Back to Top

Jahrgang 12 besucht 3. Ocean Day

Universität Bremen und Max Planck Institut geben Einblicke in die Meeresforschung

 3. Ocean Day 2020 in Bremen

500 Schülerinnen und Schüler, darunter der gesamte Jahrgang 12 des Jade-Gymnasiums, erhielten an der Universität Bremen Einblicke in den aktuellen Stand der Meeresforschung beim diesjährigen Ocean Day.

In vier spannenden Vorträgen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedener Institute wurden die Schülerinnen und Schüler mitgenommen auf eine spektakuläre Forschungsreise in die Arktis, auf eine Forschungsstation auf Helgoland, in tropische Gefilde und in die Tiefsee und wurden auf den neuesten und aktuellsten Stand der Forschung gebracht.

Ziel der Veranstaltung, die in diesem Jahr zum dritten Mal stattfand, war es, die Zuhörerinnen und Zuhörer für die Meeresforschung zu interessieren und zu begeistern. Dass dies tatsächlich gelang, zeigte sich unter anderem darin, dass die Zuhörerschaft bis zum Schluss der Veranstaltung den spannenden Vorträgen gebannt lauschte und auch interessierte Fragen stellte.

Nähere Informationen zum Ocean Day 2020 einschließlich weiterer Fotos von der Veranstaltung finden sich auf der Seite des Max Planck Instituts.

 

Für den Ansturm gerüstet

"Spinne" dank großer Spendenbereitschaft fertiggestellt

Neue "Spinne" auf dem Schulhof

Den ersten - auch heftigen - Frühjahrsstürmen hat die neue "Spinne" bereits getrotzt. Nun ist sie bereit für den Ansturm der vielen Schülerinnen und Schüler, die bei weniger stürmischem Wetter diese beliebte Sitzgelegenheit in Beschlag nehmen werden.

Nachdem die alte "Spinne" durch Wind und Wetter - und intensivste Nutzung - ihre Schuldigkeit getan hatte und abgebaut werden musste, konnte eine neue "Spinne" dank der gro0en Spendenbereitschaft von Eltern und Förderern des Jade-Gymnasiums rasch errichtet werden.

Für die großzügige Unterstützung bedankt sich das Jade-Gymnasium sehr herzlich!

 

Abschlusspräsentation überzeugt interessierte Zuhörerschaft

Arbeitsgemeinschaft beendet Arbeit erfolgreich - Dank an Claudia Huebner und Ralf Miarka

Präsentations-AG

Mit selbst gewählten, gesellschaftlich relevanten Themen, die den Schülerinnen und Schülern persönlich am Herzen liegen, überzeugten die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Präsentations-AG aus dem 8. und 9. Jahrgang eine interessierte Zuhörerschaft (Eltern, Lehrer, Schulleitung) durch die in der AG erworbenen Präsentationsfertigkeiten und -kenntnisse. Die "Präsentationsexperten" verbanden ihre Vorträge mit einem Appell an die Zuhörerinnen und Zuhörer, Hilfsorganisationen zu unterstützen, gegen die Folgen des Klimawandels zu agieren und den Plastikmüll in den Weltmeeren zu reduzieren. Da sich die Schülerinnen und Schüler vertiefend mit der jeweiligen Thematik befasst hatten, waren die Vorträge entsprechend lehrreich und überzeugend.

Auch hinsichtlich der Art und Weise der Präsentationen wussten die Schülerinnen und Schüler zu überzeugen, was belegt, dass die externen Betreuer der AG - Claudia Huebner und Ralf Miarka - in den vergangenen Wochen und Monaten ausgezeichnete Arbeit leisteten. Und so waren der Einsatz des eigenen Körpers, aber auch die Aufbereitung und die technische Umsetzung der Präsentationen perfekt gelungen und die Schülerinnen und Schüler entsprechend stolz auf ihre Leistung. Am Ende blickte man überall in zufriedene Gesichter.

 

Jüdischer Friedhof in Varel-Hohenberge gepflegt

Klasse 10a mit vollem Einsatz dabei

Jüdischer Friedhof in Varel-Hohenberge

Die Klasse 10a hat in diesem Jahr die alljährlich zum Ende des Winters durchgeführte Pflege des jüdischen Friedhofes in Varel-Hohenberge übernommen. Die Aktion wird seit vielen Jahren vom Jade-Gymnasium betreut. Die Ausführung findet traditionell durch Zehntklässler im Rahmen ihres Geschichtsunterrichts statt.

