgestelle in Bewegung zu bringen.

    Die Rückfahrt zeigte einen müden Lehrer und aufgedrehte Schüler, also das Gegenteil der morgendlichen Unterrichtsstunden.

    Nachahmenswert!

    ausflugmatheag 02 ausflugmatheag 03 ausflugmatheag 06 ausflugmatheag 04
  • Sommerkonzert 2014

    Sommerkonzert 2014

    Einige optische Eindrücke

    IMG 1704 IMG 1682
    IMG 1693 IMG 1696
    IMG 1659

     

     Vielen Dank an alle Besucher

    und Mitwirkende des Konzerts!

  • Chorfahrt 2014

    Chorfahrt 2014

    Chorfahrt 2014

    Vom 25.06.14 bis zum 26.06.14 hat wieder eine Chorfahrt nach Spohle stattgefunden. Einige Teilnehmerinnen kannten den Theaterhof „Kleine Welten" noch vom Besuch im vergangenen Jahr und haben gleich Zimmerwünsche angemeldet. Die "Neuen" haben sich aber schnell zurechtgefunden.

    Unter der Leitung von Olaf Stahl wurde am Dienstagnachmittag und am Mittwochmorgen geprobt. Der Theaterworkshop von Ute Bommersheim lief erst spät am Dienstagabend, was uns gut gefiel, weil wir um Mitternacht noch Leonies Geburtstag feiern wollten. Vielen Dank auch noch einmal an Astrid Bode, die - wie im vergangenen Jahr - für den reibungslosen Ablauf jenseits des Probenprogramms gesorgt hat.

  • Sommerkonzert 2014

    Sommerkonzert

    Mittwoch, 25. Juni 18.30 Uhr

    Sommerkonzert 2014in der Aula des Jade-Gymnasiums - Eintritt frei

    Die Musikgruppen des Jade-Gymnasiums gestalten gemeinsam mit dem Orchester unserer Partnerschule in Dortmund das Konzert. Eingeladen sind alle Schüler, Eltern und Freunde des Jade-Gymnasiums.

    Im Foyer werden Getränke und leckere Snacks angeboten.

  • Aufs Dach gestiegen

    Aufs Dach gestiegen

    A-Trakt des Jade-Gymnasiums erhält Satteldach

    Neues Dach für den A-TraktAktuell erhält der A-Trakt der Schule (Bioräume sowie 5. und 6. Klassen) ein neues Dach. Das bisherige Flachdach hat sich nach Jahren als nicht mehr dicht erwiesen, sodass nun ein Satteldach gebaut wird.

    Die Baumaßnahmen werden ca. 3 Wochen andauern.

  • 6. Klassen besuchen White Horse Theatre

    6.Klassen besuchen White Horse Theatre

    White Horse TheatreDas spannende und humorvolle englischsprachige Theaterstück "A Pinch of Salt" (Eine Prise Salz) sahen die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen des Jade-Gymnasiums heute in einer Aufführung am Lothar-Meyer-Gymnasium in Varel. Wie bereits vor zwei Jahren nutzten beide Schulen die Möglichkeit, die Aufführungen des Theaterensembles gemeinsam zu besuchen.

    Mit spürbarer Freude brachten 4 Schauspieler des White Horse Theatre das Stück so überzeugend auf die Bühne, dass es ihnen scheinbar mühelos gelang, die etwa 200 Zuschauer in ihren Bann zu ziehen und auch in ihrem Bann zu halten.

    Das White Horse Theatre stellt das Stück "A Pinch of Salt" auf seiner Internetseite so vor:

    Eine spannende Neuerzählung des englischen Volksmärchens, das Shakespeare als Vorlage für 'König Lear' verwendete: als sich Prinzessin Cordelia weigert, zusammen mit ihren dummen Schwestern dem König zu schmeicheln, wird sie vom Vater verstoßen und muss von nun an in der Welt außerhalb des Königsschlosses zurechtkommen...
    A Pinch of Salt handelt von verrückten Königen, arroganten Prinzen, unterdrückten Dienern und blinden Bettlern – eine Geschichte voller Humor und Fantasie.

    Im Anschluss an die Aufführung stellte sich das Ensemble den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Das Angebot wurde lebhaft genutzt.

    Die Veranstaltung lässt bereits auf eine Wiederholung im kommenden Schuljahr hoffen.

  • Schulbuchlisten 14/15 online

    Schulbuchlisten 2014/2015 online

    Die neuen Schulbuchlisten für das kommende Schuljahr stehen ab sofort online zur Verfügung.

    Unter "Service" - "Schulbücher" finden Sie getrennt nach Klassenstufen die jeweiligen Listen als PDF-Dateien zum Ausdrucken.

    Sollten sich in die Listen Fehler eingeschlichen haben, würden wir uns über eine entsprechende Rückmeldung freuen.

  • Mündliches Abitur

    Mündliches Abitur

    Am Mittwoch, 4.6.14 und am Donnerstag. 5.6.14 finden am Jade-Gymnasium die mündlichen Abiturprüfungen statt.

    Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 11 haben an diesen beiden Tagen Studientage und damit keinen Unterricht.

    Wir wünschen allen Abiturientinnen und Abiturienten erfolgreiche mündliche Prüfungen!

  • Schweineaugen

    Projekt Schweineaugen

    schweinauge aWenn im Biounterricht der Klasse 8 die Funktion des (menschlichen) Auges Thema ist, wird es für einige Schülerinnen und Schüler richtig spannend, ja man kann sagen, sie erleben den vorläufigen Höhepunkt in ihrem bisherigen Biounterricht.

    Das gilt aber nicht für alle. Manche ziehen es vor (und haben auch das Recht dazu), lieber an Text und Bildern zu erfahren, welche Etappen das Licht beim Weg durch das Auge macht, bis es die Netzhaut und schließlich - als elektrisches Signal codiert - das Hirn erreicht. Doch die Mehrheit jeder Klasse geht gut vorbereitet und fast ohne Hemmungen, ausgestattet mit dem passenden Besteck, daran, das vor ihnen liegende Schweinsauge zu untersuchen.

    schweineauge bAm Anfang ist die Aufregung groß, dann stellt sich aber bald Gelassenheit ein. Und wenn es dann gelingt, die Linse heraus zu präparieren und auf einen Schriftzug zu legen, so dass der Vergrößerungseffekt erkennbar wird, kann man stolz auf sein Geschick sein und bekommt von der Biolehrerin ein dickes Lob.

  • Projekt Papierbrücken

    Projekt Papierbrücken in Physik Klasse 8

    Papierbrückenbau in Klasse 8

    Nachdem die Mädchen der Klassen 8 mit viel Phantasie und Leidenschaft Nudelbrücken gebaut hatten, waren nun die Jungen dran (der Physikunterricht in Klasse 8 wird nach Jungen und Mädchen getrennt unterrichtet.). Das vorgegebene Ziel: baut als Gruppe zu zweit oder dritt eine Brücke nur aus Papier und Kleber. Diese darf höchstens 300 g wiegen, muss mindestens mit einer 10 cm breiten Fahrbahn ausgestattet sein und soll eine Spannweite von 50 cm haben. Für die Bewertung des Brückenprojekts sind entscheidend die Dokumentation der Konstruktion, das Design, die Sorgfalt und der Aufwand sowie natürlich die Tragfähigkeit. Beim Bau der Brücke konnte man seine Phantasie und seine Kenntnissen zu Druck-und Zugkräften einsetzen. Natürlich war auch effektives Teamwork erforderlich, um in der gegebenen Frist ein passables Ergebnis abliefern zu können.

    papierbruecken bDer Spaß an diesem Wettbewerb war allen anzumerken, im Engagement war die Spanne recht groß, aber die meisten Teams zeigten starken Einsatz und bekamen zurecht gute Noten.

    Der Tragfähigkeitstest war natürlich der absolute Höhepunkt. Einige recht schön anzusehende Brücken knickten leider recht schnell schon bei etwa 3kg (physikalisch korrekt 30 N) ein, zwei Brücken zeigten aber eine erstaunliche Belastbarkeit und ihr Erfolg beruhte im Wesentlichen auf viele, viele eng gewickelte Papierrollen, die geschickt miteinander verbunden waren.

    So gelang es Jannik, Jaron und Thore die Belastung bis auf 18560 g auszureizen, bevor die Brücke geräuschvoll um Gnade bat.

    papierbruecken cUnglaublich aber, was Joost und Kjell gezaubert hatten: Nachdem der Kraftmesser mit maximal 35kg (35000 N) ausgereizt war, wurde Lasse überredet, sich mit seinem Körpergewicht von 46 kg(!) an die Brücke zu hängen. Und tatsächlich: sie hielt auch das aus, wenn auch nur für ein paar Sekunden.

    Schade, dass dieses Experiment nicht wiederholbar ist. Die Brücke war danach perdu. Gut, dass ein paar Fotos das Papierwunder von Jaderberg dokumentieren!

  • Mathe wird geliebt

    Mathe wird geliebt

    Schüler und Schülerinnen des Jade-Gymnasiums landen wieder auf vorderen Plätzen beim „Mathe Känguru-Wettbewerb“

     von links nach rechts vorn Luca, Lea und Celine, 2.Reihe Fenno, David, Tabea und Dana, 3.Reihe Anton, Tjark, Jan Hendrik Michael

    Das hatten wir noch nie erlebt!“, staunt Mathelehrer Michael Rettberg, der schon zum 14. Mal den Mathe-Känguru-Wettbewerb an seiner Schule organisiert. Gleich vier Schüler der Klasse 7b - Tjark Bunjes, Anton Hößle, David Agostini und Fenno Fenne - kommen mit ihrer Punktzahl bundesweit auf Rang 1 und gehören damit zu den besten 1% in ihrer Altersklasse. Weitere vordere Plätze erkämpfen sich die Achtklässler Jan Hendrik Hagen, Franz Ulrich Scheuten und Joost Oltmanns und aus Klasse 7 Malte Niemeier mit jeweils einem 2. Rang, sowie mit einem 3. Rang Jan Küpperbusch aus Klasse 7, Celine Müller, Merle Messner und Josua Nafzger aus Klasse 5, Luca Kossack, Lea Nuske und Lasse Meyerjürgens aus Klasse 6 und Theresa Thiel aus Klasse 10.

    „Die über Jahre kontinuierlich hohe Teilnehmerzahl von immer über 200 Schülerinnen und Schülern zeigt, dass die Mathelehrer unserer Schule mit viel Erfolg und gegen alle gängigen Vorurteile Interesse und Spaß an Mathe zu vermitteln vermögen.“ resümiert Schulleiter Günter Mertins angesichts der Erfolgsbilanz. Mit fast 900 000 Teilnehmern in Deutschland und international Millionen von Teilnehmern ist dieser Wettbewerb einer der größten überhaupt und erfasst Klasse 6 bis 12 (früher 13).

    Das Bild zeigt von links nach rechts vorne die Erstplatzierten aus der 7b  - Anton Hößle, Fenno Fenne, David Agostini, Tjark Bunjes- und dahinter Michael Rettberg und Günter Mertins.

     

  • Kollegiumsfoto 2013/14 online

    Kollegiumsfoto 2013/2014 online

    kollegium2013 2014 600Das aktuelle Foto des Lehrerkollegiums des Jade-Gymnasiums steht online auf der Seite "Personen" - "Lehrer + Schüler" - "Kollegiumsfotos". Hier finden Sie auch viele ältere Aufnahmen der Lehrerinnen und Lehrer an der Schule.

  • Neues altes Kollegiumsfoto

    Neues altes Kollegiumsfoto

    Kollegium aus dem Schuljahr 1988/1989

    Ein Foto des Lehrerkollegiums des Jade-Gymnasiums aus dem Schuljahr 1988/89 ist frisch online gestellt und auf der Seite "Personen" -> "Lehrer + Schüler" -> "Kollegiumsfotos" verfügbar. Zu finden ist das neue alte Bild ganz unten auf der Seite.

    Aktuell sind tatsächlich noch 9 der dort zu sehenden Lehrerinnen und Lehrer am Jade-Gymnasium beschäftigt. Das Foto zeigt aber nicht das komplette Lehrerkollegium der Schule vor nunmehr 25 Jahren.

  • April! April!

    April! April!

    Der April tut was er will, so auch am Jade-Gymnasium.

    Die große Fußhygieneaktion war ein Riesenspaß für die Organisatoren, aber auch für die Teilnehmer - selbst wenn bei vielen die Skepsis im Gesicht geblieben ist!

    Ganz ungeschoren kamen auch die Lehrerinnen und Lehrer nicht davon: Ein "offizielles" Schreiben bot die Möglichkeit, im Rahmen eines zu erstellenden Korrekturkonzeptes, unkorrigierte Klassenarbeiten und Klausuren abzugeben, um von speziellen Korrekturkräften korrigiert zu werden. "Verkauft" wurde dieses Angebot als kleine Entlastung in Bezug auf die anstehende Arbeitszeitverlängerung. Vielen Lehrerinnen und Lehrern ging das "April-Licht" tatsächlich erst sehr spät auf.

    Allen humorvollen Helferinnen und Helfern sei herzlich gedankt, alle Humorlosen seien bereits jetzt auf den 1.4.2015 verwiesen.

  • Frankreichaustausch 2014

    Besuch vom Atlantik

    Die neuen französischen Partnerschulen zu Besuch im Jade-Gymnasium

    Frankreichaustausch 2014 - alle Teilnehmer
    Am 26. März haben wir 20 junge Franzosen und Französinnen unserer neuen Partnerschulen mit ihren Lehrerinnen Mme Milard (Collège Les Lauriers in St-Jean-de-Monts) und Mme Lemoine (Lycée Notre Dame à Challans) im Jade-Gymnasium begrüßt. Auch wenn es jetzt schon der 9. Austausch ist, den Mme Milard mit dem Jade-Gymnasium organisiert und den sie begleitet, kamen die Schüler diesmal von der Atlantikküste. Frau Milard ist dort seit 2 Jahren Schulleiterin. Seitdem ist der Weg für den Bus zu lang – das Flugzeug verkürzt den Weg zwischen Düsseldorf und Nantes.

    Die jungen Franzosen, die bei ihren Austauschpartnern in Familien untergebracht waren, lernten unsere ländliche Region kennen „viel Natur", erkundschafteten aber auch Städte der Umgebung: Am Donnerstag fand eine Exkursion nach Bremen statt, wo neben der historischen Altstadt auch das Universum besucht wurde. Zu dem Ausflug nach Bremerhaven mussten sich die Schüler – trotz der wunderbaren frühlingshaften Temperaturen – warm anziehen, denn neben der Besichtigung des Klimahauses versuchten sich die Schüler mit ihren Austauschpartnern beim gemeinsamen Eislaufen.

    Wichtiger als alle Besichtigungen sind aber Eindrücke der anderen Kultur und Kontakte, die geknüpft und gefestigt werden: „Hier ist alles viel früher: die Mahlzeiten, aber auch der Schulbeginn", „Das Schulsystem ist besser!", stellten einige Franzosen sofort fest, und lieferten die Begründung gleich mit: „Wir haben teilweise bis 18.00 Uhr Unterricht".

    Am Mittwoch begaben sich die Gäste wieder auf die Rückreise. Bei der soirée d'adieu gab es Tränen - und danach diesmal eine kurze Nacht. Aber für diese Erfahrung standen wohl auch alle Eltern gerne um 3.00 nachts auf, damit die Schüler rechtzeitig ihren Flieger erreichen.

  • Hygieneaktion erfolgreich abgeschlossen

    Hygieneaktion der Landesschulbehörde

    Reihenscreening am Jade-Gymnasium abgeschlossen

    1april web 08

    Eine aufwendige Reihenuntersuchung von Schülerfüßen wurde heute früh in der Eingangshalle der Schule durchgeführt. Alle Schülerinnen und Schüler unterzogen sich der Fußkontrolle mit Spezialscannern. Lehrer Michael Rettberg war - als dienstältester Naturwissenschaftler der Schule - Fußhygienebeauftragter des Jade-Gymnasiums und führte das Screening eigenhändig und gewissenhaft durch.

    Unterstützt wurde Herr Rettberg durch die Lehrer Herrn Schreiber (Logistik) und Herrn Schoone (Screening-Programm und -Auswertung).

    Eine Detailauswertung des Screening steht zwar noch aus, jedoch zeigten die Ergebnisse vor Ort ein recht häufiges Auftreten des Einzellers Trichophyton rubrum, den zu entdecken Ziel der Screening-Aktion war.

    Hier noch einige weitere Eindrücke von der Aktion:

    1april web 01
    1april web 02
    1april web 04
    1april web 05

  • Sonderaktion "Hygienestatus"

    Ministerium lässt Schülerfüße prüfen

    Teil einer groß angelegten Gesundheitsaktion zu sein ist eine große Ehre für das Jade-Gymnasium. Der Hintergrund ist ein ministerieller Erlass, nach dem neuesten Erkenntnissen zufolge die Lernleistungen von Schülerinnen und Schülern in den vergangenen Jahren zunehmend durch den Einfluss von Trichophyton rubrum, einen Fußodor hervorrufenden Einzeller, beeinträchtigt werden. Das Phänomen tritt insbesondere in gemischten Lerngruppen auf.

    Um das ganze Ausmaß dieses relativ jungen Phänomens erfassen zu können, findet an diesem Dienstag eine großflächige Erfassung des Hygienestatus an insgesamt ca. 250 ausgewählten allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen im Land Niedersachsen statt.

    Die Untersuchung gestaltet sich relativ einfach und wird in Form eines Reihenscreenings durchgeführt. Mit Hilfe einer gesundheitlich unbedenklichen Testflüssigkeit und eines von der Schulbehörde zur Verfügung gestellten Spezialscanners kann in Sekunden das individuelle Ausmaß der Verseuchung festgestellt werden.

    Speziell geschulte Lehrerinnen und Lehrer sowie extra eingewiesene ältere Schülerinnen und Schüler führen an diesem Dienstag das Screening in der Eingangshalle des Jade-Gymnasiums durch.

  • JaGy-Taxi

    JaGy-Taxi - die Mitfahrzentrale für das Jade-Gymnasium

    Neuer Service für Eltern und Schüler ist nun online

    taxi

     

    Der neue Online-Dienst "JaGy-Taxi" ist seit dem 11. März exklusiv für das Jade-Gymnasium eingerichtet und zur Nutzung freigegeben.

    Eltern und Schülerinnen und Schüler, die eine Mitfahrgelegenheit anbieten wollen und Schülerinnen und Schüler, die eine Mitfahrgelegenheit suchen, können den Service nutzen.

    Die Nutzung ist denkbar einfach: registrieren (als Fahrer oder Mitfahrer), Fahrt erstellen, Mitfahrt buchen.

    Mitfahrer zahlen den Fahrern pro Fahrt 1 €.

     Der Gemeinde-Unfallversicherungsverband (GUV) gewährleistet den Unfall-Versicherungsschutz für alle Mitfahrer. Dies gilt auch für notwendige Umwege.

    Der Dienst ist erreichbar unter jagytaxi.jade-gymnasium.de oder im Menü "Service".

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Silber und Bronze bei der Matheolympiade

    Silber und Bronze bei der Matheolympiade

    Das MO-Team des Jade-GymnasiumsBeim Landesentscheid der Mathematikolympiade an der Uni Göttingen gab es zwei Medaillen für Schüler des Jade-Gymnasiums. Theresa Thiel (Klasse 10) bekam eine Silbermedaille und Jan Küpperbusch (Klasse 7) eine Bronzemedaille. Beide gehören schon seit Jahren zur erfolgreichen Matheolympiade-Mannschaft der Schule und haben schon mehrfach Medaillenplätze belegt.

    Sie mussten an zwei Tagen in vierstündigen Klausuren Aufgaben lösen, die viel Kreativität und Einfallsreichtum erforderten. Insgesamt hatten sich aus anfangs ca. 4500 schließlich 222 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen für diese Endrunde qualifiziert.

    Übergabe des Wanderpokals durch Michael RettbergJedes Bundesland tritt im Mai mit einer zwölfköpfigen Mannschaft zur Bundesrunde an. „Theresa hat gute Aussichten, wieder dazu zu gehören", glaubt Michael Rettberg als ihr Trainer, und freut sich, dass mit Jan ein großes Talent nachwächst.

    Fotos: www.mo-ni.de

  • Orchesteraustausch zum 40. Mal

    Orchesteraustausch zum 40. Mal

    Zum nunmehr 40. Mal fand der Orchesteraustausch mit dem Bert-Brecht-Gymnasium (Dortmund) statt.

    Zum in Dortmund nun schon fast traditionellen gemeinsamen Konzert im Ortsteil Kirchlinde wurde ein Bericht in den RuhrNachrichten veröffentlicht:

    http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44379-Kirchlinde~/Konzert-im-Brecht-Gymnasium-Gastmusiker-spielen-zum-40-Mal-in-Kirchlinde;art2577,2276905

  • Tag der offenen Tür für neue Schüler

    Anzeige2014

  • Vorlesewettbewerb 2014

    Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs wurde im Jade-Gymnasium ausgetragen

    Teilnehmer am Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs
    Am 10.02.2014 hat während der dritten und vierten Stunde in der Mediothek unserer Schule der Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs stattgefunden. Elf Schulsiegerinnen und Schulsieger aus dem Kreis Wesermarsch (neben Jaderberg auch aus aus Nordenham, Butjadingen, Elsfleth, Berne und Brake) waren jeweils mit Begleitung vertreten und haben je etwa drei Minuten lang aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen.

    Das Jade-Gymnasium wurde von Julie-Marie Okon aus der Klasse 6b vertreten.

    Die Jury, die keine leichte Entscheidung zu fällen hatte, bestand aus Frau Prystav (Buchhandlung Gollenstede), Karina Haferkamp (Mediothek), Herrn Kaars (Bürgermeister), Herrn Mertins (Schulleiter) und Herrn Stahl (Fachobmann Deutsch).

    Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben toll gelesen und einen Buchpreis gewonnen - es gab zehn zweite Preise, aber eben nur einen ersten Preis. Neben Rukaia Oncül von der HRS Brake kam Jule Okon zwar in die engere Auswahl für den Sieg (gut gemacht, Jule!), am überzeugendsten fand die Jury jedoch die Leistung von Thore Wachtel vom Gymnasium Brake.

    Wir gratulieren Thore und wünschen viel Erfolg beim Bezirksentscheid!

  • Schach-Gymnasium in Jaderberg

    Schach-Gymnasium in Jaderberg

    Schachturnier 2014
    240 Teilnehmer zählte die diesjährige jährlichen Schulschachmeisterschaft am Jade-Gymnasium und gehört damit schon zu den Großturnieren im Schachsport. Fast jeder 3. Schüler machte mit. Schach hat offenbar doch mehr Fans unter den Jugendlichen als angesichts der digitalen Versuchungen zu vermuten ist. Vielleicht dank Magnus Carlsson aber in erster Linie wohl als eine Folge der seit Jahren am Jade-Gymnasium existierenden Schach-AG.

    Mit professioneller Software und vielen Helfer aus der Schülerschaft schafften es die beiden Hauptorganisatoren Rüdiger Augustin und Michael Rettberg, die circa 1000 Spiele reibungslos an einem Vormittag ablaufen zu lassen. Gespielt wurde Blitzschach mit 30 Minuten Spielzeit, nach dem Schweizer System über 7 Runden und getrennt nach vier Altersklassen, sodass am Ende vier Schachmeister zu ehren waren:

    • Yorick Krüger bei den Klassen 5 und 6,
    • Bent Burgdorf bei den Klassen 7 und 8,
    • Henning Claußen bei den Klassen 9 und 10 sowie
    • Jan Fehler in der Sek II.

    schach1In den Endspielen hatten die Besten trotz vier Stunden Anstrengung und Stress noch gute Kondition um mit schönen Kombinationen zu glänzen. „Mit dem Schachspielen werden eine Reihe von Fähigkeiten trainiert, die auch für den schulischen Erfolg wesentlich sind", betonte Schulleiter Günter Mertins und freute sich über die große Beliebtheit des Schachsports an seiner Schule.

  • BioCor

    BioCor

    Besichtigung der Biogasanlage auf dem Hof Cordes

    BioCorIm Rahmen der Erdkundeleistungskurse des 11. Jahrgangs und unter dem Thema „Strukturwandel in der Landwirtschaft" besichtigten wir am 27. Januar die Biogasanlage der Familie Cordes.

    Nach einer angenehmen Anreise durch die verschneite Landschaft begrüßte uns zunächst die frische Landluft, kurz darauf dann die stolzen Besitzer des Hofes, Gaby und Eckhard Cordes.

    Nach der Begrüßung wurden wir zuerst zu den zwei Gärbehältern, auch Fermenter genannt, geführt, die mit einem Gemisch aus den Substraten Mais, Mist, Grassilo, Gülle und Getreide „gefüttert" werden. Durch konsequentes Halten der Temperatur auf 38°- 40°Celsius und permanente Rührbewegung entsteht bei dem 120 Tage dauernden Gärprozess Methangas. Durch Verbrennung dessen wird mithilfe eines Generators Strom erzeugt, der direkt in das Stromnetz eingespeist wird. Die dabei entstandene Wärme wird optimal genutzt, damit werden die Fermenter und der Hof der Familie, sowie das Vareler Hallenbad und die naheliegende Schule/Turnhalle beheizt. Der übriggebliebene Gärrest dient als hochwertiger Dünger.

    BioCorDesweiteren erhielten wir Einblick in das Technikgebäude, wo alle beeindruckt davon waren, wie viel Technik für die Steuerung der Anlage nötig ist. An einem Computer kann man die gesamten Prozesse beobachten und steuern, doch für den Betrieb „benötige man ein kleines Studium", so die Besitzerin Gaby Cordes.
    Bei diesem interessanten Ausflug haben wir vieles gelernt, neben der Funktionsweise auch, dass viele bürokratische Hürden überwunden werden müssen und auch, dass die Menschen in der Umgebung mit einbezogen werden sollten, damit das Projekt Biogasanlage so erfolgreich sein kann wie auf dem Hof der Familie Cordes.

    Text: SchülerInnen aus dem Kurs EK31
    Fotos: Verena Reinke

  • Neue Referendarinnen zum 1. Februar

    Neue Referendarinnen zum 1. Februar

    Julia Rohe und Jeannette Kraft

    Mit Beginn des Monats traten zwei neue Referendarinnen ihren Vorbereitungsdienst am Jade-Gymnasium an.

