Angelus-Sala-Preis 2016

Hubertus von HarlingDer Fachbereich Chemie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zeichnet jedes Jahr Schüler und Schülerinnen der 10.ten Klassen mit dem Angelus-Sala-Preis für besonders gute Leistungen im Fach Chemie aus.

Dieses Jahr war auch ein Schüler des Jade-Gymnasiums dabei, Hubertus von Harling aus der 10c. Während einer Feierstunde am Tag der Chemie (17.11.2017) im großen Hörsaal der naturwissenschaftlichen Fakultät erhielt Hubertus zusammen mit Preisträgern anderer Schulen eine Urkunde und einen Buchpreis

An die Begrüßung durch Prof. Dr. F. Rößner, dem Vorsitzenden des GDCh (Gesellschaft Deutscher Chemiker) Ortsverbandes Oldenburg schlossen sich zwei informative Vorträge an: „Photokatalytische Erzeugung von Wasserstoff als chemischer Energieträger“ und ein geschichtlich angelegter Vortrag zum Thema „Titan – Geschichte einer widerspenstigen Zähmung“. Nach der Preisverleihung rundete der Experimentalvortrag „Zauber der Chemie – krachende Experimente bis hin zur vegetarischen Wurst“ (Prof. Dr. M. Beeken) die gelungene Veranstaltung ab.

 Hubertus von Harling

Weihnachtsgruß-Aktion vom 1. – 14.12.2016

Liebe Schülerinnen und Schüler,weihnachtsgruß2016

zur Einstimmung auf die gemütliche Weihnachtszeit veranstaltet die Mediothek eine Grußaktion für eure Freunde. Wie funktioniert das?

In der Mediothek bekommt ihr Weihnachtswichteltüten für 0,80€. Diese beschriftet ihr mit dem Namen des Freundes/ der Freundin, der/die die Tüte bekommen soll. Es ist euch überlassen, wie ihr die Taschen befüllt. Entweder mit einem Weihnachtsbrief, einem Gedicht, Süßigkeiten, einem kleinen Geschenk oder einer Weihnachtsmütze (die ihr -ebenfalls für 1€- auch bei uns kaufen könnt).

Die befüllten und beschrifteten Weihnachtsgrußbotschaften gebt ihr dann in der Mediothek ab. Kurz vor den Ferien werden die Tüten in euren Klassen verteilt. HoHoHo!

Liebe Grüße, euer Mediotheksteam

Ausstellung: Upcycling-Leuchten

jagy_lampen_1_ergebnis
jagy_lampen_2_ergebnis
jagy_lampen_3_ergebnis
1/3 
start stop bwd fwd

Die Klasse 9c präsentiert momentan in der Aula ihre im Rahmen des Kunstunterrichts gestalteten Leuchten zum Thema Upcycling.

Upcycling bedeutet, dass alte, nicht mehr gebrauchte (Alltags-)Materialien verwendet werden, um etwas Neues - in diesem Fall Lampen - herzustellen. Die Ergebnisse sind äußerst vielfältig und bringen insbesondere in die regnerischen Herbsttage gemütliches Licht. 

Elektronische Wörterbücher eingeführt

Klassen 6 bis 8 starten - Einsatz in Deutsch, Englisch, Französisch und Latein

Casio EW-G570C

In diesem Schuljahr beginnt die Einführung eines elektronischen Wörterbuches am Jade-Gymnasium. Das neue Wörterbuch ersetzt die bisher eingesetzten gedruckten Wörterbücher in den Fächern Englisch, Französisch und Latein. Zusätzlich sind - speziell für den Deutschunterricht - der Rechtschreibduden und der Fremdwörterduden enthalten.

Eingeführt wird das elektronische Wörterbuch in den Jahrgängen 6 bis 8. Höhere Jahrgänge haben bereits die gedruckten Wörterbücher angeschafft.

Ab dem nächsten Schuljahr wird dann jeweils der neue Jahrgang 6 mit dem Gerät ausgestattet.

Zur Bestellung des elektronischen Wörterbuches sind Elternbriefe verteilt worden. Darüber hinaus sind die Schreiben HIER zum Download erhältlich.

Brief-/Mailaustausch mit kenianischer Schule

Wappen der Alliance Girls' High School, KeniaDie Klasse 9c und einige SchülerInnen der Oberstufe freuen sich über einen ersten Briefkontakt mit Schülerinnen der Alliance Girls High School in Kikuyu, Kenia (http://www.alliancegirlshigh.sc.ke/content.php?pid=1).

Die 25 Schülerinnen schickten über ihren betreuenden Lehrer, Peter Ayiro, der die Schülerinnen in Deutsch unterrichtet, Briefe, in denen sie zum Beispiel von ihren Familien und ihren Hobbies erzählten. Sehr zu unserem Erstaunen stellten wir nun fest, dass in Kenia momentan lange Ferien sind und wir vielleicht noch etwas auf erneute Antwort auf unsere Briefe warten müssen.

Doch spätestens im Januar, wenn das neue Trimester an der Alliance High School beginnt, werden wir sicher wieder von unseren „Briefpartnerinnen“ hören. Von ihnen können wir bestimmt noch viel erfahren, was unser Erdkunde-Buch nicht bietet. (Rk)