Back to Top
headerfacebook headerlinkedin headergoogleplus

Elternsprechtag Herbst 2019

Raumplan ist jetzt online - Studientag am 15.11.19

 Raumplan Elternsprechtag Herbst 2019

Die Termine für die Gespräche am bevorstehenden Elternsprechtag am Jade-Gymnasium sind an die Elternhäuser verteilt. Jetzt ist auch der Raumplan online, mit dem Sie bereits vorab Ihren Besuch am Donnerstag, Freitag oder Samstag planen können.

Der Raumplan steht zum Download bereit:

Am Freitag, 15.11.2019 ist für alle Schülerinnen und Schüler ein Studientag wegen des ganztägigen Elternsprechtages.

Weihnachtspäckchenkonvoi 2019

Geschenke packen für den guten Zweck - Kinder helfen Kindern

Weihnachtspäckchenkonvoi 2019

Auch in diesem Jahr können sich Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums an der Aktion "Weihnachtspäckchenkonvoi" beteiligen.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi bringt Geschenke für bedürftige Kinder in entlegene und ländliche Gegenden in Osteuropa. Dabei steht ein Grundgedanke im Mittelpunkt: Kinder helfen Kindern. Die Aktion bringt Geschenke in die Waisen- und Krankenhäuser, Behinderteneinrichtungen, Kindergärten und Schulen in Richtung Bulgarien, Moldawien, Rumänien und die Ukraine.

Weitere Informationen zur Aktion 2019 gibt es unter https://weihnachtspaeckchenkonvoi.de/eckdaten-konvoi-2019

Fertig gepackte Geschenkepäckchen können bis zum 26.11.2019 im Klassenraum gesammelt werden.

Skiflohmarkt zum Elternsprechtag

442975 web R by tokamuwi pixelio.de

Foto: 442975 web R by tokamuwi pixelio.de

Am bevorstehenden Elternsprechtag findet am Samstag, 16. November ein Flohmarkt für Skizubehör (Kleidung, Helme, Skibrillen, etc.) statt. Familien, die zu dieser Gelegenheit Skizubehör anbieten wollen, melden sich bitte beim Elternrat des Jade-Gymnasiums unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Jubiläen am Jade-Gymnasium

Zwischen 5 und 30 Jahre Tätigkeit am Jade-Gymnasium im Rahmen der Schulkonferenz gewürdigt

Jubilare  2019


185 Jahre Jade-Gymnasium? Das kann im Jahr nach dem 70-jährigen Bestehen der Schule nur eines bedeuten: Es gibt eine Reihe von Jubiläen zu feiern.

Zwischen 5 und 30 Jahren waren am und für das Jade-Gymnasium tätig:

Petra Brumund (5 Jahre)

Henning zur Horst (5 Jahre)

Maria Rodriguez (10 Jahre)

Katherine Sehlen (15 Jahre)

Michael Sacha (15 Jahre)

Olaf Stahl (15 Jahre)

Sabine Sinnig-Vandree (30 Jahre)

Hubert Dultmeyer (30 Jahre)

Bernhard Erdmann (30 Jahre)

Harald Ritterhoff (30 Jahre)

Schulleiter Christian Scheele gratulierte im Rahmen der Schulkonferenz allen Jubilaren und dankte ihnen für die langjährige Mitarbeit.

"Feueralarm" am Jade-Gymnasium

Evakuierungsübung erfolgreich - Freiwillige Feuerwehr Jaderberg als Beobachter vor Ort

Evakuierungsübung am Jade-Gymnasium

In der 4. Stunde wurden heute die Schülerinnen und Schüler und auch alle anderen am Jade-Gymnasium Tätigen durch den Alarmton aufgeschreckt. Dass es sich um eine Übung handelte, wussten sie nicht.

Innerhalb kürzester Zeit war das gesamte Schulgebäude evakuiert, die Lehrer meldeten der Schulleitung die Anzahl der jeweils evakuierten Schülerinnen und Schüler, und so konnte nach nur 10 Minuten die Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

Diese rasche Abwicklung war nur möglich, weil sich alle Beteiligten vorbildlich verhielten und die vielfach besprochenen und geübten Evakuierungsregeln einhielten. Feuerwehr, Beobachterteam und Schulleitung zogen im Anschluss an die Übung ein durchweg positives Fazit, konnten aber trotz des guten Verlaufs der Übung noch die ein oder andere Anregung notieren.