    Jeannette Kraft, die die Fächer Biologie und Sport studierte, sowie Julia Rohe, deren Fächer Deutsch und Erdkunde sind, wurden vom Schulleiter Günter Mertins zum Halbjahresbeginn herzlich willkommen geheißen und in ihre Aufgaben eingewiesen.

    Die beiden neuen Lehrkräfte unterrichten von Beginn an eigenverantwortlich in verschiedenen Lerngruppen. Dabei werden sie unterstützt und betreut vom Studienseminar Wilhelmshaven und selbstverständlich von den "alten Hasen" am Jade-Gymnasium.

    Das Jade-Gymnasium wünscht Frau Kraft und Frau Rohe eine erfolgreiche und erfahrungsreiche Zeit in Jaderberg.

  • Geographiewettbewerb 2014

    Geographiewettbewerb am Jade-Gymnasium

    „Welcher Kontinent ist größer: Afrika oder Südamerika?" war eine von 10 Fragen in der ersten Runde des bundesweiten mit über 280 000 Teilnehmern größten Geographiewettbewerbes , der u.a. vom Verband der Schulgeographen getragen wird.

    Jannik Bucken, Klasse 6d, konnte diese und weitere Fragen fast alle richtig beantworten, wurde Klassenbester. In einer zweiten Runde musste er gegen die anderen Klassensieger Eric Buß, Skye Helwig und Lisa Cordes antreten und errang dabei den Titel des Schulsiegers. Die Geographielehrerin und Organisatorin Maria Lahner-Janssen traut Jannik zu, auch bei der Landesrunde, die im März in Hannover stattfindet, gut abzuschneiden und mit etwas Glück auch in die Bundesrunde zu gelangen.

    (Afrika ist von der Fläche und Bevölkerungszahl deutlich größer als Südamerika.)

    Geographiewettbewerb 2014 am Jade-Gymnasium

    Das Gruppenbild von der Preisverleihung zeigt von links nach rechts Schulleiter Günter Mertins, Skye Helwig, Eric Buß, Janik Bucken , Lisa Cordes und Maria Lahner-Janssen.

  • Referendariat erfolgreich beendet

    Referendariat erfolgreich beendet

    Sven Kromminga und Sebastian Winter verabschiedet

    referendare

    Sven Kromminga und Sebastian Winter haben ihr Referendariat am Jade-Gymnasium mit Erfolg absolviert und
    ihre Abschlussprüfungen mit hervorragendem Ergebnis bestanden. Beide betonen, dass sie sich am Jade-Gymnasium gut aufgenommen fühlten
    und die kollegiale Zusammenarbeit und das gute Miteinander mit den Schülerinnen und Schülern sehr zu schätzen wussten.

    Herr Mertins bedankte sich herzlich für den engagierten und inspirierenden Einsatz bei den frisch gebackenen Junglehrern und wünschte ihnen im Namen des Kollegiums alles Gute für die Zukunft.

     

  • Arzt hätt ich nicht werden dürfen

    Arzt hätt’ ich nicht werden dürfen

    Szenische Lesung am Jade-Gymnasium zu den Eichmann-Protokollen

    eichmannAdolf Eichmann (1906-1962), SS-Obersturmbannführer und zentrale Figur bei der Organisation der Judenvernichtung, gilt als die Verkörperung des Schreibtischtäters. Die szenische Lesung des Schauspielerduos Harald Shandry und Bernd Surholt, „hannoversche kammerspiele“, zeigteAuszüge aus den Verhörprotokollen: Rechtfertigungen eines Mannes, der jegliche Verantwortung von sich weist – Prototyp einer Untertanenmentalität, die mit dem Dritten Reich keineswegs ausgestorben ist.

    Schandry und Surholt rezitierten ohne Theatralik sondern mit kalter Nüchternheit und berührten die Schüler und Schülerinnen des Jahrgangs 12 tiefer, als es im Geschichtsunterricht erreichbar wäre. Das zeigten die angespannte Stille während des Vortrags und die intensive Diskussion danach.

    Saskia Wilgen, Geschichtslehrerin am Jade-Gymnasium, hat diese Veranstaltung organisiert, da sie damit eine Möglichkeit sieht, dass die Schüler zu „einem  nachhaltiges Geschichtsverständnis“ kommen.

  • Book-Slam

    Book-Slam

    bookslam1Eine "Bücherschlacht", ein "book-slam", fand am Dienstag, den 22.1.14, in der Mediothek statt. Auf besonders originelle Weise und auf 3 Minuten begrenzt stellten 5 SchülerInnen aus der Klasse 7a ihre Lieblingsbücher vor. Vorbereitet wurde der "book-slam" von Ilka Fröhlich und Lisa Nafzger aus dem 12. Jahrgang, die beide das Seminarfach "Kinder- und Jugendliteratur" bei Frau Bode besuchen. Die Schülerinnen stellten zusammen mit Niklas Nelke die Jury und bewerteten die Buchvorstellungen.

    bookslam2Auf Platz 4 landete Jonathan Dittrich, der das Fantasiebuch "Eragon" vorstellte. Platz 3 nahm Lasse Bunjes mit einer kleinen medialen Vorstellung des Buches und des Filmes "Percy Jackson" ein. Auf Platz 2 stellte Johann Schröder auf kurzweilige Weise das Buch "Mark Mega" vor. Evke Spannhake und Meret Fees brachten gleich mehrere Bücher aus der Reihe "Die wilden Hühner" mit und begeisterten die Jury (und die Zuschauer) mit einem flotten Vortrag zu ihrem Lieblingsbuch "Die wilden Hühner und die Liebe". Alle TeilnehmerInnen wurden mit einem kleinen Präsent belohnt.

    Ein Lob an Ilka und Lisa für die Idee und die Durchführung!

  • Betriebspraktikum mit Knuddelfaktor

    Betriebspraktikum mit Knuddelfaktor

    Die Schülerinnen und Schüer der 10. Klassen des Jade-Gymnasiums befinden sich zurzeit im Betriebspraktikum, um Eindrücke und Erfahrungen aus dem Berufsleben zu erhalten.

    Einen ersten Eindruck aus dem Praktikum der Zehntklässlerin Lara bei der NWZ vermittelt das nachfolgende Video:

    lara2
    NWZplay feiert den Weltknuddeltag

    Lara berichtet weiter über zwei Praktikumsplätze ihrer Klassenkameradinnen:

    lara1
    Praktikantin Lara unterwegs

  • Schüler helfen Schülern

    Schüler helfen Schülern - ShS

    Ein ganz neues Angebot bereichert ab sofort das Schulleben am Jade-Gymnasium. Die Einrichtung "ShS - Schüler helfen Schülern" soll es ermöglichen, dass ältere und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler jüngere Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 - 8, die Nachholbedarf in einzelnen Fächern aufweisen, unterstützen.

     Gegen eine relativ geringe Bezahlung erteilen die ShS-Trainer qualifizierte Nachhilfe, können sich bei Fragen und Problemen an Lehrkräfte des Jade-Gymnasiums wenden und sammeln Unterrichtserfahrung in der Einzelbetreuung oder in Kleinstgruppen.

    Nähere Informationen über das ShS-Programm gibt es unter "Personen" - "Lehrer + Schüler" - "ShS".

    Anmeldungen als ShS-Trainer müssen mit einem Formular erfolgen, das in der Mediothek erhältlich ist oder hier heruntergeladen werden kann. Das Formular muss für das 2. Halbjahr 2013/2014 bis zum 29. Januar 2014 in der Mediothek abgegeben werden.

    Die Anmeldung für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8, die die Unterstützung in Anspruch nehmen wollen, ist ebenfalls in der Mediothek erhältlich oder hier zum Download bereitgestellt.

  • Infonachmittag Sek. II

    Infonachmittag Sekundarstufe II

    Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 informieren sich über die Kurse

    Foto: http://www.flickr.com/photos/mcleod/Am Mittwoch, 05. Februar 2014 von 16 bis 18 Uhr können sich alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 des Jade-Gymnasiums über die Fächerwahl in der Qualifikationsphase der Sekundarstufe II informieren.

    Die Fachschaften, der Oberstufenkoordinator und Schülerinnen und Schüler der Klassen 11 und 12 informieren und beraten und beantworten Fragen.

    Weitere Informationen gibt es hier.

  • Greta Rehfeld schießt bestes Tor

    Greta Rehfeld ist Stollenstrolch des Monats

    Greta Rehfeldt
    Ein Videoportät von Greta mit Aufnahmen aus dem Jade-Gymnasium gibt es auf der Seite Telekomfussball:

    telekomfussball

    Mit ihrem Tor im Spiel für den TUS Büppel hat Greta Rehfeld (6c) den Preis als "Stollenstrolch" im November gewonnen. Hier das Video von ihrem Tor:

    Weitere Infos zu Gretas Sieg bei den Stollenstrolchen (auch mit Fotos aus dem Jade-Gymnasium) und hier ein Artikel auf der Sport-Website SpoX.com.

  • Volleyballspiel Schüler-Lehrer

    Volleyballspiel endet unentschieden

    volleyb1Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien wurde das traditionelle AbiturientInnen-LehrerInnen Duell ausgetragen. Dieses Jahr
    maß man sich im Volleyball.

    Im ersten Satz wechselte immer wieder die Führung, bis am Ende die LehrerInnen knapp die Nase vorn hatten mit 25 zu 23.

    Im zweiten Satz ließen sich die AbiturientInnen nicht die Butter vom Brot nehmen. Jugendliche Coolness und Athletik
    siegte souverän über Erfahrung, Leidenschaft und Anmut mit 25 zu 17.

    Eine große Kulisse von Schülerinnen und Schülern verfolgte das Spiel lautstark und parteiisch. Gute Szenen, von denen es eine ganze Reihe gab,
    bekamen den verdienten Beifall, egal welche Seite dabei gut aussah.

    Für den dritten entscheidenden Satz fehlte die Zeit, so dass man sich ganz im Geiste der Weihnachtszeit mit einem Unentschieden trennte.
    Da der "Udo-Helms-Pokal "aus Topf und Deckel besteht, ging keine Mannschaft leer aus.

    Siegerehrung mit Schulleiter Günter Mertins

    Das LehrerInnen-TeamDas SchülerInnen-Team

  • Weihnachtskonzert 2013

     Weihnachtskonzert 2013

    weihn2013

    Das sehr gut besuchte Weihnachtskonzert des Jade-Gymnasiums erfreute
    die jungen und erwachsenen Zuhörer mit klassischer orchestraler Musik von Händel und Mozart unter dem Dirigat von Bernd Erdmann, sowie weihnachtlichen Evergreens and Spirituals, die von den Chören unter Leitung von Almuth Hölzen und Olaf Stahl stimmungsvoll vorgetragen wurden. Als Kontrast zu den eher besinnlichen Beiträgen ließ es die Bigband mit Bernd Erdmann als Leader so richtig fetzen mit „A Hard Day's Night". Die Jazzcombo spielte u.a. zwei sehr fröhliche Stücke von Hancock, in denen mit Nils Kochskämper ein exzellenter Percussionist am Marimbaphon das Publikum verzauberte.

    Den Gesangssolisten Nele Eckbauer, Jana Malou Hoppe, Nina Graw und Carolin Lange gelang es mit ihren temperamentvoll vorgetragen rockigen und jazzigen Stücken insbesondere das jugendliche Publikum zu begeistern. Ein besonderer Höhepunkt war für viele das mit großer Konzentration und Intensität dargebotene „Platena" von Buckethead, das Jari Bureck und Falk Sudmann mit ihren Gitarren sehr bewegend interpretierten. Lang anhaltender und verdienter Applaus belohnte am Ende alle Akteure für ihren Einsatz.

  • Lyrikwettbewerb 2013

    Lyrikwettbewerb der Mediothek

    Lyrikwettbewerb

    Karina Haferkamp rief für die Mediothek in der Vorweihnachtszeit alle Schülerinnen und Schüler
    zu einem Lyrikwettbewerb auf. Die schönsten drei Gedichte wurde prämiert.

    Den 1. Preis erhielt Lina Kochskämper, den 2. Preis Melissa Kowal und den 3. Preis Nikolaus Demme. Den Sonderpreis konnte Luzian Krautstein entgegennehmen.

    Das Bild zeigt von links Lina, Frau Haferkamp, Melissa, Luzian und Nikolaus.

  • Frankreichaustausch 2013

    Frankreichaustausch 2013

    Die Austauschgruppe 2013

    Eine lebendige Fremdsprache zu unterrichten bedeutet nicht nur, den Schülern* gewisse Kompetenzen und Fertigkeiten zu vermitteln, sondern vor allem auch die Schüler und Schülerinnen zu motivieren, in der Fremdsprache zu kommunizieren, sowie Interesse für Land und Leute zu wecken. Unser Austausch ermöglicht den jungen Menschen nicht nur, ihre sprachlichenKenntnisse zu verbessern, sondern auch einen Einblick in das französische Schulsystem zu bekommen, das Familienleben in Frankreich kennen zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Der Austausch ist insofern die Finalität des Unterrichts und daher ein wesentlicher pädagogischer Bestandteil. Wir freuen uns, mit Frau Milard, Rektorin unserer Partnerschule in der Vendée, die richtige Partnerin gefunden zu haben. Mit ihr wollen wir weiter zusammenarbeiten. Mit ihr feiern wir nächstes Jahr unser 10-jähriges Jubiläum. Wir sind stolz darauf, dass unsere „kleine Schule“ (die zweite Partnerschule zählt über 1300 Schüler) auf eine so lange Freundschaft zurückblicken kann und wir freuen uns jedes Jahr wieder, unseren Schüler und Schülerinnen den Austausch mit Frankreich anbieten zu können.

    Wer sind unsere Partner? Das collège Les Lauriers in Saint-Jean-de-Monts (ca. 300 Schüler), dessen Leitung Frau Milard übernommen hat, empfängt nach einem Partnerwechsel dieses Jahr zum zweiten Mal unsere Schüler. Um das Angebot zu erweitern, findet seit diesem Schuljahr eine weitere Kooperation mit dem lycée Notre-Dame (über 1300 Schüler) in der nahe liegenden Stadt Challans statt.

    Wer fährt überhaupt mit? Das Sprachniveau ist bei der Entscheidung untergeordnet. Viel mehr zählt die Motivation, die Neugier. Unsere Fachschaft legt großen Wert darauf, dass der einwöchige Austausch, im Gegensatz zum ebenso in unserer Schule angebotenen langfristigen Austausch, für jeden Schüler offen bleibt.

    Dieses Jahr nahmen 21 Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen daran teil.

    Die betreuenden deutschen und französischen LehrerinnenAm 25. September ging es los. Nach einer langen, aufregenden Fahrt (einige Schüler flogen zum ersten Mal) erreichten wir gegen 16.00 Uhr unser Ziel. Vor der Schule warteten die jungen Deutschengespannt auf ihre Gastfamilien. Der größte Teil besuchte mit ihren französischen Austauschpartnern das collège, sieben Schülerinnen wurden im lycée untergebracht. Die betreuenden Lehrkräfte waren ebenfalls aufgeteilt: Frau Facius begleitete die deutschen Schüler im collège, Frau Wolff die Schüler im lycée. An den Exkursionen nahmen alle Schüler und Schülerinnen gemeinsam teil, somit konnten sie ihre Erfahrungen regelmäßig austauschen.

    Das abwechslungsreiche Programm ermöglichte den jungen Menschen die Region kennen zu lernen. Es wurden zwei Ausflüge an die Küste unternommen. Wir verbrachten einen Tag auf der Insel Noirmoutier. Dort besichtigten wir unter anderem eine Salzwiese. Dank eines Vortrags über die Meersalzgewinnung erfuhren die Schüler viel über die Bedeutung des Fleur de Sel in der Region. Am 1. Oktober fuhren wir zu einem kleinen Fischerdorf, St.Gilles Croix de Vie. Dort besichtigten wir das maison du pêcheur, das heute ein Museum über die Lebensweise der Fischer in diesem Ort beherbergt.

    Gemeinschaft stärken an der KletterwandDurch eine Rallye durch die Stadt konnten die Schüler Challans bzw. Saint-Jean-de-Monts, wo wir sogar persönlich vom Bürgermeister André Ricolleau im Rathaus empfangen wurden, erkunden.

    Die Gastfamilien gestalteten das Wochenende. Am Montag erfuhren wir, wie unterschiedlich das Wochenende für unsere Schüler und Schülerinnen verlaufen war.

    Selbstverständlich nahmen die deutschen Schüler auch am Schulleben teil und begleiteten ihren Partner bzw. ihre Partnerin in den Unterricht. Im collège wurden darüber hinaus ein Sportfest sowie das Abschlussfest am 1. Oktober organisiert.

    Nach einer Woche in Frankreich kamen allereich an Erfahrung zurück nach Deutschland. Einige hatten ihre Ängste überwunden (und die Eltern auch), andere Freundschaften geschlossen und alle die wichtige Erfahrung gemacht, dass sie trotz anfänglicher Schwierigkeiten zurecht kamen.

    Jetzt warten wir alle sehnsüchtig auf den vor den Osterferien geplanten Rückbesuch aus Frankreich. Wir werden uns bemühen, ein ebenso abwechslungsreiches Programm anzubieten.

    Wie jedes Jahr ließen sich während dieser Woche einige Schülerinnen vom Frankreichfieber anstecken und entschieden, den Austausch auf drei Monate zu verlängern, sowie Anja B., die ab Januar das collège in Saint-Jean-de-Monts besuchen wird. Mit ihrer Gastfamilie verstand sie sich so gut, dass ihre Gasteltern sich schon während der Abschiedsfeier bereit erklärten, Anja für ein Trimester aufzunehmen. Zwei weitere Schülerinnen werden voraussichtlich nächstes Jahr ebenso drei Monate im schönen Frankreich verbringen. Diese einzigartige Möglichkeit, Schüler/Innen für so lange Zeit in Frankreich zu beherbergen, verdanken wir Frau Milards Engagement, aber auch unserer für den Langzeitaustausch zuständigen Kollegin Frau Bode-Brendes, die sich immer um eine Austauschmöglichkeit für jeden interessierten Schüler bemüht. Neben den offiziellen Programmen Voltaire (sechs Monate) und Sauzay (drei Monate) können unsere Schüler und Schülerinnen auch drei Monate in unseren Partnerschulen aufgenommen werden. Das Angebot nehmen jährlich mehrere Schüler wahr.

    Liebe Schüler, liebe Schülerinnen, wir würden uns freuen, wenn ihr weiterhin Interesse an unserem Austausch zeigt. Gerne nehmen wir Euch mit auf die Reise. Es wird Euch gefallen!

    Liebe Eltern, wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Kinder anvertrauen.

     Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!

     

  • Weihnachtskonzert 2013

    Weihnachtskonzert 2013

    Zum diesjährigeWeihnachtskonzert 2013n Weihnachtskonzert lädt das Jade-Gymnasium alle Eltern, Schüler, Lehrer und Freunde der Schule herzlich ein.

    Am Mittwoch, 18. Dezember 2013 beginnt das Konzert um 18.30 Uhr in der Aula der Schule.

    Chöre, Orchester, Big-Band, Jazz-Combo und der Instrumentalkreis des Jade-Gymnasiums werden mit ihren Darbietungen das Publikum verzaubern und die vorweihnachtliche Stimmung bereichern.

    Der Eintritt zu dem traditionellen Konzert ist wie immer frei.

  • Vorlesewettbewerb 13/14

    Vorlesewettbewerb 2013/2014

    Jule-Marie Okon gewinnt die erste Runde des Vorlesewettbewerbs

    Vorlesewettbewerb 2013/2014
    Am Montag, den 02. Dezember 2013 haben in unserer Mediothek die Klassensieger des jährlich ausgetragenen Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen gelesen. Der Jury fiel auch in diesem Jahr die Entscheidung nicht leicht, da alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen überzeugend gelesen haben. Deshalb gab es nur einen ersten und drei zweite Plätze.

    Lina Kochskämper (6a), Nikolaus Demme (6c) und Luka-Finn Wunder (6d) belegten die zweiten Plätze, den ersten Platz erreichte Jule-Marie Okon aus der Klasse 6b. Jule wird das Jade-Gymnasium während des Kreisentscheids der Region Wesermarsch vertreten, der in Zusammenarbeit mit dem Börsenverein des deutschen Buchhandels im Frühjahr an unserer Schule ausgerichtet wird. Wir drücken Jule ganz kräftig die Daumen!

    Es gab unterschiedliche literarische Vorlieben: Lina hatte sich dazu entschieden, aus Frauke Scheunemanns Buch „Dackelblick“ zu lesen, die anderen drei Teilnehmer lasen aus Fantasy-Literatur wie „Warrior Cats“, Erebos“ oder „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“.

    Als Lohn für das Lesen gab es jeweils einen Buchpreis und Süßes. Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern und wünschen weiterhin viel Spaß beim Lesen! (St)

  • Die Torfhausfahrt

    Torfhaus-Fahrt  2013

    Die Torfhausfahrt der 6. Klassen vom 19. – 23. August 2013

    Am 19.08.2013 fuhren wir – die 6d – mit allen 6ten Klassen und unseren Klassenlehrern, Herrn Bachmann, Herrn Tschapke, Frau Lahner-Janssen und Frau Kalläne-Wolter, in den Harz.

    image 1Als wir erleichtert ankamen, fanden wir uns in unsere Zimmer ein und bezogen unsere Betten. In einem Speisesaal aßen wir zum späten Mittag. Nach dem Mittagessen liefen wir in drei Gruppen in den Nationalpark Harz los. Wir machten eine Erlebniswanderung. Auf Lichtungen oder freien Flächen machten wir Übungen, wie z. B. blind hinter anderen her durch den Wald laufen, den anderen blind einen Baum ertasten lassen, das Luchs-Spiel…usw. …Wir lernten viel über Nationalparks und deren Regeln, Wälder, Berge und Tiere. Wir spielten viele Spiele und bestaunten die Natur. Unsere Beine wurden nach zwei Stunden wandern schwerer und unser Weg viel kürzer. Manche Gruppen trafen sich auf ihrem Weg. Schon war die tolle Erlebnistour um ca. 17:00 Uhr vorbei. Mit demleckeren Abendessen um 18:00 Uhr konnte man im Aufenthaltsraum super Spiele spielen und ein bisschen quatschen und Chips futtern.

    image 2Am nächsten Tag wachte jeder ungefähr um 7:00 Uhr auf. Dann zum Frühstück und ab in den Bus. Eine kurze Fahrt und schon standen wir vor unserem Ziel. In der Glashütte Clausthal-Zellerfeld konnte man sich in den Abteilungen Holz- und Glasspielerei, Glasbläserei, Glaskunst und in der Abteilung Holzkunst tolle Sachen angucken und kaufen. Wir mussten noch ein bisschen wartenund deshalb liefen wir gegenüber von der Straße in den Waldkurpark. Wir lernten dabei auch viel und an einem schönen Platz machten wir Klassenfotos. Die Klasse 6c hatte schon ihren Termin und lief deshalb schon zurück zur Glashütte. Wir – die Klasse 6d – liefen noch um einen Teich herum und guckten uns ein altes kleines Wasserwerk an. Dann waren wir mit unserem Termin dran. In den fünf Minuten, die wir noch warten mussten, schauten wir uns Glastiere, -geschöpfe, -blumen, -perlen und noch viel mehr an. Die fünf Minuten waren also schnell vorbeiund wir wurden in einen heißen Raum geführt. Es war so heiß in dem Raum, dass wir unsere Jacken auszogen. Die Frau, die vor dem 1200° heißen Ofen stand, schwitzte. Deshalb stand neben ihr auch ein starker Ventilator. Die Frau machte z. B. Gläser, Vasen, Schalen, Teller, Blumen, Tiere, Figuren etc. Vor uns hat sie ein Blumenteelicht, eine Vase und eine Schnecke gemacht. Die Vase dauerte am längsten und das Blumenteelicht am kürzesten. Als wir begeistert rausgingen, fühlte es sich draußen an, als ob wir am Nordpol waren. Viele Klassenkameraden kauften noch etwas für ihre Eltern oder für sich. Dann stiegen wir wieder in den Bus ein und fuhren zum Höhlenerlebniszentrum „IbergerTropfsteinhöhle“. Wir liefen in die 8° kalte Iberger Tropfsteinhöhle. Erst ging es steil bergauf, dann kamen wir in einen großen Raum und warteten auf den Führer. Er kam fast 10 Minuten später. Wir erlebten eine tolle Führung und gingen bergauf und bergab. Bei einer Wunschschildkröte durfte man sich alles außer Geld wünschen. Wenn man sich Geld wünschte, dann müsste man dafür bis zu seinem 67. Lebensjahr arbeiten. Raus aus der Höhle gingen wir in „das Museum am Berg“, in dem eine Ausstellung zu den Funden der Lichtensteinhöhle – einem bronzezeitlichen Bestattungsort – zu besichtigen ist.

    klassenfoto Harz kleinEs gab auch ein „Museum im Berg“, dieses besuchten wir nicht.

    Wir fuhren noch an die Okertalsperre und guckten von dieser mächtigen Brücke hinab. Wer Höhenangst hat, der sollte da nicht hinuntergucken. Es gab zwei Seiten: Auf der einen Seite war ein riesiger Wald und auf der anderen Seite ein großer, langer und breiter Stausee.

    Am nächsten Morgen fuhren wir ins Weltkulturerbe „Rammelsberg Museum und Besucherbergwerk“ nach Goslar. Die Tour „Licht und Dunkelheit“ wurde auch in drei Gruppen eingeteilt. Es war ein totales Durcheinander. Die eine Gruppe war da, die andere war weg. Ein Mann kam und holte eine Gruppe ab. Uns wurden Helme aufgesetzt und fest gemacht. In einer langen Polonaise liefen wir durch einen kalten, engen, steinigen Gang. Uns wurden viele Dinge erklärt und gezeigt. Eine Figur im Gestein sah aus wie ein Gesicht. Zwei riesige Wasserräder haben wir auch gesehen. Wir durften auch in Waggons steigen, aber nicht losfahren. Raus aus dem Bergwerk konnten wir uns im Museums- Laden Dinge anschauen.

    Wir stiegen in den Bus und fuhren zur Kaiserpfalz und gingen 2 Stunden shoppen. Am Nachmittag liefen wir zu einem großen Turm, der Zwinger heißt. Eine Frau mit einem Hund erwartete uns und erzählte tolle Dinge. Wir durften auch hoch auf das Dach. Drum herum war ein Zaun und die Aussicht war super. Nach dem Erzählen und dem Zuhören durften wir alles anfassen und ausprobieren. Das Kettenhemd war so schwer, dass man fast zusammenbrach. Wir liefen dankend heraus und schon war der Tag wieder vorbei. Nein, der Spieleabend stand noch bevor. Aber der war nicht so spannend.

