Kalkriese3

Am Montag, d. 27. Sept. 2021, machte der Jg. 6 des JAGY einen Ausflug nach Kalkriese, dem Ort, von dem man annimmt, dass dort 9 n. Chr. die Varusschlacht stattgefunden hat.

Alle 85 Schüler waren guter Dinge. Als wir nach einer reibungslosen Fahrt in Kalkriese ankamen, begrüßte uns bei herrlichem Wetter eine nette Museumspädagogin.

Sie erklärte uns, wie die Römer und Germanen lebten und wie sie militärisch ausgerüstet waren. Die Verteidigung der Germanen bestand aus einem Wall, der entlang des ganzen Geländes führte.  Die Varusschlacht war eine der größten Niederlagen der Römer. Sie verloren 3 Legionen, ca. 20.000 Mann, an die Germanen.

Nachdem alle etwas fragen konnten, machten wir eine Pause. Viele kauften sich Andenken in dem Shop, andere frühstückten. Als nächstes haben wir das Museum besichtigt, wo natürlich die eiserne Gesichtsmaske und ein Schienenpanzer ausgestellt sind.

Als die Besichtigung zu Ende war, fuhren wir wieder mit den Bussen zurück. Wir sind alle wieder heile angekommen.

Es hat Spaß gemacht!

                                              

ERGÄNZUNG Okt. 2021

Nach Grabungen in diesem Jahr ist es wahrscheinlicher geworden, dass sich in Kalkriese ein Militärlager befunden habe, das von der römischen Armee angelegt wurde.  Die These eines von den Germanen errichteten Walls als Hinterhalt steht nach Angaben des Museumsparks Kalkriese infrage.

Das Lager steht aber offenbar mit der Varusschlacht in Verbindung. Die Römer hätten hier vollständig die Kontrolle verloren und sich noch nicht einmal um ihre Verwundeten kümmern können.

Kalkriese4Kalkriese1Kalkriese5Kalkriese2