Zu Weihnachten ans JaGy

5. Ehemaligentreffen am 22. Dezember

 Ehemaligentreffen 2019

Endlich ist es wieder soweit: Kurz vor Weihnachten lädt das Jade-Gymnasium alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer zum gemütlichen Beisammensein ein. Bei leckeren Getränken und Knabbereien über die gemeinsame Schulzeit klönen, sich einfach wiedersehen und in Erinnerungen schwelgen – das gehört mittlerweile fast zur Vorweihnachtszeit dazu.

Selbstverständlich gibt es für jene, die das Jade-Gymnasium schon längere Zeit nicht besucht haben, Führungen durch die Schule. Wünschenswert wäre, wenn alte Fotos aus der Schulzeit mitgebracht würden.

Das Ehemaligentreffen findet statt

am Sonntag, 22. Dezember 2019

von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr

in der Aula des Jade-Gymnasiums.

Um Anmeldung wird gebeten über die Ex-JaGys-Seite bei Facebook unter https://www.facebook.com/ex.jagys. Das Jade-Gymnasium freut sich auf Sie!

Jahrbuch 2018/19 erhältlich

Jahrbuch 2018/19

Nach zweijähriger Pause ist nun wieder ein Jahrbuch für das abgelaufene Schuljahr erhältlich. Auf 60 Seiten finden Sie Berichte über die wichtigen Ereignisse und Veranstaltungen des Schuljahres, in dem das Jade-Gymnasium sein 70-jähriges Bestehen gefeiert hat. 

Berichte von Schülern, Lehrern und Eltern, Klassenfotos und viele weitere Bilder geben Einblick in das vielfältige Schulleben am Jade-Gymnasium. Erstellt wurde das Jahrbuch erstmals von der ehemaligen Schülerin des Jade-Gymnasiums, Julia Damerow.

Das Jahrbuch ist ab sofort in der Mediothek der Schule erhältlich zum Preis von 10 € bzw. im Online-Shop der Schule (ebenfalls für 10 €, zzgl. Versandkosten).

Trierfahrt 2019

Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 vor der Porta Nigra, Trier

Die Lateinkurse von Herrn Augustin und Herrn Dr. Wilhelmi sind mit Frau Könitz als begleitende weibliche Lehrkraft vom 27. - 30. August in die von den Römern gegründete Stadt Trier gefahren. Nach einer von vielen Staus geprägten Anreise kamen wir gegen 18.20 Uhr in unserer zentral gelegenen Unterkunft, dem Warsberger Hof, an. Wir brachten unsere Koffer auf die Zimmer, gingen dann zum Abendessen und schauten uns anschließend noch eine Doku über Trier an, die uns einen ersten Eindruck von der ältesten Stadt Deutschlands (gegründet 16 v. Chr.) vermittelte. Nach dem Film machten wir noch einen kurzen Spaziergang durch die nahe Fußgängerzone; um 22 Uhr war dann Schlafenszeit.

Am Mittwoch brachen wir nach dem Frühstück zur Tourist-Info auf, wo wir uns mit den beiden Stadtführerinnen trafen, die uns in zwei Gruppen getrennt die Sehenswürdigkeiten der Stadt erklärten, wie z. B. die Porta Nigra, das Dreikönighaus, die Judengasse, den Dom und die Konstantins-Basilika. In der Mittagspause konnten wir uns dann frei in Trier bewegen. Um 13.15 Uhr kamen wir wieder zusammen, um mit dem Bus nach Idar-Oberstein zu fahren, wo wir an einer Führung durch die Edelsteinmine des Steinkaulenbergs teilnahmen. Uns wurden verschiedene Sorten von Edelsteinen mit ihren bunten Farben gezeigt, was höchst interessant war. Nach unserer Rückfahrt nach Trier gab es ein leckeres Abendessen (Nudeln mit Tomaten- und Hackfleischsoße). Danach hatten wir Freizeit und durften uns in kleinen Gruppen in der Stadt bewegen.

Am Donnerstag stand zunächst der Besuch des Rheinischen Landesmuseums auf dem Programm, wo wir u. a. die üppigen Grabdenkmäler reicher Trierer Bürger zur Römerzeit sowie riesige Mosaiken und den größten Goldmünzenschatz aus der Antike, der je gefunden wurde, bewundern konnten. Nach dem Museumsbesuch hatten wir Zeit für einen kleinen Einkaufsbummel, zum Eisessen oder einfach zum Entspannen. Um 14.20 Uhr machten wir uns zusammen auf zur Abtei St. Matthias, wo uns einer der Mönche, Bruder Thomas, erwartete und uns u. a. das Refektorium, die Sakristei, die Bibliothek und das ehemalige Dormitorium zeigte. Wir erfuhren viel über das Leben im Kloster früher und heute. Nach der Besichtigung der Abtei hatten wir wieder Freizeit bis zum Abendessen. Danach spazierten wir zum Amphitheater am Rand der Stadt, wo wir eine Erlebnisführung nur für unsere Gruppe gebucht hatten. Es ging um den Gladiator Valerius, der uns nicht bloß aus seinem Leben erzählte, sondern dieses auch spielte. Wir empfanden übereinstimmend die ca. 70minütige Aufführung als absoluten Höhepunkt unserer Trierfahrt.