    Am nächsten Tag fuhren wir um 10:00 Uhr morgens in das „Haus der Natur“ Bad Harzburg. Leider mussten wir eine Stunde warten. Also gingen wir Eis essen und shoppen. Die Stunde bekamen wir schnell rum. Wir wurden wieder in Gruppen eingeteilt und bekamen Zettel in die Hand gedrückt. Mit dem Zettel bearbeiteten wir die Stationen zum Nationalpark Harz. Danach fuhren wir in das Schwimmbad „Silberbornbad“. Ein und einhalb Stunden hatten wir im Wasser Zeit. Die Zeit war lustig! Dann fuhren wir wieder in die Jugendherberge. Am Abend fand unser Abschlussabend mit „Torfhaus“ – Quiz und Pantomimen statt.

    Freitagmorgen fuhren wir um 8:30Uhr los. Nach fast 5 Stunden waren wir wieder kaputt zu Hause.

    Jackie Weiss, 10 Jahre, Klasse 6d

  • 53. Mathematikolympiade 2013/2014

    53. Mathematikolympiade 2013/2014

    2. Runde mit Erfolg durchlaufen

    20 Schülerinnen und Schüler haben die 1. Runde der Matheolympiade absolviert. Für die 2. Runde haben sich davon 19 qualifiziert. Von diesen haben 6 Teilnehmer so gute Leistungen in der mehrstündigen Klausur gezeigt, dass sie gute Chancen haben, zur 3. Runde (Landesrunde) an der Uni Göttingen eingeladen zu werden. Das gehören Jan Küpperbusch, Phil Niemeyer, Theresa Thiel, Luca Kossack, Elin Wefer und Merle Messner.

    PB220004
    Nachdem das Jade-Gymnasium im letzten Jahr zum vierten Mal seit 2006 den Pokal für die beste Mannschaft Niedersachsens gewinnen konnte, hofft der betreuende Lehrer Michael Rettberg wieder auf ein gutes Ergebnis bei der Landesrunde im Februar und hat ein intensives Training angesetzt, das auch an mehreren Wochenenden und während eines mehrtägigen Mathecamps in Jever absolviert wird

    Die Tabelle zeigt alle, die sich für die 2. Runde qualifizieren konnten

    Phil Justin Niemeyer 12

    Theresa Thiel 10c

    Jan Küpperbusch 7d

    Jannes Dirksen 7d

    Niemeier, Malte 7d

    Paul Gaertner 6b

    Luca Kossack 6b

    Tom Gutzeit 6b

    Merle Messner 5b

    Amelie Standke 5b

    Lea Wiese 5a

    Elin Wefer 9c

    Nadja Gerdes 8c

    Florian Loof 7d

    Rhoda Evers 6b

    Lotta Herbert 6b

    Lisa Cordes 6c

    Kea Schonvogel 6c

    Jackie Weiss 6d

  • Sind wir zukunftsfähig?

    Sind wir zukunftsfähig?

    fairfuture2Mit dieser Frage wurde die Schülern und Schülerinnen des Jade-Gymnasiums in einer multimedialen Veranstaltung mit dem Titel „Fair Future“ konfrontiert. Die Veranstaltung ist vom BUND, Oxfam und dem Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt und Energie konzipiert und wird vor Ort von der EWE und der OLB gesponsert.

    Eindrucksvoll vermittelte eine Multivisionsshow, welche radikalen Änderungen unseres Lebensstiles und z. B. auch des Weltmarktes erforderlich sind, um zukünftigen Generationen weltweit ein Leben ohne Not und Mangel zu ermöglichen. Der Bürgermeister der Gemeinde Jade, Henning Kaars, gab in seinem Grußwort der Hoffnung Ausdruck, dass diese Veranstaltung die Schüler zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen motiviere.

    „Was können wir, was könnt ihr tun, damit für eure und die folgenden Generationen genügend Wasser, Nahrung und Energie weltweit vorhanden ist und gerecht verteilt wird?“, fragte der Moderator Björn Wiele am Ende der Multivisionsshow. Joost aus Klasse 8 schlug spontan vor, für den Erhalt des Regenwaldes mehr Bier einer gewissen Sorte zu trinken. Der Moderator nahm es mit Humor und regte zum Schluss an, dass jeder als ersten Schritt seinen ökologischen Fußabdruck berechnen ließe z. B bei www.footprintrechner.at.

    fairfuture1

  • Blog zum Indienbesuch

    Blog zum Indienbesuch

    indiablogEinen Internetblog haben Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums erstellt als Tagebuch ihres Aufenthalts in Indien. Beeindruckend sind allein schon die im Blog veröffentlichten Fotos.

    Der Blog ist unter http://indiagermanexchange.blogspot.de/ erreichbar.

  • Golf-AG am Jade-Gymnasium

    Golf-AG  am Jade-Gymnasium

    Golf-AG am Jade-GymnasiumSchülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 des Jade-Gymnasiums haben nach intensivem Training die Prüfung für das Kinder Golfabzeichen des DGV in Bronze erfolgreich bestanden.

    Mit Christian Kunze konnte dafür ein professioneller Golftrainer gewonnen werden und der Oldenburgischen Golfclub stellte den Golfplatz in Hahn-Lehmden zur Verfügung. Der Verband der clubfreien Golfspieler mit Sitz in Wiesbaden sponserte alle Kosten.

    Werner Oeltjen, Lehrer am Jade-Gymnasium, der seit Jahren diese Golf-AG organisiert, freut sich, dass die  Golf-AG so viel Zuspruch findet und manchen Golfclub schon mit Nachwuchs versorgt hat.

  • Raumplan für Elternsprechtag

    Raumplan für Elternsprechtag

    Für den heute beginnenden Elternsprechtag gilt dieser Raumplan.

  • Schlagwerk Nordwest am JaGy

    "Schlagwerk Nordwest" konzertiert im Jade-Gymnasium

    Schlagwerk1Unter der Leitung von Axel Fries ließen es sechs junge Schlagzeuger vom Schlagwerk Nordwest in der Aula des Jade-Gymnasiums so richtig krachen. Mit Vibraphon, Marimbaphon, Schlagzeug und Bongos produzierten sie einen mitreißenden Sound und begeisterten damit die Schüler und Schülerinnen. Aber auch ruhige und mit minimalen Mitteln erzeugte Klänge, kombiniert mit komplizierten Rhythmen, beherrschte das Sextett meisterlich.

    Überraschend variantenreich und virtuos erwies sich ein bloß mit Steinen instrumentalisiertes Stück. „Musik kann man überall und mit jedem Gegenstand machen!“ ermunterte Axel Fries seine Zuhörer musikalisch aktiv zu werden.

    Das Konzert wurde im Rahmen des derzeit in Oldenburg und Umgebung veranstalteten Schlagzeugfestivals „Der Norden trommelt“ aufgeführt.

    Schlagwerk2„Schlagwerk Nordwest“ wurde 1999 als Projekt der Musikschule Oldenburg gegründet.

    Das Ensemble und Einzelmitglieder wurden seither regelmäßig beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ mit Preisen, Sonderpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Es zählt bundesweit zu den erfolgreichsten Projekten dieser Art.

    Da schon einige Schüler des Jade-Gymnasiums an diesem Projekt beteiligt waren und zur Zeit Nils Kochskämper (Klasse 11) dazu gehört, freute sich Schulleiter Günter Mertins ganz besonders, dass das Schlagwerk Nordwest für ein Schulkonzert engagiert werden konnte.

  • Elternbrief Nr. 2 erschienen

    Elternbrief Nr. 2 erschienen

    Der zweite Elternbrief ist heute erschienen und wird in den nächsten Tagen über die Schülerinnen und Schüler an alle Elternhäuser verteilt. Die Arbeitsgruppe "Kommunikation" würde sich über Anregungen und Kritik zum Elternbrief freuen.

    Der Elternbrief kann auch online gelesen werden unter "Personen" - "Eltern" - "Elternbriefe"

  • Abenteuer Indien

    Abenteuer Indien für Jaderberger Gymnasiasten

    Austauschgruppe in IndienAls nach 17 Tagen Indien alle 28 mitgereisten Schülerinnen und Schüler erschöpft aber gesund im Flughafen Bremen landeten, waren nicht nur die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer, sondern vor allem die Eltern glücklich über das Gelingen dieser Studienfahrt. Diese Reise war der lang ersehnte Höhepunkt des von Günter Mertins, Sigrid Raffalski, Michael Rettberg und Edwin Witt geleiteten indisch-deutschen Schüleraustausches und hinterließ tiefe Eindrücke bei allen Teilnehmern

    Schon die Anreise mit 12 Stunden Luftweg bis Delhi und anschließend 12 Stunden zu Lande mit einem hart gefederten Reisebus auf sogenannten Autobahnen mit vielen Schlaglöchern und gelegentlich heiligen Kühen war ein spannender und anstrengender Auftakt. Die Heftigkeit des letzten Monsunregens, das feucht-warme Klima mit etwa 35°C, der turbulente Verkehr sowie die erste Begegnung mit dem indischen Essen und den landesüblichen Toiletten machten nahezu schockartig jedem klar, wie anders dieses Land ist.

    Am Ziel in Sangrur, eine Stadt im Bundesstaat Punjab in Nordindien mit ca. 70.000 Einwohnern, wurden die Schüler und Schülerinnen von ihren Gasteltern überaus herzlich aufgenommen, sodass nach anfänglicher natürlicher Skepsis und Unsicherheit eine starke familiäre Bindung erwuchs, wie die Abschiedstränen am Ende bewiesen.

    Besichtigungstour in IndienIn den ersten Tagen nahmen die deutschen Schüler und Schülerinnen am Schulleben der Partnerschule, der Public-Vasant Valley School, teil. Dazu gehörten ein Sportfest, feierlich mit Flagge und Nationalhymne eröffnet, und eine Phase Projektarbeit zusammen mit den indischen Partnern und anschließender Präsentationen der Resultate vor großem Publikum. In schon vor der Reise vorbereiteten Referaten erzählten die deutschen Teilnehmer in der indischen Schule über ihre Heimat. Themen waren zum Beispiel die Jugendkultur, die Fest- und Feiertage, die Familienstrukturen, die Nahrungsgewohnheiten, die Architektur und die jüngste Vergangenheit. Kommuniziert wurde ausschließlich in Englisch, der Unterrichtssprache an der indischen Schule. Seit Beginn der Schulpartnerschaft wird Deutsch als Fremdsprache schrittweise eingeführt, ein Zeichen für das große Interesse an einer dauerhaften Partnerschaft mit dem Jade-Gymnasium. Über den deutschen Besuch wurde in mehreren Zeitungen und im Punjab-TV ausführlich berichtet.

    Ein umfangreiches Exkursionsprogramm gab viele Einblicke in den indischen Alltag: Dazu zählten der Besuch einer privaten Universität mit über 25.000 Studenten, die in durch Wachpersonal und hohe Zäune voneinander getrennten Studentenheimen für Jungen bzw. Mädchen leben, und der Gang durch einen Betrieb, in dem auf engstem Raum über 2.000 Arbeitern in Handarbeit Sportschuhe zusammen kleben und nähen. Die Begegnung mit 100 Kindern einer Slumschule, die sich über das Gastgeschenk, ein Paar Winterschuhe, riesig freuten, ließ ahnen, was Armut in Indien bedeutet und war sehr bewegend. Völlig andere Seiten der indischen Gesellschaft offenbarten der Besuch eines pompösen Hindu-Hochzeitsfestes und die Feier einer großen Gartenparty rund um ein 2.000 qm großes Haus.

    Den Abschluss der Indienfahrt bildete eine große Rundreise zu berühmten architektonischen Attraktionen: Der goldene Sikhs-Tempel in Amritsar, das Taj Mahal in Agra, das Amber Fort in Jaipur und das India-Gate in Delhi. Die Schönheit dieser Bauwerke ist überwältigend. Das zu erleben war die Anstrengung von über 50 Stunden Busfahrt wert. Der Abschied von Land und Leuten fiel sehr schwer: „Wir sind alle stark indifiziert!“ umschrieb ein Schüler treffend die Gefühlslage.

     

     

  • Schlagwerk Nordwest zu Gast

    Konzert mit dem Schlagwerk Nordwest

    am Freitag, den 8.11.2013 in der Mensa

    Das Schlagwerk Nordwest ist ein Schlagzeug-Ensemble begabter junger Musiker, das schon viele Preise auf Bundesebene gewonnen hat. Da ein Mitglied Schüler unserer Schule ist, hat die Gruppe zugesagt, für uns zu spielen.

    • für die Klassen 5 bis 8 in der 4. Stunde (ab 11:40 Uhr)
    • für die Klassen 9 bis 10 und den Jahrgang 11 und 12 in der 5.Stunde (ab 12:25 Uhr)

    Das Publikum wird gebeten zu Beginn der Stunde direkt und unverzüglich in die Mensa zu kommen. Da während des Konzertes auf dem Boden gesessen wird, dürfen Kissen o.ä. mitgebracht werden.

    Handys, Kopfhörer und Abspielgeräte jeglicher Art sind nicht erlaubt.

  • Einführungstage in Jever

    Einführungstage

    Klassen 5 fahren gemeinsam in die Jugendherberge Jever

    Unsere Klassen 5 in Jever
    Zum ersten Mal wurden vor den Herbstferien Einführungstage für die neuen 5. Klassen durchgeführt: Von Montag bis Mittwoch erwartete die jungen Schülerinnen und Schüler ein abwechslungsreiches Programm in der ansprechenden Jugendherberge.

    Begleitet von den Klassenlehrerinnen Frau Oeltjen und Frau Cordes und dem Klassenlehrer Herrn Schoone-Cassens sowie als zusätzlicher Begleitung Herrn Bartsch wurden Themen zu "sozialem Lernen" und "Lernen lernen" behandelt. Den Anfang machte aber die Präventionsveranstaltung "Zivilcourage" unter der Leitung von Polizeikommissar Edwin Krüger aus Nordenham, der die Schüler in zahlreichen Rollenspielen begeisterte.

    Neben Sport und Spiel auf dem Herbergsgelände hatten die Schülerinnen und Schüler zudem Gelegenheit, die Innenstadt Jevers zu erkunden sowie das mittelalterliche Jever bei einer packenden Nachtwächterführung kennenzulernen.

    Die Resonanz nach der Fahrt war durchweg positiv und man war sich einig: So etwas sollte man unbedingt wiederholen!

    Weitere Infos im Jahrbuch 2013/2014 am Ende des Schuljahres...

  • Unterrichtsausfall an den Elternsprechtagen

    Unterrichtsausfall an den Elternsprechtagen

    Am Donnerstag, 14.11.13 endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler nach der 6. Stunde. Am Freitag, 15.11.13 erhalten alle Schülerinnen und Schüler wegen des ganztägigen Elternsprechtages unterrichtsfrei.

  • Englandaustausch beendet

    "They're gone..."

    Englandaustausch 2013 beendet

    Eine Woche verbrachten 32 britische Schülerinnen und Schüler sowie drei begleitende Lehrkräfte in Norddeutschland, lernten Land und Leute kennen und schlossen Freundschaften. Kein Wunder also, dass der Abschied am vergangenen Mittwoch entsprechend schwer fiel.

    Die Gäste nahmen an einem abwechslungsreichen Programm teil, erlebten den Schulalltag in Deutschland und vor allem Familienleben.

    Wie sehr ihnen der Aufenthalt gefallen hat, hielten sie am letzten Tag des Austausches in deutscher Sprache fest. Die Kommentare der Gäste können Sie hier nachlesen: Kommentare

  • Schulreiten 2013

    Zweiter Platz im Schulreiten  für die Klasse 8d

    Zweiter Platz im Schulreiten  für die Klasse 8d

    schulreiten2

    Die Klasse 8d hat beim Schulreiten in Bockhorn in der Kürdressur den Film „Rapunzel neu verfönt“  als Grundidee verwendet und in eine Performance mit Pferden und Menschen umgewandelt. Die leicht verfremdete Geschichte von Rapunzel  wurde in  einer Show von 4 Minuten, untermalt durch Stücke aus der  Filmmusik, temperamentvoll  dargestellt.

    Für die gelungene Choreografie zeichnete Daniela Thien verantwortlich und die phantasievollen Kostüme der Schüler und Schülerinnen sind mit Unterstützung aller Eltern erstellt worden.

    Der zweite Platz bedeutet auch die Qualifikation für die nächste Runde in ca. vier Wochen. Bis dahin sollen Kostüme und Kulissen noch perfektioniert werden.  Herzlichen Glückwunsch an die 8d für den schönen Erfolg!

     

  • 20. Englandaustausch

    20. Englandaustausch

    exchange2013b

    1994 fand der erste Austausch mit der Dixie Grammar School in Market Bosworth (Leicestershire, England) statt: "They're here!" titelte damals die Schulzeitung JAGY-NEWS begeistert über den Startschuss zu einer mittlerweile 19 Jahre währenden Schulpartnerschaft.

    Fanden im ersten Jahr des Austausches noch zwei Fahrten (Besuch und Gegenbesuch) statt, so stellte sich schnell heraus, dass dies für ein Schuljahr zu viel war, sodass fortan jährlich nur ein Besuch oder Gegenbesuch durchgeführt wurde.

    An der nunmehr 20. Austauschfahrt mit dem Besuch der englischen Gäste in Jaderberg sind 32 englische und 32 deutsche Teilnehmer sowie die englischen Betreuer Jenny Field, Katherine Kerr und Paul Macmillan beteiligt.

    Auf dem Austauschprogramm vom 18. bis 25. September 2013 stehen drei Vormittage in der Schule, ein Besuch des Klimahauses in Bremerhaven, eine Fahrt nach Bremen mit Besuch des Universum Science Centres sowie ein Nachmittag im Kletterwald Conneforde. Nicht vergessen werden soll auch das mittlerweile traditionelle Fußballländerspiel England-Deutschland - selbstverständlich ein reines Freundschaftsspiel.

    Der Schulleiter der Dixie Grammar School, Mr John Wood, besucht das Jade-Gymnasium anlässlich des Jubiläums ebenfalls für einige Tage.

    Im kommenden Jahr wird dann das 20. Jahr der Partnerschaft zwischen Jade-Gymnasium und Dixie Grammar School gefeiert. Einige glückliche Schülerinnen und Schüler der jetzigen 8. Klassen werden daran teilnehmen dürfen.

  • Elternsprechtaganmeldung läuft

    Anmeldungen zum Elternsprechtag

    Seit heute laufen die Anmeldungen zum Elternsprechtag vom 14.-16. November 2013. Alle Schülerinnen und Schüler haben dazu ein Anschreiben und ein Anmeldeformular erhalten.

    Sollten Sie Ihr Exemplar nicht erhalten haben, können Sie es auch unter "Personen" -> "Eltern" -> "Elternbriefe" herunterladen.

  • Besuch der IdeenExpo in Hannover

    Besuch der IdeenExpo in Hannover

    expo1Die IdeenExpo ist die größte Jugend- und Bildungsmesse in Europa und lädt schon seit einigen Jahren immer im August Schüler und Auszubildende dazu ein, sich im Bereich Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Informatik, Naturwissenschaften und Technik  (kurz im MINT-Sektor) über Ausbildung, Berufsfelder und Studienmöglichkeiten ein Bild zu machen.Die Nachwuchssorgen im MINT-Sektor sind Grund für diese Initiative von Universitäten und Wirtschaftsverbänden.

    Die Klassen 8b und 8d besuchten diese Messe zusammen mit ihren Klassenlehrern und gleichzeitig Physiklehrern Michael Bartsch und Michael Rettberg im August 2013 und waren begeistert von den aufwendig gestalteten Informationsständen, der Auskunftsfreudigkeit der Experten, den vielen interaktiven Angeboten und dem Showprogramm auf einer großen Open-Air Bühne.

    expo2Am Ende war die Zeit viel zu kurz, um jeden Stand der Messe aufzusuchen. Die Schüler widmeten sich jeweils einem selbst gewähltem Thema besonders intensiv und trugen in den nächsten Physikstunden in Wort und Bild darüber vor. Im Fokus der Schüler waren dabei  zum Beispiel die Entwicklung moderner Prothesen, Methoden des Landeskriminalamtes zur Spurensuche, großflächige CO2-Messverfahren  für forstwissenschaftliche Zwecke, Entwicklung von Industrierobotern, Berufsfelder bei der Bahn und eine Mindwave-Studie, die den Einfluss von Umweltgeräuschen auf die Konzentrationsfähigkeit erforscht, und Robotik.

  • Gedächtnistraining mit Gregor Staub

    Gedächtnistraining mit Gregor Staub

    staub3Mit dem Engagement von Gregor Staub war es im September 2013 Michael Rettberg gelungen, einen der erfolgreichsten Gedächtnistrainer im deutschen Sprachraum für vier Veranstaltungen ins Jade-Gymnasium zu holen.

    Der „Gedächtnistag“ war in vier Einheiten aufgeteilt: Am Morgen arbeitete Gregor Staub in zwei Phasen mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5 bis 10, am Nachmittag gab es eine Lehrerfortbildung und in seinemstaub2 Abendvortrag trug er vor über 300 Eltern, älteren Schülern und Kollegen verblüffenden Methoden für nachhaltiges Lernens und Behalten vor. Diese Methoden sind auch von der Art und Weise, wie man im frühen Alter lernt, bestimmt.

    Managing by falling on the nose” nannte er das in punkto Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit vorbildliche Lernverhalten von Kleinkindern, die im Durchschnitt 9000 Mal meistens gut gelaunt auf die Nase fallen, bevor sie das Laufen gelernt haben. Erwachsene würden da schon nach 14 Versuchen akademisch begründen, warum Kriechen vorteilhafter ist als Laufen.

    Abstrakte Inhalte mit Bildern und Geschichten und konkreten Orten zu verknüpfen erwies sich bei allen Versuchen mit dem Publikum als sehr erfolgreiche Mnemotechnik.

    Mit Witz und Charme fesselte Gregor Staub seine Zuhörer und brachte sie zu ungeahnten Gedächtnisleistungen.

    staub1
    Der nächst mögliche Termin für ein neues Gastspiel an unserer Schule ist schon gebucht: 9.9.2017.

  • Schüler wählen

    NWZ-Aktion "Schüler wählen"

    Jade-Gymnasium wieder beteiligt

    Schüler wählen am Jade-Gymnasium
    Das Fernsehduell der Kanzlerkandidaten ist vorbei, die heißeste Phase des Bundestagswahlkampfes angelaufen und die Wahl am 22. September nicht mehr in weiter Ferne.

    Noch eher als der Durchschnittswahlberechtigte aber dürfen Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen des Jade-Gymnasiums und weiterer Schulen im Verbreitungsgebiet der NWZ ihre Kreuze auf mit den Wahlzetteln für den 22. September identischen Wahlzetteln machen und geheim abstimmen.

    Dabei dürfen sich die Schülerinnen und Schüler glücklich schätzen, für ihre Entscheidungsfindung nicht lediglich auf Wahlwerbung und TV-Duelle angewiesen zu sein sondern sich umfassend informieren zu können und dabei kompetent von den Politik-Wirtschaft-Lehrern des Jade-Gymnasiums unterstützt zu werden.

    Die Stimmen jeder Schule werden - analog zu den Stimmen der Wahlkreise und Wahlbezirke der realen Bundestagswahl - separat ausgezählt. Die Ergebnisse der Auszählung sowie weitere Informationen zur Schülerwahl 2013 finden Sie unter http://www.nwzonline.de/schuelerwahl.

  • Kennenlernnachmittag 5. Klassen

    Kennenlernnachmittag 5. Klassen

    Eltern, Schüler und Lehrer lernen sich in entspannter Atmosphäre kennen

    kennlern3
    Eine Premiere feierte das Jade-Gymnasium am Donnerstag, den 22. August: der Schulelternrat des Jade-Gymnasiums und Eltern der Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 organisierten unter der Leitung von Claudia Thiel, Brigitte Gerdes und Anja Richter einen Kennenlernnachmittag für die neuen Eltern und Schüler am Jade-Gymnasium und deren Lehrerinnen und Lehrer.

    In sehr ansprechend geschmückter Aula wurden die zahlreich erschienenen Gäste zunächst von Schulleiter Günter Mertins auf das Herzlichtste begrüßt. Auch Schulvereinsvorsitzender Jost Richter nutzte die Gelegenheit, die überwiegend neuen Schulvereinsmitglieder willkommen zu heißen sowie auf die mit der Mitgliedschaft im Verein verbundenen Mitsprachemöglichkeiten hinzuweisen.

    kennlern2Bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken nutzten die Eltern die Gelegenheit, sich untereinander kennenzulernen, aber auch Gespräche mit den Lehrerinnen und Lehrern zu führen und sich und in lockerer Atmosphäre zu "beschnuppern".

    kennlern1Selbstverständlich war auch für die Kinder gesorgt: Neben der von ihnen gerne in Anspruch genommenen Verpflegung begeisterten die Lehrer Udo Helms, Harald Bock und Frieda Mertins mit einem sportlich-kreativen Programm bei bestem Sommerwetter die Kinder auf dem Schulhof: Jonglagebälle wurden gebastelt und unter professioneller Anleitung auch sofort zum Einsatz gebracht.

    Am Ende der Veranstaltung blieb bei allen Beteiligten die Überzeugung, eine Veranstaltung auf die Beine gestellt zu haben, die auch im nächsten Jahr den Schulanfang für die neuen Kinder und Eltern leichter machen kann. Die jetzigen Fünftklässlereltern stellen dann die helfenden Hände.

     

     

  • Gregor Staub hält Vorträge

    Gregor Staub hält Vorträge

    Der Weg zum Supergedächtnis

    Techniken und Lernstrategien, mit denen das Gedächtnis trainiert und besser genutzt werden kann, vermittelt Gregor Staub in Vorträgen am Jade-Gymnasium.

    Schüler, Eltern und Lehrer sind eingeladen, den Ausführungen zu folgen.

    Nähere Informationen finden sich auf dem Veranstaltungsplakat sowie unter www.gregorstaub.com.

    Der Vortrag für interessierte Eltern findet statt am Montag, 9. September 2013 um 19 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr).

    Der Eintritt an der Abendkasse kostet 5 € (3 € bei Vorbestellung unter mediothek@jade-gymnasium.de), für Schüler 1 €.

     

  • Elternbrief Nr. 1 online

    Elternbrief Nr. 1 online

    Die Elternschaft des Jade-Gymnasiums hat ihren ersten Elternbrief erstellt und als Flyer verteilt.

