QR Code
Slide Qr Code by Wegemaluch.pl

Aktuelle Meldungen

Alle Jahre wieder

Weihnachtsinstallation des Kunstkurses 2017 im Foyer des Jade-Gymnasiums

Waren es früher riesengroße Adventskalender oder Krippen, die das Foyer des Jade-Gymnasiums schmückten, so ist es in diesem Jahr eine Inszenierung, die der Kunstprüfungskurs aufgebaut hat: "Weniger ist Mehr", so könnte das Motto lauten.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins dann zwei, dann drei, dann vier... Und dann müssen die Folgen von Weihnachten „entsorgt“ werden: der Weihnachtsbaum, dazu der Karton mit dem ganzen Geschenkpapier und den Verpackungen. Auch vor diesem Hintergrund ist weniger mehr!

Die Schülerinnen und Schüler des Kunstprüfungskurses haben sich in diesem Schulhalbjahr mit dem Thema "Bild der Dinge" beschäftigt. Was nun im Foyer steht, ist etwas Existentielles und ein Ergebnis der Auseinandersetzung mit durchaus philosophisch anmutenden Kunstwerken. Im Foyer steht ein Objekt aus Holz, was formal – nicht nur wegen des Strohballens - noch an eine Krippe erinnern mag. Das Wichtigste ist aber die Botschaft, die dem Ganzen innewohnt: Wiege und Stern sind die „Botschaft“, dazu noch ein „Schnuller“.

Hier haben die zehn kreativen Schülerinnen und Schüler des Kunstprüfungskurses Anleihen bei den Ursprüngen der Konzeptkunst genommen, diese liegen in der Minimal Art, und mit ihr werden die Theorien und Tendenzen der abstrakten Malerei weiterentwickelt. Ganz plakativ, alles reduziert auf eine Konturlinie, die archetypisch für das steht, was sonst an dieser Stelle zu sehen war. Im kollektiven Unterbewusstsein ist das, was beim Betrachten im Kopf entsteht, etwas, was als Grundstruktur menschlicher Vorstellungsmuster zu Weihnachten vorhanden ist.

Kunst entsteht im Kopf, zur archetypischen Qualität einer inneren Vorstellung gehört auch eine emotionale Aufladung der Szenerie, wozu zweifelsohne die traditionellen Bäume – mit bunten Kugeln behangen – beitragen. Die Inszenierung funktioniert, viele unsere SchülerInnen und Schüler schmunzeln beim Vorbeigehen, erkennen und verstehen das, was der Kunstprüfungskurs auch noch mitteilt: einfach einmal lächeln. Das reicht schon.

Bald ist Heiligabend! Deshalb: Einfach einmal mehr lächeln. Es kostet nichts, man kann es vielfach verschenken.