Back to Top

Landesweiter Abistress hat begonnen

Mit transparenten Verpflegungsbeuteln und Federmappe in den Händen standen am vergangenen Samstagmorgen kurz vor acht ca. 50 Schülerinnen und Schüler vor dem Jade-Gymnasium und warteten auf Einlass. Sie nahmen an der Deutschklausur teil, die den Auftakt bildet für den vierwöchigen Abiturstress mit vier Klausuren und einer mündlichen Prüfung pro Prüfling. Landesweit unterziehen sich etwa 36 000 Schüler und Schülerinnen, darunter 41 Mädchen und 36 Jungen vom Jade-Gymnasium, dieser „Maturitätsprüfung“, die zum ersten Mal 1788 in Preußen zur Reglementierung des Hochschulzugangs eingeführt wurde. Jeder Prüfling hat vier Klausuren zu absolvieren und muss danach noch eine mündliche Prüfung überstehen. Da es insgesamt über zwanzig Prüfungsfächer in Niedersachsen gibt und keinem Prüfling mehr als drei Klausuren in einer Woche zugemutet werden dürfen, muss sogar am Samstag geprüft werden. Manuel Scholman aus Berne ist froh, dass er seine praktische Sportprüfung schon vor den Osterferien absolvieren konnte und nicht sowohl Bestform am Reck als auch in der Matrixrechnung synchron konservieren musste.

„Gestern war ich noch sehr nervös, aber ich habe gut geschlafen und heute morgen ohne Probleme gefrühstückt.“, umschrieb Helen Schiller, 18-jährige Abiturientin aus Mentzhausen, ihren Gemütszustand. Ähnlich gelassen wirkte auch Andre Eden aus Jaderberg, der Deutsch als Prüfungsfach auf Grundniveau gewählt hat und deshalb insgesamt 220 Minuten und damit 80 Minuten weniger als Helen an seinen Formulierungen feilen konnte. „Ich habe schon weit vor den Osterferien begonnen, fast täglich für die Prüfungen zu pauken und fühle mich gut vorbereitet.“ begründet Andre seine große Ruhe und ist sich sicher, dass er sein Philosophiestudium demnächst aufnehmen kann. Beide wünschten sich, dass unter den zwei Themenvorschlägen, von denen sie einen zu Beginn der Prüfung zu wählen haben, eine Gedichtanalyse zu finden sei.

Eine gespannte Stille war bei den versammelten Deutschlehrern und Prüflingen zu spüren, als Günter Mertins, Schulleiter und zugleich Prüfungskommissionsvorsitzender, den Klausurraum betrat und sich zunächst pflichtgemäß davon überzeugte, dass alle elektronischen Helferlein vorn auf dem Pult abgelegt waren und auch die transparenten Verpflegungsbeutel nichts enthielten, was als Täuschungsversuch ausgelegt werden könnte. „Keine Miene verziehen , wenn die Themen bekannt gegeben werden“, hatte sich Sigrid Raffalski als prüfende Lehrkraft vorgenommen, um die Schüler und Schülerinnen nicht zu verunsichern, doch eine gewisse Erleichterung war ihr anzusehen, als das bis dahin streng gehütete Geheimnis von Günter Mertins gelüftet wurde. „Die Themen passen. Unsere Schüler müssten das gut hinbekommen“, kommentierten sie am Mittag, mit den Klausuren unter dem Arm. Erfahrungsgemäß werden sie sechs bis acht Stunden pro Prüfungsarbeit für die Erstkorrektur investieren müssen. Danach geht jede der insgesamt 308 Arbeiten noch durch die Hände von zwei weiteren Fachlehrern und des Prüfungsvorsitzenden, und einige werden stichprobenartig auch ministeriell geprüft. „Die nächsten Feiertage und Wochenenden kann man knicken, wenn man bis zu zwanzig Prüflinge hat“ waren sich die Lehrer und Lehrerinnen einig. „Der Zeitdruck ist für alle sehr hoch“, stellte Caren Kalläne-Wolter fest, die schon sehr viele Deutschkurse zum Abitur geführt hat, auch wenn die Abiturzeugnisse erst am 6.Juli ausgegeben werden. Ein Kostenfaktor ist das Abitur auch. Die Prüfungsunterlagen werden vor jedem Prüfungstag unter strengen Sicherheitsvorkehrungen und unter der Kontrolle des Prüfungsvorsitzenden aus dem Internet heruntergeladen und für jeden Prüfling kopiert, das ergibt in der Summe eine fünfstellige Seitenanzahl.