    Der Elternbrief kann aber auch online eingesehen werden unter "Personen" -> "Eltern" -> "Elternbriefe".

    Für Anregungen und Kritik wenden Sie sich gerne an den Ausschuss "Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit" unter elternbrief@jade-gymnasium.de

  • Projekt Tauschbücherei erfolgreich beendet

    Projekt Tauschbücherei erfolgreich beendet

    telefonzelle

    Mit einer kleinen Feier wurde die Tauschbücherei auf dem Marktplatz von Jaderberg ihrer Bestimmung übergeben.

    Seit Mai 2012 wurde aus einer alten, leicht verrotteten, gelben Telefonzelle eine schmucke Minibibliothek gemacht. Jeder kann sich hier ein Buch nehmen und dafür ein anderes Buch wiederherstellen.

    Die handwerklichen Arbeiten haben Peter Busboom und seine Jungs von der Metall verarbeitenden Klasse des Bildungszentrums für Technik und Gestaltung (BZTG/Oldenburg) ausgeführt, für die künstlerische Gestaltung der Außenfassade sind Phil, Dörthe und Karla aus Jahrgang 12 unserer Schule verantwortlich und Michael Rettberg kümmerte sich um alles Organisatorische.

    Ein Bläserquartett mit den Kollegen Helms, Ebeling, Erdmann und Völkl und viele Schüler und Schülerinnen gaben der Feier einen schönen Rahmen. Mit Bürgermeister Henning Kaars, der sehr geholfen hat bei der Standortfindung, und den zwei Schulleitern, Herr Meier von der BZTG und Herr Mertins , war auch Prominenz vertreten. Für das Publikum gab es Kamelle zum Abschluß.

    Die Tauschbücherei wird ab jetzt von den Mitarbeitern der Bäckerei Müller-Egerer zu den Geschäftszeiten geöffnet und von der Mediothek des Jade-Gymnasiums gepflegt.

  • Zwei neue Referendarinnen

    Zwei neue Referendarinnen

    Corinna Haack und Verena Maushake neu am Jade-Gymnasium

    Corinna Haack u. Verena Maushake

    Die Referendarinnen Corinna Haack (Fächer: Englisch und Geschichte) sowie Verena Maushake (Fächer: Deutsch und Sport) haben zum Schuljahresbeginn ihren eineinhalbjährigen Vorbereitungsdienst am Jade-Gymnasium begonnen.

    Neben Hospitationen und begleiteten Unterrichtssequenzen unterrichten beide auch eigenverantwortlich in unterschiedlichen Lerngruppen.

    Betreut werden die Referendarinnen von Kolleginnen und Kollegen des Jade-Gymnasiums sowie vom Studienseminar Wilhelmshaven.

    Das Jade-Gymnasium wünscht Frau Haack und Frau Maushake eine bereichernde und erfolgreiche Zeit an dieser Schule.

  • AG-Angebot online

    AG-Angebot online

    Seit heute ist das Angebot an Arbeitsgemeinschaften für das 1. Halbjahr des Schuljahres 2013/14 online.

    Die Liste findet sich im Menü unter "Schule allgemein" -> "AG-Angebot"

  • Willkommen, neue Klassen 5!

    Willkommen am Jade-Gymnasium!

    Neue Fünftklässler begehen ersten Schultag

    Mit einer feierlichen Begrüßung durch den Schulleiter begann am Freitag die Schulzeit für 73 neue Schülerinnen und Schüler am Jade-Gymnasium.

    Klasse5 2013

    Das Jade-Gymnasium wünscht allen neuen Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche und glückliche Schulzeit.

  • Sommerferien!

    Hurra, Sommerferien!

    Das Jade-Gymnasium wünscht allen Schülern, Eltern und Lehrern schöne erholsame Sommerferien.

    Den Schülerinnen und Schülern, die unsere Schule verlassen, wünschen wir einen erfolgreichen Lebensweg

  • Jahrbuch 2012/2013 erhältlich

    Jahrbuch 2012/2013 erhältlich

    Verkauf über die Mediothek oder den Online-Shop

    jahrbuch13kDas Jahrbuch des Jade-Gymnasiums für das abgelaufende Schuljahr 2012/2013 ist ab sofort in der Schule erhältlich. Verkauft wird das vollständig farbig gedruckte und 80 Seiten umfassende Werk in der Mediothek der Schule. Außerdem kann das Jahrbuch online über den Online-Shop des Jade-Gymnasiums bestellt werden.

    Das Jahrbuch enthält wieder - neben allen Schülerfotos - Berichte von den zahlreichen Aktivitäten der Schulgemeinschaft. Auch werden neue Lehrerinnen und Lehrer sowie Referendare vorgestellt. Berichte aus Arbeitsgemeinschaften, Informationen zum Abiturjahrgang und vieles mehr sind auf den ansprechend gestalteten Seiten zu finden.

  • Abiturjahrgang 2013 verabschiedet

    Abiturjahrgang 2013 verabschiedet

    83 Abiturientinnen und Abiturienten verlassen Jade-Gymnasium

    abi4

    Unter dem Motto „Abu Dhabi, die Scheiche kaufen sich ihr Abi“ verabschiedete das Jade-Gymnasium seine 83 Abiturienten und Abiturientinnen des Jahres 2013. Schulleiter Günter Mertins ging in seiner Rede auch auf das G8-Abitur ein: „Betrachtet man allein die Ergebnisse im Abitur, so muss man bei diesem 3. Abitur unter G8-Bedingungen konstatieren, dass die Ergebnisse keineswegs schlechter sind als bei den G9-Prüflingen in den Jahren davor. Schwierigkeitsgrad und Art der Prüfungsaufgaben sind geblieben.“

    Die Schüler stellten in Bezug auf das Abiturmotto fest, dass ein Abitur in Jaderberg nicht mit Geld, sondern mit den Währungen Fleiß und Wissen zu bezahlen sei.

    abi1Das beste Abitur absolvierte Oliver Eike mit der Note 1,0. Die NWZ -Stiftung würdigte diese besondere Leistung mit einem ipad und einem NWZ -epaper-Zugang. Keno Westhoff erreichte die Note 1,1 und Jana Mattschenz die Note 1,4. Diese hervorragenden Leistungen wurden von der Schule mit einem Buchpreis honoriert.

    Ausgezeichnet mit einem Buchpreis und einer kostenlosen einjährigen Mitgliedschaft wurde Arne Barelmann von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für sehr gute Leistungen im Fach Physik, gefolgt von Lukas Stürenburg und Keno Westhoff, die ebenfalls eine Auszeichnung und eine kostenlose einjährige Mitgliedschaft erhielten.

    Ausgezeichnet mit Buchpreis und kostenloser Mitgliedschaft der Gesellschaft Deutscher Chemiker wurde Jannis Oeltjen für hervorragende Leistungen als Jahrgangsbester im Fach Chemie.

    Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung verlieh den Abiturienten Julia Hülstede und Oliver Eicke den DMV-Abiturpreis 2013 für herausragende Leistungen im Fach Mathematik.

    Alle Abiturientinnen und Abiturienten:

    • Chris Alexander Baade, Wiefelstede
    • Arne Barelmann, Oldenburg
    • Dirk Becker, Varel
    • Finn Eike Behr, Jaderberg
    • Lara Brunken, Wiefelstede
    • Marika Brunken, Varel
    • Catharina Cohrs, Jaderberg
    • Maximilian de Barse, Rastede
    • Anna Katharina de Vries, Rastede
    • Juliane Dirks, Jaderberg
    • Nadine Eden, Jaderberg
    • Oliver Eicke, Varel
    • Theresa Eilers, Bockhorn
    • Leonie Etzold, Varel
    • Bengt Fröhlich, Ovelgönne
    • Hendrik Garnholz, Jaderberg
    • Julian Gautzsch, Varel
    • Anna Luca Gehlen, Rastede
    • Björn Glörfeld, Varel
    • Jan-Niklas Göhring, Ovelgönne
    • Merle Grabmaier, Jaderberg
    • Henning Grimm, Jaderberg
    • Alyssia Große, Ovelgönne
    • Tjorven Güttler, Ovelgönne
    • Laura Haak, Oldenburg
    • Stephanie Hänisch, Bockhorn
    • Lukas Hänsch, Varel
    • Jan-Steffen Haverkamp, Rastede
    • Eike Heidemann, Jade
    • Nele Hempel, Brake
    • Lukas Heyne, Bockhorn
    • Lars Hilbers, Zetel
    • Julia Hülstede, Stadland
    • Olivia Hunfeld, Wiefelstede
    • Paulina Hybrant, Rastede
    • Sebastian Jansen, Jaderberg
    • Jil Kempa, Bad Zwischenahn
    • Tim Keup, Stadland
    • Jesper Klein, Varel
    • Theresa Klein, Zetel
    • Philipp Kowaczek, Wiefelstede
    • Jannek Lanje, Oldenbrok
    • Markus Lankenau, Rastede
    • Lisa Marie Lindrum, Brake
    • Alena Lübben, Varel
    • Gesche Luks, Jade
    • Conny Marsollek, Wiefelstede
    • Jana Mattschenz, Jaderberg
    • Vita Mergner, Rastede
    • Lena Michalzik, Jaderberg
    • Svea Elena Möller, Wiefelstede
    • Hanna Müller, Oldenburg
    • Lisa Müller, Jaderberg
    • Vanessa Nesper, Jaderberg
    • Jannis Christopher Oeltjen, Bad Zwischenahn
    • Rebecca Onken, Bockhorn
    • Tjark-Frieso Osterloh, Varel
    • Sebastian Otholt, Rastede
    • Tom Lennart Padeken, Jaderberg
    • Janina Peeters, Jaderberg
    • Hanno Pinne, Wiefelstede
    • Leonhard Plenge, Jaderberg
    • Chiara Pleus, Bad Zwischenahn
    • Johanna Rattay, Jaderberg
    • Jan-Ole Reese, Wiefelstede
    • Paul Reichling, Wiefelstede
    • Hannah Reuter, Rastede
    • Julia Reuter, Jaderberg
    • Claudia Richter, Elsfleth
    • Cassian Rieker, Varel
    • Thorge Roschkowski, Varel
    • Cathérine Schellstede, Wiefelstede
    • Freya Sindermann, Bad Zwischenahn
    • Yannick Staschen, Varel
    • Leonie Steiner, Bockhorn
    • Lukas Stürenburg, Jaderberg
    • Jörn Tapken, Wiefelstede
    • Ole Unnewehr, Rastede
    • Alexander von der Decken, Rastede
    • Nico Wefer, Ovelgönne
    • Jessica Wegemann, Jaderberg
    • Keno Westhoff, Varel
    • Rieke Zimmermann, Varel

    abi2

    Alle Fotos: Sebastian Winter

  • 7c spendet für Kinderhospiz

    7c spendet für Kinderhospiz

    Den Restbetrag ihrer Klassenfahrt haben zahlreiche Eltern der Klasse 7c dem guten Zweck zugeführt. Statt sich den Betrag auszahlen zu lassen, wurden nunmehr insgesamt - etwas aufgerundet - 135 € auf das Konto des Kinderhospiz Löwenherz in Syke im Namen der Klasse 7c eingezahlt.

    Die Klasse folgte damit dem Vorbild der 9b, die kürzlich durch Kuchenverkauf eine stattliche Summe spenden konnte (wir berichteten in diesem Blog).

    Vielleicht macht die Aktion ja Schule und es werden künftig noch weitere Klassen Restbeträge einem guten Zweck zukommen lassen.

  • Schulbuchlisten online

    Schulbuchlisten online

    Die Schulbuchlisten für das Schuljahr 2013/2014 sind online. Sie finden sie unter "Service" -> "Schulbücher".

  • Besuche der Inder angelaufen

    Swaget Hai Apka

    Indische Austauschgruppe in Jaderberg angekommen

    swaget

    Heute ist die Austauschgruppe aus dem indischen Punjab in Jaderberg angegekommen. Schülerinnen und Schüler sowie begleitende Lehrer der Vasant Valley Public School werden nun fast zwei Wochen lang Deutschland kennenlernen: Schule, Familienleben sowie diverse Exkursionen (u.a. Wolfsburg und Berlin) stehen auf dem Programm. Das Jade-Gymnasium sagt "Herzlich willkommen!"  - und mit dem vom Kunstkurs 240 gemalten Wilkommensplakat werden es die Gäste auch verstehen.

  • Eine Chorfahrt auf dem Bauernhof

    Eine Chorfahrt auf dem Bauernhof

    Ein Bericht des Schulchores

    Chorfahrt auf dem Bauernhof

    Vom 03.06. bis zum 04.06.2013 waren 24 Mädchen mit Herrn Stahl und Frau Bode auf der ersten Chorfahrt des Jade-Gymnasiums. Wir sind mit dem Fahrrad nach der 6. Stunde zu einem Bauernhof in Rastede-Spohle gefahren. Zum Glück hatten wir gutes Wetter. Wir haben eine Chorfahrt geplant, um uns besser kennenzulernen und wir alle fanden, dass dies eine gute Aktion ist. Nachdem wir alle in unsere Zimmer gefunden hatten, haben wir unsere Stücke geübt. Anschließend wurde uns ein Workshop zum Thema Bühnenpräsenz angeboten. Dort lernten wir, wie wir uns auf der Bühne präsentieren und das Publikum anzusprechen, sodass es nicht gelangweilt ist. Dieses Angebot fanden wir im großen und ganzen sehr schön. Ute Bommersheim, die diese Aktion geleitet hat, war sehr nett und hat viel gelacht. Später sind wir hinausgegangen und haben die Esel gestreichelt und gefüttert. Ebenfalls gab es auf dem Bauernhof Hühner, Ziegen und Hunde. Als nächstes bereiteten wir ein gemeinsames Essen vor. Wir haben gegrillt. Später am Abend haben wir ein kleines Lagerfeuer entzündet. Manche hatten einen Fußball dabei, mit dem sie gespielt haben. Andere haben sich die umliegende Landschaft angeguckt. Um 11 Uhr sind wir dann alle zu Bett gegangen.

    Am nächsten Morgen haben wir gemeinsam gefrühstückt und unsere Zimmer wieder aufgeräumt. Um 10 Uhr übten wir noch einmal unsere Stücke für das anstehende Sommerkonzert, das am 12. Juni stattfindet. Zu guter Letzt fuhren wir zusammen mit dem Fahrrad zur Schule zurück, wo wir auf unsere Eltern warteten oder direkt nach Hause fuhren.

  • Kunstkurs entwirft Kunstraum

    Kunst braucht Raum

    Kunstkurs entwirft neuen Kunstraum

    sn web kunst 1

    Die Schülerinnen und Schüler des Kunst-Prüfungskurses in Jahrgang 11 haben sich entsprechend der Vorgaben zum Thema „Architektur und Wohnen" in einer praktischen Aufgabe mit einem neuen Kunstraum für das Jade-Gymnasium beschäftigt.

    Ganz im Sinne behördlicher Vorgaben wurde vom betreuenden Lehrer eine Aufgabe konzipiert, bei der die Schülerinnen und Schüler nach klar definierten Vorgaben eigenständige Lösungen zu finden hatten – dabei mussten Ideen entwickelt, Alternativlösungen skizziert, experimentelle dreidimensionale Erprobungen von Raumformen getestet, Ansichten gezeichnet und eine Präsentationsdarstellung dargeboten werden. Die 14 Schülerinnen und Schüler des Kunst-Prüfungskurses ku240 haben im wahrsten Sinne „noch einen
    draufgesetzt" - ein eigenes Stockwerk für die Kunst auf dem Musiktrakt.

    Bis Mitte Juni können die Ergebnisse im Foyer des Jade-Gymnasiums besichtigt werden. Hierfür hat jeder der kreativen Köpfe eine Stellwand gestaltet, an der Entwurfsskizzen, verworfene Ideen und Sonstiges aus
    dem Schaffensprozess präsentiert werden. „Kann man das überhaupt so bauen?" oder ein „Muss das sein?" war beim Aufbauen der Ausstellung schon zu hören. Kunst provoziert, zweifelsohne. Wer provoziert, verändert bewusst Eigenschaften einer Sache, um zunächst widersinnige, realitätsferne oder anders ungewöhnliche Konsequenzen hervorzurufen. Von diesen ausgehend versucht man im Folgenden, neue Ergebnisse zu erhalten. Oder, um es mit Picasso zu sagen: „Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet."

  • Neue JaGy-Jacken

    Neue JaGy-Jacken

    sweatshirt9sweatshirt6


    Die neuen Modelle unserer Schulshirts sind da, diesmal als Kapuzenjacken!
    Sie sind mit dem neuen Schullogo auf dem Rücken bedruckt, auf der Brust befindet sich der gestickte Schriftzug.

    Es gibt das neue Modell in den Grundfarben Rot, Schwarz, Blau, außerdem sind Grün und Grau als neue Farben erhältlich. Die Jacken sind in den Größen 152/164, S, M, L, XL, XXL zu bekommen.

    Der Stoff ist aus deutscher Herstellung, Druck und Stick sind von hoher Qualität, es gibt sogar eine Öffnung für Kopfhörer von der Außentasche ins Innere der Jacken. Sie sind durch den Reißverschluss ganzjährig tragbar.sweatshirt8In der Woche vom 27. bis zum 31.05. können die Modelle in der Aula anprobiert werden und dann zu einem Preis von 25€ bestellt werden.

    Die Bestellzettel müssen bis Freitag, 07. Juni 2013 mit dem Geld in einem Umschlag in der Mediothek abgegeben werden.

    Eure SV!


    Fotos: Rebecca Eilers

  • Erfolgreich bei "Jugend musiziert"

    Nils Kochskämper erfolgreich bei "Jugend Musiziert"

    Nils Kochskämper bei Jugend Musiziert

    Mit großem Erfolg ist Nils Kochskämper (15 Jahre) aus Varel vom Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ zurückgekehrt. Der Bundeswettbewerb, der in der Kleeblattregion Nürnberg, Erlangen, Fürth stattfand, feiert in diesem Jahr sein 50. Bestehen. In der Kategorie Mallet solo erspielte sich Nils Kochskämper, der die 10. Klasse des Jade-Gymnasiums besucht, hervorragende 23 Punkte und ist damit zweiter Bundespreisträger. Zu seinem abwechslungsreichen Wertungsprogramm gehören Stücke wie Iff und Amir von Axel Fries, Rotation No. 4 von Eric Sammut, Midnight Star von David Friedman, die er auf dem Marimbaphon und Vibraphon vortrug. Besonders für Links von Stuart S. Smith gab es viel Beachtung und Lob. Dieses Stück hat Nils sich nach dem Landeswettbewerb noch erarbeitet und in sein Programm aufgenommen. Der junge Vareler ist eingeladen, am 1. Juni auf dem Empfang für die Teilnehmer aus Niedersachsen am Bundeswettbewerb durch den Ministerpräsidenten Stephan Weil im Gästehaus der Landesregierung noch einmal Ausschnitte seines Programms zu spielen. In Oldenburg ist Nils Mitglied von „Schlagwerk Nordwest“ unter der Leitung von Axel Fries und Mitglied des Landesjugendensembles Neue Musik in Wolfenbüttel.    

    Quelle: Nordwest-Zeitung

  • Sommerkonzert 2013

    Sommerkonzert2013

    Sommerkonzert

    Mittwoch, 12. Juni 18.30 Uhr

    in der Aula des Jade-Gymnasiums - Eintritt frei

    Die Musikgruppen des Jade-Gymnasiums gestalten gemeinsam mit dem Orchester unserer Partnerschule in Dortmund das Konzert. Eingeladen sind alle Schüler, Eltern und Freunde des Jade-Gymnasiums.

    Im Foyer werden Getränke und leckere Snacks angeboten.

  • Antje Babendererde für Lesung in der Mediothek

    Antje Babendererde für Lesung in Mediothek

    Bekannte Jugendbuchautorin liest im Jade-Gymnasium

    babendererdeAntje Babendererde ist eine viel gelesene und mit Preisen gewürdigte Autorin von Romanen für Jugendliche und Erwachsene.

    Wir freuen uns, dass wir sie für Lesungen am Jade-Gymnasium gewinnen konnten.

    Am Donnerstagabend, den 23. Mai 2013 um 19 Uhr wird sie eine öffentliche Lesung für Erwachsene und Jugendliche ab 13 in der Mediothek des Jade-Gymnasiums halten.

    Dazu möchten wir Sie herzlich einladen!

    Der Eintritt beträgt für Erwachsene 5,00 €, für Jugendliche 3,00 €.

    Die Eintrittskarten können in der Mediothek erworben werden oder bei der Buchhandlung Thalia in Varel. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen beschränkt.

    Antje Babendererde wurde 1963 in Jena geboren und verbrachte ihre Schulzeit in Gotha. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Töpferlehre und arbeitete unter anderem als Arbeitstherapeutin in der Psychiatrie und Neurologie. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Thüringen.

    Seit einer Reise ins Indianerland 1994 schreibt sie Romane über das heutige Leben der nordamerikanischen Ureinwohner, ihre Kultur und Geschichte.

    Seit 1996 arbeitet sie als freie Autorin. Sie ist Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller und wurde seitdem mit vielen Preisen ausgezeichnet.

    Ihre Bücher richten sich an Erwachsene und Jugendliche. Werke: Wundes Land (2003), Der Walfänger (2002), Starlight Blues (2009), Julischatten (2012), Rain Song (2010), Indig
    osommer (2009), Die verborgene Seite des Mondes (2007), Zweiherz (2007), Libellensommer (2006), Thalita Running Horse (2005), Lakota Moon (2005) u.v.m.

    babendererde2

     

  • 9b unterstützt Kinderhospiz

    Klasse 9b unterstützt Kinderhospiz Löwenherz

    Kuchenverkauf bringt 222 € Erlös für guten Zweck

    Kuchenverkauf für den guten ZweckFür einen mehr als guten Zweck haben sich beim letzten Elternsprechtag Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b des Jade-Gymnasium bereit erklärt, zur Verpflegung der Besucher des Elternsprechtages Kuchen, Kekse und Getränke zu verkaufen. 

    Vier Schülerinnen - Maren Duken, Nele Eckbauer, Jurena Jakubowsky und Stefanie Punke - übernahmen den Verkauf, ihre Mitschülerinnen und Mitschüler unterstützten die gute Sache, indem fleißig leckeres Backwerk hergestellt und zum Verkauf zur Verfügung gestellt wurde.

    Viele Eltern - und natürlich auch Lehrer - nahmen das Angebot gerne an und taten damit nicht nur sich selbst, sondern auch dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen etwas Gutes. 

    loewenherz1"Das "Kinderhospiz Löwenherz" in Syke bei Bremen nimmt Kinder mit tödlich verlaufenden Krankheiten auf, bei denen eine Heilung nach dem heutigen Stand der Medizin ausgeschlossen ist. Es hat acht Plätze für die erkrankten Kinder sowie acht Zimmer für Eltern und Geschwister. Bis zu 150 Familien können hier jährlich zu Gast sein. Der ambulante „Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu" unterstützt und begleitet schwerstkranke Kinder und deren Familien." (www.kinderhospiz-loewenherz.de

    Mit 222 € Reinerlös kann die 9b die Einrichtung durch die Aktion nun unterstützen.

    Die Spende wird der Einrichtung am 12. Juni 2013 an deren Tag der offenen Tür überreicht werden. 

    Fotos: Nele Eckbauer

  • Mediothek wird 5

    Mediothek feiert fünfjähriges Bestehen

    Kekse backen mit allen Helfern

    P4100025
    Die Mediothek des Jade-Gymnasiums besteht seit fünf Jahren. Dieses Ereignis feierte die Einrichtung kürzlich mit einer Keksbackaktion, an der die Mediotheksbetreuer sowie alle Mediothekshelferinnen und -helfer teilnahmen.

    P4100092Mit Unterstützung der Bäckerei Müller-Egerer wurden in deren Backstuben mit großem Eifer leckere Kekse in Rautenform und mit einem großen "M" als Zuckverzierung gebacken.

    Zum Teil wurden die Kekse hübsch verpackt als Dankeschön-Geschenk für Nutzer und Unterstützer der Mediothek verteilt, zum Teil in den Schulpausen an alle Leckermäuler als Werbung für die Mediothek ausgegeben.

  • Abiturprüfungen begonnen

    Abiturprüfungen begonnen

    Mit dem Fach Deutsch haben heute landesweit die schriftlichen Abiturprüfungen begonnen. An insgesamt 12 Terminen wird bis zum 22. April die Abiturarbeit in jeweils einem Fach geschrieben.

    Am 15. und 16. Mai finden dann die mündlichen Abiturprüfungen am Jade-Gymnasium statt.

    Das Jade-Gymnasium wünscht allen Prüflingen viel Erfolg!

  • Planspiel Börse 2012

    Planspiel Börse 2012

    Bericht von Nina Graw

    Mit Aktien handeln, Geld verdienen – das können wir auch, dachten wir uns und meldeten uns im vergangenen Herbst für das „Planspiel Börse 2012“ an.

    Schülern und Studenten wird in diesem Projekt die Möglichkeit geboten, virtuelles Kapital an der Börse zu vermehren. Gehandelt wird dabei mit den Kursen realer Börsenplätze: New York, London, Tokio und Frankfurt.

    Die LzO hatte hierbei die Organisation des Planspiels übernommen.

    Am 1. Oktober war es dann so weit: 50.000€ Kapital lagerten in unserem Depot und warteten darauf, in Aktien angelegt zu werden.

    Im Gegensatz zu einigen anderen Teams handelten wir, die Cash-Killers, nach einem alten Grundsatz von Börsen-Papst Kostolany: „Aktien kaufen und schlafen legen“.

    Mit dieser Taktik erreichten wir den mit 100€ Preisgeld dotierten 7. Platz in Niedersachsen, unser Kapital war in drei Monaten um 3713,34€ gestiegen.

    Wir waren sehr beeindruckt, wie dicht Genie und Wahnsinn beieinander lagen, denn die Aktien im richtigen Moment wieder loszuwerden erforderte Risikofreude und die Fähigkeit, schnell zu entscheiden.

    Letztlich konnten wir aber einmal wieder auf die weibliche Intuition setzen, denn „Luis Vuitton“ und „Hugo Boss“ -Aktien haben entgegen „Infinion Technologies“ und anderen technischen Unternehmen ihren Kurswert gehalten und uns Neubörslern Gewinne gebracht.

