Kein normaler Schultag!

Fünftklässler übernachten in der Schule

Lagerfeuer auf dem Schulhof

Ein normaler Schultag war dieser Freitag beileibe nicht, und gerade deswegen ein ganz besonderer Tag für unsere Fünftklässlerinnen und Fünftklässler.

Den Vormittag nutzten die Klassen, um mit ihren Klassenlehrerinnen über typische Klassenthemen zu sprechen: Klassenregeln wurden aufgestellt und der Zusammenhalt in der Klasse gestärkt. Der Nachmittag wurde sehr abwechslungsreich mit sportlichen Aktivitäten, mit Theaterspielen und mit Übungen zur Fokussierung auf die jeweiligen Stärken der Schülerinnen und Schüler gestaltet.

Zwischendurch war immer auch Zeit, auf dem Schulgelände einfach nur zu spielen (Fußball, Tischtennis, etc.) und zu toben.

Gemeinsam wurde dann in der Aula das Abendessen eingenommen, bevor die Nachtlager hergerichtet wurden: die Jungen bereiteten die Aula für ihre Übernachtung vor, die Mädchen richteten sich in ihren Klassenräumen ein.

Der Höhepunkt des Abends war das Lagerfeuer, das von Werner Oeltjen vorbereitet wurde (Herzlichen Dank, dafür!). So wurde die richtige Atmosphäre geschaffen, um zum Beispiel gemeinsam zu singen – übrigens begleitet durch den Schulleiter, Herrn Scheele, der mit seiner Ukulele für die richtige Stimmung sorgte. Und nicht nur das, er ließ es sich auch nicht nehmen, mit den Jungen in der Aula zu übernachten.

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht wurde aufgeräumt und gemeinsam gefrühstückt, bevor die Kinder - müde, aber glücklich - von den Eltern wieder in Empfang genommen wurden.

Nicht nur die Klassenlehrerinnen ziehen ein positives Fazit, auch die Schülerinnen und Schüler werden noch lange zurückdenken an diese schöne Erfahrung: Übernachten in der Schule, cool!

Ein herzlicher Dank geht an Daniela Wehmann, die für Spaghetti Bolognese zum Mittag, Burger zum Abendessen und für ein reichhaltiges Frühstück mit Rührei und Obstsalat sorgte.

  • kennenlern_11
  • kennenlern_12
  • kennenlern_18
  • kennenlern_19
  • kennenlern_20
  • kennenlern_21
  • kennenlern_22