Helen wählte übrigens als Thema den Vergleich eines modernen Gedichtes mit dem Goethe-Gedicht „Neue Liebe , neues Leben“ und war nach der Klausur ganz glücklich, nicht als Alternative die Analyse zeitgenössischer Texte von Werner von Siemens oder Heinz Maier-Leibnitz, die sich mit der gesellschaftlichen Verantwortung des Wissenschaftlers befassen, gewählt zu haben.

Andre bekam auch sein Wunschthema und konnte sich anhand eines Liedes aus „Das Leben eines Taugenichts“ von Joseph Freiherr von Eichendorff mit den unerfüllbaren Sehnsüchten eines in eine Adelsfrau verliebten Bürgerlichen und, falls ihm die Begriffe geläufig waren, dem „Hebungsprall“ und dem “vierfüßigen Trochäus“ auseinandersetzen. „Ein traditionell erscheinendes Thema, das aber dadurch, dass die heutigen Schüler insbesondere ihre Methodenkompetenz beweisen müssen, nicht mehr traditionell zu behandeln ist“, stellt Günter Mertins als Germanist mit über dreißig Jahren Abiturerfahrung klar. „Hoffentlich habe ich genug geschrieben.“, war die große Sorge von Andre, spürbar müde nach der Anstrengung und froh, dass er noch vier Tage Zeit bis zur Geschichtsklausur hat.

Transparente Verpflegungsbeutel und Handysammlung, die Themen sind gerade verteilt

Transparente Verpflegungsbeutel und Handysammlung, die Themen sind gerade verteilt

In Erwartung, vorne links sitzt Andre Eden

In Erwartung, vorne links sitzt Andre Eden.

Rüdiger Schreiber verteilt die Themen.

Ausgabe der Abituraufgaben

Manuel Scholman kämpft am Hochreck um Abiturpunkte

Manuel Scholman kämpft am Hochreck um Abiturpunkte

 

Eltern LAN-Party

 

Copyright: RadioWeser.TV

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Aktionswoche 2012

In diesem Jahr findet wieder eine Aktionswoche vor den Sommerferien statt, und zwar am 13. und vom 16. bis 18. Juli.

Während der Aktionstage werden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 und des Jahrgangs 11 und 12 klassen- und altersübergreifend Aktionen planen und durchführen. Die Klassen 10 sind an drei der Aktionstage auf Klassenfahrt und werden deshalb auch am Tag ihrer Anwesenheit (Freitag) von den Begleitern der Klassenfahrten betreut.

Die Gruppenleitung übernehmen interessierte Eltern, Oberstufenschüler/-innen, Lehrer-innen und Lehrer. In der Regel sollte eine Gruppe 15 bis 25 Teilnehmer haben und einen Betreuer/eine Betreuerin. Sollten die Aktionsgruppen Präsentationen planen, werden diese am 18.7. stattfinden. Dazu würden Sie dann rechtzeitig eingeladen.

Alle Informationen - zum Beispiel über die Möglichkeit, Themenvorschläge einzureichen, oder über den organisatorischen Ablauf - sind über die Internetseite für die Aktionswoche und die dort bereit gestellten Dokumente verfügbar.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Das Jade-Gymnasium ist beim Bildungsspender registriert!

Wenn Sie bereits im Internet einkaufen, können Sie mit Ihren Bestellungen bei vielen Online-Shops, das Jade-Gymnasium unterstützen.

Wie funktioniert dies?