    Gewonnen haben wir neben dem Preis auch an Erfahrung. Aktien waren uns bisher nur aus der grauen Theorie bekannt, durch das Börsenspiel wurde uns klar, wie schwierig und teils riskant das Aktiengeschäft sein kann. Wenn man im realen Leben Aktien als Anlage nutzt, sollte das investierte Geld auf jeden Fall nicht für die Existenz notwendig sein.

    planspielboerse

    Auf dem Bild die Gruppenmitglieder von Links nach Rechts:

    Rieke Malou Cordes, Nina Graw, Kimberley Sommer, Carolin Lange, Annika Niemeier, Clara Menke (alle Klasse 10c des Jade-Gymnasiums)

    und ein Vertreter der LZO.

  • SEIS-Befragung verlängert

    SEIS-Befragung verlängert

    Die Online-Befragung von Schülern der Klassen 6 und 10, Eltern der Klassen 6 und 10, Lehrern und weiteren Mitarbeitern des Jade-Gymnasiums über die Plattform SEIS wird bis zum 10.03.2013 verlängert. Der Zugang erfolgt über http://www.seis-deutschland.de und erfordert einen per Brief zugeleiteten Zugangscode.

    Die Schule erwartet über die Befragung Rückmeldungen über die Schulqualität sowie Anregungen zur Schulentwicklung.

    Eltern der Klassen 5, 7, 8 und 9 wurden separat über einen Papierfragebogen befragt.

  • Großer Erfolg für das Jade-Gymnasium bei der Mathe-Olympiade


    Großer Erfolg für das Jade-Gymnasium bei der Mathe-Olympiade

    Schulpokal für die beste Mannschaft und Einzelgold für Jan Küpperbusch.

    Schulpokal (Foto: www.mo-ni.de)Sechs Jaderberger Gymnasiasten hatten die ersten zwei Stufen der Matheolympiade erfolgreich absolviert und gehörten damit zu den 216 Teilnehmern der 3. Runde und damit Endrunde auf Landesebene, die traditionell von der Uni Göttingen veranstaltet wird. Unter den 117 Gymnasien, die auf dieser Landesrunde vertreten waren, erzielte die Jaderberger Mannschaft aufgrund besonders guter Platzierungen in verschiedenen Altersstufen die beste Gesamtleistung und erhielt den Schulpokal.

    Jan Küpperbusch (Klasse 6, Bekhausen) konnte seine Silbermedaille vom letzten Jahr noch toppen und wurde Landesmeister. Luca Kossack (Klasse 5, Jaderberg) erkämpfte sich eine Silbermedaille und verfehlte nur knapp den ersten Rang. Theresa Thiel (Klasse 9, Wiefelstede) hatte es dieses Jahr zum vierten Mal in die Endrunde geschafft und mit Bronze ihre vierte Medaille gewonnen.

    Elin Wefer (Klasse 8, Jade) sowie Sebastian Salwig und Phil Niemeier (beide Klasse 11, Wiefelstede) trugen mit achtbaren mittleren Rängen zum Gesamterfolg bei.

    Insgesamt waren landesweit über 40 000 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3 in der ersten Stufe dabei. Ab Klasse 5 gab es dann noch ca. 4500 Teilnehmer an der zweiten Stufe, von denen schließlich 216 ihre Klausuren so erfolgreich bestanden, dass sie für zwei harte Prüfungstage nach Göttingen eingeladen wurden.

    mannschaftsbildMichael Rettberg, Lehrer am Jade-Gymnasium und Trainer der Olympioniken, ist stolz, dass in den vergangenen zehn Jahren schon das vierte Mal der Schulpokal und das dreizehnte Mal ein Landesmeister oder eine Landesmeisterin gestellt wurden und sieht dafür auch Gründe. „Ohne die gute Basisarbeit meiner FachkollegInnen und Fachkollegen ist ein solch stetiger Erfolg nicht machbar. Und auch die Eltern helfen, indem sie ihre Kinder für das Training motivieren und ihre Teilnahme am Mathecamp ermöglichen. Das Wichtigste ist natürlich, dass wir immer wieder talentierte Schülerinnen und Schüler haben, die mit Spaß und Ehrgeiz Mathe machen.“

    Weitere Infos und Fotos sind unter www.mo-ni.de  zu finden.

  • Nudelbrücken

    Was haben Brücken mit Nudeln zu tun?

    Nudelbrücke

    Sehr viel, wenn sie aus Nudeln gebaut sind! Die Klasse 8a hat sich zum Abschluss der Physik-Unterrichtseinheit „Bewegung, Masse, Kraft“ mit dem Thema Baustatik beschäNudelbrückeftigt, bei der es für Bauingenieure und Statiker darum geht, Konstruktionen gleichermaßen materialsparend und stabil zu bauen.

    Die Nachwuchs-Physiker der 8a schrieben deshalb nach strengen Kriterien einen Wettbewerb aus, bei dem es für die kleinen Teams darum ging, ausschließlich aus Nudeln und Heißkleber eine Brücke zu bauen. Die fertige Brücke durfte nicht mehr als 800 Gramm wiegen und musste eine Mindestspannweite von 50 Zentimeter erreichen. Bewertet wurde in zwei Kategorien: Kreativität/Sorgfalt und Stabilität. Höhepunkt war der abschließende Belastungstest, den die meisten Brücken nicht heil überstanden. Die tragfähigsten Modelle hielten immerhin ein Gewicht von 15 Kilogramm und mehr aus!

    nudel2 

    nudel4

  • Schülerwettbewerb Geographie

    Schülerwettbewerb Geographie

    wb geographie
    Henning Claußen (4. von links) vom Jade-Gymnasium hat am größten deutschen Schülerwettbewerb im Bereich Geographie teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erreicht.

    „Kreuze die richtige Lösung an: Mit etwa 11.000 Metern wird folgender Superlativ der Erde angegeben: ..:“ – für Henning Claußen kein Problem! Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen zu Deutschland, Europa und der Welt mit dem Themenschwerpunkt „Verkehr“ meisterte der 14-jährige mit Bravur und konnte sich zunächst als Klassensieger und dann als Schulsieger des Jade-Gymnasiums gegen seine Mitschüler durchsetzen. Damit hat er sich für den Landesentscheid in Niedersachsen qualifiziert. So rückt die Chance auf den Titel des besten Geographieschülers in Deutschland näher. Wenn sich Henning Ende März den Landessieg sichert, darf er am 7. Juni 2013 beim großen Finale in Braunschweig dabei sein.

  • Infoabend Klasse 4

    Infoabend neue Klassen 5

    Das Jade-Gymnasium lädt die Grundschüler der Klassen 4 und ihre Eltern zu einem Informationsabend ein.

    Am Dienstag, 19.02.2013 um 18:30 Uhr informiert zunächst der Schulleiter Günter Mertins in der Aula der Schule über das Gymnasium in freier Trägerschaft. Anschließend haben Eltern und Kinder Gelegenheit, die Schule bei einem Erkundungsgang unter Begleitung von Lehrerinnen und Lehrern näher kennenzulernen.

    An verschiedenen Stationen bieten einzelne Fachschaften der Schule Mitmachaktionen für die Viertklässler, Ausstellungen oder Informationen an.

  • Schulschachturnier 2013

    Schulschachturnier 2013

    schachturnierGanz im Zeichen des "königlichen Spiels" stand vergangene Woche die zweite Etage des Jade-Gymnasiums: Schachspielerinnen und -spieler aus dem fünften bis zwöften Jahrgang gaben einen kompletten Vormittag lang ihr Bestes, um in vier Altersklassen einen Platz unter den besten zehn Schachspielerinnen und -spielern zu erreichen.

     

     

    Das Ergebnis:

     Name

    Klasse

    Rang

    Burgdorf, Bent

    6a

    Schachmeister der Klassen 5 und 6

    Oeltjen, Lara Sophie

    6d

    Vize-Schachmeisterin der Klassen 5 und 6

    Niemeier, Malte

    6d

    Platz 3 der Klassen 5 und 6

    Stindt, Tobias

    6d

    Platz 4 der Klassen 5 und 6

    Nacke, Nikolas

    6d

    Platz 5 der Klassen 5 und 6

    Adebahr, Kevin

    5c

    Platz 6 der Klassen 5 und 6

    Fenne, Fenno

    6b

    Platz 7 der Klassen 5 und 6

    Bohlken, Torge

    5c

    Platz 8 der Klassen 5 und 6

    Bunjes, Lasse

    6a

    Platz 9 der Klassen 5 und 6

    Benger, Anna

    6d

    Platz 10 der Klassen 5 und 6

    Heine, Jan

    8b

    Schachmeister der Klassen 7 und 8

    Petermann, Arne

    8d

    Vize-Schachmeister der Klassen 7 und 8

    Fuchs, Johann Christian

    8d

    Platz 3 der Klassen 7 und 8

    Müller, Bernhard

    8b

    Platz 4 der Klassen 7 und 8

    Fandrey, Lennart

    7a

    Platz 5 der Klassen 7 und 8

    Warnken, Lars

    7c

    Platz 6 der Klassen 7 und 8

    Hagen, Jan-Hendrik

    7a

    Platz 7 der Klassen 7 und 8

    Demme, James

    8b

    Platz 8 der Klassen 7 und 8

    Bohlen, Johann

    8b

    Platz 9 der Klassen 7 und 8

    Schmidt, Simon

    8d

    Platz 10 der Klassen 7 und 8

    de Vries, Alexander

    9b

    Schachmeister der Klassen 9 und 10

    Eggers, Peer

    9b

    Vize-Schachmeister der Klassen 9 und 10

    Schmidt, Thore

    9d

    Platz 3 der Klassen 9 und 10

    Timann, Sascha

    9a

    Platz 4 der Klassen 9 und 10

    Heuermann, Tjark

    9a

    Platz 5 der Klassen 9 und 10

    Hilbers, Jan-Hendrik

    9d

    Platz 6 der Klassen 9 und 10

    Kraudelt, Brian Alexander

    9a

    Platz 7 der Klassen 9 und 10

    Gomille, Tobias

    9d

    Platz 8 der Klassen 9 und 10

    Schaaf, Lukas

    9d

    Platz 9 der Klassen 9 und 10

    Bleckmann, Maik

    9c

    Platz 10 der Klassen 9 und 10

    Heyne, Lukas

    12

    Schachmeister der Jahrgänge 11 und 12

    Fehler, Jan

    11

    Vize-Schachmeister der Jahrgänge 11 und 12

    Rieken, Hinrich

    11

    Platz 3 der Jahrgänge 11 und 12

    Kerkenberg, Felix

    11

    Platz 4 der Jahrgänge 11 und 12

    Theesfeld, Janis

    11

    Platz 5 der Jahrgänge 11 und 12

    Sommer, Christian

    11

    Platz 6 der Jahrgänge 11 und 12

    Bulk, Fabian

    11

    Platz 7 der Jahrgänge 11 und 12

    Müller, Friederike

    11

    Platz 8 der Jahrgänge 11 und 12

    Ostendorf, Justin

    11

    Platz 9 der Jahrgänge 11 und 12

    Claußen, Christoph

    11

    Platz 10 der Jahrgänge 11 und 12

  • Matheolympiade Landesrunde 2013

    Landesrunde der Matheolympiade 2013

    Sechs Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums am 22. u. 23. Februar in Göttingen

    MO2013Wieder hat es eine Gruppe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 11 geschafft, zur Landesrunde der Matheolympiade 2013 nach Göttingen eingeladen zu werden.

    Luca Kossack (Klasse 5), Jan Küpperbusch (Klasse 6), Elin Wefer (Klasse 8), Theresa Thiel (Klasse 9), Phil Justin Niemeyer (Klasse 11) und Sebastian Salwig (Klasse 11) vertreten das Jade-Gymnasium am 22. und 23. Februar bei der Landesrunde unter den 200 besten NachwuchsmathematikerInnen Niedersachsens.

    Nähere Informationen zur Landesrunde hier!

  • Finanzkrise als Kettenreaktion

    Finanzkrise als Kettenreaktion

    Dr. Klaus Edeling (OLB) referiert vor Schülern des Jade-Gymnasiums

    EdelinDer Banker Klaus Edeling liebt und beherrscht den freien Vortrag. So kommt es, dass er neben seiner Haupttätigkeit, der Privatkundenbetreuung bei der OLB, auch als Gastdozent an der Jade Hochschule und als Redner sehr gefragt ist. Schulleiter Günter Mertins freute sich, dass er mit Klaus Edeling einen „in Theorie und Praxis kompetenten Experten“ für einen Vortrag im Jade-Gymnasium gewinnen konnte.

    Ohne Powerpoint und Folien gelang es Klaus Edeling, die zunächst spröde und schwierig erscheinende Frage, wie die internationale Finanzkrise entstanden ist, spannend und anschaulich zu behandeln. Gemäß dem Einsteinschen Motto „Erkläre so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.“ griff Klaus Edeling zu Analogien aus der Erfahrungswelt der Schüler und konstruierte eindrückliche Bilder: „Die weltweite Staatsverschuldung von ca. 60 Billionen Euro in 500 € Scheinen, hochkant nebeneinander gelegt, ergäben eine Strecke quer durch ganz Deutschland“ . Die Ursache für das lawinenartige Anwachsen der Finanzkrise, die zunächst nur Immobilienbesitzer in den USA traf und schließlich ganze Staaten mitriss, reduzierte der Referent auf den wesentlichen Kern , nämlich eine Kette von Krediten, die wieder durch Kredite gedeckt werden, die wieder durch Kredite gedeckt werden und so fort. Jedem Laien wurde somit einsichtig, dass das System insgesamt zusammenbrechen muss, sobald das erste Glied dieser Kette zahlungsunfähig wird. Die regen und sachkundigen Fragen aus der Schülerschaft zeigten, dass der Vortragende auf gute, im Politikunterricht vermittelte Vorkenntnisse traf und mit Erfolg zur Vertiefung beitragen konnte.

  • Fernsehbeitrag FRF

    Fernsehbeitrag vom Jade-Gymnasium

    Friesischer Rundfunk berichtet über das Schneeballwerfen

    Der Friesische Rundfunk FRF hat in einem Beitrag unter dem Titel "Scheeballschlacht - eine Straftat?" auch über die Regelungen an den Schulen berichtet. Dazu wurde beim Jade-Gymnasium gedreht und der Schulleiter Günter Mertins zum Thema interviewt.

    Den Beitrag sehen Sie hier:

  • Ferienpass Jade / Brake / Ovelgönne

    Ferienpass

    Auch in diesem Jahr gibt es wieder den Ferienpass Ü13 speziell für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren aus Brake, Jade und Ovelgönne. Die geplanten Unternehmungen sind zur Abstimmung auf http://www.ovelgoenne.de/?id=132 zu finden. Die meistgewählten Unternehmungen werden im endgültigen Ferienpass 2013 aufgenommen.

  • Skifahrten + Betriebspraktikum

    Skifahrten + Betriebspraktikum

    In den kommenden Wochen finden die Klassenfahrten der Klassen 9 (als Skifahrten) statt. Außerdem befinden sich die Klassen 10 im Betriebspraktikum.

    Durch die mit den Veranstaltungen verbundenen notwendigen Betreuungen durch Lehrerinnnen und Lehrer kann es vereinzelt zu Änderungen in der Unterrichtsorganisation (Vertretungsunterricht, vereinzelt Unterrichtsausfall) kommen.

    Das Jade-Gymnasium bemüht sich um eine möglichst geringe Beeinträchtigung der Unterrichtsabläufe und dankt für Ihr Verständnis.

  • Ehemaligentreffen

    Ehemaligentreffen am Jade-Gymnasium

    Oberschule-1948
    Überwältigenden Zuspruch fand das vorweihnachtliche Ehemaligentreffen, zu dem das Jade Gymnasium zum ersten Mal in seiner Geschichte eingeladen hatte. Über 600 Teilnehmer waren es nach Schätzung des Schulleiters Günter Mertins, die die Gelegenheit wahrnahmen, ihre alten Mitschüler und Mitschülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen wiederzusehen. Von den Anwesenden hatten die ältesten 1960 ihren Abschluss am damaligen Progymnasium gemacht, das bis 1968 noch in Jade seinen Standort hatte.

    Aufgrund der großen Resonanz ist geplant, den 23.12. zu einem regelmäßigem Termin für das Ehemaligentreffen zu machen. Die Schule würde sich freuen, wenn sie beim nächsten Mal auch Gäste aus den ersten Jahrgängen des Jade-Gymnasiums begrüssen kann.

  • Frohe Weihnachten!

    Frohe Weihnachten!

    Weihnachtsmützengruß
    Mit einem Weihnachtsmützengruß wünscht das Jade-Gymnasium allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und Angehörigen, allen Lehrerinnen und Lehrern und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein frohes Weihnachtsfest 2012 sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2013.

  • Jahrbuch 2011/2012

    Jahrbuch 2011/2012

    jahrbuch2011kleinDas Jahrbuch für das abgelaufene Schuljahr 2011/2012 ist fertig und kann in der Mediothek erworben werden.

    Alternativ ist das Jahrbuch auch erhältlich beim Ehemaligentreffen am 23. Dezember sowie im Online-Shop des Jade-Gymnasiums.

    Der Preis beträgt unverändert 10 €.

     

  • NWZ-Aktion Wahlen

    NWZ-Aktion zu den Landtagswahlen

    Unter dem Titel „Wahlalter besser auf 16 senken“ -Schüler der 9d des Jade-Gymnasiums nehmen Parteien unter die Lupe veröffentlichte die NWZ einen Artikel über die Teilnahme des Jade-Gymnasiums an der Aktion.

    Der Bericht ist nachzulesen unter

    https://www.nwzonline.de/wesermarsch/politik/wahlalter-besser-auf-16-senken_a_1,0,3489157580.html

    Einen Videobeitrag gibt es dazu unter

    https://www.nwzonline.de/videos/parteien-unter-der-lupe_a_1,0,3473052339.html

     

  • Klassenarbeitsverwaltung online

    Klassenarbeitstermine online verwaltetWRR

    Online-Plattform "WRR" erweitert

    In enger Abstimmung zwischen dem Jade-Gymnasium und dem Programmierer Prof. Horst Günther (Berlin) ist das Buchungssystem für Räume und Geräte um ein Modul für die Verwaltung von Klassenarbeitsterminen erweitert worden.

    Auf sehr einfache Weise lassen sich durch angemeldete Benutzer Termine für Klassenarbeiten reservieren. Dabei ist sichergestellt, dass nur maximal drei Termine pro Woche "gebucht" werden können. Auch an das Blockieren einzelner Tage - z.B. wenn einzelne Termine nicht für Klassenarbeiten zur Verfügung stehen (Exkursionen, Vorträge, etc.) - ist gedacht worden.

    Das neue Modul wird ab dem 2. Halbjahr diesen Schuljahres genutzt werden. Ab sofort kann auch eine Übersicht über bevorstehende Klassenarbeiten auf der Website des Jade-Gymnasiums abgerufen werden. Der Menüpunkt findet sich unter "Personen" -> "Lehrer + Schüler".

    Weitere Infos: WRR - Webbasierte Ressourcen Reservierung

    Schulen können sich bei Interesse an dem System auch an den Webmaster des Jade-Gymnasiums wenden.

  • Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

    Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

    Am Donnerstag, 13.12.12 fand während der zweiten Stunde in der Mediathek unserer Schule die erste Runde des Vorlesewettbewerbs statt. Wie in jedem Jahr nehmen die Klassensieger der sechsten Klassen an diesem bundesweiten Wettbewerb teil, in diesem Jahr waren das Malte Niemeier, Maya Gomille, Lasse Bunjes und Michel Lenz. Michel wird als Schulsieger das Jade-Gymnasium im kommenden Jahr im Kreisentscheid vertreten. Alle vier Gewinner durften sich einen Buchpreis auswählen. Wir wünschen auch weiterhin viel Spaß beim Lesen!

  • Weihnachtsaktion 2012

    Weihnachtsaktion 2012

    Nur noch bis zum 19. Dezember!

    muetzeMache deiner Mitschülerin oder deinem Mitschüler eine Freude!

    Schicke einen Weihnachtsgruß mit Mütze.

    Ab dem Nikolaustag (6.12.) kannst du in der Eingangshalle und in der Mediothek eine Grußbotschaft ausfüllen. Dafür musst du nur 1 € bezahlen.

    Der Mützengruß wird am 20.12. übergeben.

    Komme zum Weihnachtsmützenmassenfoto am 20.12. in der zweiten großen Pause in die Eingangshalle.

    Die Mediothekshelfer

  • Indische Lehrer am Jade-Gymnasium

    Indische Lehrer am Jade-Gymnasium

    Empfang beim Bürgermeister

    Indische Lehrer beim Empfang des Bürgermeisters„Die Jaderberger Kollegen haben nur Gutes von Ihrem Land und Ihrer Gastfreundschaft berichtet und wir hoffen, dass Sie das umgekehrt auch über uns sagen können, wenn Sie wieder zuhause sind.“, wünschte sich Bürgermeister Henning Kaars von seinen Gästen Yadwinder Singh, Paramjt Kaur und Sanjay und Ratan Gupta. Kaars dankte Edwind Witt und Falk Paulat, die als Erste den Kontakt der Gemeinde Jade zu Indien herstellten.

    Die indischen Lehrer sind in Jaderberg, um den im nächsten Jahr anstehenden Schüleraustausch zusammen mit ihren deutschen Kollegen Günter Mertins, Sigrid Raffalski und Michael Rettberg zu organisieren. Yadwinder Singh , der auch in der Society for Peace engagiert ist, freute sich sehr, dass neben den guten wirtschaftlichen Beziehungen immer mehr auch die kulturellen und humanitären Kontakte zwischen Indien und Deutschland wachsen. Günter Mertins, Schulleiter des Jade-Gymnasiums, und Sanjay Gupta, Präsident der Vasant Valley Public School, sind zuversichtlich, dass dieser Schüleraustausch der Anfang einer dauerhaften Beziehung wird. Sanjay Gupta hat inzwischen eine erste Lerngruppe Deutsch an seiner Schule eingerichtet, die großen Zulauf findet.

    Die deutschen Austauschschüler hatten eine Menge ernste und amüsante Fragen an die indischen Gäste. Der Bitte von Jan Philipp Wetzel (Jahrgang 11) „Drei spontane Wörter zu Deutschland“ zu äußern, kam Herr Gupta gerne, wenn auch mit Verzögerung, nach: „Heaven on earth.“ Für die Schüler war damit bewiesen, dass sich bei Humor und Ironie die Kulturen ganz nahe sind.

    In den nächsten Tagen werden die indischen Gäste noch Berlin, Hamburg und Kopenhagen besuchen, bevor sie dann über Delhi zurück nach Punjab fliegen. Im Juni 2013 werden die indischen Schüler nach Deutschland kommen.

  • Weihnachtskonzert 2012

    Weihnachtskonzert 2012

    Weihnachtskonzert 2012Am Mittwoch, 19.12.2012 findet das diesjährige Weihnachtskonzert am Jade-Gymnasium statt. Ab 18.30 Uhr versetzen die musikalischen Akteure der Chöre und Instrumentalgruppen der Schule die Besucher in (vor)weihnachtliche Stimmung.

    Der Besuch des Konzertes ist wie immer kostenlos. Um Spenden für die Unterstützung der Musik am Jade-Gymnasium wird gebeten.

  • Referendarin macht Examen

    Referendarin besteht 2. Staatsexamen

    Verena Reinke, Referendarin am Jade-Gymnasium, hat heute ihr 2. Staatsexamen mit hervorragendem Ergebnis bestanden.

    Am Vormittag fanden zwei Prüfungs-Unterrichtsstunden statt in Frau Reinkes Unterrichtsfächern Deutsch und Erdkunde (eine in der Sekundarstufe 1 und eine in der Sekundarstufe 2) mit jeweils anschließender einstündiger Nachbesprechung. Am Nachmittag musste sich Frau Reinke zudem theoretischen Prüfungen unterziehen.

    In Anwesenheit ihrer Ausbilder vom Studienseminar Wilhelmshaven und des Schulleiters des Jade-Gymnasiums sowie ihrer Mentoren am Jade-Gymnasium zeigte Frau Reinke erfolgreich ihr in eineinhalb Jahren erworbenes Können.

    Das Jade-Gymnasium gratuliert Frau Reinke zu ihrer bestandenen Prüfung und wünscht ihr für ihre berufliche Zukunft alles Gute.

  • Lyrik mit Stefan Sell

    Lyrik mit Stefan Sell im Jade-Gymnasium

    Stefan Sell

    „Lyrik nervt.“, ist für Mika, Schüler der zehnten Klasse, der erste Gedanke, als er von der Veranstaltung mit Stefan Sell hört. „Lyrik kann das auch ganz anders.“ hält der exzellente Gitarrist und Rezitator dagegen. Und es gelingt ihm tatsächlich mit klassischen Gedichten zur Gitarre - gerapt, gerockt, gespielt und gesungen, Schwung in die alten Verse zu bringen und auch seinem Publikum, Schüler und Schülerinnen der Klassen 9 und 10, Lust auf mehr zu machen.

    Stefan Sell mit BratpfannengitarreDurch die vertonten Gedichte von Rilke, Ringelnatz und Morgenstern, Droste und Busch, Schiller und Goethe zieht sich als roter Faden das Thema Freundschaft, gut passend für das junge Publikum. Der Flamenco, vorgeführt mit Gitarre und Mixer, sowie eine mit viel Temperament bespielte Bratpfannen-Gitarre bringen schließlich auch den Poesie Abholden viel Spaß. Mika ist sich am Ende nicht mehr so sicher, ob Lyrik wirklich nur nervt.

  • Helfen Sie mit!

    Helfen Sie mit!

    Wenn Sie bereits im Internet einkaufen, können Sie mit Ihren Bestellungen bei vielen Online-Shops, das Jade-Gymnasium unterstützen.

    Wie funktioniert dies?

    Über den Link: http://www.bildungsspender.de/jade-gymnasium oder über den Button „Bildungsspender“ rufen Sie die Seite des Bildungsspenders auf mit der Auflistung der teilnehmenden Online-Shops. Wenn man jetzt z.B. die Seite von FIT-Z aufruft und seine Einkäufe tätigt, werden 8% der Einkaufssumme von FIT-Z an den Bildungsspender überwiesen. Von diesen 8% behält der Bildungsspender 0,8% für sich, die restlichen 7,2% werden dem Jade-Gymnasium gutgeschrieben. Bucheinkäufe führen allerdings nicht zu einer Weiterleitung einer Spende an die Schule, da dies vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels untersagt wurde.

