QR Code
Slide Qr Code by Wegemaluch.pl

Aktuelle Meldungen

Zu Besuch bei Radio Bremen

RadioBremen9
RadioBremen8
RadioBremen7
RadioBremen6
RadioBremen5
RadioBremen4
RadioBremen3
RadioBremen2
RadioBremen17
RadioBremen16
RadioBremen15
RadioBremen14
RadioBremen13
RadioBremen12
RadioBremen11
RadioBremen10
RadioBremen1
01/17 
start stop bwd fwd

Nach einem Besuch eines privaten Radiosenders zu Schuljahresbeginn ging es für die Schülerinnen und Schüler des Seminarfaches "Podcast und Radio Feature" nun zu Radio Bremen. Auch wenn der 1945 gegründete Sender die kleinste Landesrundfunkanstalt der ARD ist, das Angebot an die Schülerinnen und Schüler war riesig: Um Medienkompetenz nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch zu erleben, gab es zu Beginn bei Radio Bremen auch einen Image-Film über den Sender. Doch anders als beim privaten Mitbewerber war dieser nicht gezielt werblich, sondern primär informativ: Radio Bremen als Sendeanstalt wurde mit allen Wellen und Inhalten sowie potentiellen Zielgruppen vorgestellt.

Anschließend liefen die Schülerinnen und Schüler durch die große und auch weite Welt von Radio Bremen, denn die Funkhäuser mit den einzelnen Sendern sind zwar zentral an einem Standort an der Weser, aber auch über mehrere Gebäude verteilt.

Nach einem Besuch der Sportredaktion - ganz sportlich mit einem Tischkicker ausgestattet - ging es zielgruppengerecht in die Räumlichkeiten von Radio Bremen Vier. Nach eigenen Worten "der coolste Radiosender der Welt". Doch auch wenn Radio Bremen Vier eine ganze Etage für sich hat, die Nachrichten liefert auch hier, wie beim privaten Wettbewerb, die hauseigene Nachrichtenredaktion. Und die ist, wie der nächste Fußmarsch zeigte, wieder in einem anderen Gebäude.

Für jeden Sender gibt es einen eigenen Nachrichtensprecher, der hörergerecht formulierte Nachrichten in (s)einer eigenen Kabine einspricht. Die Nachrichten werden bei Radio Bremen von studierten Journalisten aufbereitet, die sich dazu einem großen digitalen und gedruckten Informationspool bedienen - sogar die Nordwest-Zeitung lag auf dem Tisch, "weil ja die Informationen aus der fünftauflagenstärkste Tageszeitung nicht fehlen dürfen".

Vor jeder vollen Stunde werden die Nachrichten aktualisiert, Eilmeldungen werden dem Moderator als Kurzmitteilung auf den Monitor geschickt. Beim Besuch war die Wahl des Bundestagspräsidenten das beherrschende Thema, in der Nachrichtenredaktion verfolgten die anwesenden Nachrichten-Redaktuere dies mit einer "Live-Schalte" nach Berlin, die meisten Monitore übertrugen die Wahl im Bundestag.

Und weil Radio Bremen nicht nur ein Radio-, sondern auch ein Fernsehsender ist, gab es zum Schluss noch einen Besuch im Studio von "buten & binnen" und im zweiten großen Studio, in dem u.a. auch die Talkshow "3 nach Neun" produziert wird.

Welchen Anspruch Radio Bremen an die Inhalte hat, erklärte im Anschluss Dr. Stephan Cartier, Leiter der Kulturredaktion von Radio Bremen 2. Bremen Zwei ist nach seinen Worten das neugierige, inspirierende und anspruchsvolle Programm von Radio Bremen. "Neugier ist der Kern dessen, was uns in unserer Arbeit antreibt", wie Dr. Cartier sagte. Egal ob Musik, Wort, Events - bei Bremen 2 sei man stets offen für Ungehörtes und Überraschendes. Der Leiter der Kulturredaktion berichtete fast eine Stunde lang aus dem Radio-Alltag und gab den einen oder anderen Tipp, was ein gutes Radio-Feature ausmacht oder wie man den Hörer dazu bringt, doch nicht auszuschalten.

Diese Tipps werden nun bei den eigenen Produktionen von Audio-Beiträgen der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt. Die Ergebisse werden in Kürze auf der Website des Jade-Gymnasiums zu hören sein.