Über den Link: http://www.bildungsspender.de/jade-gymnasium rufen Sie die Seite des Bildungsspenders auf mit der Auflistung der teilnehmenden Online-Shops. Wenn man jetzt z.B. die Seite von FIT-Z aufruft und seine Einkäufe tätigt, werden 8% der Einkaufssumme von FIT-Z an den Bildungsspender überwiesen. Von diesen 8% behält der Bildungsspender 0,8% für sich, die restlichen 7,2% werden dem Jade-Gymnasium gutgeschrieben. Bucheinkäufe führen allerdings nicht zu einer Weiterleitung einer Spende an die Schule, da dies vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels untersagt wurde.

Es ist auch möglich, Einkaufs- oder Geschenkgutscheine über den Bildungsspender zu kaufen, z.B. für Cinemaxx, Galeria Kaufhof usw. (ohne Versandkosten). 3% werden dann an den Bildungsspender gespendet, 2,7% werden an die Einrichtung weitergeleitet. Als Rabattcode muss „Bildungsspender 2012“ eingesetzt werden.

Wir hoffen, dass viele Eltern und Freunde des Jade-Gymnasiums in Zukunft bei Ihren Bestellungen den Umweg über http://www.bildungsspender.de/jade-gymnasium gehen und damit die Schule unterstützen. Für die Käufer entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Die Spenden werden benötigt, um die Ausstattungen der AGs, z.B. der neuen Robotic-AG, zu bezahlen! Auch für die Finanzierung der Stipendien sind wir auf Spenden angewiesen.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an den Schulverein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Jade-Gymnasium erfolgreich auf der Landes-Matheolympiade in Göttingen

Silber für Theresa Thiel und Jan Küpperbusch, Bronze für Elin Wefer

Theresa-Elin-Jan

Foto: Mit freundlicher Gemehmigung von www.mo-ni.de

Am Wochenende trafen sich die besten 200 Mathematiker aus den Gymnasien Niedersachsens in Göttingen zur 51. Mathematikolympiade. Nachdem sie im Vorlauf ein zweistufiges Qualifikationsverfahren mit über 6000 Teilnehmern erfolgreich bestanden hatten, konnten sie nun an zwei Tagen in drei- bis vierstündigen Klausuren ihre mathematischen Fähigkeiten mit den Jahrgangsbesten Niedersachsens messen. Jan Küpperbusch (Klasse 5, Bekhausen) und Theresa Thiel (Klasse 8 , Wiefelstede) erreichten den 2.Platz und verfehlten die Goldmedaille nur um einen Punkt. Elin Wefer (Klasse 7, Jade) erreichte den 3. Platz. Gut platzieren konnten sich auch Jannes, Madeline Paust (beide Klasse 5), Anna Westhoff (Klasse 7), Carlotta Oltmanns (Klasse 8), Phil-Justin Niemeyer und Sebastian Salwig (beide Klasse 10). Schulleiter Günter Mertins zeigte sich hoch erfreut, dass das Jade-Gymnasium zum zehnten Mal an der Landesrunde teilnahm und inzwischen schon 11 mal Gold, 6 mal Silber und 14 mal Bronze gewann.

Matheolympiade an unserer Schule

Seit 2003 beteiligt sich unsere Schule an diesem Wettbewerb, inzwischen also das neunte Mal.

Die Organisation liegt in den Händen von Dr. Eva Niermann-Kerkenberg und Michael Rettberg, die auch die Korrektur und Bewertung der Aufgabenlösungen in der 1. und 2. Runde ausführen.

Für das Training bietet Michael Rettberg eine wöchentlich stattfindende Mathe-AG an. Außerdem gibt es ein Intensivtraining für die Landesrunde in einem zweitägigem Mathecamp in einer Jugendherberge.

Die Teilnehmerzahl in der ersten Runde lagen in der Regel zwischen 20 bis 30 Teilnehmern, von den sich etwa 2/3 für die 2. Runde qualifizieren können. Von diesen schafften es in den ersten Jahren 2 oder 3, in den vergangenen Jahren sogar 6 bis 9 Teilnehmern, sich für die Landesrunde in Göttingen zu qualifizieren. Damit war das Jade-Gymnasium quantitativ mit am stärksten vertreten unter den ca. 200 Teilnehmern in der Landesrunde (3. Stufe).