    Es ist auch möglich, Einkaufs- oder Geschenkgutscheine über den Bildungsspender zu kaufen, z.B. für Cinemaxx, Galeria Kaufhof usw. (ohne Versandkosten). 3% werden dann an den Bildungsspender gespendet, 2,7% werden an die Einrichtung weitergeleitet. Als Rabattcode muss „Bildungsspender 2012“ eingesetzt werden.

    Wir hoffen, dass viele Eltern und Freunde des Jade-Gymnasiums in Zukunft bei Ihren Bestellungen den Umweg über http://www.bildungsspender.de/jade-gymnasium gehen und damit die Schule unterstützen. Für die Käufer entstehen keine zusätzlichen Kosten!

    Die Spenden werden benötigt, um die Ausstattungen der AGs oder der Mediothek zu bezahlen! Auch für die Finanzierung der Stipendien sind wir auf Spenden angewiesen.

    Bei Fragen wenden Sie sich gerne an den Schulverein: schulverein@jade-gymnasium.de.

  • Stop Talking. Start Planting.

    Stop Talking. Start Planting.

    Baumpflanzaktion der Seminarfachgruppe von Frau Hoelzen aus dem 12. Jahrgang

    Pflanzaktion Jahrgang 12Am vergangenen Montag, dem 12. November, haben Schüler des Jade-Gymnasiums in Anlehnung an eine weltweite Initiative ein Zeichen gegen den Klimawandel gesetzt. Oliver Eicke, Anna de Vries und Vita Mergner (1.Reihe v.l.) haben ihm Rahmen ihres Seminarfachkurses, der sich mit bewusstem Konsum und nachhaltigem Handeln beschäftigt, auf dem Schulhof des Jade-Gymnasiums eine Baumpflanzaktion durchgeführt.

    Das Thema des Halbjahres im Seminarfach lautete "Aktiver Bürger" und so mussten die Schüler eine mit Nachhaltigkeit verbundene Aktion selbständig planen, organisieren und durchführen. Bei ihren Recherchen stieß die Seminarfacharbeitsgruppe auf die Plant-for-the-Planet Initiative. Diese wird hauptsächlich von Kindern getragen, und hat sich mit dem Motto "Stop Talking. Start Planting." zur Aufgabe gemacht, die Pflanzung mehrerer Milliarden Bäume auf der ganzen Welt zu organisieren und zu stützen. Das Ziel ist es, dass jeder Mensch auf der Erde im Laufe seines Lebens 150 Bäume pflanzt und sich so aktiv gegen die weltweite Abholzung und gegen den Klimawandel engagiert.

    Beeindruckt von dem Ehrgeiz der Ziele und den schon erreichten Erfolgen der Plant-for-the-Planet Initiative, entschieden sich die Schüler aus dem 12. Jahrgang auf dem Schulhof die Pflanzung der etwa dreieinhalb Meter hohen Kaiserlinde durchzuführen. Unterstützt wurden die Zwölftklässler bei der Pflanzung von Peter Renken, einem Mitarbeiter der Bruns Gärtnerei, die die Linde den Schülern stiftete. Und so kam am vergangenen Montag zu den schon weltweit 12,6 Milliarden gepflanzten Bäumen einer dazu.

    Weitere Informationen über Plant-for-the-Planet: http://www.plant-for-the-planet.org/de/

    Oliver, Vita und Anna
  • Online-System zur Reservierung

    Online-System zur Reservierung von Geräten und Räumen

    Webbasierte Ressourcen Reservierung (WRR)

    Ab sofort nutzen die Lehrerinnen und Lehrer des Jade-Gymnasiums eine Online-Plattform zur Reservierung von EDV-Räumen, Videogeräten usw.

    Wo bislang mindestens sieben Listen, die im Lehrerzimmer aushingen, genutzt wurden, genügt nun ein Internetzugang. Alle Reservierungen lassen sich nun von hier vornehmen, egal ob im Lehrerzimmer oder vom heimischen Rechner aus. 

    Die Online-Plattform ist erreichbar über http://wrr.jade-gymnasium.de bzw. im Menü "Service" -> "WRR".

     

  • Schulinterne Lehrerfortbildung (SchiLF)

    Schulinterne Lehrerfortbildung (SchiLF)

    Lehrerkollegium tauscht sich aus über relevante Themen

    Unter der Moderation von Peter Rudolph vom Oldenburger Institut für Weiterbildung (Oliw) hat sich die Lehrerschaft des Jade-Gymnasiums in mehreren Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen zukunftsrelevanten Themen rund um die Schule befasst.

    Die an drei Halbtagen erarbeiteten Zwischenergebnisse wurden in mehreren Präsentationsphasen dem Plenum vorgestellt. Die meisten Arbeitsgruppen werden auch nach Abschluss der SchiLF weiter arbeiten.

    Einen Zwischenbericht zur SchiLF wird es auf der bevorstehenden Schulkonferenz geben.

    Die weitere Vorgehensweise und die Umsetzung erarbeiteter Vorschläge wird in den beteiligten Gremien - Schulkonferenz, Lenkungsausschuss und Elternrat - abgestimmt werden.

  • Schüleraustausch zwischen Indien und dem Jade-Gymnasium

    Schüleraustausch zwischen Indien und dem Jade-Gymnasium

    Lehrkräfte des Jade-Gymnasiums besuchten die indische Partnerschule.

    Das Bild zeigt Günter Mertins und Sigrid Raffalski beim Kamelreiten auf dem Schulfest.Die Partnerschule Vasant-Valley- Public-School liegt in Sangrur, einem Distrikt des Bundesstaates Punjab im Norden Indiens. Schulleiter Günter Mertins, die zwei den Schüleraustausch organisierenden Lehrkräfte Sigrid Raffalski und Michael Rettberg sowie Edwin Witt aus Schweiburg hatten eine Grußadresse des Gemeindebürgermeisters Henning Kaars und eine Menge Fragen im Gepäck. Denn im Juni nächsten Jahres sollen indische Schüler für zwei Wochen Gäste des Jade-Gymnasiums sein und im Oktober der Gegenbesuch in Indien folgen.

    Die Verbindung der Gemeinde Jade zu Sangrur ist nicht neu. Auf Einladung der society for peace (sfp, vergleichbar mit Lions- oder Rotary-Club hier) war Falk Paulat mit seinen Happy German Bagpipers, begleitet durch Edwin Witt, schon mehrmals dort. Yadwinder Sidhu Singh, Kulturmanager in Punjab und Geschäftsführer der sfp, und Sunjay Gupta als President der Public School wollten diese Verbindung ausweiten und beauftragten Edwin Witt als Botschafter.

    „Als ich von der Idee eines indisch-deutschen Schüleraustausches hörte, war ich sofort begeistert.“, beschreibt Michael Rettberg seine erste Reaktion. „Uns wurde dann aber so nach und nach klar“, erinnert sich Sigrid Raffalski, „dass wir sehr umsichtig und gründlich vorgehen mussten, damit das Abenteuer Indien für alle erfolgreich abläuft.“ Das große Interesse in der Schülerschaft, dreißig Schüler des angesprochenen Jahrgangs 11 wollen dabei sein, gab schließlich den Ausschlag mit der Organisation zu beginnen.

    Seit Beginn dieses Schuljahres beschäftigen sich die Gymnasiasten im Rahmen ihres Seminarfaches mit Indien, allerdings nicht nur mit dem Ziel einer guten Vorbereitung auf den Schüleraustausch. Die obligatorische Facharbeit verlangt von den Schülern, sich speziellen Fragen zu Indien besonders intensiv, in sogenannter vorwissenschaftlicher Weise zu widmen. Die Kommunikation zwischen den Schülern findet dank des Internets schon ganz rege statt.

    Besiegelung des Schüleraustausches, von links nach rechts mit Yadwinder Sidhu Sing, Ashu Bansal, Principal Mohanjeet Kaur, Ratna Gupta, Sunjay Gupta, Günter Mertins, Sigrid Raffalski, Michael Rettberg, zwei Mitglieder der sfp und Edwin Witt.„Mit unserem vorbereitenden Besuch konnten wir am eigenen Leibe erfahren, dass man den klimatische Belastungen und den potenziellen gesundheitlichen Gefährdungen durch richtiges Verhalten begegnen kann. Wir konnten uns von der guten Qualität der Schule und der Familienunterkünfte überzeugen. Das und vor allem die überwältigende Gastfreundschaft unserer indischen Partner macht uns sicher, dass sich unsere Schüler in Indien wohlfühlen werden.“, resümiert Günter Mertins nach dem Indienbesuch und bedankt sich bei Edwin Witt, der den Anstoß gab und mit seiner Erfahrung zur Seite stand.

    „Wir hatten viele spannende Begegnungen mit Menschen aller Schichten, darunter Landespolitiker, Wissenschaftler, Kinder einer Slum-Schule, alte und junge Familien, Bettler auf der Straße, Fabrikarbeiter und erfolgreiche Geschäftsleute. Wir haben eine Sikhs-Hochzeit und ein Schulfest mit gefeiert. Wie wurden überall als gute Freunde oder very important persons empfangen, verbunden mit einem entsprechenden Presseecho. Der Schüleraustausch wird für alle Schüler ein großes Erlebnis werden.“, fasst Michael Rettberg den Eindruck der Lehrerdelegation zusammen.

    Im Dezember wird eine Gruppe indischer Lehrer zum Gegenbesuch in Jaderberg erwartet.

    Das Jade-Gymnasium würde sich freuen, wenn sich Förderer fänden, die für die indischen Teilnehmer einen Teil der Kosten übernähmen, denn gemessen am Einkommen der indischen Familien sind die Flugkosten eine hohe Belastung (Günter Mertins, 04454 978870 oder info@jade-gymnasium.de).


     

    Mehrere Zeitungsberichte zum Besuch in Indien erschienen in der Presse (für die z.T. eingeschränkte Lesbarkeit bitten wir um Verständnis):

  • Bahnübergang gesperrt

    Bahnübergang gesperrt

    Aufgrund der Bauarbeiten an der Bahnstrecke Oldenburg-Wilhelmshaven ist der Bahnübergang Vareler Straße vom 5. November (8 Uhr) bis zum 3. Dezember 2012 (18 Uhr) gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

    Den vollständigen Pressetext der Bahn finden Sie unter http://www.bahnaktuell.net/?p=108161

  • Studienfahrt nach Istanbul

    Studienfahrt nach Istanbul

    vorderblauenmoschee2 „Was für eine Stadt!“, dachte wohl jeder der 19 Abiturientinnen und Abiturienten des Jade-Gymnasium, die mit Sigrid Raffalski und Michael Rettberg als begleitende Lehrkräfte für eine Woche Istanbul erleben konnten. Mit etwa 17 Millionen Einwohnern gehört „Stambul“, wie die Einheimischen sagen, zu den Megacitys dieser Welt. Ihre kaum noch verwaltbare Größe und die Mischung europäischer und asiatischer Lebensformen beeindruckten und überraschten die Schüler jeden Tag aufs Neue. Eben noch ganz ergriffen von der Schönheit und der Erhabenheit der blauen Moschee wurden sie im nächsten Moment in den Seitengassen der Altstadt mit Müll, Scharen streunender Katzen und der Aufdringlichkeit von Straßenhändlern konfrontiert. Der Besuch eines traditionellen türkischen Bades (Hamam), das Feilschen in großen Bazaren, das Promenieren entlang hocheleganter Einkaufsmeilen und eine Bosperusfahrt im Sonnenuntergang waren für die Teilnehmer besondere Höhepunkte.

    Aus den vielen direkten Begegnungen mit Istanbulern erwuchsen auch neue Einsichten: „Eigentlich habe ich genau wie zuhause auch im Kontakt mit den Menschen Fremdes und Vertrautes, Sympathisches und weniger Sympathisches erlebt.“, stellte Lars fest und Theresa ergänzte:“  „Mein Bild von der Türkei ist jetzt sehr viel differenzierter geworden.“

    Dazu trugen sicher auch die Referate der Teilnehmer dabei, die irgendwo mitten in der Stad unter blauem Himmel abgehalten wurden und über die Rolle der Frau im Islam, den Syrienkonflikt oder den Beitritt der Türkei in die EU informierten. „Da will ich noch mal hin!“ war das Resümee nicht nur von Catharina.

  • Elternsprechtage Herbst 2012

    Elternsprechtage Herbst 2012

    Zu den Elternsprechtagen am Jade-Gymnasium gibt es immer wieder Anfragen aus der Elternschaft bezüglich der Bekanntgabe der Termine und bezüglich des Anmeldeverfahrens.

    Bitte beachten Sie, dass unsere Website zahlreiche Hinweise bietet, sich über die Elternsprechtage zu informieren:

    • Die Termine finden Sie nach Schuljahresbeginn im Terminkalender.
    • Über den organisatorischen Ablauf informiert eine spezielle Seite zum Elternsprechtag  in dieser Website.
    • Formulare und Anschreiben zu den Elternsprechtagen finden Sie unter "Elternbriefe".
  • Auf nach Market Bosworth

    Auf nach Market Bosworth

    Englandaustausch 2012 beginnt

    Abfahrt nach Market Bosworth

    Mit der Abfahrt bei der Sporthalle Jaderberg beginnt der diesjährige Englandaustausch mit der Dixie Grammar School in Market Bosworth, Leicestershire, England. 37 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 treffen am Zielort auf ihre Austauschpartnerinnen und -partner und erleben ein abwechslungsreiches Programm in der Partnerschule und in den Gastfamilien. Die Rückkehr ist für den 17. Oktober vorgesehen. Begleitet werden die Schülerinnen und Schüler von den Lehrkräften Katherine Sehlen und Jörg Waegner.

  • Schüler erforschen die Wirtschaft

    Schüler erforschen die Wirtschaft

    DURCHBLICK 1. Preis bei regionalem Projekt an Marie Ziemba – 200 Schüler dabei

    Das Projekt brachte buchstäblich „Durchblick“: Die Jugendlichen befassten sich mit der regionalenWirtschaft.
    VON RÜDIGER ZU KLAMPEN, OLDENBURG

    WIRTSCHAFT 1 f93e1890-b500-4b33-95d8-1e456c4a0fd1
    Diesjährige Siegerin beim regionalen Wirtschaftsbildungsprojekt „Durchblick“ ist die Gymnasiastin Marie Ziemba vom Herbartgymnasium in Oldenburg. Die 17-Jährige überzeugte die Jury mit ihrer hervorragenden Facharbeit und einem Zeitungsbericht zum Thema: „Die Bedingungen erfolgreicher Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft, untersucht am Beispiel des
    Hörtechnologieclusters Auditory Valley“.

    Sie habe bei sämtlichen Kriterien überzeugt und zugleich verdeutlicht, dass Wirtschaft „keine trockene, langweilige Sache“ sein müsse, sagte der Vorstandsvorsitzende der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), Martin Grapentin, bei der Überreichung des Preises (500 Euro) in der Oldenburger Exerzierhalle. Marie Ziembas Lehrerin ist Ulrike Hollinderbäumer. Grapentin betonte die Bedeutung eines „soliden Fundaments“ an ökonomischer Bildung. Damit werde man in die Lage versetzt, seine Rollen – etwa als Verbraucher oder Anleger – aktiv auszufüllen. Er brachte für die sieben Finalisten, die am Ende nicht auf dem Treppchen standen, als kleine Anerkennung je 50 Euro mit.

    Das Projekt „Durchblick“ wird von Ð, LzO und dem Aachener Izop-Institut ausgerichtet. An der dritten Runde beteiligten sich rund 200 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften von Gymnasien im Oldenburger Land. Sie werteten zu ihren selbst gewählten regionalen Wirtschaftsthemen täglich die zur Verfügung gestellte Ð aus und recherchierten zusätzlich.
    Ergebnis waren am Ende nicht nur Facharbeiten, sondern auch 38 Ð-Seiten mit Artikeln der Schüler.

    Den 2. Preis (400 Euro sowie einen Tag beim Sender ffn) bekam Markus Fröhle (18) vom Copernicus-Gymnasium Löningen (Lehrer: Philipp Hemmen). Sein Thema: „Die Entwicklung der deutschen Musikindustrie – Eine Untersuchung der Veränderungen durch multimediale Innovationen.“ Auch diese Arbeit sei „sehr gut“, lobte der Hauptgeschäftsführer der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK), Dr. Joachim Peters, in der Laudatio.

    Auf dem 3. Platz (dotiert mit 300 Euro und einem Besuch beim Biogasanlagenbetreiber Urban, Wüsting) landete Frederik Finke (18) vom Gymnasium Cäcilienschule in Oldenburg (Lehrer: Jörn Beineke). Er hatte sich intensiv mit dem Thema befasst: „Erfolgsmodell Biogasanlagen? Ökonomische und ökologische Aspekte einer alternativen Energiegewinnung“. Die Arbeit besteche unter anderem durch „methodische Vielfalt“, lobte IHK-Chef Peters.

    Bei „Durchblick“ gehe es auch darum, Interesse an Wirtschaftsthemen zu wecken, sagte Peters. „Die Neugierigen von heute sind die Fachkräfte von morgen, die dann die Wirtschaft voranbringen.“

    Dr. Silke Dreger vom Izop-Institut wies darauf hin, dass „Durchblick“ nicht nur dem Aufbau von Wirtschaftskompetenz, sondern auch von Medienkompetenz diene. Die Schüler hätten sich in der Zeitung und in der Region „auf Spurensuche begeben“. Es gehe letztlich um „Themen, die Sie oft unmittelbar betreffen“, sagte sie in Richtung der Schülerinnen und Schüler.

    Die Rückmeldungen der jungen Leute zeigten, dass diese Projektarbeit als lohnend und „sehr motivierend“ empfunden werde, berichtete Studienrat Jörn Beineke aus seiner Arbeit an der Cäcilienschule. Es bereite auch Freude, am Ende die selbst produzierten Artikel in der Zeitung zu sehen und damit „in der Öffentlichkeit“ zu sein.

    Die 90 vorgelegten Facharbeiten aus elf Schulen seien „überaus beeindruckend“, lobte Ð-Chefredakteur Rolf Seelheim. Die Jury habe eine „schwierige Aufgabe“ gehabt.

    Beim Projekt Durchblick ist bereits die vierte Runde (2012/2013) angelaufen. Die Sieger der diesjährigen Runde schmieden unterdessen Pläne. Marie Ziemba etwa erwägt ein  Medizinstudium. Markus Fröhle will in den Mediensektor einsteigen und Frederik Finke könnte sich ein Mathematik-Studium vorstellen.

    @ Berichte der Teilnehmer unter: www.NWZonline.de/durchblick @ Bilder: www.NWZonline.de/fotos-wirtschaft NWZ-TV zeigt einen Beitrag unter www.nwz.tv

  • Intelligente Netze gegen den Blackout von Morgen

    Intelligente Netze gegen den Blackout von Morgen

    Torsten Maus, vorsitzender Geschäftsführer der EWE Netz, referierte vor Schülern des Jade-Gymnasiums

    Torsten Maus und Schulleiter Günter Mertins

    In einem sehr lebendigen und an Fakten reichen Vortrag stellte Torsten Maus den aktuellen Stand der Energiewende im Versorgungsbereich der EWE dar und konnte mit berechtigtem Stolz darauf verweisen, dass der erst für 2050 bundesweit angestrebte Anteil der erneuerbaren Energie von 70% in Niedersachsen jetzt schon fast erreicht ist.

    „Der rasante Anstieg der Strom einspeisenden Anlagen von wenigen zentralen Großkraftwerken auf aktuell über 50 000 Stromlieferanten erfordert komplexe und intelligente Netze, sonst drohen Instabilitäten und Blackouts in der Stromversorgung, wie sie in anderen Ländern wie die USA heute schon täglich zu erleben sind.“, gab Torsten Maus als Auftrag der EWE Netz aus.

    Einfach ein paar Rohre und Kabel unter die Erde legen, sei eine völlig überholte Vorstellung über die Tätigkeit der Netzwerker, so Torsten Maus, und stellte den baldigen Abiturienten die große Vielfalt an Ausbildungs-und dualen Studiengängen im Bereich der Energiewirtschaft vor.

    „Dieser Vortrag gab unseren Schülern nicht nur eine ausgezeichnete Basis an Fakten, um in der aktuellen politischen Debatte um die Energiewende ein eigenes Urteil bilden zu können, sondern auch ein gutes Stück Orientierung für ihre berufliche Zukunft.“, dankte Schulleiter Günter Mertins Torsten Maus für seinen Vortrag.

  • E.A.E.T.

    E.A.E.T. - Erstes Allgemeines Ehemaligen-Treffen am Jade-Gymnasium

    Sonntag, 23.12.2012 von 16.00 - 18.00 Uhr in der Schulmensa.

    Eingeladen sind a l l e ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums.
    Eine gute Gelegenheit bei Kaffee, Tee und Gebäck Erinnerungen und Neuigkeiten auszutauschen und seinen alten Lehrern zu begegnen. Alle Räume stehen zur Besichtigung offen.
    Bitte weitersagen, Verabredungen treffen und kommen!
    Bei Fragen und Ideen bitte an Michael Rettberg wenden: rettberg@jade-gymnasium.de Tel. 04454-1260 (priv) oder 04454-97887-24 (Mediothek)

  • Neu am Jade-Gymnasium

    Neu am Jade-Gymnasium

    Neu am Jade-Gymnasium
    Frieda Mertins, Sven Kromminga und Sebastian Winter beginnen mit dem Start des neuen Schuljahres ihren Dienst am Jade-Gymnasium.

    Frau Mertins, Diplom-Künstlerin, unterrichtet Kunst in verschiedenen Klassen und Kursen. Frau Mertins war früher selbst auch Schülerin des Jade-Gymnasiums.

    Herr Kromminga und Herr Winter sind Referendare des Studienseminars Wilhelmshaven, deren Ausbildungsschule nun das Jade-Gymnasium ist.

    Herr Kromminga unterrichtet die Fächer Politik/Wirtschaft sowie Erdkunde, Herr Winter die Fächer Englisch und Kunst.

    Das Jade-Gymnasium wünscht allen dreien einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr.

  • Referendariat erfolgreich abgeschlossen

    Referendariat erfolgreich abgeschlossen

    Ihr Referendariat haben Jana Motzek (Biologie / Deutsch) und Dr. Markus Gärtner (Musik / Geschichte) erfolgreich mit dem 2. Staatsexamen abgeschlossen.

    Beide sind auch in der glücklichen Lage, in der Region eine Stelle gefunden zu haben - Frau Motzek an der KGS Rastede, Herr Gärtner am Mariengymnasium Jever.

    Das Jade-Gymnasium gratuliert den beiden zu ihrem Erfolg und wünscht ihnen für ihre berufliche und private Zukunft alles Gute.

  • Science-Truck am Jade-Gymnasium

    Science-Truck am Jade-Gymnasium

    Wattenmeerforschung im rollenden Labor

    sciencetruck1Als der 12 m lange Truck auf den Schulhof des Jade-Gymnasiums rangiert wurde und sich dann zu einem großen Klassenraum entfaltete, waren die Zehntklässler schon sehr beeindruckt. Das steigerte sich noch, als sie den Truck betreten konnten, dessen Inneres  mit modernster multimedialer Technik und digitalen Mikroskopen ausgestattet ist und in einem mystisch blauen Licht erstrahlt. Die Oldenburger Biologieprofessorin Corinna Hößle, ihre Studenten und Studentinnen sciencetruck2und das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM),vertreten durch Holger Winkler, hatten ein Konzept erarbeitet, wie Schülerinnen und Schüler durch forschendes Lernen die Vielfalt und Einzigartigkeit des Wattenmeeres, aber auch seine Gefährdung erfahren könnten. Mit dem rollenden Labor, gechartert von der Uni Groningen, erprobten die angehenden Biolehrer und –lehrerinnen ihre Ideen schon an anderen Schulen, bevor sie nach Jaderberg kamen. Die Begeisterung, mit der die Jaderberger Gymnasiasten experimentierten und die Sachkunde, die sie anschließend bei einer lebhaften Diskussionen zu den potentiellen Auswirkungen des Klimawandels und zu Aspekten des ökologisch-ökonomischen Interessenstreits demonstrierten, bewiesen,wie gut das Konzept griff.

  • Projekt Tauschbücherei

    Projekt Tauschbücherei

    BZTG Oldenburg unterstützt Jade-Gymnasium bei einem Projekt

    Tauschbörse

    Phil , Jan-Ole, Karla und Dörthe aus der 10d des Jade-Gymnasiums waren sofort begeistert von der Idee, eine alte Telefonzelle in eine Tauschbücherei umzuwandeln und diese dann zentral im Dorf aufzustellen. „ Zwei bringen, zwei nehmen“ ist das Prinzip dieser offenen Bücherei und Beispiele in anderen Orten zeigt, dass solche Einrichtungen intensiv und schonungsvoll genutzt werden.

    Die alte Telefonzelle zu reparieren und mit Regalen auszustatten erforderte allerdings handwerkliches Können im Umgang mit Holz, Metall und Kunstharzen, über das die vier Gymnasiasten nicht verfügten, und so waren sie froh, dass Piet Busboom aus Jaderberg und Lehrer an dem Bildungszentrum für Technik und Gestaltung (BZTG) in Oldenburg, daraus ein Projekt für seine Schüler im Berufsfindungsjahr machte. „Meine Schüler brauchen im besonderen Maße Motivation und die wird ihnen hier gegeben, denn sie leisten etwas, was auch außerhalb ihrer Schule Anerkennung findet.“, hob Piet Busboom hervor. Die Schulleiter Günter Mertins vom Jade-Gymnasium und Wolfgang Meyer vom BZTG dankten den Schüler und Piet Busboom für ihr Engagement und bekräftigten sie in ihrer Absicht, neue Projekte mit dem Jade-Gymnasium anzugehen.

    Die Jaderberger Gymnasiasten kümmern sich jetzt zusammen mit ihrem Klassenlehrer Michael Rettberg um die künstlerische Außengestaltung der Telefonzelle und hoffen, diese nach den Sommerferien einweihen und betreuen zu können. Bürgermeister Henning Kaars freut sich über diese Initiative und hat die Unterstützung der Gemeinde bei der Aufstellung zugesagt.

    Wer für die Erstausstattung gut erhaltene und gern gelesene Bücher zur Verfügung stellen möchte, kann sich an die Mediothek des Jade-Gymnasiums wenden unter mediothek@jade-gymnasium.de oder telefonisch unter 04454 978874.

  • Sommerkonzert

    Sommerkonzert 2012

    Sommerkonzert 2012Wie in jedem Jahr lädt das Jade-Gymnasium auch in diesem Sommer ein zum großen Sommerkonzert.