Begleitet wurden die Zehntklässler durch ihre Klassenlehrerin Frau Wempen sowie durch Herrn Müller. Ebenfalls dabei waren die ehemaligen Lehrer Herr Leder, Herr Thunhorst und Herr Krusch, die die Aktion über ihre aktive Dienstzeit am Jade-Gymnasium als Herzensangelegenheit auch weiterhin begleiten.

Allen Helferinnen und Helfern sei herzlich gedankt.

Infoabend findet großes Interesse

Tag der offenen Tür, 13.02.2020

Mit Vorträgen und Aktionen haben Schülerinnen und Schüler, Elternvertreterinnen und Elternvertreter sowie Lehrerinnen und Lehrer die künftigen Fünftklässler und ihre Eltern am 13. Februar empfangen und ihnen Eindrücke vom Jade-Gymnasium gegeben. Einige davon vermittelt auch die nachfolgende Fotogalerie.

Das Jade-Gymnasium freut sich schon auf seine neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler!

  • TdoT_11
  • TdoT_14
  • TdoT_15
  • TdoT_16
  • TdoT_18
  • TdoT_20
  • TdoT_22
  • TdoT_24
  • TdoT_26
  • TdoT_27
  • TdoT_30
  • TdoT_31
  • TdoT_32
  • TdoT_33
  • TdoT_38
  • TdoT_39
  • TdoT_41
  • TdoT_42
  • TdoT_43
  • TdoT_44
  • TdoT_45
  • TdoT_46
  • TdoT_48
  • TdoT_50
  • TdoT_51
  • TdoT_52
  • TdoT_53
  • TdoT_56
  • TdoT_63
  • TdoT_67
  • TdoT_68
  • TdoT_70

Madeleine Hübner als Referendarin am JaGy

Madeleine Hübner, Referendarin ab dem 1.2.20

Mit Beginn diesen Halbjahres startete Madeleine Hübner ihren Dienst als Referendarin am Jade-Gymnasium. Frau Hübner unterrichtet die Fächer Biologie und Erdkunde.

Frau Hübner studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Einen Teil ihrer Schulzeit verbrachte sie übrigens als Schülerin am Jade-Gymnasium.

Betreut wird Frau Hübner während ihres 18-monatige Referendariats durch das Studienseminar Wilhelmshaven.

Das Jade-Gymnasium heißt Frau Hübner herzlich willkommen und wünscht ihr eine erfolgreiche und erfahrungsreiche Zeit bis zum 2. Staatsexamen.

Theater-AG begeistert mit Auftritt

"Theaterprobe als Theaterstück" bringt Leben auf die Bühne

Theateraufführung am Jade-Gymnasium

Am Schulhalbjahresende gab es die ersten Aufführungen der Theater-AG des Jade-Gymnasiums. Auf der Bühne der Oberschule zeigten die 12 Schauspielerinnen und Schauspieler unter der Leitung von Sigrid Raffalski das Stück "Ritterspiel", das die Proben einer jungen Schauspielgruppe zu einem mittelalterlichen Ritterspiel aufs Korn nimmt. Denn dass bei diesen Proben einiges schiefgehen kann, erlebten die Zuschauer unmittelbar: Schauspieler, die aus der Rolle fallen, genervte Regisseure kurz vor dem Nervenzusammenbruch und allerhand Missverständnisse führten zu vielen Turbulenzen auf der Bühne.
Die 5. und 6. Klassen des Jade-Gymnasiums und auch zwei 6. Klassen der Oberschule erlebten kurzweilige Aufführungen und belohnten die Akteure mir einem kräftigen Applaus.

Büppeler und Vareler Grundschülern vorgelesen

Grundschule Jaderberg besucht Jade-Gymnasium

Am 23. Januar diesen Jahres besuchten Schülerinnen Schüler des Jade-Gymnasiums die Grundschule Büppel, um vor Ort den Grundschülerinnen und Grundschülern vorzulesen. Andächtig lauschten die "Kleinen" den "Großen". Eine Woche später besuchten Erst- und Zweitklässler der Grundschule Jaderberg  das Jade-Gymnasium, um in der Mediothek ebenfalls in den Genuss des Vorlesens zu kommen (s. Fotos). Auch diese Veranstaltung fand großen Anklang.