Insgesamt 31 Medaillen haben Jaderberger Gymnasiasten bisher gewonnen. Darunter dreimal Mannschaftsgold und 8 Mal Einzelgold. Julia Brunken und Hannes Mohrschladt waren sogar einige Male Mitglieder der 10-köpfigen Niedersachsenmannschaft bei der Matheolympiade auf Bundesebene.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Nordwest-Zeitung

Sieger lesen am Jade-Gymnasium

Özdemir und Feus vorn

Ayse Özdemir (links) und Paul Feus fahren zum Bezirksentscheid. BILD: W. Böning

Spannung herrschte am Donnerstagabend beim Lesewettbewerb der 6. Klassen auf Kreisebene: Die Schüler reisten aus der ganzen Wesermarsch zum Jade-Gymnasium. Mit dabei die HRS Brake, die Oberschulen Nordenham, Elsfleth und Jade, die Realschulen Brake, Rodenkirchen und Nordenham, die Gymnasien Nordenham, Brake, Jade und die Zinsendorfschule Tossens.

„Eigentlich sind ja alle Sieger, da sie ihre Schulen als Sieger vertreten", sagte Schulleiter Günter Mertins. Ayse Özdemir von der Oberschule Elsfleth und Paul Feus vom Gymnasium Brake überzeugten die Jury besonders und werden am Bezirkswettbewerb Weser/Ems teilnehmen. Die 2. Sieger: Mariam Ismail, Alica Leda, Laura Strzelczyk, Leonie Döhrer, Jonna Freese, Lukas Handelshauser, Esther Kahnt, Nico Kalitzki, Bastian Müller, Natalie Perkin, Lim-Luca Reck, Lara Schiefner und Linda Tappe. Die Jury setzte sich aus Günter Mertins, Ute Prystav von der Buchhandlung Gollenstede, Bürgermeister Henning Kaars, Astrid Bode, Studienrätin,und Olaf Stahl, Fachobmann Deutsch Jade-Gymnasium, zusammen.

veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Nordwest-Zeitung

Fach Informatik wiederbeleben

Spende für Robotik-System

Freuen sich über die Unterstützung: Günter Mertins, Michael Rettberg, Ulf Thomas und Andreas Vollert (von links). BILD: Wolfgang Böning

Ein neues Informatik-Projekt startet das Jade Gymnasium. Angesichts des bundesweit großen Nachwuchsmangels an Ingenieuren, Mathematikern, Naturwissenschaftlern und Informatikern will die Schule das Interesse der Schüler speziell fördern.
„Das Fach Informatik soll wiederbelebt werden“, sagt Informatik-Lehrer Michael Rettberg. Den Anfang macht in diesem Schulhalbjahr eine Robotik-AG. Für das Grundprinzip, Programmierung von Robotern, soll ein Robotik-System angeschafft werden.
Die LzO, Bereich Friesland/Wesermarsch, hält dieseMaßnahme für besonders förderungswürdig. Ulf Thomas (Jever)
und Andreas Vollert (Brake) überreichten für die Anschaffung einen Scheck von 2000 Euro an den Schulleiter, Oberstudiendirektor Günter Mertins. „Die Ansprüche in diesem Bereich seien insgesamt gewachsen. Und so wachse der Anspruch auch an der Schule“, sagte Mertins. Das neue System biete ideale Einsatzmöglichkeiten für den technisch-naturwissenschaftlichen Unterricht, Mathematik, Informatik sowie Projekte und Wettbewerbe.

Klinker-Cup 2012

Beim diesjährigen Klinker-Cup, der zum 26. Mal in Zetel stattfand, trat auch das Jade-Gymnasium wieder im Schulturnier mit an. Bei 11 vertretenen Schulteams belegte das Jade-Gymnasium in diesem Jahr einen ehrenvollen 5. Platz.