    Alle Musikgruppen des Jade-Gymnasiums sowie das Orchester des Bert-Brecht-Gymnasiums Dortmund, mit dem das Jade-Gymnasium seit vielen Jahren einen Orchesteraustausch pflegt, bieten am Mittwoch, 27. Juni 2012 ab 19:30 Uhr 18 Uhr*) ihr abwechslungsreiches Repertoire dar.

    Das Konzert findet in der Aula des Jade-Gymnasiums statt. Der Eintritt ist - wie immer - frei.

     

    *) (geändert wegen des EM-Halbfinales)

  • Die Ostfriesischen Acht

    Arbeitstreffen der Oberstufendirektorinnen und Oberstufendirektoren

    (Ostfriesische Direktoren Acht)

    Gastgeber des Arbeitstreffens der ostfriesisch-friesischen Oberstudiendirektorinnen und Direktoren, das in der Regel zweimal jährlich stattfindet, war diesmal das Jade-Gymnasium in Jaderberg.

    Gesprächsgrundlage sind jeweils neue Erlasse und Vorschriften sowie ein reichhaltiger Erfahrungsaustausch über Belange des Schulalltages.

    Der Gastgeber bekommt jeweils Gelegenheit, seine Schule in ihrer Besonderheit darzustellen.

    Die Tagung endete am frühen Nachmittag.

    Die ostfriesischen Acht

    von unten links

    1. Reihe: Frau Steckhan (Käthe-Kollwitz Gymnasium, W’haven)

    Frau Levin (Studienseminar W’haven)

    Frau Geisler (Lothar-Meyer-Gymnasium, Varel)

    Frau Palenzatis (Nieders. Internatsgymnasium, Esens)

    1. Reihe: Herr Müttel (Ubbo-Emmius-Gymnasium, Leer)

    Herr Visser (Teletta-Groß-Gymnasium, Leer)

    Herr Brumloop (Gymnasium Westerstede)

    Herr Mertins (Jade-Gymnasium, Jaderberg)

    1. Reihe: Herr Schröder (Gymnasium Ulricianum, Aurich)

    Herr Grätz (Ulrichsgymnasium, Norden)

    Herr Timmermann (Mariengymnasium, Jever)

    1. Reihe: Herr Stracke (Johannes-Althusius-Gymnasium, Emden)

    Herr Kracke (Gymnasium am Treckfahrtstief, Emden)

    1. Reihe: Herr Lamkemeyer (Gymnasium Papenburg)

    Herr Osterloh (Inselschule Wangerooge)

    nicht auf dem Foto abgebildet:

                            Herr Prof. Dr. Sjuts (Studienseminar Leer)

                            Herr Dr. Schröter, Gymnasium Rhauderfehn

  • Helfen Sie mit!

    Helfen Sie mit!

    Das Jade-Gymnasium benötigt Spenden, um z.B. die Ausstattung der AGs zu verbessern und erweitern. Mit dem Bildungsspender können Sie bei Ihrem nächsten Online-Einkauf die Schule unterstützen. Für den Käufer entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten!

    Wir hoffen, dass viele Eltern und Freunde des Jade-Gymnasiums in Zukunft bei Ihren Bestellungen den Umweg über http://www.bildungsspender.de/jade-gymnasium gehen. Zweck und Gegenstand des Bildungsspenders ist die ideelle, materielle und finanzielle Förderung ebenfalls als gemeinnützig anerkannter Einrichtungen wie Vereine, Stiftungen, Gesellschaften, Körperschaften oder Körperschaften des öffentlichen Rechts.

    Sie können bei Ihrem Internet-Browser den Link des Bildungsspenders als Favoriten speichern, damit Sie bei Ihrem nächsten Online-Einkauf nicht vergessen, den Weg über den Bildungsspender zu gehen. Diese Möglichkeit, Spenden zu sammeln, funktioniert nämlich nur, wenn möglichst viele mitmachen!

  • Känguru 2012

    Känguru 2012

    Mathematikwettbwerb mit 213 Teilnehmern

    Am Jade-Gymnasium wurden am Montag die Preisträger des Känguruwettbewerbs ausgezeichnet. 213 Schülerinnen und Schüler nahmen dieses Jahr teil. Phil-Justin Niemeyer aus Wiefelstede erzielte das beste Ergebnis in den 10. Klassen.

    kanguru2012213 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr am Känguruwettbewerb teilgenommen. Schulleiter Günter Mertins (rechts) zeichnete am Montag die Preisträger des Wettbewerbs, der weltweit ausgerichtet wird, aus. Phil-Justin Niemeyer aus Wiefelstede (vorne) erzielte mit 117 Punkten das beste Ergebnis in den 10. Klassen. Michael Rettberg, Mathematik-Lehrer und Organisator des Wettbewerbs, zeigte sich sehr zufrieden. „Es hat sehr viele überraschend gute Ergebnisse gerade von Schülern gegeben, die ansonsten nicht unbedingt im Mathematik-Unterricht glänzen.“ Im Känguruwettbewerb müssen 30 Aufgaben in nur 70 Minuten gelöst werden. Bundesweit haben das in diesem Jahr mehr als 800 000 Schüler versucht.

    Ein Video von NWZ-TV ist online.

    Die Liste der Besten ist hier abrufbar.

  • Telefonzelle gestalten

    Telefonzelle gestalten

    telefonzelleEine ausgediente Telefonzelle soll als Tauschbücherei aufgestellt werden: Mit einer Grundausstattung von ca. 150 Büchern versehen soll jeder kostenlos Bücher aus der Telefonzelle ausleihen können. Auch eigene Bücher, die der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden können, sollen eingestellt werden können.

    Für diese Aktion der Mediothek des Jade-Gymnasiums ist ein Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem es um die attraktive und kreative Gestaltung der Außenflächen der künftigen Tauschbücherei geht. Auf einem Plan im Maßstab 1:10 kann man seine Ideen zu Papier bringen und bis zum 30. Mai beim Projektteam einreichen.

    Nähere Informationen dazu gibt es über folgende Dokumente:

  • Zeitzeuge Otto Uthgenannt am Jade-Gymnasium

    Zeitzeuge Otto Uthgenannt am Jade-Gymnasium

    Otto Uthgenannt„Könnt Ihr euch das vorstellen?“, fragte Otto Uthgenannt wiederholt die 15- bis 16 jährigen Schüler und Schülerinnen des Jade-Gymnasiums, als er ihnen von den extremen Lebensbedingungen der Kinder im Konzentrationslager Buchenwald erzählte. Der heute 77-Jährige musste als Dreijähriger nicht nur verkraften, wie sein Vater in der Reichskristallnacht von den Nazis geschlagen und gedemütigt wurde, sondern hatte auch 5 Jahre lang im Jungenlager von Buchenwald unter Hunger, Gewalt und Drangsalierungen zu leiden. Die Befreiung im April 1945 durch die US-Army bekam für ihn und seinen Freund David eine besondere Dramatik, wurde dadurch doch David in letzter Minute vor der Gaskammer gerettet. „Wer sollte da nicht an Engel glauben, die nie zu spät kommen, wie in der Geschichte von Abraham und Isaak?“ Von den 72 Angehörigen des damals 10-Jährigen hatte allerdings keiner einen Schutzengel, der sie vor der Ermordung durch die Nazis bewahrte. Otto Uthgenannt kam ins Waisenhaus, begann dort erst Schreiben, Rechnen und Lesen zu lernen, machte schließlich nach Abitur und Studium Karriere bei Sony und war als Manager weltweit tätig. Auf die Frage einer Schülerin „Warum leben Sie trotz der bösen Erlebnisse jetzt in Deutschland und nicht in Israel?“ antwortet Otto Uthgenannt: „Ich vergesse nicht, aber ich habe vergeben. Als Überlebender von Buchenwald habe ich jeder Gewalt abgeschworen. Als Pazifist in Israel leben, das kann ich nicht.“

    Harald Ritterhoff, der die Schüler in Geschichte unterrichtet und Otto Uthgenannt als Zeitzeugen eingeladen hatte, ist überzeugt:. „Nur mit Zeitzeugen, von denen es immer weniger gibt, können wir unseren Schülern das Ungeheuerliche jener Zeit wirklich vorstellbar machen.“

    Das Foto zeigt Otto Uthgenannt während seines Vortrages in der Mediothek des Jade-Gymnasiums.

  • Matheass Theresa Thiel kämpft für Niedersachsen

    Matheass Theresa Thiel kämpft für Niedersachsen

    Theresa ThielTheresa ist erst 14 Jahre alt und damit eine der jüngsten, die sich für das Bundesfinale der Matheolympiade in Frankfurt/Main qualifiziert haben. Dort wird sie am kommenden Wochenende als Mitglied einer vierzehnköpfigen Mannschaft die Farben Niedersachsen vertreten und versuchen, gegen starke Konkurrenz vor allem aus den neuen Bundesländern zu bestehen. Die Wiefelstederin besucht seit der 5.Klasse das Jade-Gymnasium und gehört zur Mathe-Talent-AG, aus der in den vergangenen Jahren eine Reihe Medaillengewinner auf Landesebene hervorgegangen sind.

    „Großes mathematisches Talent, Beharrlichkeit und gute Nerven in Wettbewerbssituationen machen Theresa so stark“, freut sich Mathematiklehrer Michael Rettberg und hofft, dass Theresa mit den zwei mehrstündigen Klausuren gut klar kommt. Theresa fühlt sich gut vorbereitet und ist ganz zuversichtlich, zumal sie auch in einem Mathetrainingscamp der Uni Göttingen extra fit gemacht wurde.

    Die Bilder zeigen Theresa Thiel als Preisträgerin der Matheolympiade Niedersachsens.

  • Ehemaligen-Treffen

    Ehemaligen-Treffen

    Erstes Allgemeines EhemaligenTreffen am Jade-Gymnasium. Sonntag, 23.12.2012 von 16.00 - 18.00 Uhr in der Schulmensa.

    Eingeladen sind a l l e ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums.

    Eine gute Gelegenheit bei Kaffee, Tee und Gebäck Erinnerungen und Neuigkeiten auszutauschen und seinen alten Lehrern zu begegnen.

    Alle Räume stehen zur Besichtigung offen.

    Bitte weitersagen, Verabredungen treffen und kommen!

    Bei Fragen und Ideen bitte an Michael Rettberg wenden: rettberg@jade-gymnasium.de Tel. 04454-1260 (priv) oder 04454-97997-24 (Mediothek)

  • Landesweiter Abistress hat begonnen

    Landesweiter Abistress hat begonnen

    Mit transparenten Verpflegungsbeuteln und Federmappe in den Händen standen am vergangenen Samstagmorgen kurz vor acht ca. 50 Schülerinnen und Schüler vor dem Jade-Gymnasium und warteten auf Einlass. Sie nahmen an der Deutschklausur teil, die den Auftakt bildet für den vierwöchigen Abiturstress mit vier Klausuren und einer mündlichen Prüfung pro Prüfling. Landesweit unterziehen sich etwa 36 000 Schüler und Schülerinnen, darunter 41 Mädchen und 36 Jungen vom Jade-Gymnasium, dieser „Maturitätsprüfung“, die zum ersten Mal 1788 in Preußen zur Reglementierung des Hochschulzugangs eingeführt wurde. Jeder Prüfling hat vier Klausuren zu absolvieren und muss danach noch eine mündliche Prüfung überstehen. Da es insgesamt über zwanzig Prüfungsfächer in Niedersachsen gibt und keinem Prüfling mehr als drei Klausuren in einer Woche zugemutet werden dürfen, muss sogar am Samstag geprüft werden. Manuel Scholman aus Berne ist froh, dass er seine praktische Sportprüfung schon vor den Osterferien absolvieren konnte und nicht sowohl Bestform am Reck als auch in der Matrixrechnung synchron konservieren musste.

    „Gestern war ich noch sehr nervös, aber ich habe gut geschlafen und heute morgen ohne Probleme gefrühstückt.“, umschrieb Helen Schiller, 18-jährige Abiturientin aus Mentzhausen, ihren Gemütszustand. Ähnlich gelassen wirkte auch Andre Eden aus Jaderberg, der Deutsch als Prüfungsfach auf Grundniveau gewählt hat und deshalb insgesamt 220 Minuten und damit 80 Minuten weniger als Helen an seinen Formulierungen feilen konnte. „Ich habe schon weit vor den Osterferien begonnen, fast täglich für die Prüfungen zu pauken und fühle mich gut vorbereitet.“ begründet Andre seine große Ruhe und ist sich sicher, dass er sein Philosophiestudium demnächst aufnehmen kann. Beide wünschten sich, dass unter den zwei Themenvorschlägen, von denen sie einen zu Beginn der Prüfung zu wählen haben, eine Gedichtanalyse zu finden sei.

    Eine gespannte Stille war bei den versammelten Deutschlehrern und Prüflingen zu spüren, als Günter Mertins, Schulleiter und zugleich Prüfungskommissionsvorsitzender, den Klausurraum betrat und sich zunächst pflichtgemäß davon überzeugte, dass alle elektronischen Helferlein vorn auf dem Pult abgelegt waren und auch die transparenten Verpflegungsbeutel nichts enthielten, was als Täuschungsversuch ausgelegt werden könnte. „Keine Miene verziehen , wenn die Themen bekannt gegeben werden“, hatte sich Sigrid Raffalski als prüfende Lehrkraft vorgenommen, um die Schüler und Schülerinnen nicht zu verunsichern, doch eine gewisse Erleichterung war ihr anzusehen, als das bis dahin streng gehütete Geheimnis von Günter Mertins gelüftet wurde. „Die Themen passen. Unsere Schüler müssten das gut hinbekommen“, kommentierten sie am Mittag, mit den Klausuren unter dem Arm. Erfahrungsgemäß werden sie sechs bis acht Stunden pro Prüfungsarbeit für die Erstkorrektur investieren müssen. Danach geht jede der insgesamt 308 Arbeiten noch durch die Hände von zwei weiteren Fachlehrern und des Prüfungsvorsitzenden, und einige werden stichprobenartig auch ministeriell geprüft. „Die nächsten Feiertage und Wochenenden kann man knicken, wenn man bis zu zwanzig Prüflinge hat“ waren sich die Lehrer und Lehrerinnen einig. „Der Zeitdruck ist für alle sehr hoch“, stellte Caren Kalläne-Wolter fest, die schon sehr viele Deutschkurse zum Abitur geführt hat, auch wenn die Abiturzeugnisse erst am 6.Juli ausgegeben werden. Ein Kostenfaktor ist das Abitur auch. Die Prüfungsunterlagen werden vor jedem Prüfungstag unter strengen Sicherheitsvorkehrungen und unter der Kontrolle des Prüfungsvorsitzenden aus dem Internet heruntergeladen und für jeden Prüfling kopiert, das ergibt in der Summe eine fünfstellige Seitenanzahl.

    Helen wählte übrigens als Thema den Vergleich eines modernen Gedichtes mit dem Goethe-Gedicht „Neue Liebe , neues Leben“ und war nach der Klausur ganz glücklich, nicht als Alternative die Analyse zeitgenössischer Texte von Werner von Siemens oder Heinz Maier-Leibnitz, die sich mit der gesellschaftlichen Verantwortung des Wissenschaftlers befassen, gewählt zu haben.

    Andre bekam auch sein Wunschthema und konnte sich anhand eines Liedes aus „Das Leben eines Taugenichts“ von Joseph Freiherr von Eichendorff mit den unerfüllbaren Sehnsüchten eines in eine Adelsfrau verliebten Bürgerlichen und, falls ihm die Begriffe geläufig waren, dem „Hebungsprall“ und dem “vierfüßigen Trochäus“ auseinandersetzen. „Ein traditionell erscheinendes Thema, das aber dadurch, dass die heutigen Schüler insbesondere ihre Methodenkompetenz beweisen müssen, nicht mehr traditionell zu behandeln ist“, stellt Günter Mertins als Germanist mit über dreißig Jahren Abiturerfahrung klar. „Hoffentlich habe ich genug geschrieben.“, war die große Sorge von Andre, spürbar müde nach der Anstrengung und froh, dass er noch vier Tage Zeit bis zur Geschichtsklausur hat.

    Transparente Verpflegungsbeutel und Handysammlung, die Themen sind gerade verteilt

    Transparente Verpflegungsbeutel und Handysammlung, die Themen sind gerade verteilt

    In Erwartung, vorne links sitzt Andre Eden

    In Erwartung, vorne links sitzt Andre Eden.

    Rüdiger Schreiber verteilt die Themen.

    Ausgabe der Abituraufgaben

    Manuel Scholman kämpft am Hochreck um Abiturpunkte

    Manuel Scholman kämpft am Hochreck um Abiturpunkte

     

  • LAN-Party für Eltern

    Eltern LAN-Party

     

    Copyright: RadioWeser.TV

  • Aktionswoche 2012

    Aktionswoche 2012

    In diesem Jahr findet wieder eine Aktionswoche vor den Sommerferien statt, und zwar am 13. und vom 16. bis 18. Juli.

    Während der Aktionstage werden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 und des Jahrgangs 11 und 12 klassen- und altersübergreifend Aktionen planen und durchführen. Die Klassen 10 sind an drei der Aktionstage auf Klassenfahrt und werden deshalb auch am Tag ihrer Anwesenheit (Freitag) von den Begleitern der Klassenfahrten betreut.

    Die Gruppenleitung übernehmen interessierte Eltern, Oberstufenschüler/-innen, Lehrer-innen und Lehrer. In der Regel sollte eine Gruppe 15 bis 25 Teilnehmer haben und einen Betreuer/eine Betreuerin. Sollten die Aktionsgruppen Präsentationen planen, werden diese am 18.7. stattfinden. Dazu würden Sie dann rechtzeitig eingeladen.

    Alle Informationen - zum Beispiel über die Möglichkeit, Themenvorschläge einzureichen, oder über den organisatorischen Ablauf - sind über die Internetseite für die Aktionswoche und die dort bereit gestellten Dokumente verfügbar.

     

  • Das Jade-Gymnasium ist beim Bildungsspender registriert!

    Das Jade-Gymnasium ist beim Bildungsspender registriert!

    Wenn Sie bereits im Internet einkaufen, können Sie mit Ihren Bestellungen bei vielen Online-Shops, das Jade-Gymnasium unterstützen.

    Wie funktioniert dies?

    Über den Link: http://www.bildungsspender.de/jade-gymnasium rufen Sie die Seite des Bildungsspenders auf mit der Auflistung der teilnehmenden Online-Shops. Wenn man jetzt z.B. die Seite von FIT-Z aufruft und seine Einkäufe tätigt, werden 8% der Einkaufssumme von FIT-Z an den Bildungsspender überwiesen. Von diesen 8% behält der Bildungsspender 0,8% für sich, die restlichen 7,2% werden dem Jade-Gymnasium gutgeschrieben. Bucheinkäufe führen allerdings nicht zu einer Weiterleitung einer Spende an die Schule, da dies vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels untersagt wurde.

    Es ist auch möglich, Einkaufs- oder Geschenkgutscheine über den Bildungsspender zu kaufen, z.B. für Cinemaxx, Galeria Kaufhof usw. (ohne Versandkosten). 3% werden dann an den Bildungsspender gespendet, 2,7% werden an die Einrichtung weitergeleitet. Als Rabattcode muss „Bildungsspender 2012“ eingesetzt werden.

    Wir hoffen, dass viele Eltern und Freunde des Jade-Gymnasiums in Zukunft bei Ihren Bestellungen den Umweg über http://www.bildungsspender.de/jade-gymnasium gehen und damit die Schule unterstützen. Für die Käufer entstehen keine zusätzlichen Kosten!

    Die Spenden werden benötigt, um die Ausstattungen der AGs, z.B. der neuen Robotic-AG, zu bezahlen! Auch für die Finanzierung der Stipendien sind wir auf Spenden angewiesen.

    Bei Fragen wenden Sie sich gerne an den Schulverein: schulverein@jade-gymnasium.de.

  • Landes-Matheolympiade

    Jade-Gymnasium erfolgreich auf der Landes-Matheolympiade in Göttingen

    Silber für Theresa Thiel und Jan Küpperbusch, Bronze für Elin Wefer

    Theresa-Elin-Jan

    Foto: Mit freundlicher Gemehmigung von www.mo-ni.de

    Am Wochenende trafen sich die besten 200 Mathematiker aus den Gymnasien Niedersachsens in Göttingen zur 51. Mathematikolympiade. Nachdem sie im Vorlauf ein zweistufiges Qualifikationsverfahren mit über 6000 Teilnehmern erfolgreich bestanden hatten, konnten sie nun an zwei Tagen in drei- bis vierstündigen Klausuren ihre mathematischen Fähigkeiten mit den Jahrgangsbesten Niedersachsens messen. Jan Küpperbusch (Klasse 5, Bekhausen) und Theresa Thiel (Klasse 8 , Wiefelstede) erreichten den 2.Platz und verfehlten die Goldmedaille nur um einen Punkt. Elin Wefer (Klasse 7, Jade) erreichte den 3. Platz. Gut platzieren konnten sich auch Jannes, Madeline Paust (beide Klasse 5), Anna Westhoff (Klasse 7), Carlotta Oltmanns (Klasse 8), Phil-Justin Niemeyer und Sebastian Salwig (beide Klasse 10). Schulleiter Günter Mertins zeigte sich hoch erfreut, dass das Jade-Gymnasium zum zehnten Mal an der Landesrunde teilnahm und inzwischen schon 11 mal Gold, 6 mal Silber und 14 mal Bronze gewann.

    Matheolympiade an unserer Schule

    Seit 2003 beteiligt sich unsere Schule an diesem Wettbewerb, inzwischen also das neunte Mal.

    Die Organisation liegt in den Händen von Dr. Eva Niermann-Kerkenberg und Michael Rettberg, die auch die Korrektur und Bewertung der Aufgabenlösungen in der 1. und 2. Runde ausführen.

    Für das Training bietet Michael Rettberg eine wöchentlich stattfindende Mathe-AG an. Außerdem gibt es ein Intensivtraining für die Landesrunde in einem zweitägigem Mathecamp in einer Jugendherberge.

    Die Teilnehmerzahl in der ersten Runde lagen in der Regel zwischen 20 bis 30 Teilnehmern, von den sich etwa 2/3 für die 2. Runde qualifizieren können. Von diesen schafften es in den ersten Jahren 2 oder 3, in den vergangenen Jahren sogar 6 bis 9 Teilnehmern, sich für die Landesrunde in Göttingen zu qualifizieren. Damit war das Jade-Gymnasium quantitativ mit am stärksten vertreten unter den ca. 200 Teilnehmern in der Landesrunde (3. Stufe).

    Insgesamt 31 Medaillen haben Jaderberger Gymnasiasten bisher gewonnen. Darunter dreimal Mannschaftsgold und 8 Mal Einzelgold. Julia Brunken und Hannes Mohrschladt waren sogar einige Male Mitglieder der 10-köpfigen Niedersachsenmannschaft bei der Matheolympiade auf Bundesebene.

  • Sieger lesen am Jade-Gymnasium

    Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Nordwest-Zeitung

    Sieger lesen am Jade-Gymnasium

    Özdemir und Feus vorn

    Ayse Özdemir (links) und Paul Feus fahren zum Bezirksentscheid. BILD: W. Böning

    Spannung herrschte am Donnerstagabend beim Lesewettbewerb der 6. Klassen auf Kreisebene: Die Schüler reisten aus der ganzen Wesermarsch zum Jade-Gymnasium. Mit dabei die HRS Brake, die Oberschulen Nordenham, Elsfleth und Jade, die Realschulen Brake, Rodenkirchen und Nordenham, die Gymnasien Nordenham, Brake, Jade und die Zinsendorfschule Tossens.

    „Eigentlich sind ja alle Sieger, da sie ihre Schulen als Sieger vertreten", sagte Schulleiter Günter Mertins. Ayse Özdemir von der Oberschule Elsfleth und Paul Feus vom Gymnasium Brake überzeugten die Jury besonders und werden am Bezirkswettbewerb Weser/Ems teilnehmen. Die 2. Sieger: Mariam Ismail, Alica Leda, Laura Strzelczyk, Leonie Döhrer, Jonna Freese, Lukas Handelshauser, Esther Kahnt, Nico Kalitzki, Bastian Müller, Natalie Perkin, Lim-Luca Reck, Lara Schiefner und Linda Tappe. Die Jury setzte sich aus Günter Mertins, Ute Prystav von der Buchhandlung Gollenstede, Bürgermeister Henning Kaars, Astrid Bode, Studienrätin,und Olaf Stahl, Fachobmann Deutsch Jade-Gymnasium, zusammen.

  • Fach Informatik wiederbeleben

    veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Nordwest-Zeitung

    Fach Informatik wiederbeleben

    Spende für Robotik-System

    Freuen sich über die Unterstützung: Günter Mertins, Michael Rettberg, Ulf Thomas und Andreas Vollert (von links). BILD: Wolfgang Böning

    Ein neues Informatik-Projekt startet das Jade Gymnasium. Angesichts des bundesweit großen Nachwuchsmangels an Ingenieuren, Mathematikern, Naturwissenschaftlern und Informatikern will die Schule das Interesse der Schüler speziell fördern.
    „Das Fach Informatik soll wiederbelebt werden“, sagt Informatik-Lehrer Michael Rettberg. Den Anfang macht in diesem Schulhalbjahr eine Robotik-AG. Für das Grundprinzip, Programmierung von Robotern, soll ein Robotik-System angeschafft werden.
    Die LzO, Bereich Friesland/Wesermarsch, hält dieseMaßnahme für besonders förderungswürdig. Ulf Thomas (Jever)
    und Andreas Vollert (Brake) überreichten für die Anschaffung einen Scheck von 2000 Euro an den Schulleiter, Oberstudiendirektor Günter Mertins. „Die Ansprüche in diesem Bereich seien insgesamt gewachsen. Und so wachse der Anspruch auch an der Schule“, sagte Mertins. Das neue System biete ideale Einsatzmöglichkeiten für den technisch-naturwissenschaftlichen Unterricht, Mathematik, Informatik sowie Projekte und Wettbewerbe.

  • Klinker-Cup 2012

    Klinker-Cup 2012

    Beim diesjährigen Klinker-Cup, der zum 26. Mal in Zetel stattfand, trat auch das Jade-Gymnasium wieder im Schulturnier mit an. Bei 11 vertretenen Schulteams belegte das Jade-Gymnasium in diesem Jahr einen ehrenvollen 5. Platz.

    Das obige Video ist im NWZ-TV veröffentlicht.

