QR Code
Slide Qr Code by Wegemaluch.pl

Aktuelle Meldungen

1. Berufsfindungsmesse erfolgreich

Aussteller und Besucher mehr als zufrieden

 Fotogalerie zur 1. Berufsfindungsmesse

Die 1. Berufsfindungsmesse am Jade-Gymnasium war ein voller Erfolg - das äußerten Schüler, Vertreter der beteiligten Firmen, Schulleitung, Lehrer und auch der Vorstand des Schulvereins.

28 Firmen waren am 1. September in der Aula der Schule mit zum Teil aufwändigen Ständen und großer personeller Besetzung angetreten, unseren Schülerinnen und Schülern berufliche Möglichkeiten in der Region näher zu bringen. Dabei standen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten mit Abitur - z.B. im Rahmen einer dualen Ausbildung - im Vordergrund.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 12 nutzten den Tag sehr intensiv, um sich entsprechend zu informieren und zu orientieren.

Organisiert wurde die Berufsfindungsmesse in erster Linie vom Schulvereinsvorstand in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Politik-Wirtschaft des Jade-Gymnasiums.

Impressionen von der Messe gibt es in der Fotogalerie.


Die NWZ schrieb zur Berufsinformationsmesse:

Berufsinformationsmesse - Gelungene Premiere am Jade-Gymnasium

Jade „Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern mit dieser Berufsinformationsmesse eine reale Orientierung geben. Das ist enorm wichtig für die Zukunft.“ Bert Diekmann, Vorstandsmitglied im Schulverein des Jade-Gymnasiums, steht in der Aula und freut sich über eine gelungene Premiere. Die erste Berufsinformationsmesse am Gymnasium in Jaderberg ist ein Volltreffer. 28 Firmen aus dem gesamten Weser-Ems-Raum sind gekommen, um sich und die damit verbundenen Berufsmöglichkeiten zu präsentieren.

Das Angebot reicht von der Polizei über die Industrie bis hin zum Gesundheitswesen. „Alle Firmen engagieren sich echt stark. Sie haben Ausbildungsleiter und Azubis mitgebracht, um unsere Schüler gut zu informieren“, sagt Werner Oeltjen, Koordinator am Jade-Gymnasium.

Die Jahrgangsstufen 9 und 10 sowie 11 und 12 genießen die Messe in vollen Zügen. „Es ist erstaunlich, welche Möglichkeiten uns in dieser Zeit vermittelt werden konnten“, sagt Aileen Ullrich aus Großenmeer, die später gerne im Bereich Architektur arbeiten möchte. Dylara Dachs aus Rastede strebt einen Beruf im Bereich Veterinärmedizin an. Auch sie konnte interessante Tipps mit nach Hause nehmen. „Wir werden diese Messe nachbearbeiten. Und sie wird vermutlich nicht die letzte an unserer Schule sein“, betont Oeltjen.


 Hier ein Video der NWZ Oldenburg:


 Alle Fotos in der FOTOGALERIE