Das obige Video ist im NWZ-TV veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Schulschachmeister ermittelt

Die Schulschachmeisterschaft für die Sekundarstufen I und II ist abgeschlossen.

schachmeister
Das Gruppenfoto mit Schulleiter Günter Mertins zeigt die SchachmeisterInnen von links nach rechts 
Lukas Heyne (Sek II), Bernhard Müller (Klasse 7 und 8),
Janis Theesfeld (Klasse 9 und 10) und Lara Sophie Oeltjen (Klasse 5 und 6).

Zur Siegerehrung eingeladen waren:

Lara Sophie Oeltjen, 5d

Schachmeisterin der Klassen 5 und 6

Fenno Fenne, 5b

Vize-Schachmeister der Klassen 5 und 6

Bent Burgdorf, 5a

Platz 3 der Klassen 5 und 6

Lasse Bunjes, 5a

Platz 4 der Klassen 5 und 6

Elias Tzimas, 6c

Platz 5 der Klassen 5 und 6

Max Lange, 5d

Platz 6 der Klassen 5 und 6

Lennart Fandrey, 6a

Platz 7 der Klassen 5 und 6

Jan Hormann, 6c

Platz 8 der Klassen 5 und 6

Anna Benger, 5d

Platz 9 der Klassen 5 und 6

Jan Küpperbusch, 5d

Platz 10 der Klassen 5 und 6

Bernhard Müller, 7b

Schachmeister der Klassen 7 und 8

Johann Bohlen, 7b

Vize-Schachmeister der Klassen 7 und 8

Jan Heine, 7b

Platz 3 der Klassen 7 und 8

Ole Völkl, 7c

Platz 4 der Klassen 7 und 8

Johann Christian Fuchs, 7d

Platz 5 der Klassen 7 und 8

Alexander de Vries, 8b

Platz 6 der Klassen 7 und 8

Tjark Heuermann, 8a

Platz 7 der Klassen 7 und 8

Arne Ohlig, 7c

Platz 8 der Klassen 7 und 8

Simon Schmidt, 7d

Platz 9 der Klassen 7 und 8

Sönke Garnholz, 8a

Platz 10 der Klassen 7 und 8

Janis Theesfeld, 10c

Schachmeister der Klassen 9 und 10

Felix Kerkenberg, 10c

Vize-Schachmeister der Klassen 9 und 10

Malte Röben, 9d

Platz 3 der Klassen 9 und 10

Christof Wulkow, 9a

Platz 4 der Klassen 9 und 10

Jan Fehler, 10d

Platz 5 der Klassen 9 und 10

Aaron Büsing, 9d

Platz 6 der Klassen 9 und 10

Hajo Hartwig Tantzen, 9d

Platz 7 der Klassen 9 und 10

Justin David Ostendorf, 10a

Platz 8 der Klassen 9 und 10

Falk Wilke, 10b

Platz 9 der Klassen 9 und 10

Christoph Claußen, 10d

Platz 10 der Klassen 9 und 10

Christian Sommer, 10d

Platz 10 der Klassen 9 und 10

Lukas Heyne, 11

Schachmeister der Jahrgänge 11 und 12

Valentin Wolff, 12

Vize-Schachmeister der Jahrgänge 11 und 12

Yarvin Stoltz, 12

Platz 3 der Jahrgänge 11 und 12

Renke Henninges, 12

Platz 4 der Jahrgänge 11 und 12

Frederik Kloss, 12

Platz 5 der Jahrgänge 11 und 12

Keno Tennie, 12

Platz 6 der Jahrgänge 11 und 12

Marcel Eilers, 12

Platz 7 der Jahrgänge 11 und 12

Fabian Bulk, 11

Platz 8 der Jahrgänge 11 und 12

Alexander Peeters, 12

Platz 9 der Jahrgänge 11 und 12

Jan Gerlach, 11

Platz 10 der Jahrgänge 11 und 12

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Mathematikolympiade

Neun Hoffnungsträger des Jade-Gymnasiums bereiten sich auf die Landesrunde vor.