  • Schulschachmeister ermittelt

    Schulschachmeister ermittelt

    Die Schulschachmeisterschaft für die Sekundarstufen I und II ist abgeschlossen.

    schachmeister
    Das Gruppenfoto mit Schulleiter Günter Mertins zeigt die SchachmeisterInnen von links nach rechts 
    Lukas Heyne (Sek II), Bernhard Müller (Klasse 7 und 8),
    Janis Theesfeld (Klasse 9 und 10) und Lara Sophie Oeltjen (Klasse 5 und 6).

    Zur Siegerehrung eingeladen waren:

    Lara Sophie Oeltjen, 5d

    Schachmeisterin der Klassen 5 und 6

    Fenno Fenne, 5b

    Vize-Schachmeister der Klassen 5 und 6

    Bent Burgdorf, 5a

    Platz 3 der Klassen 5 und 6

    Lasse Bunjes, 5a

    Platz 4 der Klassen 5 und 6

    Elias Tzimas, 6c

    Platz 5 der Klassen 5 und 6

    Max Lange, 5d

    Platz 6 der Klassen 5 und 6

    Lennart Fandrey, 6a

    Platz 7 der Klassen 5 und 6

    Jan Hormann, 6c

    Platz 8 der Klassen 5 und 6

    Anna Benger, 5d

    Platz 9 der Klassen 5 und 6

    Jan Küpperbusch, 5d

    Platz 10 der Klassen 5 und 6

    Bernhard Müller, 7b

    Schachmeister der Klassen 7 und 8

    Johann Bohlen, 7b

    Vize-Schachmeister der Klassen 7 und 8

    Jan Heine, 7b

    Platz 3 der Klassen 7 und 8

    Ole Völkl, 7c

    Platz 4 der Klassen 7 und 8

    Johann Christian Fuchs, 7d

    Platz 5 der Klassen 7 und 8

    Alexander de Vries, 8b

    Platz 6 der Klassen 7 und 8

    Tjark Heuermann, 8a

    Platz 7 der Klassen 7 und 8

    Arne Ohlig, 7c

    Platz 8 der Klassen 7 und 8

    Simon Schmidt, 7d

    Platz 9 der Klassen 7 und 8

    Sönke Garnholz, 8a

    Platz 10 der Klassen 7 und 8

    Janis Theesfeld, 10c

    Schachmeister der Klassen 9 und 10

    Felix Kerkenberg, 10c

    Vize-Schachmeister der Klassen 9 und 10

    Malte Röben, 9d

    Platz 3 der Klassen 9 und 10

    Christof Wulkow, 9a

    Platz 4 der Klassen 9 und 10

    Jan Fehler, 10d

    Platz 5 der Klassen 9 und 10

    Aaron Büsing, 9d

    Platz 6 der Klassen 9 und 10

    Hajo Hartwig Tantzen, 9d

    Platz 7 der Klassen 9 und 10

    Justin David Ostendorf, 10a

    Platz 8 der Klassen 9 und 10

    Falk Wilke, 10b

    Platz 9 der Klassen 9 und 10

    Christoph Claußen, 10d

    Platz 10 der Klassen 9 und 10

    Christian Sommer, 10d

    Platz 10 der Klassen 9 und 10

    Lukas Heyne, 11

    Schachmeister der Jahrgänge 11 und 12

    Valentin Wolff, 12

    Vize-Schachmeister der Jahrgänge 11 und 12

    Yarvin Stoltz, 12

    Platz 3 der Jahrgänge 11 und 12

    Renke Henninges, 12

    Platz 4 der Jahrgänge 11 und 12

    Frederik Kloss, 12

    Platz 5 der Jahrgänge 11 und 12

    Keno Tennie, 12

    Platz 6 der Jahrgänge 11 und 12

    Marcel Eilers, 12

    Platz 7 der Jahrgänge 11 und 12

    Fabian Bulk, 11

    Platz 8 der Jahrgänge 11 und 12

    Alexander Peeters, 12

    Platz 9 der Jahrgänge 11 und 12

    Jan Gerlach, 11

    Platz 10 der Jahrgänge 11 und 12

  • Mathematikolympiade

    Mathematikolympiade

    Neun Hoffnungsträger des Jade-Gymnasiums bereiten sich auf die Landesrunde vor.

    „Ohne Training geht nichts!“ ist die Erfahrung des betreuenden Lehres Michael Rettberg. Deshalb lud er alle, die sich für die Landesrunde der Mathematikolympiade (in Göttingen am 24. und 25. Februar) qualifiziert haben, zu einem zweitägigem Mathe-Wochenende in die Jugendherberge Jever ein. Dass das Jade-Gymnasium mit neun Schülerinnen und Schülern wahrscheinlich die größte Mannschaft Niedersachsens schicken kann, ist ein großer Erfolg. Mit Talent und viel Einsatz haben diese Neun die ersten zwei Wettbewerbsrunden bestanden und trainieren seit Monaten, um in Göttingen gute Platzierungen zu erzielen. Zu loben ist das Engagement der Eltern, ohne deren Unterstützung das intensive Trainingsprogramm nicht möglich wäre.

    Die altersmäßig große Bandbreite in der Gruppe von 10 bis 16 Jahren war keine Erschwernis sondern konnte im Gegenteil effektiv genutzt werden, in dem die Älteren mit viel Spaß auch die Rolle des Lehrers übernahmen. Julia Reuter aus dem Jahrgang 11 verdient besonderen Dank, dass sie als „alte Olympionikin“ mit gekommen ist und sich der Jüngsten angenommen hat.

    Neben konzentrierten Arbeitsphasen war natürlich auch Zeit zur Entspannung beim Billard, Kickern, Werwolfspiel oder Schwimmen, so dass trotz angestrengten Denkens die Kopfschmerzen ausblieben und keinem die Lust an Mathe verging.

    Matheolympiade

    Das Bild zeigt in der letzten Reihe Julia Reuter und die Olympiadeteilnehmer von links nach rechts:

    Erste Reihe: Theresa Thiel und Carlotta Oltmanns (beide Klasse 8), Madeline Paust (Klasse 5);

    Zweite Reihe: Jannes Dirksen und Jan Küpperbusch (beide Klasse 5);

    Dritte Reihe: Elin Wefer (Klasse 7), Phil Niemeyer und Sebastian Salwig (Klasse 10), Anna Westhoff (Klasse 8).

    Re

  • Info-Abend neue Klassen 5

    Info-Abend neue Klassen 5

    Am Donnerstag, dem 9. Februar 2012 findet ab 18.30 Uhr wieder der "Tag der offenen Tür" für interessierte Eltern und Kinder statt.

    Der Schulleiter, Herr Mertins, wird über das Jade-Gymnasium informieren. Verschiedene Fachschaften und Arbeitsgemeinschaften laden zu interessanten Aktivitäten ein.

    Die Einführungsveranstaltung findet in der Aula der Schule statt.

  • Vorlesewettbewerb

    gruppe2Vorlesewettbewerb

    Die Teilnahme am jährlichen von der Stiftung Lesen veranstalteten Vorlesewettbewerb hat am Jade-Gymnasium mittlerweile Tradition. So nahmen auch in diesem Jahr wieder alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen an dem Wettbewerb teil.

    Zunächst wurde in den Klassen aus von den Schülern selbst gewählten Texten gelesen. Besonders beliebt waren dabei Kinderbücher der Autorin Sabine Ludwig, die kürzlich in der Mediothek des Jade-Gymnasiums eine Lesung hielt, und Texte des skandinavischen Autors Jo Nesbo.

    esther-1Nach dieser Vorentscheidung lasen vier Klassensieger am Mittwoch, 14.12. in der Mediothek der Schule aus ihnen bekannten und unbekannten Texten einer Jury aus Lehrern vor. Die drei Gewinnerinnen und der Gewinner des Schulausscheids erhalten neben der obligatorischen Urkunde auch einen Buchpreis durch den Schulleiter Günter Mertins überreicht.

    Gewonnen hat die Schülerin Esther Kahnt aus der Klasse 6c, die das Jade-Gymnasium während des Kreisentscheids im Februar 2012 vertreten wird.

  • Weihnachtskonzert 2011

    weihnachtskonzert1Weihnachtskonzert 2011

    Das diesjährige Weihnachtskonzert des Jade-Gymnasiums findet am Dienstag, den 20. Dezember 2011 in der Aula der Schule statt.

    Ab 19.30 Uhr stimmen Sie die Musikgruppen der Schule auf die besinnliche Zeit ein.

    Der Eintritt für das Weihnachtskonzert ist wie immer frei.

     

  • Matheolympiade 2011

    Auf dem Weg zum mathematischen Olymp

    Matheolympiade Teilnehmer 2011

    Wegen sehr guter Klausurergebnisse werden auch dieses Jahr wieder Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums die Teilnahme an der Landesmeisterschaft der 51. Mathe-Olympiade an der Universität Göttingen erreichen können.  „Wer nach Göttingen eingeladen wird, zählt landesweit schon zu den besten Zwanzig seines Jahrgangs.“, zeigt sich Michael Rettberg als betreuende Lehrkraft stolz darauf, dass mindestens sechs der 22 Teilnehmer mit großer Sicherheit dazu gehören werden.

    Schulleiter Günter Mertins gratuliert dem jüngsten Teilnehmer Jan KüpperbuschSchulleiter Günter Mertins sprach allen Teilnehmern bei der Siegerehrung seinen herzlichen Glückwunsch aus: „Allein das Teilnehmen bei solch einem Schwierigkeitsgrad ist eine tolle Sache.“ Er betonte, wie wichtig die Förderung des mathematischen Nachwuchses sei: „Je jünger man anfängt, desto mehr Erfolg ist möglich.“

    Neben zündenden Ideen sind Beharrlichkeit und Systematik im Denken wichtige Fähigkeiten. die in vielen weiteren Trainingsstunden und in einem zweitägigen Trainingslager in Jever verbessert werden sollen. „In der Trainingsgruppe sind Schüler und Schülerinnen von Klasse 5 bis 11 vertreten und es macht besonderen Spaß zu beobachten, wie sich die Älteren um die Jüngeren kümmern.“ begründet Michael Rettberg sein Engagement.

  • Wechsel im Vorstand

    Wechsel im Vorstand und Einführung von Stipendien

    „Nicht getadelt ist Lob genug“, so reagierte Manfred Hoffmann auf die Laudatio des Vorsitzenden Jost Richter, als er auf der Jahreshauptversammlung des Schulvereins vom Jade-Gymnasium nach 17 Jahren Vorstandsarbeit seinen Abschied nahm. Jetzt sei der richtige Zeitpunkt gekommen, begründete der pensionierte Banker und Jurist aus Dangast, da zwei ihm besonders am Herzen gelegene große Aufgaben - die Aufstellung eines Leitbildes und eines Schulprogramms - zum Abschluss gekommen seien. Jost Richter würdigte die Treue und den hoManfred Hoffmann und Jost Richterhen ehrenamtlichen Einsatz Hoffmanns über eine sehr lange Zeitspanne. „Ihre geschliffenen Wortbeiträge und ihr stetes Bemühen, die Sitzungen des Vorstandes und des Lenkungsausschusses zu Entscheidungen zu führen, werden wir sehr vermissen“. Das Abschiedsgeschenk, eine Kiste Wein, nahm Manfred Hofmann dankend als „die mir liebste Form der Liquidität“ entgegen.

    Bei den anschließenden Vorstandswahlen des ca. 600 Mitglieder zählenden und über einen fünf Millionen Haushalt zu entscheidenden Schulvereins wurde Michael Haupt, ein 46-jähriger Diplomkaufmann aus Bockhorn und selbstständiger Unternehmens- und Finanzberater, als Nachfolger von Manfred Hoffmann gewählt. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden für die nächsten vier Jahre in ihrem Amt bestätigt

    In Zukunft können am Jade-Gymnasium in Ausnahmefällen Stipendien vergeben werden, teilte Schulleiter Günter Mertins mit, so dass auch Familien, die sich das monatliche Schulgeld nicht leisten könnten, ihre Kinder zum Jade-Gymnasium schicken können. Interessenten können sich hierüber unter anderem am Tag der offenen Tür am 9. Februar 2012 informieren.

  • Raumplan für Elternsprechtag online

    Raumplan für Elternsprechtag online

    Ein Raumplan, aus dem ersichtlich ist, wo welcher Lehrer und welche Lehrerin während des Elternsprechtages zu erreichen sind, ist nun auf der Elternsprechtagsseite abrufbar. Der Plan ist während des Elternsprechtags auch in der Schule ausgehängt und liegt zum Mitnehmen aus.

  • Unterrichtsausfall an den Elternsprechtagen

    Unterrichtsausfall an den Elternsprechtagen

    Am Donnerstag, 17.11.11 endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler nach der 6. Stunde. Am Freitag, 18.11.11 erhalten alle Schülerinnen und Schüler wegen des ganztägigen Elternsprechtages unterrichtsfrei.

  • 51. Matheolympiade 2011/2012

    51. Mathematikolympiade 2011/2012

    30 Schülerinnen und Schüler haben die 1. Runde der Matheolympiade absolviert. Für die 2. Runde haben sich davon 26 qualifiziert. Die zweite Runde findet als Klausur am 9.11. von 8.00 bis ca. 12.30 Uhr in unserer Schulmediothek statt.

    Die Liste der Absolventen kann hier eingesehen werden.

  • Warum Kängurus doof sind

    Warum Kängurus doof sind

    Dr.Jörg Zittlau referierte am Jade-Gymnasium über Pleiten und Pannen im Bauplan der Natur

    zittlau1Evolution ist Standardthema jedes Biologiekurses. Die seltsamen Irrwege der Evolution, die Jörg Zittlau, Wissenschaftsjournalist und Autor von Bestsellern,witzig und kenntnisreich schilderte, waren für die Zuhörerschaft neu und überraschend. „Die hüpfende Fortbewegung bereitet einem Känguru nur deshalb keine Dauerkopfschmerzen, weil sein Gehirn auf 56 g , also etwa 0,16% des Körpergewichtes geschrumpft ist. Beim Menschen ist der Anteil des Hirns an der Körpermasse 15 mal größer.“ erklärte Zittlau, und riet vom Hüpfen ab. Warum die Pharmaforschung so hinter dem Ziesel, einem Erdhörnchen mit einem acht Monate währenden „Winterkoma“, her ist, dafür gab es auch eine verblüffende Antwort durch Zittlau: „ Im Winterkzittlau2oma wird das Gehirn so schlecht mit Sauerstoff versorgt, dass ein Ziesel beim Aufwachen Alles vergessen hat und sein Gehirn Schäden wie bei Alzheimer-Erkrankten aufweist. Nach einer Woche ist das Ziesel jedoch wieder völlig gesundet. Verständlich, dass die Neurologen dem Ziesel auf die Schliche kommen wollen.“

    Nach dem kurzweiligen Vortrag kam keine Frage mehr aus dem Publikum. Das hatte wohl noch zu schlucken an der These, dass evolutionsmäßig die Kakerlake als das perfekte Lebewesen und der Mensch als Krone der Fehlschöpfung gilt.

    Die Fotos sind von Jannis Oeltjen gemacht.

  • Neuer Internetauftritt

    JaGy mit neuem Webauftritt

    Das Jade-Gymnasium hat seit heute eine neue Internetpräsenz. Basierend auf dem CMS Joomla in der aktuellen Version 1.7 sind nicht nur die bisherigen Inhalte in moderner Form verfügbar gemacht worden, sondern der gesamte Internetauftritt ist aufgefrischt, entschlackt und erweitert worden mit neuen Inhalten, einer klarerern Benutzerführung und einem modernen Design.

    Weitere Inhalte sowie zahlreiche Fotos werden in den kommenden Wochen noch ergänzt werden.

    Für Anregungen zur Gestaltung des Internetauftritts des Jade-Gymnasiums nutzen Sie unser Kontaktformular.

  • Erweiterter Bericht Segeltörn 2010

    Erweiterter Bericht Segeltörn 2010

    Im Jahrbuch 2010/2011 wurde angekündigt, dass es einen erweiterten Bericht über den Segeltörn 2010 (Kursfahrt des Jahrgangs 12) im Internet gibt. Diesen Bericht kann man nun hier herunter laden:

    Segeltörn 2010

  • Lan-Party für Eltern und Pädagogen

    Lan-Party für Eltern und Pädagogen

    Donnerstag, 8.12.2011, ab 19:30 Uhr im Jade-Gymnasium

    • Es stehen maximal 60 Plätze zur Verfügung.
    • Die Teilnahmegebühr beträgt 5,00 € und ist am Abend zu entrichten.
    • Getränke und Snacks werden zur Verfügung stehen.

    Anmeldungen ab sofort unter mediothek@jade-gymnasium.de bzw. 044549788724 (nur an Schultagen von 8:00 bis 13:00 Uhr)

    Die Veranstaltung wird von Mitarbeitern der Landesstelle Jugendschutz e.V. Niedersachsen durchgeführt und vom Jade-Gymnasium organisatorisch unterstützt.

    • ab 19:00 Uhr Einlass
    • 19:30 Uhr Einführungsvortag von Aline Venema, Elternmedientrainerin im Landkreis Wesermarsch zu Computerspiele
    • ab ca. 20:00 Uhr Spiele erproben an den Rechnern
    • 21:00 Uhr Input-Vortrag von Jens Wiemken, Landesstelle Jugendschutz e.V. zu „Social Games und kostenlose Online-Spiele“
    • ab ca. 21:45 Uhr Spielen an den Rechnern bis ca. 23:30 Uhr möglich

    Wozu sich mit Computerspielen beschäftigen?

    Was fasziniert Jugendliche an so genannten Ego-Shootern wie »Counterstrike« oder dem Rollenspiel »World of Warcraft«, die gerade durch die Möglichkeiten des Internets an Bedeutung gewonnen haben? Welche Mechanismen führen dazu, dass Menschen sich so sehr von virtuellen Welten locken lassen, dass von Flucht, Isolation und sogar Sucht gesprochen wird? Sind die letzten drei Begriffe überhaupt geeignet, die Wirkung von Computerspielen und den Umgang von Spielerinnen und Spielern mit ihnen sinnvoll zu beschreiben?

    Nach einem kurzen Überblick über die Geschichte der Videospiele, sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Stile einer LAN-Party die Welt von »Counterstrike« erkunden und eigene Erfahrungen sammeln. Als Schwerpunkt der Veranstaltung soll anschließend die Rolle von Elternhaus, Schule und Jugendarbeit im Umgang mit Computerspielen erörtert werden. Was ist realistisch möglich, wie kann ich eine eigene fundierte Haltung entwickeln? Welche pädagogischen Hilfestellungen sind denkbar und wie lässt sich das Thema sowohl medienpraktisch als auch aus ethischer und moralischer Sicht bearbeiten.

  • Krisenmanagement für Schüler

    Krisenmanagement für Schüler

    Andreas Niedrig„Einfach geil, der Vortrag“ lautete der spontane Kommentar von Johannes Müller, Schüler der Klasse 9a des Jade-Gymnasiums, nach dem Vortrag „Wer sagt, dass es im Leben immer einfach sein muss?“ gehalten von Andreas Niedrig.

    Dieser lieferte mit seinem Weg vom „Junkie zum Ironman“ und seiner von heftigen Rückschlägen geprägten Karriere als Triathlet in der Vergangenheit schon genügend Stoff für einen Kinofilm und ein autobiografisches Buch. Davon so zu erzählen, dass 300 pubertierende Schülerinnen und Schüler neunzig Minuten lang gebannt folgen, erfordert noch ganz andere Qualitäten.

    Schulleiter Günter Mertins und Andreas Niedrig„Wenn sich jemand „Motivator“ nennt und von der Bühne herab Lebenshilfe verabreichen will, reagiere ich im Allgemeinen sehr skeptisch.“, verriet Michael Rettberg, Lehrer am Jade-Gymnasium, der ihn trotzdem einlud, denn „Andreas Niedrig kommt in seiner unprätentiösen Art, die überhaupt nichts Missionarisch-Guruhaftes an sich hat, bei den Jugendlichen prima an und bringt sie zum Nachdenken.“

    Selbst ein so abgeklärter und lebenserfahrener Pädagoge wie der Schulleiter Günter Mertins konnte aus dem Vortrag „Erkenntnisse gewinnen, die ein vergleichsweise unspektakulärer Lebenslauf wie der eigene nicht vermitteln kann. „Gib es denn wieder eine Triathlon-AG?“ , fragte Johannes, aufgelegt zu neuen Herausforderungen.

  • V. Reinke ist neue Referendarin

    Verena Reinke neue Referendarin

    Verena ReinkeVerena Reinke ist seit dem 1. August 2011 als Referendarin mit den Fächern Erdkunde und Deutsch am Studienseminar in Wilhelmshaven und seit Schuljahresbeginn am Jade-Gymnasium tätig.

    Nach dem Abitur in ihrer Geburtsstadt Vechta hat sie an der Universität Osnabrück das Studium der Fächer Erdkunde und Deutsch begonnen und im Frühjahr 2011 ihren Abschluss gemacht. Während des Studiums entdeckte sie ihre Vorliebe für die spanische Sprache und das Land, absolvierte in den letzten Jahren ein Auslandssemester und unterrichtete jeweils mehrere Wochen oder Monate in Schulen auf den Kanarischen Inseln und Andalusien die Fächer Geographie und Deutsch als Fremdsprache, was ihr großen Spaß machte. Gleichzeitig konnte sie deutsche Kinder in Spanisch unterrichten, die mit ihren Eltern nach Spanien gezogen sind.

    In ihrer Freizeit reist Frau Reinke, macht gerne geographische Exkursionen und unternimmt viel mit ihren Freunden und der Familie. Sie freut sich, nun hier am Jade-Gymnasium viele verschiedene Klassen kennen zu lernen und Erfahren zu sammeln.

    Das Jade-Gymnasium wünscht Frau Reinke eine lehrreiche und erfolgreiche Ausbildungszeit in Jaderberg.

  • Lesung mit Nina Blazon

    Lesung mit Nina Blazon

    Montag 5. September 18 Uhr

     im Jade-Gymnasium

    öffentliche Lesung

    mit der Fantasy- und Jugendbuch-Autorin:

    Nina Blazon

     (z.B. „Ascheherz“ - „Totenbraut“ - „Zweilicht“ - „Faunblut“  - „Schattenauge“ und vieles mehr)

    Eintritt: Schüler 3,50 €    Erw. 5,00 €

    Karten gibt es im Jade-Gymnasium in der Mediothek, in der Buchhandlung Thalia Varel oder an der Abendkasse.

    Veranstaltungsplakat

  • 3 Kolleginnen im Ruhestand

    Die geballte Kompetenz von 90 Jahren

    Am letzten Schultag mussten das Kollegium und die Schülerschaft des Jade-Gymnasiums von den drei langjährigen Kolleginnen Sigrid Lenk, Gertrud Klütsch und Dorle Bäumer Abschied nehmen.

  • Vorlesewettbewerb

    Vorlesewettbewerb

    Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet jährlich einen Vorlesewettbewerb, an dem auch die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen des Jade-Gymnasiums teilnehmen. Nach einer Vorentscheidung innerhalb der Klassen lesen die Klassensieger in unserer Mediothek aus ihnen bekannten und ihnen unbekannten Texten vor. Die Gewinner erhalten neben der Urkunde des Börsenvereins einen Buchpreis von der Schule. Die Fachschaft Deutsch überlegt zusammen mit der Mediothek, zukünftig einen Kreisentscheid auszurichten, zu dem dann auch Gewinner anderer Schulen eingeladen würden, um am Jade-Gymnasium zu lesen.

  • Schulbuchflohmarkt 2011

    Schulbuchflohmarkt 2011  

    Liebe Schüler/innen, Liebe Eltern, liebe ExJaGys!

    Auch in diesem Jahr soll ein Schulbuchverkauf stattfinden.

    Anders als im letzten Jahr werden die Bücher nicht direkt angeboten, sondern über Verkaufszettel.

    Wer schulrelevante Bücher, Lexika, Lernsoftware oder auch Filme, Hörbücher, Spiele etc. anzubieten hat, kann sich einen Vordruck in der Mediothek abholen, den angefügten Link ausdrucken oder selber gestalten.

    Auf diesem Zettel werden alle angebotenen Artikel aufgelistet, mit Beschreibung, Klasse, Zustand, Preisvorstellung und Telefonnummer und/oder Mailadresse.

    Diese Verkaufszettel werden bis zu Beginn der Ferien an eine Pinnwand (Flur vor der Mediothek) ausgestellt. Die Interessenten werden sich dann bei euch melden.

    Ebenso können dort Kaufwünsche notiert werden.

    Bitte immer Name, Klasse und Telefonnummer angeben.

    Die Aktion beginnt ab dem 20. Juni 2011.

    Viel Erfolg.

     

    Mit freundlichen Grüßen

    Das Mediotheks-Team / JaGy

  • Assessment Training

    Assessment Training

    Martina Ottnad bietet gemeinsam mit Birgit Kieselhorst ein Assessment Training an. Frau Ottnad führt AC bei der NWZ Oldenburg durch.

    Frau Kieselhorst hat Assessment Trainings bei der Deutschen Lufthansa in Frankfurt begleitet.

    Termin:

    18. Juni 2011 ab 9.30 Uhr im Jade-Gymnasium

    (Raum wird noch bekannt gegeben, Dauer ca. 4 bis 5 Stunden, incl. Pausen)

    Wer daran teilnehmen möchte, melde sich bitte bis spätestens zum 5. Juni 2011 bei Anke Kück (04451/959969 oder E-Mail: anke.kueck@ewetel.net) an, Kostenbeitrag: 5€.

    Es ist geplant, einige Übungen durchzuspielen (Gruppendiskussion, Rollenspiel, Fallstudie, Interview), so dass die Teilnehmer auch wirklich einen Einblick in die Praxis bekommen.  Die Teilnehmer sollten nachher wissen, worauf die Personaler achten, wo die Stolperfallen und "K.O.-Kriterien" verborgen sind.

  • Summertime 2011

    Summertime 2011Summertime 2011

    Sommerkonzert im Jade-Gymnasium

    Das alljährlich stattfindende Sommerkonzert steht wieder vor der Tür: am 26. Mai 2011 um 19.30 Uhr beginnt das gemeinsame Konzert der Musikgruppen des Jade-Gymnasiums (Schulorchester, Big-Band, Jazz-Combo, Chöre) und des Orchesters des Bert-Brecht-Gymnasiums Dortmund in der Aula des Jade-Gymnasiums.

    Eingeladen sind alle Freunde der Musik. Der Eintritt ist - wie immer - frei!