Freitags ging es wieder zurück nach Jaderberg, wo uns unsere Eltern gegen 18.15 Uhr an der Sporthalle abholten. Es war eine interessante und lehrreiche Fahrt. Trier ist eine Stadt, die jeder einmal besuchen sollte.

Besuch in Trier

 

Englandaustausch? Läuft!

Englandaustausch 2019

Rasend schnell vergeht die Austauschwoche mit den Schülerinnen und Schülern der Dixie Grammar School in Market Bosworth. Dazu trägt nicht nur die Zeit bei, die in den Gastfamilien verbracht wird, sondern auch das Rahmenprogramm, das das Jade-Gymnasium organisiert hat.

Schulleiter Christian Scheele begrüßte die Gäste aus Leicestershire in der Schulcafeteria bei einem kleinen Frühstück. Dabei verriet er ein kleines Geheimnis aus seiner eigenen Austauscherfahrung als Schüler.

Im Kletterpark in Conneforde wurden die eigenen Grenzen ausgetestet und Teamwork wurde gefördert. In Bremen stand neben dem Besuch des Universum Science Center die schöne Bremer Innenstadt auf dem Sightseeing-Programm der Gruppe.

Das Auswandererhaus in Bremerhaven faszinierte unsere Schülerinnen und Schüler als auch die britischen Gäste gleichermaßen. Ein lohnender Besuch im Rahmen des Englandaustausches.

Fast schon als traditionell ist das "Fußballländerspiel" zu bezeichnen, das aufgrund der Wetterverhältnisse dieses Jahr in der Sporthalle stattfand - mit einem für Hallenfußball entsprechenden hohen Endstand von 12 : 2.

Am Mittwoch müssen sich die Austauschpartner und Austauschpartnerinnen wieder voneinander verabschieden - viele werden sicherlich ihre neu gewonnene Freundschaft über viele Jahre pflegen. Dann hat das Austausschprogramm seinen Zweck mehr als erfüllt - auch wenn die Zeit wieder einmal viel zu kurz war.

  • EA2019begruessung
  • EA2019bremen
  • EA2019fussball
  • EA2019kletterpark

Dass das siegreiche Team Heimvorteil hatte, ist nicht auszuschließen, aber es hat vor allem gut gespielt. Herzlichen Glückwunsch!

Gastfamilien gesucht

5 bolivianische Schüler möchten Jade-Gymnasium besuchen

Gastfamilien für Bolivianer gesucht

Für fünf bolivianische fünfzehnjährige Schüler werden für den Zeitraum von November bis Januar Gastfamilien gesucht. Sollten Sie Interesse haben, einen Schüler aufzunehmen, nehmen Sie bitte mit dem Sekretariat der Schule unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 04454-97887-0 Kontakt auf. Sie erhalten dann die Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen aus dem Elternrat.

They're here!

Englandaustausch 2019 hat begonnen

Beginn der Austauschwoche 2019

Mit der lange erwarteten Ankunft der Gäste aus Großbritannien beginnt die diesjährige Austauschwoche. 21 Schülerinnen und Schüler aus Großbritannien sind heute von ihren Gastfamilien in Jaderberg in Empfang genommen worden. Auf dem Programm stehen neben dem Schulbesuch in den Klassen der Gastgeber ein Besuch des Kletterparks in Conneforde, der Besuch des Auswandererhauses in Bremerhaven, des Universums in Bremen mit anschließendem Stadtbummel und - besonders wichtig - ein komplettes Wochenende in der deutschen Gastgeberfamilie. Besondere Bedeutung hat selbstverständlich auch das am Montag stattfindende Fußballländerspiel "Großbritannien - Deutschland".

Begleitet werden die britischen Schülerinnen und Schüler von den Deutschlehrerinnen Jenny Field und Sandra Arnstruther. Die Schulpartnerschaft zwischen der Dixie Grammar School in Market Bosworth und dem Jade-Gymnasium besteht übrigens seit 1994.