„Ohne Training geht nichts!“ ist die Erfahrung des betreuenden Lehres Michael Rettberg. Deshalb lud er alle, die sich für die Landesrunde der Mathematikolympiade (in Göttingen am 24. und 25. Februar) qualifiziert haben, zu einem zweitägigem Mathe-Wochenende in die Jugendherberge Jever ein. Dass das Jade-Gymnasium mit neun Schülerinnen und Schülern wahrscheinlich die größte Mannschaft Niedersachsens schicken kann, ist ein großer Erfolg. Mit Talent und viel Einsatz haben diese Neun die ersten zwei Wettbewerbsrunden bestanden und trainieren seit Monaten, um in Göttingen gute Platzierungen zu erzielen. Zu loben ist das Engagement der Eltern, ohne deren Unterstützung das intensive Trainingsprogramm nicht möglich wäre.

Die altersmäßig große Bandbreite in der Gruppe von 10 bis 16 Jahren war keine Erschwernis sondern konnte im Gegenteil effektiv genutzt werden, in dem die Älteren mit viel Spaß auch die Rolle des Lehrers übernahmen. Julia Reuter aus dem Jahrgang 11 verdient besonderen Dank, dass sie als „alte Olympionikin“ mit gekommen ist und sich der Jüngsten angenommen hat.

Neben konzentrierten Arbeitsphasen war natürlich auch Zeit zur Entspannung beim Billard, Kickern, Werwolfspiel oder Schwimmen, so dass trotz angestrengten Denkens die Kopfschmerzen ausblieben und keinem die Lust an Mathe verging.

Matheolympiade

Das Bild zeigt in der letzten Reihe Julia Reuter und die Olympiadeteilnehmer von links nach rechts:

Erste Reihe: Theresa Thiel und Carlotta Oltmanns (beide Klasse 8), Madeline Paust (Klasse 5);

Zweite Reihe: Jannes Dirksen und Jan Küpperbusch (beide Klasse 5);

Dritte Reihe: Elin Wefer (Klasse 7), Phil Niemeyer und Sebastian Salwig (Klasse 10), Anna Westhoff (Klasse 8).

Re

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Info-Abend neue Klassen 5

Am Donnerstag, dem 9. Februar 2012 findet ab 18.30 Uhr wieder der "Tag der offenen Tür" für interessierte Eltern und Kinder statt.

Der Schulleiter, Herr Mertins, wird über das Jade-Gymnasium informieren. Verschiedene Fachschaften und Arbeitsgemeinschaften laden zu interessanten Aktivitäten ein.

Die Einführungsveranstaltung findet in der Aula der Schule statt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

gruppe2Vorlesewettbewerb

Die Teilnahme am jährlichen von der Stiftung Lesen veranstalteten Vorlesewettbewerb hat am Jade-Gymnasium mittlerweile Tradition. So nahmen auch in diesem Jahr wieder alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen an dem Wettbewerb teil.

Zunächst wurde in den Klassen aus von den Schülern selbst gewählten Texten gelesen. Besonders beliebt waren dabei Kinderbücher der Autorin Sabine Ludwig, die kürzlich in der Mediothek des Jade-Gymnasiums eine Lesung hielt, und Texte des skandinavischen Autors Jo Nesbo.

esther-1Nach dieser Vorentscheidung lasen vier Klassensieger am Mittwoch, 14.12. in der Mediothek der Schule aus ihnen bekannten und unbekannten Texten einer Jury aus Lehrern vor. Die drei Gewinnerinnen und der Gewinner des Schulausscheids erhalten neben der obligatorischen Urkunde auch einen Buchpreis durch den Schulleiter Günter Mertins überreicht.

Gewonnen hat die Schülerin Esther Kahnt aus der Klasse 6c, die das Jade-Gymnasium während des Kreisentscheids im Februar 2012 vertreten wird.

weihnachtskonzert1Weihnachtskonzert 2011

Das diesjährige Weihnachtskonzert des Jade-Gymnasiums findet am Dienstag, den 20. Dezember 2011 in der Aula der Schule statt.

Ab 19.30 Uhr stimmen Sie die Musikgruppen der Schule auf die besinnliche Zeit ein.

Der Eintritt für das Weihnachtskonzert ist wie immer frei.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Seite 50 von 52

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.