Ein besonderer Dank gilt den Vorleserinnen und Vorlesern Wilhelm, Betje, Noah, Jan, Lilli, Charlotte, Jolina und Lina.

 

  • IMG-20200205-WA0003
  • IMG-20200205-WA0004
  • IMG-20200205-WA0005
  • IMG-20200205-WA0006
  • IMG-20200205-WA0007
  • IMG-20200205-WA0008
  • IMG-20200205-WA0009
  • IMG-20200205-WA0010

Annika Haaslop verabschiedet

Wechsel an das LMG Varel

Annika Haaslop wird verabschiedet durch Schulleiter Christian Scheele

Annika Haaslop, die ihr Referendariat am Jade-Gymnasium erfolgreich absolviert hat, beendete zum Ende des Schulhalbjahres ihren Dienst an unserer Schule. Sie tritt zum 1. Februar eine Stelle am Lothar-Meyer-Gymnasium in Varel an.

Das Jade-Gymnasium wünscht Frau Haaslop für ihren neuen Tätigkeitsbereich und für ihre private und berufliche Zukünft alles Gute.

Schulleiter Christian Scheele überreichte Frau Haaslop an ihrem letzten Schultag am Jade-Gymnasium zum Abschied einen Blumenstrauß und bedankte sich bei ihr für ihre Tätigkeit.

Bauarbeiten an "Spinne" haben begonnen

Spenden machen Neubau auf Schulhof möglich

Bauarbeiten an der neuen "Spinne"

Dank Ihrer Spenden ist der Neubau der bei Schülerinnen und Schülern beliebten sogenannten Spinne möglich geworden.

Die alte "Spinne", beliebter Treffpunkt und Aufenthaltsbereich in den Pausen, war in die Jahre gekommen und mittlerweile abgängig. Ein Spendenaufruf durch den Schulelternrat wurde sehr großzügig unterstützt, sodass der größte Teil der Baukosten damit finanziert ist.

Nach Fertigstellung der "Spinne" werden wir erneut berichten.

Skifahrer in Südtirol angekommen

Jahrgang 9 in Südtirol

Einen Bildgruß in die Heimat schickten die "Skifahrer", Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 und ihre begleitenden Lehrkräfte, aus Südtirol. Nachdem im ersten Anlauf die Fahrt durch einen Unfall kurz hinter Jaderberg "gescheitert" war, ist es umso erfreullicher, dass einen Tag später die Fahrt in den Schnee reibungslos geklappt hat. Die Stimmung - das zeigen die Fotos ganz eindeutig - ist auf jeden Fall fantastisch.

  • IMG-20200115-WA0000
  • IMG-20200115-WA0001
  • IMG-20200115-WA0002
  • IMG-20200115-WA0003

Skifahrt nach Tirol beginnt mit Schrecken

Schüler und Lehrer nach Busunfall unverletzt

Busunfall nach Abfahrt Richtung Tirol

Mit einem gehörigen Schrecken begann die lang ersehnte Reise zum Skifahren nach Tirol: Der Bus des überregionalen Reiseunternehmens geriet bereits wenige Kilometer nach Start der Reise in Jaderberg auf die Berme und geriet in Schieflage. Die Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer blieben glücklicherweise unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

Hier ein Bericht der Nordwest-Zeitung zum Unfall.

Der Beitrag des NDR ist hier abrufbar.

 


 

Mitteilung der Schulleitung von 9 Uhr:

Aktueller Informationsstand zum Busunfall

Am gestrigen Abend ist der Bus, der unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 in das Skigebiet nach Südtirol bringen sollte, kurz nach Fahrtbeginn von der Straße abgekommen und in Schräglage auf der Berme zum Stehen gekommen. Dabei blieben glücklicherweise alle Beteiligten weitgehend unverletzt.

