Ein großes "Dankeschön!"

thank you 2179891 640

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

so anstrengend die Corona-Umstände unseren Alltag auch machen mögen, ist es schön, zu erfahren, wie flexibel, gelassen und vor allem auch wohlwollend unsere Schulgemeinschaft im Umgang miteinander und mit ungewohnten Situationen ist. Eltern, Schüler und Lehrer machen das Beste aus der Lage. Auch wenn es an einigen Ecken und Enden noch ein wenig ruckelt, läuft die häusliche Lernphase größtenteils gut an.

„In der Krise zeigt sich der Charakter“, sagt ein Sprichwort. Und wie der Charakter unserer Schulgemeinschaft ist, zeigen die tollen Rückmeldungen, die wir von Eltern- und Schülerseite erhalten. Es ist Zeit, einfach mal DANKE zu sagen:

 

„ich bin sehr beeindruckt [den] Lehrer/innen und Mitarbeiterinnen im Sekretariat, so viel Kontakt hatten wir alle noch nie, und sie sind ja unermüdlich, mit eMails, Telefonaten, persönlichen Besuchen auf Abstand und Video-Chats zum Ausprobieren.

 

Wir sind erstaunt über die rasche Rückmeldung durch die Sekretärinnen, wenn Fragen oder Wünsche auftauchen, ganz besonders aber über ihre Geduld und Freundlichkeit: vermutlich bin ich weder die erste noch die einzige Mutter, die anruft ;-)

 

Wir haben uns sehr über die schnellen Antworten per eMail zu eingesandten Hausaufgaben gefreut, das motiviert die Schüler ja sehr, wenn der Fachlehrer die Aufgabe nicht nur ablegt, sondern auch beurteilt und kommentiert. Da möchte ich besonders den Kunstlehrer […] loben.

 

[Eine Lehrerin] hat sich extra eine Route ausgearbeitet, die sie dann mit dem Auto abgefahren ist, um alle Schüler zu Hause zu besuchen, kurz zu sehen und zu sprechen und mit Arbeitsblättern und Erklärungen zur Lektüre im Fach Deutsch zu versorgen. Sie hat wohl nicht mal alle an einem Tag erreichen können und ist am folgenden Tag noch einmal losgefahren. Dasselbe will eine [andere Lehrerin] mit dem Fahrrad machen - hoffentlich in mehreren Etappen! Das finde ich als Radfahrer natürlich extra-klasse!!

 

Frau […] hat per eMail einen Termin zum Video-Chat verabredet, um das System zu testen und einen Bericht von der Praktikabilität der gestellten Aufgaben zu Hause zu bekommen.

 

Frau […] hat eine Gruppe initiiert, damit Schüler mit ihr und untereinander in Interaktion treten und miteinander französisch sprechen und schreiben können und der erarbeitete Wortschatz in der langen Pause nicht verloren geht.

Allen scheint es sehr wichtig zu sein, mit den Schülern nicht nur in Form von Aufgabenstellung und Beurteilung der schriftlichen Leistungen in Kontakt zu stehen, sondern es liegt ihnen viel am persönlichen Gespräch und daran, die Schüler zu sehen - was für die Schüler ein tolles Gefühl ist und sicher auch hilft, den Unterricht in dieser Ausnahmesituation gut an die Möglichkeiten jedes Einzelnen zu Hause anzupassen. Da sind wir sehr froh, dass wir genau diese Schule für unsere Kinder ausgewählt haben, wenn dort solche engagierten und innovativen Lehrer arbeiten, von denen ganz viele tolle Ideen haben, das Beste aus der Situation zu machen.

 

[…] Es sind nicht nur die digitalen „Aufmerksamkeiten“, die von uns und unseren Kindern positiv wahrgenommen werden. So hat [unser Sohn] seinen Online-Kumpels gleich erzählt, dass er einen „krass coolen“ Brief von seiner Klassenlehrerin bekommen hat (von der Wortwahl her hätte sich [die Lehrerin] bestimmt etwas anderes gewünscht, aber bei ihm heißt das, dass er sich gefreut hat). Unsere jüngste Tochter hat die Aufgabe […] Nudeln zu kochen für ein Experiment als extrem praktisch empfunden, weil man da beim Arbeiten gleich was zu Essen bekommt und [der Kunstlehrerin] wurden hellseherische Fähigkeiten zugesprochen. Ihre Aufgabe einen Regenbogen zu malen und zu gestalten wurde gleich mehrfach und von mehreren unserer Kindern ausgeführt - als ob sie geahnt hat, was für ein Symbol dieser Regenbogen sein wird. Nicht zuletzt war es manchmal auch die ein oder andere „nichtgestellte“ Aufgabe, die beim Nachgucken auf der Homepage ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Wir sind uns sicher, dass es in Ihrem Kollegium noch viele solcher Beispiele gibt.

 

Auch in der nächsten Zeit werden auf Sie und Ihr Kollegium noch ein paar Herkulesaufgaben zukommen. Wir wünschen Ihnen dabei gute Nerven, viel Gelassenheit und eine große Portion Neugier. Wir sind uns sicher, dass Sie, das Kollegium, wir Eltern und die Kinder es gemeinsam schaffen werden.

 

Seien sie stolz auf Ihr Kollegium […]“

 

Stolz bin ich auf meine Kolleginnen und Kollegen, aber eben auch auf Sie, sehr geehrte Eltern und euch, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ihnen und Euch ein schönes Wochenende wünscht

Christian Scheele, Schulleiter