Das Jade-Gymnasium wünscht allen Austauschteilnehmern eine erfahrungsreiche und freundschaftstiftende Woche.

 

Klassenfahrt der sechsten Klassen nach Borgwedel an der Schlei

Klassenfahrt nach Borgwedel 2019

Vom 09. bis zum 13. September waren die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs auf Klassenfahrt an der Schlei. Hier übten sie ihre Teamfähigkeit beim gemeinsamen Floßbau, entdeckten die Schlei vom Schiff aus und lernten im Wikingerdorf Haithabu viele Dinge über das Leben der Wikinger. Hier konnten sie sogar eigenes Brot backen sich an Pfeil und Bogen ausprobieren.

Ihre Erfahrungen haben sie in einem eigenen Bericht festgehalten:

Unsere Klassenfahrt (Klasse 6a)

Wir kommen gerade aus Borgwedel von unserer Klassenfahrt und möchten euch erzählen, wie toll es war.

Als wir ankamen, war unser erster Eindruck von der Jugendherberge sehr positiv. Das Grundstück direkt an der Schlei, die Unterkünfte und die Umgebung haben uns sofort gefallen. Auch das Essen war im Vergleich zu anderen Jugendherbergen sehr lecker.

Schon am ersten Tag hat unsere Klasse ein Floß gebaut, das hat sehr viel Spaß gemacht – vor allem die Testfahrt der Flöße auf der Schlei.

Die Sehenswürdigkeiten Schleswigs haben wir zu Fuß und vom Schiff aus am dritten Tag besichtigt.

Auch die Aktivitäten in Haithabu waren insgesamt sehr spannend.

Insgesamt war die Klassenfahrt sehr gelungen, hat uns als Klasse noch mehr zusammengeschweißt und wir würden wieder hinfahren.

 

  • borgwedel 12
  • borgwedel 13
  • borgwedel 14
  • borgwedel 15
  • borgwedel 16
  • borgwedel 17
  • borgwedel 18
  • borgwedel 19
  • borgwedel 20
  • borgwedel 22
  • borgwedel 23
  • borgwedel 24
  • borgwedel 25

Kein normaler Schultag!

Fünftklässler übernachten in der Schule

Lagerfeuer auf dem Schulhof

Ein normaler Schultag war dieser Freitag beileibe nicht, und gerade deswegen ein ganz besonderer Tag für unsere Fünftklässlerinnen und Fünftklässler.

Den Vormittag nutzten die Klassen, um mit ihren Klassenlehrerinnen über typische Klassenthemen zu sprechen: Klassenregeln wurden aufgestellt und der Zusammenhalt in der Klasse gestärkt. Der Nachmittag wurde sehr abwechslungsreich mit sportlichen Aktivitäten, mit Theaterspielen und mit Übungen zur Fokussierung auf die jeweiligen Stärken der Schülerinnen und Schüler gestaltet.

Zwischendurch war immer auch Zeit, auf dem Schulgelände einfach nur zu spielen (Fußball, Tischtennis, etc.) und zu toben.

Gemeinsam wurde dann in der Aula das Abendessen eingenommen, bevor die Nachtlager hergerichtet wurden: die Jungen bereiteten die Aula für ihre Übernachtung vor, die Mädchen richteten sich in ihren Klassenräumen ein.

Der Höhepunkt des Abends war das Lagerfeuer, das von Werner Oeltjen vorbereitet wurde (Herzlichen Dank, dafür!). So wurde die richtige Atmosphäre geschaffen, um zum Beispiel gemeinsam zu singen – übrigens begleitet durch den Schulleiter, Herrn Scheele, der mit seiner Ukulele für die richtige Stimmung sorgte. Und nicht nur das, er ließ es sich auch nicht nehmen, mit den Jungen in der Aula zu übernachten.

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht wurde aufgeräumt und gemeinsam gefrühstückt, bevor die Kinder - müde, aber glücklich - von den Eltern wieder in Empfang genommen wurden.

Nicht nur die Klassenlehrerinnen ziehen ein positives Fazit, auch die Schülerinnen und Schüler werden noch lange zurückdenken an diese schöne Erfahrung: Übernachten in der Schule, cool!

Ein herzlicher Dank geht an Daniela Wehmann, die für Spaghetti Bolognese zum Mittag, Burger zum Abendessen und für ein reichhaltiges Frühstück mit Rührei und Obstsalat sorgte.

  • kennenlern_11
  • kennenlern_12
  • kennenlern_18
  • kennenlern_19
  • kennenlern_20
  • kennenlern_21
  • kennenlern_22

Seite 1 von 40

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.