Innerhalb kürzester Zeit waren zahlreiche Hilfskräfte der „First Responder“, der Feuerwehr, der Polizei, der Malteser sowie ein Kriseninterventionsteam vor Ort. Nachdem die Schülerinnen und Schüler durch die Einsatzkräfte zum Jade-Gymnasium zurückgebracht worden waren, konnten die unmittelbar Beteiligten und die Eltern vor Ort medizinisch und psychologisch betreut werden. Dank der sehr strukturierten und gut koordinierten Zusammenarbeit aller Hilfs- und Rettungsdienste und der anwesenden Kolleginnen und Kollegen konnte der Einsatz gegen 22.30 Uhr beendet werden. An dieser Stelle sei auch den Eltern für Ihre Geduld und Ihr Verständnis in dieser nicht einfachen Situation gedankt.

Am heutigen Freitag sind das Kriseninterventionsteam, der Schulpsychologe sowie die die Fahrt betreuenden Kolleginnen und Kollegen in der Schule vor Ort. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 werden von Ihnen betreut – es gibt die Gelegenheit zum gemeinsamen Gespräch und Austausch, um das Erlebte aufzuarbeiten.

Das Gepäck aus dem verunfallten Bus wird im Laufe des Tages von unseren Mitarbeitern zur Schule transportiert. Es kann dann heute noch in der Schule abgeholt werden.

Ob die Skifahrt noch stattfinden kann, verschoben oder abgesagt wird, muss heute in Gesprächen mit den Organisatoren, den Psychologen, den Lehrerinnen und Lehrern und natürlich vor allem mit den Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern geklärt werden.

Zur Unfallursache können zurzeit keine weiteren Aussagen gemacht werden. Zuständig ist hier die Polizeidienststelle Nordenham.

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft bedanke ich mich nochmals ganz ausdrücklich bei allen Ersthelferinnen und Ersthelfern sowie bei meinen Kolleginnen und Kollegen, deren vorbildliches und souveränes Handeln die Einsatzleitung bei der gestrigen Abschlussbesprechung explizit gelobt hat.

Christian Scheele, Schulleiter


Mitteilung der Schulleitung von 10 Uhr:

Die Skifahrt der Jahrgangsstufe 9 findet statt!

nach Rücksprache mit den Schülerinnen und Schülern, den Psychologen, den Lehrkräften und dem Reiseanbieter sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass wir die Skifahrt um 24 Stunden verschoben für heute Abend ansetzen. Aus Sicht der Psychologen ist es für den Aufarbeitungsprozess ratsam, dass die Kinder fahren. Selbstverständlich ist es aber die freie Entscheidung der Eltern und ihrer Kinder, ob sie teilnehmen.

Zurzeit nimmt die Schule telefonisch Kontakt zu allen Eltern auf, um die Teilnahme und diesbezüglich zu bedenkende Aspekte zu klären. Für Fragen und Beratung stehen nach wie vor das Kriseninterventionsteam vor Ort und der schulpsychologische Dienst der Landesschulbehörde sowie die Schulleitung zur Verfügung.

Eltern werden gebeten, bis 15 Uhr eine schriftliche Mitteilung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden, ob ihr Kind an der Fahrt teilnehmen wird.

Die Abfahrt des Busses ist für 17 Uhr geplant.

Christian Scheele, Schulleiter

Schülerinnen und Schüler erfreuen Senioren und Seniorinnen

Weihnachtliche Musik und besinnliche Texte vorgetragen

Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums bei Jaderpflege

Für gute Stimmung sorgte der vorweihnachtliche Besuch einiger Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums, die Seniorinnen und Senioren im Pflegeheim Jaderpflege besuchten. Sie trugen lustige und besinnliche Texte vor und spielten und sangen winterliche und weihnachtliche Lieder.

Telsa Bienert (8a) und Maik Böhm (5c) spielten Trompete, Alexander Ehlert (7a) war mit Gitarre und Gesang zu hören. Die Vorleser waren Alex Jäger (5c), Lasse Mehrings (5c) und Finn Carow (7b).

Organisiert und begleitet wurde der für Jung und Alt sehr stimmungsvolle Besuch durch Karina Haferkamp von der Mediothek des Jade-Gymnasiums.

  • IMG-20191217-WA0003
  • IMG-20191217-WA0004
  • IMG-20191217-WA0006
  • IMG-20191217-WA0007
  • IMG-20191217-WA0009
  • IMG-20191217-WA0011
  • IMG-20191217-WA0012

Seite 12 von 53

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.